Wo gibt's Infos über VET-Varianten von Engystol, Mucosa &

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Benutzeravatar
DickUndSchwarz
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 29.10.2007 22:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Darmstadt

Wo gibt's Infos über VET-Varianten von Engystol, Mucosa &

Beitragvon DickUndSchwarz » 11.11.2007 01:29

Haalli Haalloo,

meine Süße bekommt zur Zeit Engystol und Mucosa, das hat die TÄ mir gemischt in einer Kanüle mitgegeben. Ich gebe täglich 1ml ins Futter. Wegen Caliciviren, aber darum geht es hier nicht. Mich interessieren ein Paar Dinge über Engystol und Mucosa.

1)
Engystol gibt es anscheinend einmal von Heel für Menschen, und dann noch als vet-Variante. Wo ist denn da der Unterschied?

2)
Die TÄ hat Mucosa auf die Tüte geschrieben. Ist das dann Mucosa comp von HEEL, oder gibt es noch anderes Mucosa? Oder ist Mucosa immer der Sammelbegriff für eine "Wirkstoff-Compilation"; also einfach der Name, den HEEL für den Mix vergeben hat?

3)
Wo finde ich Informationen über die Anwendungsdauer und Dosierung von Engystol und Mucosa und evtl. Taumeel, speziell für Tiere\Katzen? Ich möchte wissen, wie lange ich diese Mittel geben kann. Die Caliciviren verschwinden ja nicht, und falls das "Zeug" hilft, dann muß ich wohl später auf Dauer etwas geben.

4)
Hier (siehe Link) finde ich die vet-Varianten für diverse Homö-Mittel. Aber die verschicken das nicht. Werden Vet-Mittel nur an TÄ abgegeben?

https://www.apo-rot.de/shop/sucheantwort.html?_formname=searchform&_errorpage=%2Ftitle.html&_filterfastsearch2=x&_filteronlyInMenu=x&_filterktext=mucosa

LG Adrian

.


Benutzeravatar
Schnurrhaar
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 25.09.2007 22:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Schnurrhaar » 11.11.2007 01:33

Also ich kann dir nur sagen, dass ich Traumeel schon eingesetzt habe. Es ist das gleiche Präparat, dass man auch als Mensch einnimmt. Ich denke mal anders wird es mit den restlichen Heelpräparaten auch nicht sein. Die erhälst du alle rezeptfrei in der Apoteheke.
Schau doch mal hier
http://www.heel.de/public/tiermedizin/default.asp?smid=2
Schnurrige Grüße von Schnurrhaar, Miri und Sira

Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.
Leonardo da Vinci

Benutzeravatar
DickUndSchwarz
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 29.10.2007 22:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon DickUndSchwarz » 11.11.2007 02:03

Dann ist die Dosierung der TÄ falsch, wenn ich mich nach den Angaben von Heel richte.

http://www.heel.de/images/dosieranleitung.gif

1ml sind 20 Tropfen. (3 x 7 Tropfen tägl. sind dann ca. 1 ml)
Aber da ist ja Mucosa und Engystol drin in der Kanüle. Also müßte ich 2ml pro Tag geben.

Die Katze wiegt ja auch 5,5 kg, also schon die höchste angegebene Gabe für Katzen, würde ich sagen. 3x7 Tropfen pro Tag je Mittel.

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 11.11.2007 07:28

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?http://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/OLD/00000000/00001367.VAK?inhalt_c.htm

Hier kannst du fast alle VET-Medis recherchieren mit Anwendung.

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

schnitthepper
Experte
Experte
Beiträge: 112
Registriert: 10.08.2007 22:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Bad Kissingen

Beitragvon schnitthepper » 11.11.2007 10:00

Mucosa habe ich immer auf Vorrat in meiner Hausapotheke. Mucosa "für Menschen" ist in der Ampulle zu 2,2 ml abgefüllt, die vet-Version hat 5 ml drin und ist im Verhältnis gesehen billiger. Mucosa vet darf nicht von den Versand-Apotheken vertrieben werden (Auskunft der Bad-Apotheke), sondern man kann es rezeptfrei auch in der Apotheke kaufen, aber halt ohne Preisvorteil. Mucosa "Menschen" bieten die Versandapotheken an.

Ich habe beide Versionen vor mir liegen. Die Zusammensetzung der vet-Ausgabe ist doppelt so klein geschrieben. Es ist mir jetzt zu mühselig, trotz Lesebrille die Zahl der Komponenten herauszuzählen, hat aber mehr.

Meine THP gab mir natürlich Muc. vet mit und meinte aber, es wäre eigentlich egal, was ich jetzt gebe. Die 5 ml-Ampullen sind eben billiger.

Davon gebe ich eine halbe Ampulle täglich nach Verordnung meiner THP. Das wären rund 2,5 ml. Deine TÄ liegt also gleich. Außerdem: bitte Geduld. Homöopathische Mittel sollten nach Verordnung gegeben werden, die Empfehlungen von Heel sind nur Anhaltspunkte.

Über Engystol kann ich leider nichts sagen.

Mucosa wirkt z.B. bei Darmentzündung (Schleimhaut) innerhalb zwei Tagen, da muß sich eine Besserung feststellen lassen.

Rita


Benutzeravatar
DickUndSchwarz
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 29.10.2007 22:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon DickUndSchwarz » 11.11.2007 15:29

@schnitthepper:
Ich geb doch nur einen halben ml Mucosa pro Tag, wenn die TÄ das Mucosa und Engystol 1:1 gemischt hat in der Kanüle. (Insgesamt geb ich 1 ml Engystol+Mucosa-Mix) Und das ist zu wenig nach der Empfehlung von Heel. Ich frag die TÄ, sie soll mir das erklären.

Geduld, ich weiß. Ich teste das jetzt erstmal 2-3 Monate und schau mir das an.

Mucosa für Schleimhaut? Das hat sie bestimmt gegeben, wegen der Entzündung im Maulbereich, am Kinn, an der Lippe. Das sind ja auch Schleimhäute, mehr oder weniger.

Benutzeravatar
DickUndSchwarz
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 29.10.2007 22:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon DickUndSchwarz » 11.11.2007 15:38

lulu39 hat geschrieben:http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?http://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/OLD/00000000/00001367.VAK?inhalt_c.htm

Hier kannst du fast alle VET-Medis recherchieren mit Anwendung.

Lg Katrin


Ich finde hier weder Mucosa, noch Engystol. Aber beim Hersteller Heel stand schon die Dosierung. Aberr über die Dauer der Anwendung von Engystol und mucosa weiß ich noch nichts.

schnitthepper
Experte
Experte
Beiträge: 112
Registriert: 10.08.2007 22:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Bad Kissingen

Beitragvon schnitthepper » 11.11.2007 15:41

Dann hab ich wohl was mit dem vielen ml's verwechselt. :) Bravo, Du bist auf dem richtigen Weg. :wink: Die Pflanze unterscheidet nicht, welche Schleimhaut jetzt krank ist und unterstützt alle. Bei Mucosa dürftest Du auf jeden Fall kurzfristig einen Erfolg feststellen, wenn es das richtige Mittel ist.

schnitthepper
Experte
Experte
Beiträge: 112
Registriert: 10.08.2007 22:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Bad Kissingen

Beitragvon schnitthepper » 11.11.2007 15:43

Hast Du schon gegoogelt? Die beiden Mittel dürften in vielen Hunde- und Katzenforen auftauchen. Eigentlich müßtest Du was finden.

Benutzeravatar
DickUndSchwarz
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 29.10.2007 22:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon DickUndSchwarz » 12.11.2007 18:47

Die TÄ meint, das sei so richtig, weils gemischt ist. Ich hab die Argumentation nicht verstanden. :roll:

Weil's gemischt ist, bekommt sie nur die Hälfte der Empfehlung von Heel? Ich hätte gedacht, diee Shila bekommt am Tag:

1ml Mucosa pro Tag
1ml Engystol pro Tag

Stattdessen bekommt sie
0,5ml Mucosa pro Tag
0,5ml Engystol pro Tag

Ich glaube nicht, dass das richtig ist.

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 12.11.2007 20:14

1 Ampulle Engystol enthält 1,1 ml und ist die Tagesdosis einer Katze.

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
nikebaby
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1320
Registriert: 31.07.2006 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon nikebaby » 12.11.2007 20:19

Ich habe von meiner THP auch gerade ENgystol bekommen, die Ampullen ad.us.vet. (aus der Apotheke) eine halbe Ampulle am Tag gebe ich...
Liebe Grüße,

Lisa mit Susi und Nike

Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus!

Benutzeravatar
DickUndSchwarz
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 29.10.2007 22:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon DickUndSchwarz » 13.11.2007 10:56

lulu39 hat geschrieben:1 Ampulle Engystol enthält 1,1 ml und ist die Tagesdosis einer Katze.

Lg Katrin
Ja so steht es bei Heel auch, aber das hilft mir nicht weiter. Das Engystol ist mit Mucosa gemischt.

Lg Adrian

Benutzeravatar
DickUndSchwarz
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 29.10.2007 22:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon DickUndSchwarz » 13.11.2007 11:03

nikebaby hat geschrieben:Ich habe von meiner THP auch gerade ENgystol bekommen, die Ampullen ad.us.vet. (aus der Apotheke) eine halbe Ampulle am Tag gebe ich...

Wieviel ml sind in Deinen Ampullen drin?



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste