Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1749
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon IschliebäKatzen » 20.05.2018 20:45

Ich hab die Katze eben von der Tierklinik abgeholt. Sie hat wohl eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Der Ultraschall sagte das aus. Hundert Prozent zeigt aber erst das Blutibild. Dieses wird wohl vor Donnerstag nicht da sein. Meine Frage lautet jetzt. Darf ich ihr das "RECOACTIV® Immun Tonicum" überhaupt geben? Sie soll Feline Hills i/d Futter fressen, aber sie frisst nicht von alleine. Das Recoactiv soll ja zum Fressen anregen. Leider konnte man mir in der TK diesbezüglich keine Antwort geben.


Zusammensetzung
Trinkwasser, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse, Öle und Fette, Mineralstoffe, Hefen.

Inhaltsstoffe
Protein 3,5%; Fett 3,0%; Rohfaser 1,2%; Rohasche 1,5%; Feuchtigkeit 85%; Ballaststoffe 7%; Calcium 0,2%; Natrium 0,12%; Phosphor 0,12%; Kalium 0,20%; Magnesium 0,01%

Zusatzstoffe/KG
Vitamin E: 90mg; Vitamin A: 1.300I.E.; Vitamin B1: 4mg; Vitamin D3: 1.500I.E.; Vitamin B2: 7mg; Vitamin B6: 15mg; Vitamin B12: 40ug; Biotin: 60mcg; Cholinchlorid: 400mg; Eisen(E1) als Eisenaminosäurenchelat: 11mg; Mangan(E5) als Aminosäure-Manganchelat: 3mg; Zink(E6) als Aminosäure-Zinkchelat: 8mg; Selen(E8) als Natriumselenit: 200ug; L-Carnitin: 1%; Taurin: 1.350mg; Ess. Fettsäuren: Omega 3: 0,6%; Ess. Fettsäuren: Omega 6: 0,15%

Weitere Angaben
Ohne Farb- und Konservierungsstoffe. Frei von Lactose und Glucose.
Proteinquellen: Rindfleischextrakt, Hühnerleber. Frei von Weizenprodukten, Weizengluten, Sojabestandteilen oder anderen Getreideprodukten.
Umsetzbare Energie: Energie/100 g: 50 kcal; Ph-Wert: 6,5


Quelle
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7330
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon sabina » 20.05.2018 22:09

oje :(
du musst auf den fettanteil im futter achten, der sollte niedrig sein. fettanteil maximal 5% sagt man bei BSD-problemen.
wichtig sind beide werte; PLI (im falle einer BSD-insuffizienz, dann müsstest du enzyme zufüttern) und fPLi (gibt aufschluss über entzündung der BSD). katzi musste aber mindestens 8 stunden nüchtern sein vor blutentnahme, sonst verfälschen sich die werte :wink:
ich habe morpheus meist kattovit gastro gefüttert, das ist spezifisch für BSD. zur momentanen erleichterung und unterstützung könntest du beim ta oder selbst holen in apotheke "kreon für kinder" (kommt aus der humanmedizin). das sind ganz kleiner streusel in einer kapsel, du kannst die kapsel öffnen und ihr 10 streusel übers futter geben. mehr kann ich schreiben, wenn die diagnose wirklich feststeht.
bei BSD-problemem steht die übelkeit im vordergrund!! die musst du ubnedingt regelmässig (!) bekämpfen, sonst wird sie nicht fressen.
cerenia sollte maximal 5 tage hintereinander gegeben werden, dann muss man etwas pausieren. deshalb empfehle ich sofort einen magenschutz, den du gut dosieren kannst. ich hatte z.b. das zitac (100 mg), davon konnte ich 3-4 mal je 1/4 geben.
erhöhe den futternapf (dann schiesst die magensäure nicht hoch beim hinunterbeugen) und sorge dafür, dass sie nicht allzu lange (z.b. über nacht) nüchtern bleibt. gib ihr also nochmals futter bevor du schlafen gehst und lasse immer einen oder mehre näpfe über nacht stehen.
versuche mal, ihr huhn zu kochen und dann zu pürieren, huhn ist halt das beste für den magen und das am leichten verdaulichsten fleisch.
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon Nurena » 21.05.2018 11:27

Das arme Mäuschen , ich kann Sabina nur in allem was sie dir geschrieben hat zustimmen ,
Und stell dir dazu noch diesen Link ein , der sehr gut und verständlich viele Antworten gibt.

http://www.idexx.de/pdf/de_de/smallanim ... tis_de.pdf

Ich hatte zum Glück noch bei keiner meiner Kätzischen eine BSE , allerdings hatten wir das in der Tierhilfe leider öfter,
Mit sehr unterschiedlichen Heilungserfolgen
Alle guten Wünsche für die Süße :s2445:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1749
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon IschliebäKatzen » 21.05.2018 17:39

Oh, vielen lieben Dank. Kann mir noch jemand etwas zu dem RECOACTIV® Immun Tonicum sagen? Darf ich es geben oder sollte ich es lieber vermeiden?
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7330
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon sabina » 21.05.2018 23:12

fett ist 3%. falls das wirklich so stimmt (biite nochmals genau alles durchlesen!), dann kannst du es ihr geben.
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen


Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1749
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon IschliebäKatzen » 22.05.2018 09:35

Scheint zu stimmen. Ich hab Hühnchen gekocht und mit Hüttenkäse zu einem dünnen Brei püriert. Diesen gebe ich ihr mit einer Spritze ein. Trotzdem schafft sie nicht mehr als 30 ml oder so. Sie will einfach nicht von alleine fressen. Ich geb ihr jetzt das REcoaktiv und hoffe, dass es seine Wirkung zeigen wird. Sie liegt nur den ganzen Tag da und schläft.

Ich frage mich langsam ob es nicht besser ist sie gehen zu lassen. Aber irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass sie noch nicht soweit ist.
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7330
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon sabina » 22.05.2018 10:06

hüttenkäse ist zwar bei leberproblemen gut, aber nicht bei BSD! :wink:
keinerlei milchprodukte bei BSD-patienten.
gehen lassen ist nicht :wink: morpheus war jahrelang BSD-patient und da gibts "schübe". nebst dem futter behandelst du am besten homöopathisch, denn das hat morpheus eindeutig am besten geholfen. die schübe werden dann seltener und in der homöopathie gibt es auch akutmittel.
übrigens ist mein aragon auch BSD-patient. und ihm geht es richtig gut, seit er homöopathisch behandelt wird :wink:
hast du jetzt etwas gegen die übelkeit?? das ist wichtig, da musst du jetzt handeln. ohne übelkeit bekämpfen geht bei BSD gar nichts :wink:
hol dir das kattovit gastro (magen-darm und BSD), das hat ein leckeres sösschen mit hohem elektrolytgehalt. pürier ein bissi gegartes huhn und mische es mit dem kattovit und dem sösschen, sonst rutscht sie in die mangelernährung.
wie ist denn ihr kot? matschig oder gar durchfall?
wenn die BSD entzündet ist, muss das nicht heissen, dass es das organ selbst ist. das hab ich gelernt in jahrelanger "studie" dieser erkrankung. es heisst "nur", dass irgendwo im verdauungstrakt etwas nicht in ordnung ist, es kann ebenso der darm sein :wink: darum hat man meist einen matschkot oder df, weil darm, magen und BSD ganz eng zusammenhängen.
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1749
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon IschliebäKatzen » 22.05.2018 15:41

Sie will einfach nicht alleine fressen. Wenn ich sie mit der Spritze füttere (verdünntes, gekochtes Hühnchen mit Hüttenkäse) geht die Hälfte daneben und sie verkrampft schon ihr Mäulchen. Okay, lese gerade, dann kein Hüttenkäse mehr. Heute hat sie sogar ihre Schmerztropfen ausgebrochen. 3 Minuten nachdem ich sie ihr gegeben habe. Das Füttern ist für sie und für mich eine Qual. Ich hab schon dieses Recoaktiv versucht, aber sie macht keine Anstalten zu essen.

Ich hab alles mögliche an Gastro bei Zooplus bestellt. Es ist noch nicht da. Aufs Klo geht sie gar nicht. Wie denn? Sie frißt ja nichts. Sie war zweimal Pipi machen als ich sie aus der Klinik abgeholt hatte.

Und denk dran, sie hat mehrere Baustellen. Die zusammengefallene Lunge war wohl bei allem der Auslöser.

Ein paar Tage versuche ich es noch, aber Hoffnung ist keine mehr da und ich habe kein Geld mehr. Nur noch für das Notwendigste. Teure Produkte sind also nicht drin.
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon NinK » 25.05.2018 08:12

Wie geht es der kleinen Maus jetzt? Hat sich ihr Zustand etwas stabilisiert?

Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1749
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon IschliebäKatzen » 25.05.2018 13:44

Sie frisst immer noch nicht von alleine. Ich muss sie füttern. Putzen tut sie sich auch nicht. Langsam frag ich mich, ob das alles von den Medikamenten kommt.

Hab jetzt Mirtazapin verschrieben bekommen. Ein Antidepressiva. Es soll hungrig machen. Ich habe vorhin in der Klinik angerufen und nach den Blutwerten gefragt. Sie wollen sie dem TA zusenden. Soviel sei aber schon gesagt, Die Werte für die Bauchspeicheldrüse sollen alle im Normbereich liegen. Mit anderen Worten...keine BDS?

Ich weiß langsam keinen Rat mehr. Bin am überlegen, die Schmerzmittel wegzulassen um zu sehen wie sie dann reagiert.
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon Nurena » 25.05.2018 17:18

IschliebäKatzen hat geschrieben:Sie frisst immer noch nicht von alleine. Ich muss sie füttern. Putzen tut sie sich auch nicht. Langsam frag ich mich, ob das alles von den Medikamenten kommt.

Hab jetzt Mirtazapin verschrieben bekommen. Ein Antidepressiva. Es soll hungrig machen. Ich habe vorhin in der Klinik angerufen und nach den Blutwerten gefragt. Sie wollen sie dem TA zusenden. Soviel sei aber schon gesagt, Die Werte für die Bauchspeicheldrüse sollen alle im Normbereich liegen. Mit anderen Worten...keine BDS?

Ich weiß langsam keinen Rat mehr. Bin am überlegen, die Schmerzmittel wegzulassen um zu sehen wie sie dann reagiert.


Also das kommt nun aber überraschend , ... kein BDS ... dann sollte die ganze Behandlung doch überprüft werden , :roll:
Hat sie überhaupt schmerzen , oder gibt’s einen anderen Grund fürs Futterverweigern , :?: :?: :?:

Hättest du die Möglichkeit ein MRT vom gesamten Bauch/ Magen ,Speiseröhre machen zu lassen , denn irgendwo
In dem Bereich muß der Grund liegen ...
Wie war das noch ... FORL wurde ausgeschlossen ??
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3072
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon Mrs Spock » 25.05.2018 19:38

IschliebäKatzen hat geschrieben:...den Blutwerten gefragt. Sie wollen sie dem TA zusenden. Soviel sei aber schon gesagt, Die Werte für die Bauchspeicheldrüse sollen alle im Normbereich liegen. Mit anderen Worten...keine BDS?


Wäre ja toll, wenn es keine Bauchspeicheldrüsenentzündung ist. Aber das Problem bleibt ja; warum frisst sie nicht?

Bin jetzt mal gespannt, was dein Tierarzt sagt sobald er der Werte hat. Denn...

IschliebäKatzen hat geschrieben: Sie hat wohl eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Der Ultraschall sagte das aus. Hundert Prozent zeigt aber erst das Blutibild.


Nun sagt das Blutbild was anders aus, was war dann auf dem Ultraschall zu sehen? Wäre schön, wenn dein Tierarzt und die Klinik dir da bissel mehr Informationen geben würden wie sie jetzt weiter vorgehen wollen.

IschliebäKatzen hat geschrieben:Bin am überlegen, die Schmerzmittel wegzulassen um zu sehen wie sie dann reagiert.


Wäre vieleicht eine Idee, das Schmerzmittel bekam sie ja schon der BSD-Diagnose, oder? Würde das aber definitv mit deinem TA absprechen.
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1749
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon IschliebäKatzen » 26.05.2018 15:01

Gestern ABend um 22 Uhr das lestze Mal etwas gegeben. Bisher hat sie von mir kein weiteres Schmerzmittel erhalten. Ihr scheint es auch ohne soweit gut zu gehen. Sollte ich was anderes bemerken, bekommt sie es wieder verabreicht.
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Bild
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Welches Futter bei Bauchspeicheldrüsenentzündung?

Beitragvon Nurena » 27.05.2018 10:59

Wie geht es ihr Inzwischen :love:
Merkst du eine Reaktion auf das Absetzen vom Schmerzmittel ???

Eigendlich überschneiden sich nun , nachdem es wohl keine BSD ist , die beiden Threads
Aber wie auch immer , dann antworte ich halt in beiden :P
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste