Haarlinge

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
silver 777
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 957
Registriert: 17.10.2005 14:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lübeck

Haarlinge

Beitragvon silver 777 » 13.12.2005 22:57

Hallo,


mich würde mal inderessieren woran man erkennen kann ob eine Katze Haarlinge hat :?:

und wie sie die bekommen können :?:


Lieben Gruß Yvi,Trixi u. Catino :mond:
Ein Tag ohne Katzen ist wie ein Tag ohne Sonne... :)

Liebe Grüße Yvonne,Trixi u.Catino :)


TINA
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1466
Registriert: 28.08.2005 19:15
Wohnort: Hessen

Beitragvon TINA » 14.12.2005 15:13

Ich habe einen Bekannten, seine Katze hatte diese Dinger.

Vielleicht hilft dir das:
Haarlinge, die mit ihrer Körperlänge von 1,3 mm kaum halb so groß wie die Katzenflöhe sind, gehören zu den Kerbtieren (Insekten). Im Gegensatz zu Flöhen, Zecken und Milben stechen sie ihr Wirtstier nicht an um Blut zu saugen, sondern sie ernähren sich von Hautschuppen und von aus Kratzwunden austretenden Sekreten, die sie mit Hilfe ihrer breiten Kiefer zu sich nehmen. Der gesamte Lebenszyklus der Haarlinge läuft auf der Katze ab. Werden sie von "ihrer" Katze getrennt, sterben sie innerhalb von 14 Tagen ab.
Die Ansteckung erfolgt direkt von Katze zu Katze. Selten kommen jedoch Pflegeutensilien wie Kamm und Bürste als Überträger in Betracht. Drei Larvenstadien kennzeichnen den Entwicklungszyklus der Haarlinge. Die Eier werden einzeln an die Haare der Katze geklebt. Hauptsächlich schlecht gepflegte und geschwächte Katzen sind für den Befall prädestiniert. Menschen werden nicht befallen.
Haarlinge sind mit bloßem Auge, spätestens jedoch mit einer einfachen Lupen, an ausgekämmten Katzenhaaren zu erkennen. Sie verursachen bei ihrem Wirtstier Hautschäden durch Kratzen und Knabbern. Haarausfall, Infektionen und Ekzeme können als Folgeerscheinung bei zu starkem Befall auftreten. Haarlinge können als Bandwurmzwischenwirt fungieren. Deshalb sollte nach festgestelltem Befall immer eine entsprechende Wurmkur folgen. Ansonsten wird die Katze im Abstand von 10 Tagen mehrfach mit einem Insektizidpuder behandelt.

Benutzeravatar
Conny84
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 01.11.2005 20:37

Beitragvon Conny84 » 24.12.2005 08:42

Hi, ich vermute, dass meine mietze auch Haarlinge hatte. Sie bekam so seltsame Anfälle. Plötzlich jagte sie wie "gebissen" von Küche ins Wohnzimmer, kratze sich da, biss sich hier, einmal nach links und rechts geschaut, dann wieder hier kratzen, da beißen, und wieder ab in die Küche und das gleich wieder.
Irgendwie war mir das total komisch, und hier streicht so ein Kater rum, der meiner Süßen immer an die wäsche will. Davon hatte sie das vermultich. Habe mich im Netz darüber kundig gemacht, da Ronja (wie wahrscheinlich alle Mietzen) den Weg zum Tierarzt hasst.
Und zwar: Frontline heißt dieses Zeug. Eine Ampulle davon in den Nacken der Katze einträufeln (wo sies nicht gleich wieder runter schleckt) und der Spuck war vorbei!

LG und Frohe Weihnachten!

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 24.12.2005 08:43

das sind keine haarlinge sondern garantiert flöhe.
bei haarlingen hat das tier kreisrunden haarausfall
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
Conny84
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 01.11.2005 20:37

Beitragvon Conny84 » 24.12.2005 09:13

Komisch, den gegen Flöhe hätte das Frontline nicht geholfen.


Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 24.12.2005 09:21

wir haben schon sehr oft frontline gegen flöhe eingesetzt.
haarlinge können es gar nicht sein.

symptom haarling:
Im Gegensatz zu Flöhen, Zecken und Milben stechen sie ihr Wirtstier nicht an um Blut zu saugen, sondern sie ernähren sich von Hautschuppen und von aus Kratzwunden austretenden Sekreten, die sie mit Hilfe ihrer breiten Kiefer zu sich nehmen.


symptom deiner katze:
Plötzlich jagte sie wie "gebissen" von Küche ins Wohnzimmer, kratze sich da, biss sich hier, einmal nach links und rechts geschaut, dann wieder hier kratzen, da beißen, und wieder ab in die Küche und das gleich wieder.


deine katze hatte garantiert flöhe
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Conny84
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 01.11.2005 20:37

Beitragvon Conny84 » 24.12.2005 10:09

Ich dachte immer foren sind dazu da, dass man sich austauscht. Aber von dir bekomme ich nur garstige antworten. Egal wo ich was zu welchem Thema schreibe. Weißt du was? ich antworte nicht mehr auf deine Komentare oder Fragen, und du bitte auch nicht mehr auf meine. Denn ich brauche richtige Antworten und kein fießes Gerede von jemanden, der denkt er kenne sich sooooooo super gut aus. Danke

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 24.12.2005 10:24

:arrow: pn
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Conny84
Junior
Junior
Beiträge: 46
Registriert: 01.11.2005 20:37

Beitragvon Conny84 » 24.12.2005 14:26

Das mit Filou haben wir privat geklärt, leider wusste ich nicht, dass das möglich ist, sonst hätte ich das natürlich gleich so gemacht!

Zu dem Thema Haarlinge möchte ich noch sagen, dass ich mich im Netz, sowie bei der Apothekerin kundig gemacht habe und mir beide(s) bestätigt haben, dass es sich um Haarlinge handeln könnte.

Außerdem könnt ihr hierzu auch hier im Forum ein etwas lesen, was ich vor einigen Wochen schon einmal auch gefragt habe. und "eis" hat mir dazu ebenfalls die Antwort gegeben dass es sich um Haarlinge handeln könnte. Ihr findet es under "Krankheiten" die Überschrift lautet "wie der geölte Blitz"!

Soweit wünsche ich euch allen noch ein FROHES FEST !!



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast