INFO: Juckreiz bei Katze - das hat damals geholfen

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
REGINE
Junior
Junior
Beiträge: 40
Registriert: 10.09.2007 19:45

INFO: Juckreiz bei Katze - das hat damals geholfen

Beitragvon REGINE » 11.09.2007 14:26

Halle liebe Katzenfreunde,

mein verstorbener Kater (im letzten Jahr verstorben mit 12 Jahren) bekam, als er ca. 3 Jahre alt war, starken Juckreiz und zwar so schlimm, daß er sich sein schwarzes Fell so sehr ableckte, überall wo er mit seiner Zunge hinkam, daß nur noch weiße Haut zu sehen war. Vom Tierarzt bekam ich das homöopathische Mittel: "ReVet RV8" Globuli mit 42 g Flasche (Komplexmittel), was ich ihm verabreichte. Der Juckreiz wurde zwar etwas besser, aber nicht ganz (Cortison hatte ich damals auf Anraten des Tierarztes abgesetzt) erst als ich ihm:

- Flor de piedra D3

und

- Passiflora incarnata D6

als Globuli in abgekochem kaltem Wasser mit ein wenig Sahne täglich zum Trinken gab, hörte nach ein paar Wochen der Juckreiz gänzlich auf. Ich habe ihm die homöopathischen Mittel jedoch immer wieder gegeben, ein Leben lang! Erwähnenswert ist vielleicht noch, daß sein Juckreiz damals auftrat, nachdem ich ihm ein flüssiges Flohzeug in den Nacken gab, daß ins Blut der Katze geht. Dieses Flohmittel wurde mir damals vom Tierarzt empfohlen. Ich habe es ihm, nachdem der Juckreiz auftrat, jedoch NIE WIEDER gegeben!

Unsere jetzige Kätzin zeigt seit kurzem auch Symptome von Juckreiz. Ich werde es bei ihr auch mit o.g. homöopathischen Mitteln versuchen, den Juckreiz abzustellen. Möglicherweise wäre noch vorübergehend

- Solidago virgaurea D12
- und Berberis D3
- sowie Arsenicum album D12

zur Entgiftung zu geben hilfreich.

LG Stiena :putzen:


Benutzeravatar
nikebaby
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1320
Registriert: 31.07.2006 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon nikebaby » 06.11.2007 16:10

Hallo Stiena
ich habe derzeit auch das Problem Juckreiz bei meiner Katze und suche dringen etwas, dass den Juckreiz lindert! Vom Ta wurde Atopica verschrieben, dass hoffentlich Ende der Woche kommt und dann auch wirkt...
Trotzdem würde ich gerne etwas homöopathisches probieren...
Es wurde bei Ihr eine Atopie (Allergie gegen etwas in der Luft) diagnostiziert...
Hast Du einen Tipp?

Lieber Gruß,
Lisa
Liebe Grüße,

Lisa mit Susi und Nike

Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus!

schnitthepper
Experte
Experte
Beiträge: 112
Registriert: 10.08.2007 22:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Bad Kissingen

Beitragvon schnitthepper » 06.11.2007 22:35

Hallo Stiena,

prima, daß Du das Flohmittel (spot-on-Präparat) erwähnst. Es wird von den meisten Leuten weit unterschätzt, denn da ist Nervengift drin. Also kein Wunder, daß es über die Blutbahn evt. kurzzeitig Flöhe vertreibt, sondern noch andere Sachen anstellt. Ich verwende es weder für Hund noch Katze mehr, seit ich es einmal versehentlich in den Mund bekam.

Juckreiz kann viele Ursachen haben, unter anderem auch die vielen Zusatzstoffe (auch Vitamine!) im Fertigfutter.

Benutzeravatar
nikebaby
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1320
Registriert: 31.07.2006 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon nikebaby » 07.11.2007 09:17

Das ist ja schon interessant, denn bevor bei Nike dass so ganz schlimm geworden ist hat sie auch ein Spot on bekommen um halt alles andere auszuschließen... :roll:
Liebe Grüße,



Lisa mit Susi und Nike



Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus!



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste