Katze hat Gelbsucht und hohe Leberwerte

Typische Katzen-Krankheitssymptome

Moderator: Moderator/in

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Katze hat Gelbsucht und hohe Leberwerte

Beitragvon belfin123 » 18.11.2018 12:01

Hallo ihr Lieben!

Ich bin etwas verunsichert und wollte euch mal nach euren Meinungen fragen...
Meine kleine Prinzessin Noa (kastriert, 12 Jahre alt, EHK, reine Hauskatze) verhält sich seit 2,3 Wochen merkwürdig...
Es fing damit an, dass sie ihre geliebten Milkys, also Katzenmilch, nicht mehr wollte.
Sie schläft und döst momentan sehr viel, hat zwar hunger aber schlabbert nur lustlos an ihrem Futter rum und wartet immer auf eine frische Pakung, von der sie dann auch nur das nötigste isst. Sie will, aber ihr scheint nichts mehr richtig zu schmecken.
Sie hat bereits abgenommen, sie ist sowieso ein zierliches Kätzchen mit nur knapp 3 KG, aktuell denke ich so knapp 2.600-2.700 Gramm.
Sie mag kaum mehr spielen und kommt nur Abends mal zum Kuscheln...
Kennst ihr solche „depressiven“ Verhaltensweisen bei Katzen?
Zusammengefasst, lustlos, Appetit da aber nicht genug Nahrungsaufnahme, hat abgenommen und ist gelangweilt..
Versteht mich bitte nicht falsch, ich bin nicht eine von Jenen, die nur hören wollen dass ein TA Besuch nicht nötig ist. Das letzte Mal waren wir vor ca. 5 Monaten da um nach einer Vergiftung ein grosses Blutbild machen zu lassen. Alle Werte waren tiptop.
Kann es sein, dass sich auch in so kurzer Zeit etwas entwickelt?
Es ist jedesmann enormer Stress für sie zum TA zu gehen, gerne würde ich es ihr ersparen aber ich bringe Sie, wenn das so weiter geht, selbstverständlich zur Kontrolle...
Danke schonmal für eure Meinungen! LG
Zuletzt geändert von belfin123 am 27.11.2018 23:24, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2272
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon purraghlas » 18.11.2018 12:10

Es ist egal, ob Du vor 5 Monaten beim TA warst und hier ist es auch egal, ob der Besuch Streß für sie ist.
Bis zu welchem Gewichtsverlust willst Du noch warten???
Die Katze wiegt noch gute zweieinhalb Kilo.
Geh zum TA und zwar Anfang nächster Woche.

Die Symptome können auf alles mögliche hinweisen: CNI, Zähne, Tumor...
Ute

Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 889
Registriert: 17.01.2018 15:42

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Nurena » 18.11.2018 12:27

Hallo Belfin :s2445: Herzlich Willkommen im Forum

Das deine Süße Dir solche Sorgen macht kann ich verstehen ,
Zunächst zu deiner letzten Frage ... ja in 5 Monaten kann sich eine ganze Menge entwickeln ,
Daher fürchte ich wirst du um einen TA Besuch nicht drumherum kommen , :(

Es könnte sich so vieles hinter der Freßunlust verbergen , zumal sie ja Appetit zu haben scheint , dann nach
einigen Bissen aufhört zu fressen ...
Ich denke da spontan an Zahnschmerzen , oder eine Halsentzündung , doch auch der Magen könnte Probleme
machen, es könnte Übelkeit im Spiel sein , auch wenn sie nicht erbricht :roll:

Wie schaut denn ihr Kot aus ... ist der Normal ??

So hart es für die kleine Maus auch ist , geh mit ihr zum Doc und laß nochmal abklären , es hat einen Grund
Warum sie so wenig frißt , meine Sehr erfahrene TÄ sagt immer , keine Katze verhungert freiwillig ..


Auch ihr verändertes Verhalten zeigt das etwas nicht stimmt , ich bin sicher alles zusammen hat den gleichen
Hintergrund ..
Bitte sei so lieb und schreib uns wie es der Kleinen Noa weiterhin geht , sie ist mit 12 Jahren noch nicht alt ,
daran kann ihr Verhaten nicht liegen
:s1986: :s1986:

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 18.11.2018 13:03

Hallo Nurena,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Ja- ich werde sie hinbringen! Es ist nur so dass sie da jedermas so dermaßen Theater macht und grob festgehalten werden muss und meisten sogar in diesen „untersuchungssack“ gesteckt wird.. danach ist sie immer tagelang so aggressiv :-( Aber es führt kein Eeg daran vorbei. Ja, an Zähne habe ich auch gedacht, ausgebacheinlich konnte ich nichts erkennen aber ich bin auch nicht vom Fach.
Ihr Kot ist dunkel u fest, auch regelmäßig, aber eben wenig.
Man muss dazu sagen, sie trauert immernoch um Ihre Schwester die wir vorletztes Silvester leider an FIP verloren haben ... Seitdem habe ich Noa bei jeder Kleinigkeit zum TA geschleppt aus Angst wir könnten auch sie verlieren...
Ich werde morgen mal beim TA anrufen ...

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 18.11.2018 13:05

purraghlas hat geschrieben:Es ist egal, ob Du vor 5 Monaten beim TA warst und hier ist es auch egal, ob der Besuch Streß für sie ist.
Bis zu welchem Gewichtsverlust willst Du noch warten???
Die Katze wiegt noch gute zweieinhalb Kilo.
Geh zum TA und zwar Anfang nächster Woche.

Die Symptome können auf alles mögliche hinweisen: CNI, Zähne, Tumor...



Ja du hast recht- ich bringe sie kommende Woche hin


Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3133
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Mrs Spock » 18.11.2018 13:17

Kann den anderen nur zustimmen. Bitte geh mit Noa zum TA. Ich weiß leider auch wie es mit einer panischen Katze ist; vermeide auch häufige TA-Besuche wo es nur geht. Aber es kann so vieles sein und da sie schon so viel abgenommen hat würde ich auch gleich Montag einen Termin machen.

Sie scheint ja essen zu wollen, nur aus irgendeinen Gruß geht es nicht. Evtl. Zähne, Übelkeit...

Fütterst du Feuchtfutter? Wärm es evtl. mal ein wenig an, dann riecht es intensiver und regt evtl. ihren Appetit an. Oder vermenge es mit etwas warmen Wasser zu einem Brei. Wenn Noa Zahnschmerzen hat, kann sie so den Brei ohne schmerzhaftes Kauen besser aufnehmen.

Bitte halte uns auf dem Laufenenden, ja?
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 18.11.2018 13:30

Hallo Mrs Spock!

ja genau, sie kriegt hauptsächlich Nassfutter von Catzfine Food, aber ehrlich gesagt wir schmeissen immer die Hälte weg, weil die feine Dame vor dem Teller steht u böse kuckt, nach frischem verlangt wenn es schon eine Minute zu lange da stand... Also immer häppchenweise so 80-90 Gramm am Tag isst sie davon. Aber eben nur aus Hunger, offensichtlich lustlos.. Sie springt auf die Küchzeile und sucht und sucht...
Übrigens, sie hat eine kleine Schale mit etwas Trockenfutter, spät Nachts hört man es dann knabbern und schmatzen...
Nichts desto trotz, sie hat augenscheinlich an Gewicht verloren, da gehen bei mir alle Alarmglocken an..

Natürlich- ich berichte weiter!

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2272
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon purraghlas » 18.11.2018 14:54

Hallo Belfin,

ich wollte auch nicht böse sein. :s2439:

Angst machen will ich auch nicht, aber ich habe schon viel Erfahrung gesammelt - auch schlechte, wo ich zum TA bin und dachte, naja eine Kleinigkeit, aber dann war es was großes oder ganz Übles und ich war froh, gleich gegangen zu sein..
Ute

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 18.11.2018 15:03

purraghlas hat geschrieben:Hallo Belfin,

ich wollte auch nicht böse sein. :s2439:

Angst machen will ich auch nicht, aber ich habe schon viel Erfahrung gesammelt - auch schlechte, wo ich zum TA bin und dachte, naja eine Kleinigkeit, aber dann war es was großes oder ganz Übles und ich war froh, gleich gegangen zu sein..



Nein du hast absolut Recht- ich nehme das nicht böse auf- es geht schliesslich um die Gesundheit unserer Liebsten :-(

Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 889
Registriert: 17.01.2018 15:42

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Nurena » 18.11.2018 16:00

Meine TÄ erklärte mir einmal , daß Katzen bei Zahnproplemen Hartfutter lieber fressen als Naßfutter , :x
Es ist so , daß das Naßfutter sich zwischen die Schmerzenden Zähne setzt und den Schmerz verstärkt,je weicher
das Futter desto mehr kann zwischen die Zähne ,bitte nicht auch noch pürieren :evil:
Trockenfutter dagegen macht diese Probleme nicht :s2449:

Anders bei Halsschmerzen , da ist das Weichfutter viel angenehmer ...

Also ist es bei Zahnproblemen nicht verwunderlich wenn Trofu bevorzugt wird ..

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3133
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Mrs Spock » 18.11.2018 16:27

Nurena hat geschrieben:Also ist es bei Zahnproblemen nicht verwunderlich wenn Trofu bevorzugt wird ..


Habe es genau anders rum gedacht. Wieder was dazu gelernt...
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1383
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Miracle » 18.11.2018 19:05

Hier werden die Daumen gedrückt, dass der Tierarztbesuch nicht gar zu stressig wird für die Kleine. Zahnprobleme kenn ich von meinen auch schon mehrfach und da merkt man auch, dass sie gelaufen kommen wenn es Futter gibt aber nicht fressen.

Halte uns doch auf dem laufenden wie es der süßen Maus weiter geht.
Astrid und
Bild

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 18.11.2018 21:41

:shock:
Nurena hat geschrieben:Meine TÄ erklärte mir einmal , daß Katzen bei Zahnproplemen Hartfutter lieber fressen als Naßfutter , :x
Es ist so , daß das Naßfutter sich zwischen die Schmerzenden Zähne setzt und den Schmerz verstärkt,je weicher
das Futter desto mehr kann zwischen die Zähne ,bitte nicht auch noch pürieren :evil:
Trockenfutter dagegen macht diese Probleme nicht :s2449:

Anders bei Halsschmerzen , da ist das Weichfutter viel angenehmer ...

Also ist es bei Zahnproblemen nicht verwunderlich wenn Trofu bevorzugt wird ..



Gut zu wissen :shock:

belfin123
Junior
Junior
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2018 11:29
Geschlecht: weiblich

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon belfin123 » 19.11.2018 09:27

Guten Morgen ihr Lieben...

Habe eben mit dem TA telefoniert, heute ist leider nichts zu machen, morgen um 17:15 haben wir erst den Termin :-(
Ich halte euch auf dem Laufenden...

Schönen Start in die Woche

Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 889
Registriert: 17.01.2018 15:42

Re: Katze zieht sich zurück ?

Beitragvon Nurena » 19.11.2018 13:49

Danke fürs mitteilen , ist schon dumm daß es erst Morgen geht ,
Wie geht’s der Süßen denn , hat sie etwas gefuttert :(

Ich drück mal weiter alle Daumen , daß es ein unspektakulären Untersuchungsergebnis
geben wird :s2445:



Zurück zu „Symptome“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste