Hautpilz und Konstitutionsmittel für Katzenkinder ??

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Benutzeravatar
Vronerl
Junior
Junior
Beiträge: 48
Registriert: 30.04.2007 21:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberpfalz

Hautpilz und Konstitutionsmittel für Katzenkinder ??

Beitragvon Vronerl » 14.07.2007 09:04

Hallo liebe Foris,

nachdem unsre 2 kleinen als Geschenk gleich mal Hautpilz mitgebracht haben........ :? werden sie natürlich auch mit einem Schulmedizinischen Präparat Intrafungol (nebenbei, kennt das wer ?)behandelt.
Ich möchte die Behandlung aber gern homöopathisch ergänzen ( derzeit gebe ich ihnen Cutis-Comp 2 mal die Woche sowie Pulsatilla D30 2 mal am Tag)In meinen schlauen Büchern steht dazu das man zur Stärkung der Widerstandskraft das passende Konstitutionsmittel geben soll.
Hier nun mein Problem die angegebenen Typen sind ja ganz gut beschrieben aber sicher zuordnen kann ich die Kiddies da nicht. Einen THP gibt es hier in der Nähe nicht also hoffe ich auf die Experten unter euch die mir vielleicht ein paar Tipps geben können.

Ach ja ich weiß das anhand von so einem Text keine "Diagnose" gestellt werden kann, aber viell. irgendwelche anhaltspunkte worauf ich achten soll...

Sorry is mal wieder ein bisschen lang geworden :oops:

LG Vroni mit Dusty und Ginny


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 14.07.2007 12:49

Ich würde dir sehr gerne weiterhelfen, aber das kann ich leider nicht...sorry... :?

Ich hoffe du bekommst noch ein paar Tipps...Alles Liebe und Gute für deine Schätze...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Sibylle
Experte
Experte
Beiträge: 144
Registriert: 19.01.2007 16:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordstrand/ Nordfriesland
Kontaktdaten:

Titel

Beitragvon Sibylle » 15.07.2007 20:24

Also eine Konstitution nur über eine Beschreibung richtig einzuschätzen ist schon etwas größeres. Da gehört erstens eine ausführliche Beschreibung dazu und dann sollte man eben noch das Tier dazu in Original sehen. Damit es auch stimmt. Sonst gibt das nur ein "könnte sein" :wink:
Und dann wirkt das Homöopathikum nicht. Und das wäre doch schade.

Übrigens würde ich die Darmflora aufbauen. Auch bei Hautpilze. :wink:

Liebe Grüße
Sibylle mit Nicki und Joschi

Benutzeravatar
Kyrill
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 11.03.2007 17:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Frankfurt/Oder
Kontaktdaten:

Beitragvon Kyrill » 15.07.2007 21:49

Konkrete Tipps kann ich dir leider auch nicht geben. Aber als Laie die richtigen homöopathischen Mittel zu finden, ist sicher schwer. Aber unter den 38 Bachblüten lässt sich sicher eher (leichter) was Passendes finden. Damit habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht. Ich muss mir dann aber auch immer meine Bücher hernehmen oder googeln um zu entscheiden, was in der jeweiligen Situation das Richtige wäre. Aber das bekommt mir oder meinen Fellnasen gut.
Liebe Grüße von Anke mit Kira und Kyrill
http://wolleundkatzen.blogspot.com/

KATZEN SIND DIE RÜCKSICHTSVOLLSTEN UND AUFMERKSAMSTEN GESELLSCHAFTER; DIE MAN SICH WÜNSCHEN KANN. (Pablo Picasso)



BildBild

Benutzeravatar
Vronerl
Junior
Junior
Beiträge: 48
Registriert: 30.04.2007 21:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberpfalz

Beitragvon Vronerl » 16.07.2007 19:22

Danke erstmal für eure Tipps.

@SibylleJa das das ein eher schwieriges Unterfangen für einen Laien wie mich ist, ist mir auch aufgefallen es wird irgendwie nämlich immer unübersichtlicher je mehr ich mich damit beschäftige..... Schade aber ein Zweit-Studium sollte es ja dann doch nicht werden.*grins*

Hab für die Darmflora nach dem Entwurmen Calcium Carbonicum gegeben ist das auch bei Hautpilz empfehlenswert ?? Oder würdest du eher was anderes empfehlen ?

@Kyrill, das ist vielleicht eine Idee mit den Bachblüten, werd mich da mal ein bisschen schlau machen. Wo googelst du denn da ? Gibts da spezielle Seiten ?

Vronerl im Kampf gegen die Pilze!


Benutzeravatar
Kyrill
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 11.03.2007 17:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Frankfurt/Oder
Kontaktdaten:

Beitragvon Kyrill » 16.07.2007 19:29

Es gibt sicher viele Orte, wo man Infos finden kann, was die Bachblüten anbelangt. Aber ich mag die hier: http://www.doc-nature.com/ :wink:

Da kann sogar die Dosine einen Online-Test machen und auf die Schnelle finden, was ihr selbst bekommt. Ich mische mir dann die Mischung selbst zurecht. Ich habe bisher nur die Bachblüten zu Hause, die ich bei mir für nötig hielt. Es gibt sie übrigens auch als Globuli. Da sind sie Tieren unter Umständen leichter zu verabreichen.
Liebe Grüße von Anke mit Kira und Kyrill
http://wolleundkatzen.blogspot.com/

KATZEN SIND DIE RÜCKSICHTSVOLLSTEN UND AUFMERKSAMSTEN GESELLSCHAFTER; DIE MAN SICH WÜNSCHEN KANN. (Pablo Picasso)



BildBild

Benutzeravatar
Kyrill
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 535
Registriert: 11.03.2007 17:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Frankfurt/Oder
Kontaktdaten:

Beitragvon Kyrill » 16.07.2007 19:35

Hier ist nochmal die genaue Adresse, wo viele Infos über die Anwendung bei Haustieren speziell zu finden sind: http://www.doc-nature.com/repertorium/repertorium-tiere.php3
Liebe Grüße von Anke mit Kira und Kyrill
http://wolleundkatzen.blogspot.com/

KATZEN SIND DIE RÜCKSICHTSVOLLSTEN UND AUFMERKSAMSTEN GESELLSCHAFTER; DIE MAN SICH WÜNSCHEN KANN. (Pablo Picasso)



BildBild

Benutzeravatar
Vronerl
Junior
Junior
Beiträge: 48
Registriert: 30.04.2007 21:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberpfalz

Beitragvon Vronerl » 16.07.2007 19:42

Hey Danke für die Blitzantwort. Hab grad mal geschaut scheint ja wirklich ne tolle Seite zu sein :D
Werde auch gleich mal testen was mir "fehlt" !! :lol:

Vronerl

Sibylle
Experte
Experte
Beiträge: 144
Registriert: 19.01.2007 16:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordstrand/ Nordfriesland
Kontaktdaten:

Titel

Beitragvon Sibylle » 20.07.2007 20:24

Hallo Vronerl!!!

Calcium carbonicum ist ganz gut um eine allgemeine Stärkung zu erzielen. Ich würde die Darmflora aber ganz gezielt unterstützen, z.B. mit Symbiopet Pulver der Fa. Symbiopharm.
Gehn aber auch andere Medikamente zum Darmfloraaufbau.

Liebe Grüße
Sibylle
schon seit 20 Jahren im Kampf gegen Pilze :D (beruflich)
(Da brauch man immer Verbündete :D )



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste