Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Benutzeravatar
Schmusekatze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2010 20:38
Geschlecht: weiblich

Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon Schmusekatze » 26.02.2011 16:50

Hallo ihr Lieben

Ich habe heute mit meiner THP gesprochen und nachdem der Impfschaden homöophatisch erfolgreich behandelt wurde, möchte ich was anderes versuchen.

Mein Kater hat ziemlich grosse Angst von fremden Menschen/Geräuschen, etc.

Zum Bsp. hat heute jemand an der Tür geklingelt und er hat sich im Zimmer hinter dem Schrank versteckt (wie er da rein passt, keine Ahnung :shock: ) und hat am ganzen Körper wahnsinnig gezittert. Es ist nicht so, wenn jemand kommt, dass er nach einer Weile wieder rauskommt.. nein, er bleibt versteckt, bis die Luft wieder rein ist. Es ist eine sehr grosse Belastung für uns beide. Die TA meinte auch mal, man muss sehr aufpassen, dass er nicht allzuoft solchen Zuständen ausgesetzt wird, das kann ziemlich an die Psyche gehen.. Sie selber meinte, so eine ängstliche Katze noch nie gehabt hat.
Früher war das nicht so. Ich vermute mal, es hat ihn irgedwas mal geprägt. Entweder ein Erlebnis oder jemand, der hier war... wer weiss :roll:

Meine THP hat gesagt, dass sie mir was bereit macht und ab nächste oder übernachste Woche könnte ich es ihm geben. Es heisst Phosphor (wenn ich es richtig verstanden habe).

Kennt es jemand? Wenn ihr Interesse habt, werde ich euch gerne berichten wie der Verlauf ist. Ich setze grosse Hoffung darin, dass ihm das gut helfen wird..

Besiegen wir die Angst!! Bild
Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal Bild


user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon user_4480 » 26.02.2011 17:18

Huhu!
Schön erstmal, dass ihr den Impfschaden bekämpfen konntet :D Freut mich sehr!
Mist, dass er so eine Angst hat :? Bei Nemo war es auch mal eine zeitlang. Er wurde mal..entführt sag ich jetzt mal :roll:
Er wurde als Kitten so süß gefunden, dass er von einem Kind das Treppenhaus runtergeschleppt wurde. Hab es noch in letzter Sekunde an der Tür erwischt :roll:
Seit dem hatte er auch Angst vor Fremden, ist immer unters Bett verschwunden und erst wieder raus gekommen, wenn die Leute weg waren.
Aber so krass wie bei deiner Mietz war es nicht.
Versucht es doch mal mit Bachblüten...oder mit Zyklene?
Ich wünsche euch ganz ganz viel Erfolg!!
Knuddler an das Katerchen :s2431:

lg

Benutzeravatar
Schmusekatze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2010 20:38
Geschlecht: weiblich

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon Schmusekatze » 26.02.2011 17:25

Ja, es gibt ängstliche Katzen und es gibt meine Katze :lol: .. Es macht auch traurig, dass er solche Angst hat.

wird geknuddelt :kiss: !
Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal Bild

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon user_4480 » 26.02.2011 17:27

Das kann ich verstehen, das belastet einen enorm und man leidet richtig mit :(
Halte uns doch auf dem Laufenden.
:s1958:

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon MsJumpin » 26.02.2011 18:14

Wie wärs denn mit Bachblüten? Oder wie Melli schon vorgeschlagen hat Zylkene?
Silva haut auch immer ab, wenn jemand klingelt (sie versteckt sich hinterm Fernseher oder ulkigerweise unterm Teppich! Total unauffällig die Beule). Sie kann den Türöffnerton nicht leiden, glaub ich. Aber sie kommt nach einer gewissen Zeit, weil sie neugierig auf den Besuch ist.

Gruß Iris
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"


Benutzeravatar
Schmusekatze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2010 20:38
Geschlecht: weiblich

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon Schmusekatze » 26.02.2011 18:42

MsJumpin hat geschrieben:Wie wärs denn mit Bachblüten? Oder wie Melli schon vorgeschlagen hat Zylkene?


Das werde ich auf jeden Fall auch in Betracht ziehen. Etwas müssen wir dagegen machen.. Damit es weinigstens etwas besser wird. Er muss ja nicht mit allen schmusen, aber wenigstens dass diese schreckliche Angst verschwindet..

MsJumpin hat geschrieben:Silva haut auch immer ab, wenn jemand klingelt (sie versteckt sich hinterm Fernseher oder ulkigerweise unterm Teppich! Total unauffällig die Beule).
:s1967:
süüüüsss..

Meiner macht das auch manchmal, aber nur mit Spielen... nach dem Motto: ich sehe dich nicht, also siehst du mich auch nicht :wink:
Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal Bild

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon MsJumpin » 26.02.2011 18:46

Mau hat das früher gemacht - schaute immer ein Stück Schwanz raus und dann natürlich die Beule. Ich musste dann immer so tun, als ob ich nicht sehe. Das hat er total toll gefunden.


ich glaube meine Signatur hats verspult
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon LaLotte » 26.02.2011 21:28

Phosphorus kommt in der Homöopathie u. a. auch bei Angst zum Einsatz. Allerdings bei eher "unspezifischen" Ängsten (Dunkelheit, Alleinsein...)
Ich meine aber, das reicht nicht. Du solltest auch was für sein Selbstvertrauen tun, Klickern zum Beispiel. Und wenn er die allergrößte Panik überwunden hat, sollte er unbedingt betont positive Erfahrungen mit jemand "Fremden" machen.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Schmusekatze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2010 20:38
Geschlecht: weiblich

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon Schmusekatze » 27.02.2011 08:04

LaLotte hat geschrieben:Phosphorus kommt in der Homöopathie u. a. auch bei Angst zum Einsatz. Allerdings bei eher "unspezifischen" Ängsten (Dunkelheit, Alleinsein...)
Ich meine aber, das reicht nicht. Du solltest auch was für sein Selbstvertrauen tun, Klickern zum Beispiel. Und wenn er die allergrößte Panik überwunden hat, sollte er unbedingt betont positive Erfahrungen mit jemand "Fremden" machen.


Habe etwas gegoogelt und dachte auch, dass Phosphorus vielleicht nicht unbedingt die Sympthome bekämpft, welche mein Kater aufweist. Ausser die Angst.
Sie meinte aber, das sei das richtige Mittel.. hmmm.. denkst du ich soll mit ihr nochmals reden ob das wirklich das Richtige ist? Ob er Angst vom Alleinsein hat weiss ich nicht, aber von Gewitter, oder sonstigen Geräuschen die draussen sind..
Aber diese Mittel werden ihn nicht in seinem Charakter verändern oder? Ich will einfach, dass er weniger Angst von Fremden hat. Das Klickern kenne ich von Hunden.. Wie funktionniert das? Wie heftig wird die Erstreaktion sein, bzw. muss ich mir da paar Tage für ihn nehmen? Beim Juckreiz waren es ca. 2 Tage Verschlechterung, aber wenn er als Reaktion die grosse Angst hat, sollte schon jemand immer bei ihm sein oder?

Die postive Erfahrung mit jemand Fremden bringe ich schon hin. Ein Freund meines Bruders war bei uns zu Besuch. Er ist dann auch direkt zu ihm hin und hat mit ihm "gesprochen" und hat sich streicheln lassen.. Das verstehe ich auch nicht. Er hat ihn vorhin noch nie gesehen.. Er wählt nur bestimmte Menschen aus, die er ok findet. Frauen mag er überhaupt nicht. Keine Ahnung, wann er diese negative Erfahrung gemacht hat..

Nachtrag, habe was gefunden: Boray oder Phosphor: Bei Angst vor bestimmten Menschen, Tieren, Gegenständen oder Situationen (z.B.: Silvesterknallerei).
das würde dann wieder passen...
Quelle: http://members.inode.at/alois.fahrleitner/verhalten.htm
Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal Bild

Benutzeravatar
Fränky
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 610
Registriert: 06.09.2010 08:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hildesheim, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon Fränky » 27.02.2011 09:29

HuhuBild
also ich kann mich meinen VorrednerInnen nur anschl. ;Zylkene oder Bachblüten,
- das war auch mein erster Gedanke.
War dein Kater (wie heißt er überhaupt ?) denn schon immer so Ängstlich
und hast du eine Idee woher diese Angst kommen könnte ?
lg.

Benutzeravatar
Schmusekatze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2010 20:38
Geschlecht: weiblich

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon Schmusekatze » 27.02.2011 09:53

Der Kater heisst Lucky :kiss:

Ich bin mir nicht sicher. Als er noch klein war, war er nicht so ängstlich. Da ist er auf die Leute zugegangen. Ich denke, irgendendwas hat ihn geprägt. Ich weiss aber nicht genau was oder wer es gewesen sein könnte.. Ich hatte früher ab und zu Freundinnen zu Besuch, es könnte daher diese Angst (eher auf Frauen bezogen) sein. Dass irgendwie jemand ihn schlecht behandelt oder erschrocken hätte??!! :evil:
Aber ich will niemanden für beschuldigen, ich kann es mir selber nicht vorstellen.. eigentlich lieben ihn alle und meine Freunde sind auch tierlieb..
Ich denke, vielleicht hat er ein Erlebnis oder eine Situation gehabt, welche er anders erlebt hat, als es wirklich war.

Da ich meiner THP sehr vertraue und sie eigentlich sehr erfahren und gut ist, versuchen wir es einfach mal..
Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal Bild

Benutzeravatar
Fränky
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 610
Registriert: 06.09.2010 08:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hildesheim, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon Fränky » 27.02.2011 10:15

Weißt du, ich hab ja auch so einen Angsthasen hier und um ihn auch Sinnvoll unterstützen zu können,
mußte ich natürlich auch erstmal heraus finden, woher diese Angst und diese Unsicherheit kommt.
Ist natürlich alles andere als einfach, klar :wink:
Du hast dir zur Unterstützung also eine THP dazu geholt,- ist das nicht sehr teuer ?
(mal ganz frech und neugierig frag :oops:)
Verstehe ich das ansonsten richtig; Die Angst bezieht sich auf weibliche Besucher ?
lg

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon LaLotte » 27.02.2011 11:18

Nein, nein, ich meinte nicht, dass du deiner THP da misstrauen solltest :wink: Sie kennt Lucky ja und sie hat Phosphorus als das richtige Mittel für ihn herausgesucht. Die Homöopathie funktioniert ja nicht so, dass es bestimmte Mittel bei bestimmten Symptomen gibt, sondern für jeden Menschen, jedes Tier ist u. U. etwas anderes geeignet.

Schau mal, hier hat Khitomer für unsere Infothek einen anschaulichen Beitrag über das Klickern mit Katzen geschrieben. Wenn du "Klickern" in die Suche eingibst, findest du ganz viele Themen und Beiträge :wink:
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Schmusekatze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2010 20:38
Geschlecht: weiblich

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon Schmusekatze » 27.02.2011 11:58

Fränky hat geschrieben:Weißt du, ich hab ja auch so einen Angsthasen hier und um ihn auch Sinnvoll unterstützen zu können,
mußte ich natürlich auch erstmal heraus finden, woher diese Angst und diese Unsicherheit kommt.
Ist natürlich alles andere als einfach, klar :wink:
Du hast dir zur Unterstützung also eine THP dazu geholt,- ist das nicht sehr teuer ?
(mal ganz frech und neugierig frag :oops:)
Verstehe ich das ansonsten richtig; Die Angst bezieht sich auf weibliche Besucher ?
lg


Ja, sie hat uns wirklich schon mal weitergeholfen, denn ich war am verzweifeln...
Ich bekomme einen Spezialpreis.. :wink: . Unsere Familien kennen sich sehr gut und sie wohnt auch nebenan. Meine Eltern passen auch auf ihre Tiere auf, wenn sie weg sind und umgekehrt. Auch wenn es viel kosten würde, kostet mich der TA noch viel mehr und bringt mir gerade wenig.. :?

Ja, die Angst bezieht sich eher auf die weibliche Besucher. Männer auch, aber Frauen mehr..

ich bin wirklich soooo gespannt!! :s2453:


LaLotte hat geschrieben:Nein, nein, ich meinte nicht, dass du deiner THP da misstrauen solltest :wink: Sie kennt Lucky ja und sie hat Phosphorus als das richtige Mittel für ihn herausgesucht. Die Homöopathie funktioniert ja nicht so, dass es bestimmte Mittel bei bestimmten Symptomen gibt, sondern für jeden Menschen, jedes Tier ist u. U. etwas anderes geeignet.

Schau mal, hier hat Khitomer für unsere Infothek einen anschaulichen Beitrag über das Klickern mit Katzen geschrieben. Wenn du "Klickern" in die Suche eingibst, findest du ganz viele Themen und Beiträge :wink:


Ok. Ja, sie kennt Lucky wirklich gut.. Weisst du, das ist alles so neu und ungewohnt für mich, habe immer Angst was falsch zu machen.
Danke für den "Klicklink".
Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal Bild

Benutzeravatar
Schmusekatze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2010 20:38
Geschlecht: weiblich

Re: Jetzt nehmen wir die Angst in Angriff

Beitragvon Schmusekatze » 18.03.2011 15:58

Hallo :s2445:

Ich habe ihm noch nichts gegeben. Die THP hat alles bereit gemacht, aber ich bin mir nicht sicher ob er es doch "braucht".
Er ist gerade "in Urlaub" bei meinen Eltern und sie hatten die für ihn unbekannten Besuch. Einen Mann und eine Frau.
Er kam nach ca. 10 Minuten raus gucken und hat sich dann auch nicht versteckt.
Ich finde das sehr merkwürdig. Vorallem merke ich, dass er sich nur in MEINER Wohnung fürchtet. Es muss da was passiert sein.. Oder ist es so, wenn es mehrere Menschen (die er kennt) dabei sind, er mehr Mut hat? Ich kann es mir nicht erklären.
Demnächst werden wir sowieso umziehen und vielleicht warte ich mal ab wie er sich in der neuen Umgebung verhält?
Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal Bild



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste