Homöopathie gegen Futtermittelumverträichkeit?

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Benutzeravatar
Bonny
Experte
Experte
Beiträge: 153
Registriert: 01.12.2006 15:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Homöopathie gegen Futtermittelumverträichkeit?

Beitragvon Bonny » 11.08.2017 23:14

Hallo
Mein Kater hat seit Feb ca breiigen Stuhlgang. Ist schon komplett auf den Kopf gestellt worden. Beim letzten Ultraschall wurde eine Entzündung am Darm festgestellt.. Sammy hat Februar schon 500gr abgenommen.
Sonst geht es ihm gut, er verhält sich normal und frisst eig auch recht gut, aber nicht übermäßig viel.
R ist auch sehr verschnekt. Nun sagt die Ärztin will versuchen eine Futtermittel Allergie auszuschließen indem ich nur das Trockenfutter Antiallergenic füttere.
Mein Kater mag das aber leider nicht und frisst lieber nix.
Nun hab ich sensitivity Control welches zwar nicht so gut wie anallergenic sein soll. Er frisst es so la la
Er sollte eig besser fressen. Aber er liebt Nassfutter und das bekommt er nicht.

Gibt es irgendetwas was man ihm geben könnte damit sich der darmveruhigf bzw. die Nährstoffe besser aufgenommen werden? Denn das soll der Grund seines abnehmend sein.
Er verwertet nicht gut das andere Futter

Danke für die Tips


Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Homäopatie gegen Futtermittelumverträichkeit?

Beitragvon Felinae » 12.08.2017 08:02

Liebe Bonny, leider bin ich in Sachen Futter nicht der Experte, aber das man eine Futtermittelunverträglichkeit Unverträglichkeit auch mit Nassfutter oder auch Frischfleisch ausschliessen kann, dass weiss ich.

Üblicher Weise fängt man da mit mehr oder weniger hypoallergenen Fleisch an, wie z.B. Pferdefleisch das dann Sortenrein, also nur diese Sorte eine Weile gegeben wird.

Mich wundert auch ein bischen, dass Du nichts zum Darmaufbau von Deinem Schatz bekommst.

Nun, wie ich bereits schrieb, ist Futter nicht mein Spezialgebiet. Ich hoffe Du bekommst hier noch viel Input von anderen, die da bewanderter sind als ich.

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3220
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Homäopatie gegen Futtermittelumverträichkeit?

Beitragvon Sanoi » 12.08.2017 23:18

Zum Thema Darmaufbau kann ich auf meine Erfahrung zurückgreifen.
Um da gezielt anzusetzen müsstest du den Stuhl untersuchen lassen und schaun welche Bakterien zuviel und welche zuwenig da sind.
So wird es zumindestens beim Menschen gemacht und dann gezielt die einen gehemmt, die zuviel da sind und die anderen unterstützt.
Auf Frischfleisch o.ä. würd ich nicht umstellen wenn er eh schon Probleme hat. Das belastet den Darm und Magen dann noch zusätzlich.
Es gibt hyperallergene Futtersorten die z.b. nur eine Sorte Fleisch enthalten. Aber auch hier wäre ich vorsichtig und würde eine Umstellung langsam angehen. Wir hatten bei Choco ja auch Probleme, sie vertrug letzendlich nur noch Kattovit Gastro... bei allem anderen erbrach sie sich, egal ob Nass, Trocken o.ä...
Frischfleisch hat sie nie vertragen.
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7552
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Homäopatie gegen Futtermittelumverträichkeit?

Beitragvon Khitomer » 13.08.2017 10:51

Bei einer Ausschlussdiät ist eine langsme Futterunstellund kontraproduktiv. Da geht es ja darum, eine Fleischsorte (auch in dose) zu füttern, die der Körper noch nie gehabt hat und soit auch nicht die Möglichkeit bestanden hat, Antikörper dagegen zu bilden.

Bei iritiertem Magen und Darm kan man Ulmenrinde (slipery Elm) geben.

Aber fangen wir mal von Forne an. Was fütterst du denn jetzt respektive was war das übliche Futter bis jetzt? Viele Katzen reagieren schlecht auf Fisch oder auch Getreide. Also schau dir mal die Inhaltsangabe an und finde heraus, was überhaupt in dem Futter ist.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

schipsi65
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 05.01.2017 13:39
Vorname: Ilona
Geschlecht: weiblich

Re: Homäopatie gegen Futtermittelumverträichkeit?

Beitragvon schipsi65 » 19.08.2017 19:47

Hallöchen Bonny,

ich habe dir eine PN geschrieben. Horvi C33 ist noch da. Bitte melde Dich.
Viele Grüße Ilona



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste