Restriktive Kardiomyopathie

Infos zu Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM), Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: SONJA

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Restriktive Kardiomyopathie

Beitragvon Filou » 09.04.2007 18:50

Dies ist nur als Information gedacht, bitte unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen, falls Verdacht besteht, dass die Katze erkrankt sein könnte.

Restriktive Kardiomyopathie

Kardiomyopathie bedeutet übersetzt Herzmuskelerkrankung. Die Restriktive Kardiomyopathie (HCM) ist eine Erkrankung, welche durch eine Versteifung des Herzmuskels gekennzeichnet ist. Da diese Erkrankung auf Englisch "restrictive cardiomyopathy" heißt, wird sie auch im Deutschen als RCM oder RKM bezeichnet. Da der gesamte Herzmuskeln, oder aber auch nur Teilabschnitte versteift ist, kann sich das Herz nicht mehr ausreichend mit Blut füllen, worauf es zu einem Rückstau in die linke nd rechte Vorkammern und anschließend in den Lungenkreislauf oder die Körperhöhle (Bauchraum/Brusthöhle) kommt. Die Bildung von Lungenöde-men (Flüssigkeit in der Lunge), Pleuralergüssen (Flüssigkeit in der Brusthöhle) oder von Aszites (Flüssigkeit in der Bauchhöhle) ist die Folge.

Quelle: http://www.tierkardiologie.lmu.de/besitzer/vsd.html
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild


Zurück zu „Herz- und Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste