Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Moderator: Moderator/in

PerryCox
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 22.04.2018 12:27
Geschlecht: weiblich

Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon PerryCox » 22.04.2018 13:22

Hallo Liebe Cattalk Mitglieder,

bitte Entschuldigt, ich bin neu hier und weiss nicht so genau wie das läuft. Ich hoffe aber sehr das ihr mir Helfen könnt.
Ich habe eine 10 Jahre alte und eine sechs Jahre alte Katze. Beide weiblich, beide sterisliert, Freigänger. Vor 1 1/2 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen gezogen und haben meine zwei lieben natürlich mit genommen. Die erste Zeit hat besser geklappt als gedacht, sie haben nun eine Katzenklappe, können ein- und ausgehen wann immer sie wollen, es ist eine viel schönere, ländlichere Ecke der Stadt mit Garten. Es war Herbst/Winter als wir umgezogen sind. Ein halbes Jahr ist problemlos an uns vorüber gezogen dann wurde es Frühling. Meine Zehnjärige hat dann zum ersten mal, bei trockener Witterung, in der Nacht, an einem Wochenende mit wenig Verkehr den Weg zur alten Wohung auf sich genommen. Einmal quer durch eine 11000 Einwohner Stadt über viele große und kleine Staßen, ca 2 Kilometer. Ich habe drei Tage gebraucht um sie zu finden, sie hat sich beim ersten mal an der alten Wohung nicht gleich gezeigt oder war vielleicht noch nicht dort angekommen. Sie kam früher durch eine Katzenleiter auf den Balkon, die Leiter ist nicht mehr da, von daher konnte sie auch nicht in die Wohung. Ich hab sie wieder eingesammelt und alles lief gut, zwei Wochen später das gleiche Drama, ich habe sie nur schneller gefunden. So hat sie das den ganzen Sommer gemacht, ca alle 2 Wochen, bei trockenem Wetter. Es wurde immer schwieriger sie wieder zu fangen, sie hasst es Auto zu fahren. Im September war dann Schluss, sie ist den ganzen Herbst/Winter zu Hause gewesen, fühlt sich sichtlich wohl, bringt Mäuse, ich meine auch das sie hier ihr Revier verteidigt gegenüber anderen Katzen. Nun leider es ist wieder April, es ist wieder warm und sie ist wieder weg. Ich habe so gehofft das es auffhört. Wir trauen uns nicht einen Urlaub zu buchen aus Angst sie ist dann weg. Bei Freunden geht sie ganz sicher nicht mehr mit nach Hause, sie ist auf Fremde nicht gut zu sprechen.
Habt ihr Ideen was ich machen könnte?


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16824
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon hildchen » 23.04.2018 12:53

Hallo und herzlich Willkommen bei Cattalk! :s2445:
Du hattest Deinen Beitrag leider in einem moderierten Forum gepostet, da muss der erst von einem Moderator freigeschaltet werden - und ich war übers Wochenende verreist und habe ihn erst heute gesehen. Jetzt habe ich ihn in ein freies Forum verschoben, da können auch die Antworten sofort erscheinen. Mach Dir keinen Kopf - das ist ein ganz normaler Anfängerfehler. :wink:
Leider kann ich zu Deinem Problem nichts sagen, ich habe reine Wohnungskatzen. Aber ich bin sicher, dass Dir andere User vielleicht weiterhelfen können, obwohl das ein eher ungewöhnliches Problem ist.
Vielleicht magst Du Dich und Deine Lieblinge unter "who is who" vorstellen? Ich würde mich freuen!
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon Nurena » 23.04.2018 14:42

hallo Perry Cox und herzlich willkommen hier im Forum
Direkt helfen kann dir bei deinem Problem vermutlich niemand , aber evtl einen Denkanstoß geben :D
Ich selber habe und hatte immer Freigänger und zum Glück keinen Umzug im gleichen Gebiet , aber
Zwei Erlebnisse die ähnlich gelagert sind :wink:

Einmal war da unser Herr Mohrle , ein unglaublich freiheitsliebender Kater , er war uns als Streuner zugelaufen damals
geschätzt 10-12 Monate alt , er wurde kastriert blieb die ersten 12 Wochen im Haus und entwickelte sich zum
Liebsten Schmusekater

Als er raus durfte blieb er zunächst Reviermäßig bis zum Sommer im näheren Umkreis ,... dann entfernte er sich immer weiter
Und bezog ein Revier 2km von unserem Haus entfernt ,dieses Revier erreichte er nur über eineige Straßen und eine
Fußgängerbrücke die über eine Bundesstraße führte !,
Er wanderte diesen Weg regelmäßig blieb oft mehrere Tage fort ... Er trug ein Halband mit Funksender sodaß wir ihn
Orten konnten , sonst hätten wir nie erfahren wo er sich überhaupt aufhält !
Wenn er Länger als 48 Std nicht Heim kam , sind wir mit dem Auto in sein Revier gefahren und haben in gesucht , gefunden
Und er ist freiwillig wieder mit uns nach Hause gefahren ,

Das ging drei Jahre , dann kam er nicht mehr ... in einer Nebenstraße auf dem Weg in sein Revier wurde er überfahren ..
Zum Glück war er gechipt und die Finder brachten zum Chipauslesen zu einem TA, so bekamen wir Nachricht
Von Tasso und konnten unseren Mohrle begraben.

Er hatte ein kurzes aber für ihn wunderschönes Freies Katerleben , wir hätten ihn einsperren müssen um zu verhindern
das er so weite und gefährliche Wege zurücklegt ,… aber wäre er dann glücklich gewesen … :s2443:

Der 2. Fall betrifft einen Kater den ich kannte , die Geschichte ging hier durch die Presse ,
Aber Ramses machte die in der Zeitung beschriebene Wanderung noch 2 mal , danach entschlossen sich die Halter
Ihn in Seiner Alten Heimat bei Verwandten zu lassen ,
Soweit ich informiert bin geht es ihm noch immer gut

Hier der Link zum Zeitungsbericht !
Ich mußte den Link nur suchen
https://www.merkur.de/lokales/schongau/ ... 11002.html

Ich stelle Dir hier nur mal diese Geschichte ein,weil
Ich den Kater und sein Frauli noch aus meiner aktiven
Tierhilfezeit kenne ,unsere Katzenstation ist ja in
Rottenbuch !! Ich finde solch unglaublichen Wanderungen
immer wieder faszinierend !!
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22017
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon Räubertochter » 23.04.2018 17:39

Hallo Perry Cox,
das ist ja eine vertrackte Situation. Das katzen gerne in alte Reviere zurückkehren, ist ja bekannt. Dass allerdings trotz Pause über den winter das Ganze wieder losgeht kann verschiedene Ursachen haben.
Du schreibst ja, Deine Maus ist kastriert. Ist Dir in all den jahren mal aufgefallen, dass sie zufällig Anzeichen von Rolligkeit zeigt?
Bei veilen weiblichen Katzen klapt euien Kastration nicht 100% entweder es gibt noch einen dritten Eierstock, der übersehen wird-(manchmal wir auch schon bei normaler OP aus Flüchtigkeit nur einer entfernt..) manchmal gibt es sog. versprengtes Ovariengewebe. Die anzeichen dafür können jahrelang Schlafen, müssen auch nie zur Trächtigkeit führen, aber der Hormomnzyklus tickt so, als wäre sie nie kastriert worden. Und der zyklus beginnt mit den längerwerdenden Tagen im Frühjahr....
Kätzinin legen für potentielle Partner durchaus beachtliche Kilometer zurück. Das sog. Ovarien-Rest-Syndrom kannst Du nur mit TA abklären.

Dann zweite Frage, wie verstehen sich Deine beiden katzen? Kommen sie gut miteinander klar oder ist es eher ein Dulden? Eventuell gibt es hier Revierstreitigkeiten, die die Eine weite Wege machen lassen, um ein eigenes Revier zu haben.

Gab es im alten Revier sonst jemanden, zu denen Deine Katze eine Beziehung haben könnte? nachbarn, auch etwas entfernter, die gefüttert haben? M;anche Freigängerkatze ist ja nur bis zur nächsten Couch Freigänger und da wird jetzt was vermisst bzw. besucht, wenn sie solange unterwegs ist.

Wenn Du alles abgeklärt hast, beide Katzen sich super verstehen und es keine medizinischen Gründe dafür gibt, dann würde ich ein Freigehege bauen. Das ist sicherlich eine Umstellung, aber Du schreibst ja Ihr wohnt ländlich, mit garten-zäun ihn katzensicher ein. Dann haben sie noch Freigang, aber begrenzt.

Zwei meiner Katzen sind aug´f dem bauernhof geboren, waren jahrelang echte Freigänger und musssten dann mit umzäunten garten klar kommen. Das ging prima, obwohl der Bereich deutlich kleiner war, als sie ihn jetzt haben. Hier in dem haus haben sie jetzt ca. 600qm und es reicht ihnen zum Revier erkunden und Natur erspüren. Da wärst Du dann auf der sicherern Seite, auch wenn ihr mal weg wollt oder müsst.

Ich hofffe, dass hilft Dir etwas weiter!

Viele Grüße & noch ein herzliches Willkommen :s2445:
Stefanie :s2439:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon Nurena » 01.05.2018 19:21

es ist immerwieder schade wenn sich ein Neuer User nach einem Hilferuf nicht mehr
meldet , ja nicht mal mehr schaut ob er Antworten bekommen hat , :(
Mich frustriert das auch nach jahrelanger Erfahrung noch immer :s2023:

Gerade in diesem Thread von Perry cox schien die Verzweiflung groß .. und dann kommt nichts mehr :o
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16824
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon hildchen » 01.05.2018 19:37

Vielleicht liegt das daran, dass sie zuerst in einem moderierten Forum gepostet hatte und ihr Beitrag nicht gleich erschienen ist. Und ich war ja übers Wochenende weg und hab das erst einen Tag später gesehen und freigeschaltet. :oops:
Vielleicht war sie da frustriert. Wenn es aber so ist wie Du meinst, Renate, dann finde ich es auch traurig und auch ich erlebe so etwas nicht zum ersten Mal.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3022
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon Mrs Spock » 01.05.2018 19:58

hildchen hat geschrieben:Vielleicht war sie da frustriert.


Hatte ich auch schon überlegt. Aber andererseits kann man ja auch nicht immer eine schnelle Antwort erwarten und dann sofort die Flinte ins Korn werfen. Wenigstens mal noch nach 2 oder 3 Tagen reinschauen....

Letztlich wissen wir nicht, warum sich Leute nicht mehr melden. Aber oft liegt es, sorry, an der heutiger Nehmermentalität. <Ich habe das was ich wollte, also warum sich noch kümmern?>
Ist sicher nicht bei allen so aber ich sehe das in einem Forum wo es zum größten Teil um technische Fragen bzw. Verständnisprobleme geht. Oft wird gefragt, die alteingesessenen User geben bereitwillig Antworten und vom Fragesteller kommt nicht einmal mehr ein einfaches "Danke". Und das wiederum haben dann andere Neulinge ausbaden, die dann den aufgestauten Frust der so oft missbrauchten Altuser abbekommen. Von den üblichen Stinkstiefeln, die sich hauptsächlich zum Abbau ihrer Minderwertigkeitsgefühle und zum Stänkern in Foren aufhalten, mal ganz angesehen :roll: . Deswegen mag ich Foren im Allgemeinen auch meist nicht so gerne.

Hier im Cattalk haben wir wirklich einen kleinen Ponyhof, den wir uns hoffentlich auch erhalten :D .

Und deswegen ausdrücklich @ PerryCox: Falls du doch nochmal bei uns vorbeischaust: Schreib ruhig wieder. Wir würden uns freuen :) .
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon Nurena » 01.05.2018 20:16

Hier im Cattalk haben wir wirklich einen kleinen Ponyhof, den wir uns hoffentlich auch erhalten :D .

Und deswegen ausdrücklich @ PerryCox: Falls du doch nochmal bei uns vorbeischaust: Schreib ruhig wieder. Wir würden uns freuen


Da bin ich gleicher Meinung , :s2445:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

PerryCox
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 22.04.2018 12:27
Geschlecht: weiblich

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon PerryCox » 01.05.2018 20:47

Hallo und vielen Dank für die Antworten

Ich habe natürlich nicht vor gehabt mich nicht mehr zu melden. Ich hatte schlicht und ergreifend eine furchtbar stressige Woche (habe leider einen Job an dem es kein Wochende oder Feiertag gibt) und deswegen noch keine Zeit.
Das Forum ist für mich immer noch sehr verwirrend muss ich zugeben.
Ich bedanke mich für die Antworten, vor allem von dir Räubertochter. Deine Antwort hat mir sehr zu denken gegeben.


Leider verstehen sich meine Katzen nicht, sie akzeptieren sich. Die Katze die weg läuft ist eindeutig die Dominantere. Ich kann mir gut Vorstellen das das auch ein Grund sein kann. Sie hat zehn Jahre in dem alten Revier verbracht. Ich kenne keine Nachbarn die sie, in der alten Umgebung füttern, ausschließen kann ich es natürlich nicht, es ist ein dicht besiedeltes Gebiet.
Das mit dem Freigehege ist eine nette Idee, ich denke aber bei uns nicht wirklich umsetzbar (mein Freund würde auf keinen Fall mit spielen).
Anzeichen von Rolligkeit hat sie nie gezeigt, ich denke es ist unwahrscheinlich werde es aber beim nächsten Impftermin mal ansprechen.

Nächstes Wochenende ist es wieder zwei Wochen her, es soll warm werden ich bin gespannt ob sie wieder ausbüchst oder nicht.
Sie war das letzte mal als ich sie abgeholt habe sehr nervös und vorsichtig, ich hatte den Eindruck sie musste im alten Revier einiges Einstecken. Letztes Jahr lag sie oftmals ganz relaxt rum, ich hoffe irgendwie das sie das abhalten könnte.

Meint ihr denn es ist ratsam sie mal nicht abzuholen sondern ein paar Tage zu warten ob sie selbst wieder kommt?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3022
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon Mrs Spock » 01.05.2018 21:58

PerryCox hat geschrieben:Meint ihr denn es ist ratsam sie mal nicht abzuholen sondern ein paar Tage zu warten ob sie selbst wieder kommt?


Ich weiß nicht, ob es ratsam ist. Ich würde es persönlich nicht durchhalten sie nicht zurück zu holen. Gerade auch weil du schreibst, dass dort niemand ist, der sie versorgt oder ein Auge auf sie hat.

PerryCox hat geschrieben:Sie war das letzte mal als ich sie abgeholt habe sehr nervös und vorsichtig, ich hatte den Eindruck sie musste im alten Revier einiges Einstecken. Letztes Jahr lag sie oftmals ganz relaxt rum, ich hoffe irgendwie das sie das abhalten könnte.


Ich würde es euch wünschen. Wenn man doch in die Köpfchen der Katzen schauen könnte um zu wissen was in ihnen vorgeht :roll: .

PerryCox hat geschrieben:Nächstes Wochenende ist es wieder zwei Wochen her, es soll warm werden ich bin gespannt ob sie wieder ausbüchst oder nicht.


Zeigt sie denn kurz vorm Abhauen ein anderes Verhalten an dem ihr es evtl. festmachen könntet? Sollte es auch an dem nicht so gut verstehen mit der 2. Katze liegen, könntet ihr vielleicht versuchen euch vermehrt mit der Ausbrecherin zu beschäftigen, Spielen etc. Hach, ich rate hier nur rum....

Ich hoffe Stefanie (Räubertochter) fällt vielleicht noch etwas ein. Hab aber bitte ein bissel Geduld, sie ist zur Zeit nicht so oft hier weil sie viel um die Ohren hat.
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon Nurena » 02.05.2018 11:09

Schön , daß du doch schreibst , ich freu mich , daß ich unrecht hatte :D
Natürlich geht Berufliches vor , da gibt’s keinen Zweifel .

PerryCox hat geschrieben:
Meint ihr denn es ist ratsam sie mal nicht abzuholen sondern ein paar Tage zu warten ob sie selbst wieder kommt?


Ich würde sie abholen , du weißt ja nicht wohin sie evtl. sonst weiterzieht falls ihr dort Gefahr droht !!
Oder sie könnte von anderer Katze vertrieben werden ...
Auch den Argumenten von Mrs. Spock kann ich nur zustimmen ..
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22017
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon Räubertochter » 02.05.2018 18:31

PerryCox hat geschrieben:Hallo und vielen Dank für die Antworten


Leider verstehen sich meine Katzen nicht, sie akzeptieren sich. Die Katze die weg läuft ist eindeutig die Dominantere. Ich kann mir gut Vorstellen das das auch ein Grund sein kann. Sie hat zehn Jahre in dem alten Revier verbracht.


Wenn das hier der Grund wäre, dann würde sie bei jeder Gelegenheit verschwinden, nicht nur an warmen Tagen. Die Frage ist eher, wie ist die Lage im neuen Revier. Muss sie sich da unter ordnen, was sie bisher nicht kannte?
Es wäre durchaus möglich, dass sie dem Stress im neuen Revier ausweicht und in ihr altes, vermeintlich Sicheres ausweicht. Aber auch da, warum nicht öfter.

Es ist eher die Frage, ist sie wirklich die Dominantere oder kommt es Dir nur so vor? Woran machst Du das ggf. fest-wenn Du magst, beschreibe mal den Umgang miteinander.

Das Katzen sich nur tolerieren, liegt in ihrer Natur. In der regel bleibt bestenfalls die Mutter mit ihren Töchtern zusammen im sog. Kernrevier und die Kater ziehen in die großen Gebiete.
Das Kernrevier wird sehr gerne vehement verteidigt, gegen alles was als Bedrphung gesehen wird. Wenn sie sich akzteptieren und neben einander Leben ist das ggf. schon viel, solange es zu keinen ernsthaften Auseinandersetzungen kommt.

Wie ist es den, wenn sie Arrest bekommt? Kommt sie damit klar oder zerlegt sie Euch die Wohnung?

Und jetzt bin ich mal bisserl hart. Wenn das leben der Katze an einem Freigehen hinge, meinst Du nicht Dein Freund würde mitmachen? Mir begegbet das in meiner Arbeit oft, dass wir Frauen viel mehr für unsere Tiere machen, als die Männer akzeptabel fänden. Hier allerdings geht es u.U, um das Leben.
Denn im alten Revier ist sie nicht mehr zu Hause, von mal zu Mal steigt die Gefahr, dass da was passiert, Ihr sie nicht rechtzeetig abholen kännt. Wollt ihr das Riskieren??

mein Rat wäre Euch einen Katzenpsychologin zu holen und das Ganze vor Ort begutachten lassen. Auch nochmal alle Eventualitäten durchgehen, was ist im alten Revier so spannend, ist sie sicher immer nur an den paar Tagen da oder doch öfter, als Ihr denkt und kommt nur dann nicht zurück?

Ich hoffe, es gindet sich eine Lösung!

Viele Grüße
Stefanie
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

PerryCox
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 22.04.2018 12:27
Geschlecht: weiblich

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon PerryCox » 02.05.2018 20:10

Wow ihr gebt mir viel Stoff zum Nachdenken :wink:

Also sie ziegt absolut kein anderes Verhalten kurz bevor sie weg ist, ich erkenne es morgens sofort da sie jeden Morgen zu ca gleichen Uhrzeit zu mir ins Bett gekrochen kommt :D
Ich warte dann den ganzen Tag ab, sie zeigt sich mir im alten Revier erst abends, wenn wenig los ist in der Umgebung. Du hast aber recht, ich könnte nicht ruhig bleiben wenn ich weiss das sie nicht in Sicherheit ist.
Ich denke ich kann ausschließen das sie an anderen Tagen auch dort ist. Sie ist nicht lange draußen und kommt oft nach Hause. Dafür wäre die Strecke zu lange.

Ich bin mir ganz sicher das sie die Dominantere ist. Wenn sie sich raufen oder eigentlich mehr ärgern legt meine jüngere Katze sich ziemlich schnell ergeben auf den Rücken. Sie gehen sich meist aus dem Weg, Wenn meine ältere aber z. B. auf dem Sofa sitzt darf die andere nicht rauf, anders herum toleriert es die jüngere. Die jüngere ärgert sie zwar manchmal aber nicht sonderlich lange, sie schlägt sofort zurück. Sie war schon immer aggressiv, nur mein Freund und ich dürfen sie streicheln. Wenn sich meine zwei draußen begegnen ist es kein kurzes beschnuppern, ach ja kenn ich, weiter.
Ich wusste das es nicht gut ist eine zweite Katze dazu zu holen. Es war auch eher unfreiwillig, meine Mutter konnte sich um sie nicht mehr kümmern und ich habe niemanden gefunden, das war vor dreieinhalb Jahren. Es war schwer am Anfang, doch sie haben sich jetzt akzeptiert.

Wenn ich sie einsperre macht sie nichts kaputt, sie schreit die ganze zeit über und lässt uns nicht schlafen, sie sind beide extrem Nachtaktiv.
Das Katzenklo benutzt sie nur wenn sie eingesperrt ist, selbst bei den wiedrigsten Wetter Bedingungen (wir leben im Allgäu hier hats manchmal sehr viel Schnee) geht sie nach draußen um ihr Geschäft zu verrichten.

Ich könnte es wirklich verstehen wenn sie ständig ins alte Revier läuft doch der zwei Wochen Rhythmus ist doch sehr seltsam. Über eine Katzen Psychologin habe ich auch schon nachgedacht ich werde mich erkundigen.

Vielen Dank für eure Ratschläge

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3022
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon Mrs Spock » 02.05.2018 21:53

PerryCox hat geschrieben: Über eine Katzen Psychologin habe ich auch schon nachgedacht ich werde mich erkundigen.


Schade, dass Ulze nicht mehr hier ist. Sie hat sehr gute Erfahrungen diesbezüglich mit ihren Tapsi gemacht. Ich weiß nicht, ob noch andere User hier schon einen Katzenpsychologen konsoltiert haben.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob die andere Katze ein Grund für die Aureißer sind. Sie leben nenbeneinader her und können sich aus dem Weg gehen. Klingt nicht nach einem Streßfaktor o. ä. Und sie wohnen ja auch schon länger zusammen, auch vor dem Umzug.

Ich hatte erst überlegt, ob in euren neuen Umfeld evtl. andere Katzen dominieren, denen sie aus den Weg gehen will. Aber auch das wäre ja nicht nur wenn das Wetter schöner wird und dann in diesem Abständen....

Wie verhält sie sich denn, sobald du sie wieder nach Hause gebracht hast? Darf sie dann gleich wieder raus?

edit: Hatte gerade mal nachgeschaut. Bei Tapsi war es kein Katzenpsychologe sondern Tierkommunikation.

Ulze hat immer mal wieder darüber geschrieben; habe mal einen Link gesetzt und auf der Seite spricht sie darüber:

viewtopic.php?f=41&t=27685&hilit=Ulze&start=375
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

PerryCox
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 22.04.2018 12:27
Geschlecht: weiblich

Re: Katze läuft zur alten Wohung, nun schon 1 1/2 Jahre

Beitragvon PerryCox » 03.05.2018 19:36

Wenn sie wieder zu Hause ist schaut sie zuerst mal nach dem Futter :D
Sie frisst aber nicht viel sondern ist sehr unruhig, Miaut viel und wechselt ständig vom Wohn-ins Schlafzimmer. Sie könnte gleich wieder raus wenn sie wollte. Sie geht aber entweder gar nicht oder sehr kurz raus.
Das Verhalten, vor allem das Miauen, geht meist ein bis zwei Tage.



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste