Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Trudi
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 550
Registriert: 08.04.2010 17:23

Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Trudi » 02.06.2010 16:57

Hallo,
nach langem Suchen haben wir nun endlich einen Arzt gefunden, der sich an eine Horvi-Therapie herantrauen würde. Ganz offensichtlich ist es sehr schwer herauszubekommen, wie das Horvi dosiert werden muß

Trudi hat ein Plattenepthelkarzinom, das zunächst operiert wurde, und nun leider wiederkommt. Sie ist etwa 5 Kg schwer.

Daher brauchen wir nun dringend Hilfe.
Wer weiß, wie das Horvi dosiert werden muß oder wo man das schnellstmöglich erfahren kann. Trudi läuft die Zeit davon.

Schon vorab herzlichen Dank für Eure Antworten.


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Mozart » 02.06.2010 17:29

Guck mal in diesem Thread klick. Vielleicht kannst Du Iris anschreiben und Ihr könnt Euch austauschen.
Ich kann Dir dazu leider nichts schreiben, da ich damit keine Erfahrung habe.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Trudi
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 550
Registriert: 08.04.2010 17:23

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Trudi » 02.06.2010 17:55

Danke schön.
Wir haben schon eine PN an MsJumpin gesandt.

Trudi
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 550
Registriert: 08.04.2010 17:23

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Trudi » 03.06.2010 18:23

Ich muß hier einmal etwas loswerden.
Seit Jahren sind wir nun schon in Foren aktiv. Aber noch nie haben wir eines erlebt, in dem ein Admin so aktiv und so schnell war wie es hier der Fall ist. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.
Ebenfalls möchten wir einmal ansprechen, daß wir es auch noch nirgendwo erleben durften, daß wir in ein Forum begleitet wurden und bei Fragen immer einen Ansprechpartner hatten. :D

Respekt

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Mozart » 06.06.2010 11:40

Danke :oops:

Konntet Ihr jetzt mit der Therapie beginnen? Vielleicht kannst Du auch hier schreiben.Denn nur aus Erfahrungen
können wir lernen.
Und leider kommen ja bei Katzen wohl immer mehr diese bösartigen Tumore. Gut zu wissen, was man dann
unternehmen kann.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


Trudi
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 550
Registriert: 08.04.2010 17:23

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Trudi » 06.06.2010 11:46

Hallo Iris (MsJumpin) hallo Mozart und hallo Regina,
nachdem Ihr uns so schnell und erfolgreich weitergeholfen habt, ist es nur recht und billig, daß wir berichten, was nun geworden ist.
Zunächst haben wir alle Infos die wir bekamen an unsere TÄ weitergeschickt. Sie ist GsD eine von der Sorte, die nicht nur nach der Schulmedizin geht, sondern auch alternative Medizin akzeptiert und anwendet.
Von Ihr haben wir erst einmal diverse hom. Mittel bekommen, um den geschw. Lymphknoten von Trudi zu behandeln. Dazu hat Trudi einen kompl. Behandlungsplan, den unsere TÄ mit Heel abgesprochen hat, bekommen und natürlich auch die ganzen Mittel.
Ebenso setzt sie sich mit der THP in Verbindung, um eine Behandlung mit Horvi-Enzymen abzusprechen.
Wir hoffen inständig, daß das alles Tudi helfen wird.
Herzlichen Dank noch mal an Euch .
Wir werden versuchen Euch so gut es geht auf dem Laufenden zu halten.
Zuletzt geändert von Trudi am 06.06.2010 12:07, insgesamt 1-mal geändert.

Trudi
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 550
Registriert: 08.04.2010 17:23

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Trudi » 06.06.2010 12:01

Hui da hat sich aber etwas überschnitten. :shock: :D
Unsere TÄ ist der Meinung, daß aufgrund der Schwere des Befundes bei Trudi, sie erst einmal durch hom. Mittel ein wenig auf die Horvi-Behandlung vorbereitet werden muß. Auch zus. zur Horvi-Therapie will sie unbed. die hom. Behandlung fortsetzen, um alle Möglichkeiten, die noch bleiben, auszuschöpfen. Die genaue Medikation werde ich später posten.

Wir haben ja noch einen sehr schweren Krankheitsfall bei uns. Unser Simba hat leider eine Niereninsuffienz. Die vorher behandelnde TK hat ihn aufgegeben und wollte eigentlich vor 2 Wochen schon ...Na Ihr wißt schon.
Das wollten wir auf keinen Fall. Also los und zur neuen TÄ, die auch Trudi behandelt. Sie stellte fest, daß schon eine Niere zusammengefallen ist und die 2. nun die ganze Arbeit leisten muß. Das stellt natürlich ein sehr labiles Gleichgewicht dar. Auch Simba hat Mittel (suc) von Heel bekommen. Zus. jetzt auch noch einen Beta-Blocker, der ihn jetzt wieder wesentlich aktiver werden läßt. Die Umstellung auf Diätfutter ist enorm schwierig, weil Simba dies Futter kategorisch verweigert. Also frißt er zunächst noch normales Futter, damit er wenigstens etwas im Magen hat und überleben kann. Denn wer sich mit dem Thema mal auseinandergesetzt hat, wird sehr schnell lesen können, daß viele Katzen mit dieser Krankheit nicht an der Insuffienz selber sterben, sondern schlicht verhungern. Das werden wir zu verhindern wissen. Dazu bekommt er auch noch Renalzin um Phosphate zu binden. Einen etwa 16-jährigen Kater läßt man nicht so einfach gehen.

Alles in allem sind alle Mittel von Heel zwar gut aber enorm teuer. Aber, wenn es hilft, dann dürfen die Kosten keine Rolle spielen.

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon MsJumpin » 06.06.2010 12:10

Hallo Trudi,

das ist doch mal was -Tchaka- Aufgeben kann man immer noch. Ich denke, die Tiere zeigen uns das, wenn sie nicht mehr wollen. Den Eindruck hatte ich bei Mau bisher auch nicht.
Weiter so und halte uns auf dem Laufenden. Knuddle deine "paar" Katzen und deinen Mann. :wink:
Grüße aus dem wilden Süden

Iris
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Mozart » 06.06.2010 12:34

Das liest sich ja schon mal gut. Bei unseren TÄ arbeitet Frau Doktor auch ganzheitlich orientiert. Und sie setzt
auch die Mittel von Heel ein. Sie hat ein Mittel zusammengestellt, dass Angelchs Immunabwehr stärken soll.
Ja, sie sind ein bisserl teuer, aber wir tun ja alles, damit es den Cats gut geht.

Jetzt drücke ich Euch fest die Daumen, dass beiden Patienten gut geholfen werden kann.

Schicke sanfte Knuddler an die beiden :s2431:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Cuilfaen » 06.06.2010 12:45

Ich drücke den Patienten auch ganz fest die Daumen!
Wäre so toll, wenn die Medikamente richtig gut anschlagen! :love:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Räubertochter » 06.06.2010 12:52

Ich kann ja leider zu Horvi-Therapie nichts beitragen, aber zur kategorischen Essensverweigerung.
Das hate ich mit Ronja zu beginn ihrer Ekrankung auch durch und habe von meinem TA Calo-Pet bekommen- da ist alles dinn, was den Organismus am Laufen hält und duch die Stoffe wird auch der appetit wieder angeregt.
Was er mir noch als Tip damals sagte, dass es wichtig sei ihnen immer nur Futter anzubieten, wenn sie mi Übelkeit ragieren wegtun, damit keine Dauerübelkeit entsteht.
Frag mal Deine TA danach und eventuell Nux Vomica zu Hause haben für eventuelle Übelkeitsattacken
Drücke feste Daumen, dass die Therapien anschlagen :s1958:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Trudi
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 550
Registriert: 08.04.2010 17:23

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Trudi » 06.06.2010 14:59

Herzlichen Dank für die lieben guten Wünsche.
Simba macht uns heute erhebliche Sorgen. Er läuft zwar herum, trinkt auch genug, aber Fressen tut er nicht. Er will zwar, zeigt das auch, aber er kann nicht. Ihm wird speiübel sein. Wenn er bis heute abend immer noch nicht gefressen hat, dann bekommt er 20 ml Calo-Pet per Spritze ins Mäulchen. Selbstständig verweigert er es. Er würgt sich sogar. Dies würde zwar wieder gegen die Gabe sprechen. Aber irgendwas muß er ja nun zu sich nehmen.
Nux Vomica hat einen ganz erheblichen Nachteil. Wenn man zus. noch hom. Mittel oral verabreicht, dann können diese nicht so gut wirken, weil der Magen durch Nux Vomica ausgekleidet wird. So treibt man also den Teufel mit dem Belzebuben aus. :(
Das will man ja nun vermeiden.

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Ronjasräubertochter » 06.06.2010 17:53

fetten knuddler an die süßen, hier werden alle daumen und pfoten gedrückt :s1958: :s1958: :s1958: :s1958:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Räubertochter » 06.06.2010 18:36

Das Nux den magen auskleidet höre ich zum ersten Mal-man lernt ja nie aus. Ich weiss aber dass Nux in den niedrig Potenzen andes wirkt und oft andere Mittel nicht durchlässt.
Alternativ könnte ich noch Ipecacuanha anbieten, hilft auch bei Übelkeit und Erbrechen-ist Komlementärmittel zu Nux :D
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Trudi
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 550
Registriert: 08.04.2010 17:23

Re: Horvi-Therapie, DRINGEND Eilt

Beitragvon Trudi » 06.06.2010 18:45

Ipecacuanha müßten wir dann mal versuchen.
Hab herzlichen Dank.
Da hätten wir eigentlich auch selber drauf kommen können. Manchmal sie hrt man den Wald vor lauter Bäumen nicht. :?
Aber offensichtlich braucht man manchmal doch einen Schubs. Zwei so kranke Katzen verlangen einem auch nich eine Menge ab. Da müht man sih den richtigen Arzt und die beste Therapie zu bekommen und läuft oft gegen Wände. Da geht Trudi hin und kratzt sich alles auf das es blutet. Also muß man da wieder was basteln. Da will der eine nicht fressen. Darum muß man sich auch kümmern. Und und und.
Da fallen einem dann die naheliegendsten Dinge gar nicht ein. :(



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste