Tellington-Touch

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Wheezie
Experte
Experte
Beiträge: 303
Registriert: 11.04.2007 23:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hoch im Norden

Tellington-Touch

Beitragvon Wheezie » 06.10.2007 00:05

Hallo,
heute abend war ich auf einem Vortrag über Tellington-Touch, den die VHS organisiert hat.
Wer wollte, konnte eine Katze, ein Kaninchen o.ä. als "Anschauungsobjekt" zum ausprobieren mitbringen.
Ich also mutig unseren obercoolen Machokater Edgar eingepackt und hingesaust. Hatte die Idee, mit TT vielleicht Jules Schreckhaftigkeit oder Pünktchens Menschenscheu auf Dauer bearbeiten zu können. Eddie hat total gut mitgemacht, ich habe ihn richtig eingeschätzt. Diesen Kater können auch acht Seminarteilnehmer nicht aus der Ruhe bringen. Alle fummeln nacheinander an ihm rum, und die einzige Reaktion ist Schnurren und Köpfchengeben. Auch der andere, ständig fauchende Kater hat ihn nicht die Bohne interessiert.
Hat eine(r) von euch schon Erfahrung mit Tellington-Touch gemacht? Ich habe ja jetzt ein wenig die Anwendung gelernt, möchte auch gerne alles ausprobieren und würde einfach gerne wissen, wer diese Methode schon anwendet oder angewendet hat, und ob es euch weitergebracht hat.
Ich freue mich über jeden Bericht.
Danke, Anja
Ein Leben ohne Katzen ist denkbar, aber sinnlos (frei nach Loriot)


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 06.10.2007 07:17

Ich habe Tellington Touch 2003 kennengelernt als ich meine "Flunderkatze" Lulu adoptierte.

Lulu wurde in GR zusammengeschlagen (daher ihr Fußballergang und das verkrüppelte Schwänzchen = Hüftbruch) und klebte bei jeder Bewegung wie eine Flunder (Plattfisch) am Boden) aus Angst, das sie wieder eine versemmelt bekommt. :shock:

7 Monate habe ich mit ihr Tellington Touch gemacht bis ich wieder eine selbstbewußte Katze hatte..

Lucy habe ich mit Maul-Touches beigebracht, sich ihr Zahnfleisch einreiben zu lassen etc.

Heute benutze ich TT als Kommunikationsobjekt und Wellness für die Katzis.

Lulu liebt es für ihre Hüfte, Lucy nach wie vor für ihr Zahnflleisch, Wassi als Streichelmassage und Snoopy schnurrt ganz laut..

Ist ne feine Sache.

In GR nehme ich mir manchmal verängstigte Hunde damit vor.

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Bright
Experte
Experte
Beiträge: 445
Registriert: 14.08.2006 11:28
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bright » 06.10.2007 12:36

Ich hatte mir ein Buch zu diesem Thema gekauft, weil es mich interessiert.

U. a. wurde da eine Übung gezeigt, die angewandt werden kann, wenn die Katze unter Bauchschmerzen leidet.

Eine Zeit nach dem Kauf bekam meine Bright Bauchkrämpfe. Bedingt durch diese Krämpfe hatte sie Durchfall. Sie lief in Panik mit ihren Schmerzen gehetzt durch die Gegend und verlor einfach Kot. Der TA fand nichts. So dachte ich mir, diese TT Übung kann nichts schaden und ich versuchte es.

Bright war nicht sonderlich angetan davon, ABER, nachdem ich diese Übung mit ihr machte, ging es ihr besser.

Heute mache ich diese Übung immer mit ihr, wenn sie wieder nervös durch die Gegend rennt. Diese Nervosität bringe ich immer mit den Bauchkrämpfen in Verbindung. Dann gibt es Zeiten, wo ich diese Übung mit ihr machen kann, aber auch Zeiten, wo sie mir fast die Hand wegfetzt.

Ich denke, wenn sie wirklich wieder Probleme mit dem Darm im Anfangsstadium hat, lässt sie diese Übung über sich ergehen, weil die wirklich hilft.

Bright

Benutzeravatar
pepper
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1272
Registriert: 26.06.2007 19:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Beitragvon pepper » 06.10.2007 17:12

hallo ihr lieben,mich würde sehr interressieren von was ihr sprecht ??????ich versteh nur bahnhof,hab weder davon was gehört noch finde ich im internet was ?klärt ihr eine unwissende neugierige auf,bitte !!!! lg andrea,peppy und lilly :D :D :D :oops: :oops: :oops:
Bild

Die Freundschaft einer Katze ist nicht weniger zuverlässig als die eines Hundes ,nur wohlüberlegter .Ihre Achtung und Zuneigung muss man sich verdienen!

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 06.10.2007 17:22

pepper hat geschrieben:hallo ihr lieben,mich würde sehr interressieren von was ihr sprecht ??????ich versteh nur bahnhof,hab weder davon was gehört noch finde ich im internet was ?klärt ihr eine unwissende neugierige auf,bitte !!!! lg andrea,peppy und lilly :D :D :D :oops: :oops: :oops:


Googeln will gelernt sein.......... :lol: :lol: :lol: :lol: :wink:

http://www.vet-doktor.de/ARCHIV/Gesundheit/Tellington-Touch/tellington-touch.html

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17189
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 06.10.2007 17:29

Spezielle Bücher für Tellington Touch bei Katzen gibt es auch. Guck mal bei einer größeren Interenetbuchhandlung, da findest Du es. :wink:
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
pepper
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1272
Registriert: 26.06.2007 19:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Beitragvon pepper » 06.10.2007 17:49

danke euch beiden,ich dacht schon....ich bin so doof !:-)))))ich hab schon von gehört ,wusste nur mit dem namen nichts anzufangen,jetzt mach ich mich mal kundig!katrin,ich hab schon auf dieser seite nachgelesen...jetzt weiss ich bescheid,danke !hildchen,nach einem geeignetem buch werd ich mich auch umschauen,schein sehr interressant zu sein !danke !lg andrea,peppy und lilly :D :D :D
Bild



Die Freundschaft einer Katze ist nicht weniger zuverlässig als die eines Hundes ,nur wohlüberlegter .Ihre Achtung und Zuneigung muss man sich verdienen!

Benutzeravatar
mokey
Junior
Junior
Beiträge: 44
Registriert: 26.03.2008 12:03
Geschlecht: weiblich

Beitragvon mokey » 17.05.2008 13:01

ich grabe das Thema mal aus...

bisher kannte ich TTouch nur für Pferde.
Hab es ein paar mal ausprobiert. Ob ich es richtig gemacht habe, weiss ich nicht, aber die Pferde fanden es auf jeden Fall entspannend ;-)

Sally ist eine ziemlich nervöse und ängstliche Katze. Jedes kleine Geräusch lässt sie zusammenzucken und flüchten. Andererseits ist sie extrem verschmust und will Aufmerksamkeit.
Ich dachte, für sie wäre TTouch auch was. Und selbst wenn es nicht nützt, schadet es ja nicht.

Allerdings kann ich eine Katze ja nicht so anfassen wie ein Pferd. Rein von der Größe her.

Hier gibt es leider keinen Buchladen, der solche Bücher vorrätig hat - ist also nichts mit mal reinschauen und vergleichen.
Von daher bin ich für jeden guten Buchtipp (auch Hinweise auf Bücher, die man auf keinen Fall nehmen sollte) dankbar!



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste