Zecken, Frontline, Boreliose

Parasiten, Zoonosen, Haut- & Fellerkrankungen, Katzenflöhe, Milben, Zecken, Würmer, Giardien, Schuppen, allergische Hauterkrankungen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Haut, Parasiten und Zoonosen bei Katzen
Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7543
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Khitomer » 18.05.2014 15:16

Ich hab gestern bei Zora 2 Zecke gefunden - die ersten Zecken auf einer meiner Katzen hier überhaupt! Hab sie mit einer Pinzette entfern, Zora war tapfer und hat recht ruhig gehalten. Die Zecke grad hinter/unter dem Ohr war besonders doof, sagt sie.

Jetzt meine Gedanken. Tommy hatte vor knap 10 Jahren einen Zeckenbiss (am alten Wohnort, ca 15 km weg von hier), der dann einen roten Rand gebildet hat, was für Boreliose spricht. Hab ihn damit zum (nein, nicht TA) Doktor geschickt und es wurde behandelt. Das sagt mir aber, dass hier herum Boreliose Gebiet ist. Ich kann aber bei Zore aus verständlichen Gründen die Bissstelle nicht im Auge behalten - da müsste ich sie ja scheren :lol: .

Jetzt hab ich mir gedacht, ob ich Zora eine Sosis Frontline verpasse, bis die ärgste Zeckensaison vorbei ist. Sie ist die ganze Seit draussen, viel mehr als die anderen, und treibt sich in den dicksten Gebüschen rum. Was meint ihr? Ich hab halt bedenken wegen der Boreliose.

Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...


Benutzeravatar
Pauli
Experte
Experte
Beiträge: 238
Registriert: 08.09.2013 15:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schwarzwald

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Pauli » 18.05.2014 16:44

Ich kann das Risiko für Katzen nicht einschätzen. Sollten die Folgewirkungen aber ähnlich dramatisch sein können wie beim Menschen, würde ich lieber Frontline oder ein anderes Antizeckenmittel geben, als mit dem Risiko einer nur schwer zu behandelnden Folgeerkrankung zu leben.

Der Schwarzwald ist auch Risikogebiet. Hier sind fast alle Leute geimpft oder achten auf Zecken. Und trotzdem kommt es immer wieder zu schlimmen Einzelfällen. Bei Pauli würde ich das Risiko nicht eingehen und ihn ungeschützt draußen rumlaufen lassen.

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Hollyleaf » 18.05.2014 17:35

Ich würde auch auf Nummer sicher gehen und Frontline geben.
Wegen der Boreliose würde ich ehrlich gesagt tatsächlich das Fell an der Bissstelle rasieren, damit du den Biss beobachten kannst.

Hundertwiese
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 01.04.2014 10:17

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Hundertwiese » 20.05.2014 14:11

Hi,

ich würde Deine Katzen schon vor Zecken schützen wollen, aber nicht unbedingt mit Frontline. Das Zeug belastet den Katzenorganismus enorm. Ich habe nach langen Recherchen und die Zeit des ausprobierens eine gutes und kaum belastenden Zeckenschutz gefunden http://hundkatzeschmaus.com/de/reico-wellnis-und-pflege/reico-flohmittelchen.html Da kannst Du gerne mal nach lesen, oder das Video anschauen und auch gleich per Mail bestellen. :wink:

Die kleinen Bister sind echt lästig :evil:

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22021
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Räubertochter » 20.05.2014 15:19

Hi Khito,
bei Katzen ist Borreliose bisher kaum bekannt- Gott sei Dank. Was aber nicht heisst, dass ich nicht auch was gegen diese Biesetr tun würde. Aber kein Frontline.
Guck Dir mal Neem Pro an. ich weiss nicht wo Du das am Besten in DK bekämst, aber das ins fell hilft super. Alternativ geht noch Kokosöl, das mögen sie auch überhaupt nicht, ob Zora das gut findet weiss ich allerdings auch nicht und die Bernsteinhalsbänder sind auch nicht optimal für eine Katze, aber eine Möglichkeit..

Bitte kommt keiner auf die Idee Ledum oder apis prophylaktisch zu geben- diese Tips kreisen nämlich auch durchs Netz :roll:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli


Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Biene » 20.05.2014 19:31

Frontline enthält Nervengift und manche Tiere reagieren extrem darauf.
Ein Hund in der Nachbarschaft hat sich blutig gebissen,
die Katze einer Bekannten wurde an vielen Stellen
blutig kahl....ich würds nicht geben.
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
Katzenmutt
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2689
Registriert: 17.08.2007 09:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zuhause

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Katzenmutt » 20.05.2014 20:05

Ich würde auch von Frontline abraten, bei mir war es Peppi, der extrem darauf reagiert hat. Er zuckte wie wild mit dem Fell, war völlig rastlos, rannte panisch schreiend durch die Wohnung. Ganz schlimm!!!
Viele Grüße von Don Camillo und Pepone sowie Dosine Conny

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon LaLotte » 20.05.2014 21:38

Hollyleaf hat geschrieben:Wegen der Boreliose würde ich ehrlich gesagt tatsächlich das Fell an der Bissstelle rasieren, damit du den Biss beobachten kannst.
Ich glaube, das würde ich auch machen :oops: Zumal, wenn du weißt, dass ihr in einem Boreliose Gebiet wohnt.
Und auf jeden Fall würde ich prophylaktisch etwas tun.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Minimotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1285
Registriert: 08.12.2011 19:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 24576

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Minimotte » 21.05.2014 08:00

Frontline würd ich nicht geben, weils keine effektive Wirkung hat. Trotz Frotline hatten meine Flöhe und Zecken. Und das trotz Gabe alle vier Wochen :shock:
Meine bekommen Advantix, Hund so dreimal im Jahr, Motte vorher auch, kein Floh keine Zecke.
Und das trotz Plage hier
Bild Bild
Bild
Moin Moin Tina

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11187
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon teufelchentf » 21.05.2014 08:43

Seit ich weiß, das man Frontline bei Kaninchen nicht anwenden darf, da es schon Todesfälle gab, halte ich davon gar nix mehr.
Das zeigt ja nur, was da fürn Dreck drinnen ist.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Minimotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1285
Registriert: 08.12.2011 19:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 24576

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Minimotte » 21.05.2014 09:38

frontline is eh von der Wirkung nicht gut, Advantix hat auch Nervengift, deswegen nur einsetzen bei Befall.

Bei Kanninchen würde ich Ivomec benutzen
Bild Bild
Bild
Moin Moin Tina

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Hollyleaf » 21.05.2014 13:40

Hollyleaf hat geschrieben:Ich würde auch auf Nummer sicher gehen und Frontline geben.


Sorry, ich habe das nicht gewusst, da ich keine Freigänger habe :oops:
Ich dachte Frontline wird schon gut sein, da es das bekannteste ist.
Aber wenn dem nicht so ist, wie alle anderen hier sagen, schließe ich mich an- kein Frontline!
Man lernt eben doch nicht aus :D

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7543
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Khitomer » 21.05.2014 18:25

Ja, da war diese Zeit, wo die Flöhe gegen Frontline immun waren.

Zora ist uns ja zugelaufen - mit Flöhen. Da hat sie Frontline bekommen und auch gut vertragen. rotzden möchtei ich es nicht einfach als Profilaxe geben. Dieses schwingende Salzwasser von anderen Thema - viewtopic.php?f=2&t=31879&p=1366248#p1366248 - scheint mir interessant. Und Katzenmutt sagt, es funktioniert. Das wäre für mich die beste Option. Mal schauen, ob ich es bestellen kann...
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Juttie
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 06.07.2015 21:39
Vorname: Jutta
Wohnort: Mageburg

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon Juttie » 13.07.2015 10:56

Also ich muss sagen das ich mit Frontline sehr gut Erfolge erziehlt habe und das nicht nur bei Flöhen sondern auch gegen Zecken bei Katzen . Der Flohbefall war schnell erledigt vorsorglich verabreichen wir es aber weiter als Profilaxe. Bislang haben wir dieses Jahr noch keine Zecken also bei uns wirkt es richtig toll!
Ein Hund freut sich, das man wieder da ist. Eine Katze ist sauer, das man weg war.

klauss
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 06.03.2015 14:56

Re: Zecken, Frontline, Boreliose

Beitragvon klauss » 01.05.2016 20:24

Frontline hilft gut



Zurück zu „Haut, äußere & innere Parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast