Bachblüten - Newcomer

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Bonita
Junior
Junior
Beiträge: 21
Registriert: 19.04.2008 00:26

Bachblüten - Newcomer

Beitragvon Bonita » 24.06.2008 17:22

Wir haben seit einigen Tagen einen neuen kleinen Kater. Leider mögen meine vorhandenen Kätzinnen den Kleinen gar nicht. Es wird gefaucht und geknurrt. Die Älteste (10 Jahre alt), ist richtig deprimiert, jammert vor sich hin und tödlich beleidigt, sie vermeidet unsere Wohnräume, wo sie den Neuen vermutet und läuft auch weg, wenn ich mich mit ihr beschäftigen will. Das macht mir Sorgen.

Kennt sich jemand mit den Bachblüten aus und kann mir sagen, welche da geeignet wären? Resc. hatte ich bereits im Einsatz. Ohne großartigen Erfolg. Walnut und Aspen habe ich noch in meiner Hausapotheke, wären die denn geeignet? Oder besser andere?


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Bachblüten - Newcomer

Beitragvon vilica65 » 24.06.2008 20:47

Bonita hat geschrieben:Wir haben seit einigen Tagen einen neuen kleinen Kater. Leider mögen meine vorhandenen Kätzinnen den Kleinen gar nicht. Es wird gefaucht und geknurrt. Die Älteste (10 Jahre alt), ist richtig deprimiert, jammert vor sich hin und tödlich beleidigt, sie vermeidet unsere Wohnräume, wo sie den Neuen vermutet und läuft auch weg, wenn ich mich mit ihr beschäftigen will. Das macht mir Sorgen.

Kennt sich jemand mit den Bachblüten aus und kann mir sagen, welche da geeignet wären? Resc. hatte ich bereits im Einsatz. Ohne großartigen Erfolg. Walnut und Aspen habe ich noch in meiner Hausapotheke, wären die denn geeignet? Oder besser andere?


Meine Erfahrung nach, ist es mischung die es macht.
Würde dir raten nichts selber zu kaufen, sondern sich mit einer THP oder TP in verbindung zu setzen und ihr problem genau schildern.

Wünsche euch viel Erfolg :wink:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Bonita
Junior
Junior
Beiträge: 21
Registriert: 19.04.2008 00:26

Beitragvon Bonita » 25.06.2008 00:06

Danke schön. Genau, auf eigene Faust wollte ich das auch nicht angehen. Alle die ich bisher fragte, sagen, es braucht seine Zeit... 3-6 Wochen. Na ,mal schauen. Einen kleinen Erfolg gibt es schon, die jüngere von meinen Beiden frisst schon in seiner Anwesenheit und spielt ihm vor ihm.

Benutzeravatar
Ratzi
Junior
Junior
Beiträge: 26
Registriert: 15.02.2008 16:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Erftstadt

Beitragvon Ratzi » 25.06.2008 08:06

Hast Du schonmal an "Feliway" oder "Felifriend" gedacht (diese Zerstäuber, die in die Steckdose gesteckt werden)?
Liebe Grüße
Petra mit der schlimmen Muppe und Ratz bei den Sternen



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste