Vasotop vs. Fortekor

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2031
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Vasotop vs. Fortekor

Beitragvon Yezariel » 22.07.2018 12:16

Hallo, Ihr Lieben!

Idgie hat ja schon früh einen Herzfehler diagnostiziert bekommen und wurde dann auch gleich auf Vasotop eingestellt. Das hat ihr jahrelang super geholfen (zumindest war das mein Eindruck).

Nun wurde irgendwann zwischendrin... einfach so.. ich habe mir das Medikament noch nichtmal selbst abgeholt, sondern mitbringen lassen... auf Fortekor umgestellt. Auf Nachfrage sagte man mir, das sei das bessere Medikament und die Praxis habe darauf umgestellt.

Ich habe seither aber - immer noch - den Eindruck, Vasotop sei wirksamer gewesen. Heute, nachdem wieder alle Blister Fortekor verabreicht waren, habe ich in der Praxis gefragt, ob wir nicht wieder auf Vasotop umsteigen können. Geht dort aber leider gar nicht, die haben das nicht mehr im Programm. Durch Zufall war heute auch die Herzärztin da, die auf meine Nachfrage sagte, dass sie aus Gründen der Wirksamkeit nun Fortekor rausgeben.

Ich frage mich allerdings, ob das so eine Tierarztpraxis/Pharma-Unternehmen-Sache ist... irgendwelche Verträge, die dazu verpflichten, dass nun Fortekor verkauft wird...

Oder was meint Ihr? Wie sind Eure Erfahrungen? Ist Fortekor wirklich das "bessere" Mittel zum Zweck?

Liebe Grüße!
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7344
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Vasotop vs. Fortekor

Beitragvon sabina » 22.07.2018 12:39

das kommt auf die art der herzerkrankung an.
wenn ich mich richtig erinnere, hat es oft mit bluthochdruck zu tun. hat er einen hohen blutdruck, wird der auch gemessen? viele ta's machen das nicht, weil man oft 2-3 mal messen muss (am schwanz, wenn ich richtig liege) :wink:
fortekor hat einen sehr positiven effekt auf die nieren, deshalb wird es oft verschrieben.
morpheus z.b. hatte eine akute herzerkrankung mit wasser auf der lunge entwickelt, aber keinen hohen blutdruck. er bekam fortekor.
ich bin nicht ganz sicher, aber vielleicht guckst du mal in der nierenkranken liste nach (über google). dort werden auch zweiterkrankungen aufgeführt, vielleicht auch herzerkrankungen. da die medikamente dort besprochen und vor- und nachteile genau aufgeführt werden, könntest du dort etwas recherchieren :wink:
wenn nicht, würde ich telefonisch einen herzspezialisten fragen, allerdings musst du die genaue diagnose/befunde dazu haben :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3127
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Vasotop vs. Fortekor

Beitragvon Mrs Spock » 22.07.2018 12:56

Röschen auch Pebbles bekamen Fortekor wegen ihrer Nierenerkrankung. Beide haben es gut vertragen und es gab nie Probleme.

Ob es für Idgie das Beste ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Komisch finde ich allerdings, dass die Praxis jetzt nur noch das Fortekor ausgibt. Letztlich sollte ja ein Medikament auf die jeweilige Krankheit abgestimmt sein. Meine Mutter bekommt allein wegen ihres Bluthochdrucks 3 unterschiedliche Medikamente die nach Bedarf auch geändert werden / variieren.

Würde mir eine Zweitmeinung einholen wenn du dir nicht sicher bist.
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2031
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Vasotop vs. Fortekor

Beitragvon Yezariel » 22.07.2018 13:36

Danke Euch! :kiss:

Die Tierklinik hat ja eine Kardiologin und ich habe letztens erst wieder 250 Euro für einen Herzultraschall auf den Tisch gelegt. Medis wurden nicht umgestellt, es wurde auch keine große Verschlimmerung festgestellt. Wir sind also in Begleitung sozusagen...

Warscheinlich macht Idgie auch die Hitze zu schaffen...

Aber evtl. werde ich doch nochmal eine zweite Meinung einholen. Ich habe jetzt noch eine Tierärztin mit kardiologischer Ausbildung gefunden, die nicht weit weg praktiziert.
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7558
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Vasotop vs. Fortekor

Beitragvon Khitomer » 22.07.2018 18:13

Du kannst im Forum der Tierkardiologie der LMU nach de Unterschied der beiden Medikamente fragen.
http://www.tierkardiologie.lmu.de/forum/
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...


Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2031
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Vasotop vs. Fortekor

Beitragvon Yezariel » 22.07.2018 18:47

Super, danke schön!!

... haben die wohl gesehen, dass das voll zugespamt ist :shock:

Hatte bei "Fälle" geguckt...

http://www.tierkardiologie.lmu.de/forum ... ac913bb80a

Bei "com ramba sex" dachte ich, was ist das denn für ein Fall? Und beim Reinklicken dachte ich erst, was ist das denn für ein Forum? ... aber klar, SPAMs... Voll ätzend sowas. :evil:
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11208
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Vasotop vs. Fortekor

Beitragvon teufelchentf » 23.07.2018 17:39

Ich bin mir sicher, dass auch die Pharmaindustrie oftmals ihre Finger im Spiel hat.
Wenn man ein bestimmtes Medikament verschrieben bekommt und man bekommt es nicht mehr, dann darf der TA das in der Regel auch mit Rezept verschreiben. Sie verdienen eben nur nix dran.

Welches besser ist hängt vermutlich damit zusammen, was Sabina schon schrieb.

Grundsätzlich sollte man bei einer diagnostizierten Herzerkrankung einen Kardiologen aufsuchen, der eben auch diese Zusatzausbildung hat.
Hier gibt es eine tolle Seite dazu
http://ig-hgk.de/html/kardiologenliste- ... eutschland

Ich hatte einen TA vor ein paar Jahren der meinen Yoda geschallt und als herzkrank diagnostiziert hat.
Über Jahre hinweg bekam er Herzmedis und später auch Entwässerung und frag nich was.
2013 war ich bei einem angesagten Herzspeziallisten und der sagte Yoda sei nich Herzkrank.
Vor diesem Scherbenhaufen stehen wir vermutlich jetzt, da die falsche Behandlung über viele Jahre, ihre Spuren hinterlässt.

Euch alles Liebe :s2445:
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2031
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Vasotop vs. Fortekor

Beitragvon Yezariel » 23.07.2018 17:45

Ja, danke schön!

Ich seit Jahren mit ihr in kardiologischer Behandlung. Darum denke ich schon, dass die schon wissen, was sie tun... aber ich hatte halt den Eindruck, es macht einen Unterschied... die Kardiologin meint nicht.
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste