Gina hat CNE

Nieren, Blase, Harnwege, Harnröhre, Struvitsteine, Niereninsuffizienz, Gebärmutter, Prostata

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Harnwege und der Geschlechtsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 516
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Gina hat CNE

Beitragvon NinK » 08.05.2018 13:46

Nachtrag: Arthro Vet sind Tabletten


Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22017
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Gina hat CNE

Beitragvon Räubertochter » 08.05.2018 18:10

Huhu,
Ganze ehrlich, Bin grad aufm Sprung-Finger weg von Hills & Co- das Einzige was sie können, Salzhaltigen getrockneten Mist so mit Geschmacksverstätrkern anreichern, dass Katze es a) frisst und b) mehr trinkt.
Letzteres ist das A und O für die Niere.

Auch wenn es fast schon Gebetsmühlenartig ist, sucht Euch zusätzlich Hilfe. Tierärzte ist eine Schiene, aber sie haben ihren Blick selten über den Tellerrand und wenn reicht er grad mal bis SUC von Heel, dazu hatte ich schon mal was geschrieben. Der Effekt ist denkbar kurz.
viewtopic.php?f=6&t=33331&p=1414046&hilit=SUC+Heel#p1414046
Langfristig führt eine Therapie mit Komplexmitteln zu Nebenwirkungen auf ganz anderer Schiene, die dann niemand sieht, weil es ja Homöopathie ist (was es nicht ist) und die tut ja nüscht :roll:

Man kann mit Kräutern oder organotropwirkenden Homöopathika sehr gut Nierenunterstützend arbeiten, auch wenn es letztes Stadium der Insuffizienz sein sollte, ist immer noch was zu machen.

Saskia, wenn Du hast, schick mir gerne das Blutbild oder stelle es hier ein. ich kann gerne mal drüber gucken.
Es ist auch so, dass die referenzwerte ständig angepasst werden, um ggf. Nichts zu übersehen, aber wer Blog liest wird auch was zur Überdiagnose CNI finden, da die Werte drastisch nach Unten korrigiert wuurde....
Man verkauft halt mehr Diätfutter.... ein Schelm wer Böses dabei denkt :wink:

Melde dich sonst per pn Saskia, falls ich nicht hier bin. Sobanld der 25. Mai vorbei ist habe ich wieder mehr Luft f+r Euch :kiss:

Liebe Grüße
Stefanie
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Gina hat CNE

Beitragvon Sanoi » 08.05.2018 18:35

Meine TÄ behandelt normal auch homöopatisch.
Ich bin im Dezember zu ihr gewechselt, da die Tierklinik nicht helfen konnte oder wollte. Sie hat Gina mit Infusion und Homöopathie wieder hinbekommen, werde sie auf jeden Fall fragen, das Gespräch ist Montag. Ich habe bisher keine Blutbilder, lief alles telefonisch.
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7292
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Gina hat CNE

Beitragvon sabina » 08.05.2018 20:48

anstatt eines "chemischen" phosphatbinders hab ich eierschalenpulver benützt, als bei morpheus CNI diagnostiziert wurde. eine messerspitze über das gewöhnte futter, kein diätfutter oder so :wink: ich hab das bio eierschalenmehl von lunderland bestellt, das hält ewigkeiten.
dazu hab ich homöopathisch unterstützt.
als morpheus dann herzkrank wurde, bekam er das fortekor. dieses medi hat einen positiven effekt auf die nieren. aber das ist sache des ta :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Gina hat CNE

Beitragvon Sanoi » 16.05.2018 13:39

Also ich hab mit der TA geredet:
Gina ist wohl grenzwertig. Sie hat die Werte gesagt, aber ich habs vergessen -_
...,4 hat sie und bis ...,6 wäre es noch ok.
Yokko ist leicht drüber. Um das in den Griff zu bekommen hat sie mir erstmal was homöopatisches zusammengemixt.
Sie weiß das ich nicht gern das Futter umstellen würde und möchte es so lange wie möglich hinauszögern.
Wenn es irgendwann gar nicht mehr geht, dann stell ich um.
In 2 MOnaten ist Kontrolle...
zu Yokikos Leidwesen, der hat sich nämlich vor Stress so eingespeichelt, das (übertrieben gesagt) die Praxis unterwasser stand...
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de



Zurück zu „Erkrankungen der Harnwege und Geschlechtsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast