Mit Bachblüten die Angst nehmen ?!

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Mit Bachblüten die Angst nehmen ?!

Beitragvon Mozart » 05.01.2011 11:05

Ergänzend zu dem was hier geschrieben wurde, gebe ich noch meinen Senf dazu :wink: :
Angel hat nach der Operation die Notfalltropfen bekommen und dann Rock-Rose, diese Einzelblüte hatte die Ärztin
für sie ausgewählt. Und wenn ich das Ergebnis sehe - es hat sehr gut geholfen.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


Benutzeravatar
Fränky
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 610
Registriert: 06.09.2010 08:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hildesheim, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Mit Bachblüten die Angst nehmen ?!

Beitragvon Fränky » 05.01.2011 13:34

Moin, moin :s2451:
Zuerst mal vielen lieben dank für eure Tips und Ratschläge :kiss:
Ob Arnica oder die Bachblüten Notfallmischung- beides hört sich wirklich gut an.
Ich werde mir diese Mittelchen einfach mal besorgen und hoffen, das sie dann auch helfen.
Die Notfalltropfen gibts ja bereits fertig in der Apotheke.
Kann ich die einfach nehmen oder sollte ich extra eine Mischung anfertigen lassen,
- nur ohne Alkohol, denn soweit ich weiß ist da ja welcher drin ?! Oder ist das egal ?!
Und wie sieht das mit der Dosierung und Anwendungsdauer der jeweiligen Mittel aus,
finde ich die genaue Info darüber auf einem Beipackzettel ?! :oops:

lg.

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Mit Bachblüten die Angst nehmen ?!

Beitragvon Räubertochter » 05.01.2011 14:24

Bei Arnica kommt es sehr auf die Potenz an.
Gibst Du die D6, dann sollte es dirket nach der Op am Besetn stündlich erfolgen und die nächtsten 5-7 Tage 3xtgl.
Wenn Du es Dir einfacher machen willst gibst Du gelich eine C200, die braust Du nur 1x am Tag geben und ich denke so 3-4 Tage lang.
Wenn Du gar keine gLobuli zu Hause hats, kauf die D6, die kannst Du auch so öfter mal brauchen jedesmal wenn Du selber irgendwo ansösst und einen schönen blauen Feck bekommst z.b)
Die Notfalltropfen würde ich so wie von Annika empfohlen gleich nach der OP auf seine Stirn massieren und man soll sie nicht länge als 3 Tage geben.
Drücke Euch feste die Daumen :s1958:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Mit Bachblüten die Angst nehmen ?!

Beitragvon Cuilfaen » 05.01.2011 14:52

auf dem Beipackzettel findest du bei homöopathischen Mitteln leider gar nix...

Zu den Notfallbachblüten: ich würde sie halt einreiben und insofern einfach eine normale Stockbottle holen.
Es gibt sie aber auch als Globuli, dann hast du mit Alkohol ganz sicher kein Problem. Wichtig ist, dass man diese Notfallmischung immer unverdünnt gibt - anders als bei den Einzelbachblüten oder auch Mischungen, die man eigentlich immer stark verdünnt gibt.
Normalerweise werden unverdünnte Bachblüten nur einmalig oder sehr kurzzeitig gegeben.
Eine Alternative zu Steffs Vorschlag wäre also, die Notfallmischung nur einmal zu geben und dann, wie Christa es bei Angel gemacht hat, anschließend auf Rock Rose (oder je nach Befinden auch Star of Bethlehem) umzusteigen - das/die Mittel wird/werden dann allerdings nicht unverdünnt verabreicht.
Bei einer Kurzzeittherapie (also über wenige Tage bis 2 Wochen) würde ich die folgendes empfehlen: auf je 10ml Wasser entweder 2 Tropfen der entsprechenden Blüte (also hier Star of Bethlehem und/oder Rock Rose) oder 2 Globuli der entsprechenden Blüte geben. Von der Mischung gibt es dann 3-4x am Tag 4-5 Tropfen (z.B. übers Futter).

Zu Arnica:
da würde ich auch an den Tagen nach der OP entweder 3x tägl eine Dosis (= ca. 5 Kügelchen oder 1 Tablette) Arnica D6 ODER 1x täglich eine Dosis Arnica C200 geben.
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2623
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Mit Bachblüten die Angst nehmen ?!

Beitragvon muffyotti » 05.01.2011 18:20

bachblüte hin oder her,denn ich habe es bei lilly amina auch mal ausprobiert.ich muß nur sagen,daß es bei lilly amina nicht geholfen hat.nun versuche ich es auf meiner art und das heißt sehr viel gedult und noch mehr liebe zu ihr. :( :(
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰



Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Mit Bachblüten die Angst nehmen ?!

Beitragvon Mozart » 05.01.2011 20:12

Das ist bei jeder Katze verschieden. Aber die Notfalltropfen helfen meistens in für Katzen schlimmen Situationen.
Nemo wird kastriert am Freitag, und nach der Op. bekommt er auch Arnica und vorsorglich Notfalltropfen! :s1957:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Fränky
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 610
Registriert: 06.09.2010 08:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hildesheim, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Mit Bachblüten die Angst nehmen ?!

Beitragvon Fränky » 06.01.2011 22:41

Hallo ihr lieben :s2451:
Nun gut, dann weiß ich ja schon mal so ungefähr, was für Möglichkeiten ich habe.
Für was genau ich mich entscheide, kann ich noch nicht sagen.
Das lasse ich mir nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen, hab ja noch ein bisschen Zeit.
Ich komme aber sicher nochmal auf das Thema zurück.
Ich danke nochmal ganz lieb für eure Tips & Ratschläge :kiss:
@ muffyotti
Wie erwähnt bin ich da ja auch ehr Skeptisch aber ich versuche es einfach mal.
Schaden kann es ja nicht und wenn es Timo hilft- um so besser :wink:

@All: Thanks !

lg.

Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2623
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Mit Bachblüten die Angst nehmen ?!

Beitragvon muffyotti » 06.01.2011 23:37

Fränky hat geschrieben:Hallo ihr lieben :s2451:
Nun gut, dann weiß ich ja schon mal so ungefähr, was für Möglichkeiten ich habe.
Für was genau ich mich entscheide, kann ich noch nicht sagen.
Das lasse ich mir nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen, hab ja noch ein bisschen Zeit.
Ich komme aber sicher nochmal auf das Thema zurück.
Ich danke nochmal ganz lieb für eure Tips & Ratschläge :kiss:
@ muffyotti
Wie erwähnt bin ich da ja auch ehr Skeptisch aber ich versuche es einfach mal.
Schaden kann es ja nicht und wenn es Timo hilft- um so besser :wink:

@All: Thanks !

lg.

wünsche dir viel glück,daß es bei deiner miezi anschlägt und etwas bewirkt.
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰




Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast