Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2193
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Yve1981 » 10.12.2018 22:29

Hallo zusammen,
hat schon mal jemand Erfahrungen damit gemacht, dass ein Nickhautvofall seit drei Monaten nicht verschwindet? Mio hat ansonsten keine Symptome. Es wurde bis jetzt folgendes gemacht:
Seit September 3 x entwurmt,
eine Woche lang Metrobactin (da anfangs ziemliche Blähungen dabei waren und im September vereinzelt alle paar Tage ein Husten),
2 x großes Blutbild,
Kotprobe über drei Tage,
Röntgen von Darm, Brustkorb, Rachen, Kopf und Mittelohr.
Zum Glück alles ohne Befund. Lt. Tierarzt habe ich nach klinischem Befund eine kerngesunde Katze :?
Derzeit bekommt er Augentropfen, Neosynephrin, welche aber auch immer nur einige Stunden die Nickhaut verschwinden lassen.
Generell ist es morgens besser als abends.
Vielleicht hatte ja jemand mal einen ähnlichen Fall, bei dem es etwas länger gedauert hat. Lese überall immer „nur“ von ein paar Wochen.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild


Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3133
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Mrs Spock » 10.12.2018 22:57

Hallo Yvonne, schön dich wieder zu lesen :D .

Leider kann ich mangels Erfahrung nicht weiterhelfen.

Hoffe aber natürlich, das dir hier jemand mit Rat und Tat weiterhelfen kann.
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2193
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Yve1981 » 10.12.2018 23:00

Mrs Spock hat geschrieben:Hallo Yvonne, schön dich wieder zu lesen :D


Dankeschön :kiss: Ja, war ewig nicht mehr hier :oops:
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 827
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Nurena » 11.12.2018 12:43

Hallo Yvonne :D
Wir kennen uns noch nicht , ich bin ja erst knapp ein Jahr hier , schön finde ich es aber immer wenn eine lang
Weggebliebe Forine wieder schreibt , :love:
Nur der Anlaß hört sich nicht sehr schön an und ich habe soetwas auch noch nie erlebt , obwohl ich viel in der Tierhilfe
gesehen habe
Ich hoffe sehr das sich klären läßt was mit Mios Nickhaut los ist ... dazu fällt mir einzig der Weg zu einem Augenspezialisten
ein , die findest du in allen größeren TK , oder auch Spezielisten Innerhalb von TA Praxen ..

Denn ,so denk ich, wenn Körperlich alles OK ist kann’s doch eigendlich nur an den Augen selber liegen

Alles Gute für den Süßen :s2449: :s2449: :s2449:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2193
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Yve1981 » 11.12.2018 14:05

Hallo Renate,
Danke für den Hinweis.
Der TA hatte sowas auch zu mir gesagt. Wenn es nach den Tropfen nicht besser wird, würde er einen Augentierarzt bestellen. Denke, dass ich nächste Woche mal anrufe. Sollte erst die Flasche zu Ende geben, aber bis die leer ist, haben wir schätzungsweise Februar, oder so :roll:
Es würde dann getropft, um etwas feststellen zu können. Muss dann eine halbe Stunde ca. dableiben.
War anfangs in einer Tierklinik, da ich da schon ewig war. Aber wollte dann doch noch eine Zweitmeinung, weil die so gar nichts finden konnten. Aber der jetzige Tierarzt ja ebenfalls nicht. Aber zum Glück konnte schon mal Katzenschnupfen und alle anderen unschönen Diagnosen, wie FIP usw. ausgeschlossen werden.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild


Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11219
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon teufelchentf » 11.12.2018 15:02

In dem Fall würde ich dir auch zu einem Augenspezialist raten.

Alles Gute für euch :s2445:
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 827
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Nurena » 11.12.2018 16:34

Ich weiß nicht recht Yvonne ob es gut ist noch bis Februar zu warten ... wenn es mein Miezerl wäre vwürde ich versuchen noch vor Weihnachten einen Termin bei einem Augenspezialisten zu bekommen :?

Ihr seit ja schon , wenn ich das richtig verstanden habe , seit September mit der Nickhaut in Behandlung , das ist
Eh schon eine sehr lange Zeit ohne daß es eine Besserung gegeben hat ..

Auf welcher Diagnose beruht denn jetzt der Versuch mit den Tropfen , hat die Ärtin da etwas gesagt ??
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2193
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Yve1981 » 11.12.2018 18:43

Nein, bis Februar warte ich auch nicht. Meinte das nur, weil er sagte, ich solle erst die Tropfen zu Ende geben, bis ich mich wieder melde. Das dauert mir auch zu lange.

Es wurde das Haw-Syndrom vermutet. Ein beidseitiger Nickhautvorfall ohne weitere Symptome. Das Horner-Syndrom wurde durch die Röntgenuntersuchung ausgeschlossen.

Weitergehend könne man jetzt noch weitere Augenuntersuchungen machen, die aber nur der spezielle Augentierarzt machen kann. Diesen würde er dann zu sich in die Praxis bestellen. Auf Verletzungen und Entzündungen wurden die Augen bereits mehrfach untersucht. Jetzt soll dann wohl noch getropft werden, dass die Pupilllen sich weiten. Denke mal, wie wenn wir die Augen untersucht bekommen.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2193
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Yve1981 » 11.12.2018 18:47

Zwischendurch ist die Nickhaut auch teilweise gar nicht zu sehen (auch vorher ohne Tropfen). Seltsame Geschichte :? Beim Golden-Retriever gibt es wohl sowas auch, aber da verschwindet es nach 3-4 Monaten von selbst.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22075
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Räubertochter » 11.12.2018 19:01

Hallo Yvonne,
normalerweise ist die Nickhaut ein Schutz vor Fremdkörpern, zusätzlich zu der Hornhaut. Einige Katzen zeigen sehr schnell mut einem Nickhautvorfall an, dass es ihnen nicht gut geht. Norwegische Waldkatzen z.B. gehören dazu. Da ist die Baustelle ganz woanders, als im Auge. Du schreibst ja das die komplette Diagnostik Schiene gefahren wurde, alles OBB ist und Horner Syndrom ausgeschlossen ist, dann landet der TA bei Augetropfen :? Das ist mir jetzt grad ein Tuick zu einfach, v.a. wenn die Nickhaut auch wieder zurück geht. Wenn Du masgt, stell das BB mal ein, dann können wir hier mal drauf gucken, ob die was übersehen haben.

Augenspezialist hilft natürlich nur, wenn das Problem auch tatsächlich am Auge sitzt... Davon ist nuíct 100% auszugehen.

Melde Dich nochmal!

Liebe Grüße
Stefanie
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2193
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Yve1981 » 11.12.2018 19:26

Versuche es gleich mal. Vom Handy bekomme ich es nicht hochgeladen. Habe auch nur das erste. Obwohl ich es mir nicht vorstellen kann, dass etwas übersehen wurde, da inzwischen 6 Ärzte darauf geschaut haben (4 in der Klinik und die zwei, bei denen ich jetzt bin). Die hatten auch dann nochmal extra eins für alle Schilddrüsenwerte machen lassen zusätzlich. Aber auch da alles ok. Es könne auch von einer Prellung gekommen sein, welche den Nerv irritiert, welcher zum Auge führt. Er war im September etwas druckempfindlich am Rücken, was aber inzwischen auch nicht mehr ist.
Hoffe, bekomme es gleich hin. Es ist PDF.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2193
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Yve1981 » 11.12.2018 20:34

Dok1-1.jpg
Dok1-2.jpg
Dok1-3.jpg
Hier ist das erste Blutbild.
Das Zweite war noch etwas besser (das habe ich aber nicht hier).
Irgendwie etwas klein, die Bilder... :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11219
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon teufelchentf » 12.12.2018 07:29

Wenn ich das vergrößere kann ich leider nichts mehr lesen am Handy.
Geht das nur mir so?
Ich hatte irgendwo auch mal gelesen, dass ein Nickhautvorfall auch durch Schmerzen ausgelöst werden könne, weiß aber nicht ob das stimmt.
Klar kann es auch ein Augenproblem sein, aber wie Stefanie schon schrieb, sollte man alles andre auch nicht aus den Augen verlieren.
Wurde der Kot mal auf Parasiten getestet?
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2193
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon Yve1981 » 12.12.2018 07:49

Ja, es wurde ein komplettes Kot-Profil erstellt über mehrere Tage. Auch alles ok. Keine Würmer, Giardien oder Sonstiges. Er ist auch ansonsten putzmunter. Gestern wieder drei Mäuse angeschleppt. Fressen und Trinken auch alles normal.
Hoffe, die Bilder sieht man jetzt besser.
1.JPG
2.JPG
3.JPG
4.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11219
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Nickhautvorfall seit 3 Monaten

Beitragvon teufelchentf » 12.12.2018 15:55

Ja, nun kann man es besser lesen.
Ich sehe da einige Werte, die nicht im Normbereich sind.
Hier sollte Stefanie noch mal drüber schauen, ich denke sie kann dir hierzu mehr sagen.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast