Katze hat Gelbsucht und hohe Leberwerte

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3128
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Mrs Spock » 25.11.2018 19:25

Gibt es Neuigkeiten von der kleinen Patientin?
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen


belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 26.11.2018 17:41

Hallo zusammen- entschuldigt die soäte rückmeldung, es ist so dermaßen nervenaufreibend alles!

Also ihr zustand ist nach wie vor unverändert. immernoch dünn, immernoch gelb, immernoch müde...
futtern tut sie noch immer von alleine, da gibt es gott sei dank keine grossen probleme, sie isst soviel wie vorher auch (grundsätzlich könnte es mehr sein)..

Ich war am freitag nochmal ganz aufgelöst beim TA und habe um ein gespräch gebeten. wir haben die blutwerte von vor 4 monaten nochmal mit den aktuellen verglichen und da hat sich rausgestellt, dass auch wenn die entzündungswerte im normbereich sind, sind diese angestiegen. jetzt bekommt sie seit freitag antibiotika, morgens u abens eine halbe Kasium und nach wie vor das lega phyto für die leber.

ihr pipi ist ganz orange, richtig erschreckend.

wir probieren ihr daheim auch infusionen zu geben, was mal mehr mal weniger gut klappt.

für all die diagnostik die eigentlich in so einem fall gemacht werden müsste ist sie einfach im wachzustand absolut unkooperativ u narkose ist aktuell zu kritisch.

Aber die stefanie tierheilpraktikerin hier aus dem forum (übrigens RIESEN dabk für diesen hinweis) ist schon mit involviert und am behandlungsplan!

ich habe nach wie vor grosse angst um sie.
ich weiss überhaupt nicht wohin mit mir und all diesen gedanken...

was aber ganz nett war vorhin beim TA (musste tabletten nachschub holen) als ich kurz erzählt habe wie es ihr altuell geht und sagte wir sind noch guter dinge sagte sie lächelnd „ja das können sie auch!“.

das hat mich ein wenig aufgemuntert...

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 779
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Nurena » 26.11.2018 19:37

Belfin ich versteh daß du nach wie vor ziemlich durcheinander bist , :)

Deine Süße ist eben noch immer nicht über dem Berg ... doch vielleicht hilft es dir
mal aufzulisten , wieviel positives seit den ersten Chaos und Angsterfüllten Tagen
schon geschehen ist ...

ganz oben steht für mich .. Sie frißt wieder :kiss: und Vip
Ist so gut wie ausgeschlossen...Sie wird behandelt und nun heißt es für dich abwarten und jede
kleine Positive Entwicklung bemerken ..

Dafür mußt du aber versuchen etwas zur Ruhe und Zuversicht zu kommen und eben auch diese Ruhe und
Zuversicht auf die Kleine zu übertragen das braucht ihr beide ganz dringend :s1986:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 26.11.2018 21:50

Ah Renate du hast so recht aber irgendwie ist bei mir grad totalschaden...

Aber hey, ich würde sogar sagen die kleine hat heute 2 dinge gemacht, die ich schon lang nicht mehr geseheb habe:
1. sie hat sich nach dem futtern richtig gestreckt, erst vorderpfotis nach vorne u popo hoch und dann beide hinterpfoten ausgiebig hintereinander.. und
2. sie wollte kurz auf den balkon! Da es bei uns aber schneit ist sie schnell wieder reingedackelt :-)

Ich will nur die gewissheit dass sie das überlebt..

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3128
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Mrs Spock » 26.11.2018 23:28

Schön zu lesen, dass es ihr ein wenig besser geht, dann scheint die Behandlung des TA ja anzuschlagen. Und dann ist auch noch Stefanie mit
an Bord :) .

Verstehe dich, dass du dir Sorgen machst. Was habe ich bei Krankheiten meiner Fellpopos im Internet gegoogelt und das Forum hier verrückt gemacht. Ist normal, wenn man seine Katze liebt :kiss: .

Drücke weiterhin beide Daumen und hoffe auf weitere Besserung :s1958: .
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen


belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 27.11.2018 09:58

Guten morgen zusammen!

hah ja dieses googlen... genau das treibt mich ja in den wahnsinn!
egal wo ich lese stetig geschichten die mit regenbögen enden :-(

Update zu Noa:
heute morgen mit mir aufgestanden, gestreckt, am futterplatz ausgiebig katzengras gefuttert und dabei das frühstück „vergessen“, danach aber zur besinnung gekommen, schnurrend und schmatzend gut 50 gr auf einmal gefuttert und zur nachspeise gab es 15 ml milch mit warmem wasser.

ein bisschen pipi u kaka gab es im anschluss u jetzt sitzt sie beleidigt nach der medikamentengabe im bad an der heizung :-)

Benutzeravatar
mazekatze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6968
Registriert: 14.09.2006 20:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberschwaben

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon mazekatze » 27.11.2018 19:56

Erstmal wünsche ich der Kleinen eine gute Besserung. :s2445:
Schmatzen beim fressen ist ja schon mal super, da kann man doch auch hoffen.

Googeln würde ich n i c h t !!! Da wist du nur wahnsinnig, jeder schreibt was anderes und dein Fall ist auch was anderes.
Hier im Forum gibt es genügend gute Tipps und Hilfe.


Wünsche dir und der Kleinen viel Kraft und Geduld
:s1177: Viele Grüße Mazi mit Speedy

-------------------------------------------------------

Die Katze gehört nicht dir, du gehörst der Katze

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 27.11.2018 20:15

Hallo, ja du hast echt recht... das ist genauso wie wenn man eigene symptome googlet u grundsätzlich krebs auftaucht :-(

Ihr liebe, mal eine frage: wie kann man denn hier das thema also die überschrift wechseln? So findet das ja kein anderer ratsuchender und wir kennen ja nun das problem...

Kurzes update:
Noas fell ist auf einmal wieder ganz weich u glatt u nicht mehr so „fettig matt“ UND ihr pipi ist wieder hell habe ich eben gesehen !!! es war gerade beim pieseln nicht mehr dieses erschreckend tiefe orange!!!

Ist das ein gutes zeichen :shock: ?!

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7344
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon sabina » 27.11.2018 21:11

ja, das ist ein gutes zeichen :D
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3128
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Mrs Spock » 27.11.2018 21:52

Dann freue ich mich mit :D .
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16982
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon hildchen » 27.11.2018 21:55

Hört sich ja alles schon mal sehr hoffnungsvoll an! Auch ich drücke weiter die Daumen, dass es immer weiter bergauf geht! :kiss:

Um den Titel des Threads zu ändern, gehst Du auf Deinen allerersten Beitrag hier, wählst zum ändern diesen kleinen Bleistift oben rechts, dann überschreibst Du einfach den alten Titel mit dem neuen und drückst auf "Absenden". Das war's.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

janin51
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 28.11.2018 14:19

Re: Katze hat Gelbsucht und hohe Leberwerte

Beitragvon janin51 » 30.11.2018 11:14

Ich hoffe auch, dass es mittlerweile schon besser geworden ist.. :?

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze hat Gelbsucht und hohe Leberwerte

Beitragvon belfin123 » 30.11.2018 18:28

Hallo zusammen!

Kleines Update zu meiner Süssen:

Allgemeinbefinden ganz ok, Blicke eindeutig klarer, Essen und trinken tut sie normal. Klo soweit gut, Kot ist wenig, dunkel und fest, pipi ein wenig heller als vorher.
Sie lässt sich streicheln und zieht sich nicht mehr ganz so sehr zurück. Aber immernoch sehr gelb überall.
Medikamentengabe katastrophal!!!! Aber was sein muss muss sein...
Stefanie hat einen tollen Behandlungsplan erstellt, den wir jetzt dann starten wenn alles eingetroffen ist.

Also es sind sehr kleine Schritte aber die Hoffnung dass sie es übersteht steigt...

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 779
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Katze hat Gelbsucht und hohe Leberwerte

Beitragvon Nurena » 30.11.2018 19:52

:s2449: :s2449: :s2449:
Wunderschöne Nachricht liebe Belfin ... gaaanz viele Knuddler an die Süße :kiss: :kiss: :kiss:

Toll das sie nun von Stefanie betreut und behandelt wird , du wirst sehn ... alles wird gut :s1942: :s1957: :s2271:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze hat Gelbsucht und hohe Leberwerte

Beitragvon belfin123 » 01.12.2018 22:48

Danke :-) :-) :-)

Sie war heute ganz ruhig und hat nicht allzu viel gegessen.. Aber ihre milch mag sie wieder und verlangt auch danach.
Hier in München war es heute sehr sonnig, da hat sie sich seit langem mal wieder ans fensterbrett gelegt und die sonne genossen.

Das ist soweit alles...



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste