Pergamenthaut - Hilfe!

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Summer99
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 20.02.2007 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Pergamenthaut - Hilfe!

Beitragvon Summer99 » 21.02.2007 09:09

Guten Morgen,

ich bin ein Frischling in diesem Forum und hoffe, Ihr könnt mir helfen.
Wir haben Anfang Januar von unserer Tierärztin eine Notfall-Katze übernommen. Knut wurde Heiligabend von Spaziergängern im Wald gefunden, kalt, schon leicht am Boden angefroren, über und über voller Wunden, abgemagert auf 2kg und voller Parasiten. Unsere TÄ hat ihn dann versorgt und wieder auf die Beine gebracht und wir haben ihn jetzt seit knapp 6 Wochen bei uns. Die alten Wunden verheilen gut, er hat gut zugenommen und wiegt mittlerweile gute 3,8 kg. Nur die Haut macht uns arg zu schaffen. Sie ist so dünn, dass sie sofort aufplatz, wenn er sich mal kratzt. Und dann ist es nicht nur ein Kratzer, sondern er schlitz sich richtig tiege Taschen rein, die genäht werden müssen. Er musste seit wir ihn haben schon drei mal in Narkose gelegt werden, um die Wunden zu nähen, denn klammern geht bei dem Zustand seiner Haut nicht. Und zum Fäden ziehen muss er auch in Narkose, denn er lässt sich nicht festhalten, hat halt Panik. Wir haben labortechnisch alles Mögliche gemacht, ohne Befund. So langsam weiß ich nicht mehr weiter und habe Panik, dass Knut sich immer wieder aufschlitzt und wieder in Narkose muss. Mal ganz abgesehen von diesem Halskragen, der ihn nicht wirklich zur Ruhe kommen lässt. Habt Ihr Ideen, vielleicht Bachblüten o.Ä.? Gibt es eine Möglichkeit des Muskelaufbaus?
Vorab schon einmal ganz lieben Dank für Eure Hilfe!

Viele Grüße
Summer


Couchpanther
Experte
Experte
Beiträge: 312
Registriert: 25.09.2006 08:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beitragvon Couchpanther » 21.02.2007 09:19

Hi, Summer und ein herzliches Willkommen hier.

Das mit der Pergamenthaut kenne ich nur von Menschen, die langjährige Cortison-Patienten sind. Kann der TA abklären, ob das bei Katzen evtl. die gleichen Folgen hat? Vieleicht ist der Kater ja auch über einen längeren Zeitraum mit Cortison behandelt worden? Evtl. kann man das über ein Blutbild herausfinden. Aussagen über eine homöopathische Behandlung will ich so einfach nicht machen, aber ich denke eine kombinierte Behandlung nach Rücksprache mit dem Tierarzt und einem Tierheilpraktiker verspricht Erfolg.

... und außerdem finde ich das superklasse von Euch, daß Ihr Euch so um das Katerchen kümmert - RESPEKT :!:

Gruß vom Panther
Hunde haben Frauchen und Herrchen - Katzen haben Personal

Summer99
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 20.02.2007 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Summer99 » 21.02.2007 11:22

Hallo,

vielen Dank Euch Beiden. Ich werden mich jetzt mal mit der kutanen Asthenie auseinandersetzen. HORROR!

Lieben Dank und viele Grüße
Summer

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 25.02.2007 23:52

Drücken auch Daumen und :pfote: :pfote:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 26.02.2007 00:52

Hallo Summer,

ich würde Dir dringend raten, auch einen Tierheilpraktiker, der klassisch homöopathisch arbeitet, zu Rate zu ziehen. Wenn die Schulmedizin nicht mehr weiter weiß, ist das oft noch ein Weg.
Du hast 'ne PN ;)
Ich drücke ganz fest die Daumen, dass ihr etwas findet, was dem Kleinen hilft und er sich wieder vollständig berappelt!


Summer99
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 20.02.2007 09:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Summer99 » 01.03.2007 09:22

Hallo zusammen,

es gibt positive News: Dank des Tipps von Schnurribande habe ich mich mit der Besitzerin von Sunny in Verbindung gesetzt und sie hat mir ganz toll geholfen. Nachdem ich nun endlich ein paar Infos hatte, habe ich meine TÄ informiert und unglaublicher Weise, ist sie eine der wenigen, die diese fürchterlichen Krankheiten Kutane Asthenie und Morbus Cushing kennt und Knut bereits getestet hat. Negativ, juhu!!! Sie hat wirklich alles abgeklopft und es scheint, als sei Knut einfach nur völlig fertig und körperlich auf dem Nullpunkt. Wir päppeln ihn jetzt mit hochwertigen Futter weiter auf und versuchen, eine Fettschicht drauf zu bekommen. Zusätzlich wird er von einer mit unserer TÄ zusammenarbeitenden Heilpraktikerin homöopathisch betreut.

Ich danke Euch ganz herzlich für Eure Tipps und Euren Zuspruch, ganz besonders Jenny, die sich die Finger wund getippt hat, um mich mit Infomaterial zu versorgen.

Leider bin ich privat im Moment nicht www-fähig und kann nur aus der Firma schreiben. Sobald ich privat online bin, gibts Fotos von Knut.

Vielen Dank und viele Grüße
Summer

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 01.03.2007 09:54

Hey, das ist ja super!!! :jump: Da freue ich mich riesig über solche Neuigkeiten!
Ich finde es klasse, dass deine TÄ sich zum einen so gut auszukennen scheint und zum anderen auch mit einer Heilpraktikerin zusammenarbeitet. Da scheint ihr an der richtigen Adresse zu sein, um Knut wieder auf die Beine zu helfen!
Bitte berichte, wie Knut sich macht! Die Daumen sind hier gedrückt, dass er sich schnell wieder erholt und dann bei euch ein wunderschönes Leben verbringen kann!

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 01.03.2007 09:55

Bienchen hat geschrieben:Hey, das ist ja super!!! :jump: Da freue ich mich riesig über solche Neuigkeiten!
Ich finde es klasse, dass deine TÄ sich zum einen so gut auszukennen scheint und zum anderen auch mit einer Heilpraktikerin zusammenarbeitet. Da scheint ihr an der richtigen Adresse zu sein, um Knut wieder auf die Beine zu helfen!
Bitte berichte, wie Knut sich macht! Die Daumen sind hier gedrückt, dass er sich schnell wieder erholt und dann bei euch ein wunderschönes Leben verbringen kann!


Schliesse mich Maja`s Worten an...freue mich auch total... :jump:
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Couchpanther
Experte
Experte
Beiträge: 312
Registriert: 25.09.2006 08:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beitragvon Couchpanther » 01.03.2007 10:13

Supi :!:

Endlich mal gute Nachrichten. Ich freu´ mich für Euch.
Päppelt Euren Knut mal fein auf, damit es bald heißt: "Echt gut, Knut!"
Hunde haben Frauchen und Herrchen - Katzen haben Personal

Benutzeravatar
Kleine Maus
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 945
Registriert: 01.02.2007 13:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitragvon Kleine Maus » 01.03.2007 10:18

Hey Supi,

ich freu mich für dich und Knut.
viel Glück beim aufpäppeln und auf Fotos sind wir dann schon ganz gespannt.
Das Schnurren einer Katze ist die beste Beruhigung, die ich mir vorstellen kann.

Benutzeravatar
Cleo
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 19.10.2005 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Cleo » 01.03.2007 10:19

Hallo Summer99, das sind echt gute News!
Wir freuen uns mit Euch!
Gruß vom Claus - Dem Dosenöffner von Cleo, Lilu und Ronja
Bild



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast