Globuli gegen Katzenschnupfen

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
groovemichel
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 23.07.2007 17:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mönchengladbach

Globuli gegen Katzenschnupfen

Beitragvon groovemichel » 12.09.2007 21:22

Hallo,

ich habe Pauli vor 2 Monaten aus dem Tierheim geholt. Anscheinend hat er chronischen Katzenschnupfen. Nach mehrwöchiger Antibiotikabehandlung ohne dauerhafte Besserung sind wir jetzt auf Euphrasia und Pulsatilla umgestiegen. Er hat nämlich ein Auge eitrig und fühlt sich immer wieder nicht wohl. Anscheinend fühlt er sich dann so wie wir wen wir einen grippalen Infekt haben. Unter der Einnahme von den Globuli, etwa drei Wochen, ist es einigermaßen gut. Jetzt soll ein Abstrich zur Virenbestimmung gemacht werden, damit noch mal gezielt ein Antibiotikum gegeben werden kann.
Wer hat mit der Erkrankung von Katzenschnupfen Erfahrung und kann mir raten?

Gruß Michaela


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 12.09.2007 21:48

Beide Mittel verschaffen Linderug, mehr nicht. Ist aber okay bis zur Virenbestimmung.

Die Behandlung bei Caliciviren und Herpesviren (Mischviren sind natürlich Mist) unterscheiden sich schon, wenn man gezielt vorgehen will.

Also abwarten..

Lg Katrin

PS: Tippe bei Auge auf Calici..
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

schnitthepper
Experte
Experte
Beiträge: 112
Registriert: 10.08.2007 22:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Bad Kissingen

Beitragvon schnitthepper » 13.09.2007 21:15

Hallo Michaela,

ich habe mehrere Katzen mit eitrigen Augen und Schniefnase von meiner Tierheilpraktikerin behandeln lassen, aber jeder Fall war ein wenig anders. Meine jetzige Babykatze hatte vor wenigen Tagen noch grünen Eiter im Gesicht, der sich jetzt dank Hepar sulfuris (stinkt noch schlimmer als der Eiter) verflüssigt. Auch einige andere Symptome sind zu berücksichtigen. Lediglich Eccinacea war bei allen Therapien dabei.

In Deinem Fall wären weitere Begleiterscheinigungen oder Befindlichkeiten zu hinterfragen. Hast Du nicht einen (guten) THP in Deiner Nähe?

Gruß

Rita

groovemichel
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 23.07.2007 17:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mönchengladbach

Globuli gegen Katzenschnupfen

Beitragvon groovemichel » 11.10.2007 15:58

Hallo,

nee, ich kenne im Raum MG keinen THPraktiker. Mein Kater hat jetzt zwei Wochen Echinacea bekommen. Wir waren aus gegebenem Anlass mal bei einem anderen TA. Die sagte, dass das Tier schlecht Luft bekommt, da die Nase komplett zusitzt. Wenn der niest kommt auch nichts raus. Die TÄ hat mir Neuro ratiopharm mitgegeben. Kennt das jemand? Ich möchte lieber was homöopathisches geben, da das seinen ganz schlimmen Zustand beseitigt hat. Eine Kollegin hat mir heute zu Sambucus Nigra geraten in Verbindung zu Prospan Hustensaft. Da fang ich heute mal mit an. Eine Virenbestimmung ist immer noch nicht erfolgt, da er zur Zeit wenig Ausfluss aus den Augen hat. Und aus der Nase ja sowieso nicht.

Gruß Michaela

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 12.10.2007 07:51

Hallo Michaela,

ich habe seit 4 1/2 Jahren auch einen Kater mit chronischem Katzenschnupfen - sämtliche Behandlungen beim TA haben nichts gebracht, Antibiotika brachte immer nur kurzzeitig Besserung.

Ich bin bei der gleichen TierHP wie Rita und dort wurde Putins Schnupfen untersucht, genau geschaut, welche Viren und Bakterien er in sich hat - waren 3 verschiedene - und dann wurden afugrund dessen zwei Eigennosoden für ihn hergestellt, die er nehmen mußte. Zusätzlich mußte er eine leichte Entgiftung machen...aber danach war er schnupfenfrei...zumindest bis er sich vor 3 Wochen beim Raufen wieder einen heftigen Virus mit irgendwelchen Kokken und Gingivitis zugezogen hat, aber auch hier sind wir homöopathisch am Ausheilen.
Manu
mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)
Bild


birgitg
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 12.02.2008 21:49

Beitragvon birgitg » 15.02.2008 00:01

hallo!
Unser Moritz(7) hat schon seit Babyalter chronischen Katzenschnupfen.
Er hat ständig AB bekommen, das letztendlich zu einer fast kaputten Niere geführt hat. Auch eine zweimalige Interferon Therapie hat nur kurzfristig leichte Besserung gebracht. Leider ist Moritz auch Leukose positiv, sodass sein Schnupfen wohl nie mehr weggehen wird. Im Juni 2007 hat er schließlich auch noch Arthrose bekommen, wodurch wir mit der Einnahme von Traumeel Tabletten begonnen haben. Und siehe da, seit Juni hat Moritz erstmalig bis heute kein AB mehr gebraucht, und der Schnupfen hält sich in Grenzen.

lg birgitg

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 15.02.2008 05:05

Wasja hat seit 2,5 Jahren kein AB mehr gesehen und Snubs nach der ersten Kur mit Euphorbum nie wieder geniesst.. :lol: :lol: :lol:

Beide Kater bekommen 2 x jährlich eine 30tägige Kur und Schnupfen is gegessen - obwohl sie chronische Schnupfer sind.. :lol:
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

groovemichel
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 23.07.2007 17:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mönchengladbach

Euphorbium

Beitragvon groovemichel » 25.02.2008 10:58

Hallo,

ich hab jetzt dieses Mittel gekauft. Laut Apotheke gibt es das nur als Nasenspray. Meiner geht schon laufen, wenn er die Flasche sieht. Wie hast Du das denn verabreicht?

Gruß Michaela

birgitg
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 12.02.2008 21:49

Beitragvon birgitg » 25.02.2008 23:31

Hallo!
Laut Auskunft meiner Apotheke gibt es euphorbium auch als Globuli zum bestellen, frag nochmal nach. liebe Grüsse Birgit

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Euphorbium

Beitragvon Mozart » 01.03.2008 09:24

groovemichel hat geschrieben:Hallo,

ich hab jetzt dieses Mittel gekauft. Laut Apotheke gibt es das nur als Nasenspray. Meiner geht schon laufen, wenn er die Flasche sieht. Wie hast Du das denn verabreicht?

Gruß Michaela


Es gibt Euphorbium von der DHU.
Du kannst das also in jeder Potenzierung bei der Apotheke bestellen.
In einer Apotheke mit homöopathischen Schwerpunkt wirst Du die Potenz
D6 bestimmt vorrätig sein.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Euphorbium

Beitragvon lulu39 » 01.03.2008 10:44

groovemichel hat geschrieben:Hallo,

ich hab jetzt dieses Mittel gekauft. Laut Apotheke gibt es das nur als Nasenspray. Meiner geht schon laufen, wenn er die Flasche sieht. Wie hast Du das denn verabreicht?

Gruß Michaela


Euphorbium D4 gibts auch als Tablette. Ich benutze diese .

Nasenspray geht allerdings bei mir auch... :lol: :lol: Isch habe brave Kater (ne, nur Schnupfenprofis.. :roll: )
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Aroha
Experte
Experte
Beiträge: 315
Registriert: 01.07.2006 18:18
Geschlecht: weiblich
Wohnort: mitten in Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Aroha » 05.12.2008 15:47

Ich habe auch einen Schnupfer, dem ich gern ein wenig Erleichterung verschaffen würde.

Wie viel muss mann den geben von dem Euphorbium D4 und wie lange? Ist es ein Unterschied, ob es Globuli oder Tabletten sind?

Es wäre schön, wenn ich meinem Easy helfen könnte.
Aroha grüßt mit Marlene, Mila, Lui, Cosima, Sally und Lukas - Gismo, Ninni, Kimba, Miko, Zora, Merlin, Benny, Easy, Danny, Jimmy, Jenny, Lisa, Mandy, Mattis, Sambo, Sascha und Kathrinchen im Herzen

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 05.12.2008 17:08

Aroha hat geschrieben:Ich habe auch einen Schnupfer, dem ich gern ein wenig Erleichterung verschaffen würde.

Wie viel muss mann den geben von dem Euphorbium D4 und wie lange? Ist es ein Unterschied, ob es Globuli oder Tabletten sind?

Es wäre schön, wenn ich meinem Easy helfen könnte.


Ich schreib dir ne PN..
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste