Wie oft und gegen was lasst ihr Eure Katzen impfen?

Imfpschutz

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Impfungen der Katze
Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Wie oft und gegen was lasst ihr Eure Katzen impfen?

Beitragvon Felinae » 14.02.2018 19:12

Ich bin eigentlich sehr von der Schulmedizin geprägt. Trotzdem überlege ich immer öfters ob ich die Impfintervalle nicht doch vergrössern sollte.

Da ich regelmäßig im Tierheim arbeite also ein deutlich höherer Infektionsdruck auf meiner Gruppe kiegt, werde ich defintiv nicht aufhören sie impfen zu lassen.
Aber jedes Jahr Katzenschnupfen? Der Impfstoff deckt eh nur noch ca. 60 Prozent der Schnupfen erzeugenden Viren ab.

Und Katzenseuche... da werde ich das nächste Mal auf jeden Fall erstmal den Toter bestimmen lassen...

Was ist zu wenig und was ist zu viel Impfen... wie steht ihr zu dem Thema?
Zuletzt geändert von Felinae am 17.02.2018 17:32, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3220
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Wie und was lässt ihr Eure Katzen Impfen?

Beitragvon Sanoi » 14.02.2018 21:25

Ich impfe auf jeden Fall. Vor einigen Jahren gab es mal auf einer deutschen Insel quasi eine Epidemie wo viele Katzen wegen fehlender Impfung an einer Erkrankung gestorben sind (weiß auswendig nicht welche das war) und man kann ja selbst an der Kleidung Erreger reintragen.
Impfschäden sind ja sehr selten, ich selber hatte 2mal welche, einmal Kinderlähmung ausgelöst durch die Impfung und einmal einen Fieberschub mit starker Entzündung der Einstichstelle.
Aber ich bin da überzeigt das impfen viel verhindert. vor allem könnt ich halt z.b. nicht damit leben das Yokiko oder so an etwas stirbt wogegen er hätte geimpft werden können :cry:
Aber klar 1,5 Jahre als Intervall fänd ich auch noch ok, da meine die Impfung vertragen gehts einmal im Jahr dahin.
Kriegen die normalen inklusive Tollwut, da sie ja auch in den Garten gehen.
Choco bekam keine Tollwutimpfung, sie vertrug sie nicht, aber sie ging nur an der Leine raus ;)
Ich weiß D gilt als Tolwutfrei... nützt nur nichts wenn irgendwo ein Fuchs das hat... und wir hatten schon Füchse am Zaun die sich mit den Katzen anlegen wollten und Nutrias im Garten bzw. einen.
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16925
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Wie und was lässt ihr Eure Katzen Impfen?

Beitragvon hildchen » 14.02.2018 21:55

Ich lasse mich jedes Jahr gegen Grippe impfen, weil ich zu einer Risikogruppe gehöre und fast ausschließlich mit dem ÖPNV unterwegs bin.
Aber selbst wenn mir jetzt virtuell jemand den Kopf abreißen möchte, oute ich mich: Lilly und Mariechen sind in den fast 12 bzw. 15 Jahren ihres Lebens nie geimpft worden! :oops: Mariechen ist die personifizierte bzw. katzifizierte Panikattacke, wenn man nur versucht, sie hochzuheben, wahrscheinlich ein Relikt aus ihrer frühesten Kittenzeit, als sie viel zu früh von ihrer Streunermutter weggerissen wurde. Wenn ich mit ihr mal wegen Krankheit zum TA musste, war das Einfangen immer Katastrophe pur, und ich habe mir dabei schon professionelle Hilfe holen müssen. Und dann sitzt sie in Schockstarre in ihrem Transportkorb. Warum sollte ich sie unnötig dieser Qual aussetzen?

Meine Mädels sind reine Wohnungskatzen, wenn ich nach Hause komme, wechsele ich die Kleidung und ziehe sofort die Schuhe aus. Ich habe nicht wie Du, liebe Sabine, im Tierheim zu tun, da sähe meine Entscheidung wohl anders aus. Ich halte das Risiko, dass ihnen beim Impfen oder auf dem Weg dahin etwas passiert, für wesentlich höher als die Ansteckungsgefahr hier zu Hause. Und eine Kostenfrage ist es für jemanden mit dreistelliger Rente ebenfalls, nicht nur die Impfung selber, ich müsste auch jeden Weg mit dem Taxi fahren. Da gebe ich lieber mehr für gutes Futter aus.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Wie und was lässt ihr Eure Katzen Impfen?

Beitragvon Nurena » 14.02.2018 22:15

bei mir erübrigt sich die Überlegung , ichnhatte immer Freigänger und da ist mir das
Risiko doch zu groß, dazu war ich bis In die 90ziger Jahre auch regelmäßig
im Katzenhaus unserer Tierhilfe !!

Seit einigen Jahren laß ich allerdings die Tollwutimpfung nicht mehr machen , d.h. Meine
TÄ ist auch der Überzeugung , daß das nicht nötig ist!
soweit ich informiert bin ist ganz Deutschland seit ca 20 Jahren Tollwutfrei, bis auf
einige Fledermäuse im Norden .
Doch nach neuestem Bericht der Vergangene Woche kam, ist das eine Variante die nichts mit
der Normalen Tollwut zu tun hat, also die Impfung eh nicht greifen würde !

Es gibt Bedenken , daß Tollwut durch illegale Tiertransporte von Hunden aus den Oststaaten
eingeschleppt werden könnte ,...ist theoretisch gewiß möglich , nur seh ich die Gefahr als zu gering an um
die Impfung , die doch sehr belastend ist , machen zu lassen
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

HelftMerle
Experte
Experte
Beiträge: 368
Registriert: 05.10.2015 15:01
Vorname: Nadine
Geschlecht: weiblich

Re: Wie und was lässt ihr Eure Katzen Impfen?

Beitragvon HelftMerle » 15.02.2018 18:48

Da meine Sassy mit 3 Jahren ein Impfsarkom/Fibrosarkom entwickelt hatte, wurden alle meine Katzen ab dem Zeitpunkt nie mehr geimpft.

Unsere beiden Freigänger wurden nur Grundimmunisiert.


Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Wie und was lässt ihr Eure Katzen Impfen?

Beitragvon Felinae » 15.02.2018 19:14

HelftMerle hat geschrieben:Da meine Sassy mit 3 Jahren ein Impfsarkom/Fibrosarkom entwickelt hatte, wurden alle meine Katzen ab dem Zeitpunkt nie mehr geimpft.

Unsere beiden Freigänger wurden nur Grundimmunisiert.


Genau das ist das Hauptproblem. Nicht nur Impfungen auch AB Spritzen Aufbauspritzen usw. Potenzieren das Risiko eines Spritzensarkoms.

Dieses Risiko des Spritzensarkomd gilt es abzuwägen zu der Möglichkeit, an einer rötlichen Erkrankung zu erkranken .

Gar nie zu impfen ist sicherlich hoch Risikoreich

Momentan sagen die Richtlinien für alle Impfungen , ausser den Katzenschnupfenkomplex, 3 Jahresintervalle reichen nach der Grundimmunisierung aus.

Aber es verdichten sich mehr und mehr die Hinweise das auch dieses Intervall noch zu kurz ist.

Ich stecke in der Zwickmühle, dass meine ja durch meine Tierheimtätigkeit einem erhöhtem Infektionsdruck ausgesetzt sind.

Gar nicht mehr impfen kommt für mich einfach nicht in Frage, aber ich habe mir fest vorgenommen die nächste Impfungung nur nach einem Titerschnelltest machen zu lassen. Der ist zwar auch nicht 100% ig sicher, aber wenn er einen hohen Titer zeigt werde ich nicht impfen lassen.

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Wie oft und was laßt ihr Eure Katzen impfen?

Beitragvon Felinae » 15.02.2018 19:15

HelftMerle hat geschrieben:Da meine Sassy mit 3 Jahren ein Impfsarkom/Fibrosarkom entwickelt hatte, wurden alle meine Katzen ab dem Zeitpunkt nie mehr geimpft.

Unsere beiden Freigänger wurden nur Grundimmunisiert.


Nadine, könnte Sassy denn noch rechtzeitig operiert werden? Und ist es sicher das es von einer Spritze kam?

HelftMerle
Experte
Experte
Beiträge: 368
Registriert: 05.10.2015 15:01
Vorname: Nadine
Geschlecht: weiblich

Re: Wie und was lässt ihr Eure Katzen Impfen?

Beitragvon HelftMerle » 17.02.2018 16:12

Ja, es war laut TA ein typisches Impfsarkom. Musste leider damals 2x innerhalb kurzer Zeit operiert werden. Sie hat halt seid dem ein richtiges " Loch" zwischen den Schulterblättern.Aber dank Schlangengift etc kam es nicht mehr wieder :)

Sicher, wenn man im TH mit Leukose oder Seuche Katzen zu tun hat ist es sicher ratsam mit impfen. Bei mir kommt ja nix ungetestetes ins Haus bzw in Kontakt mit meinen ;)

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7552
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Wie oft und gegen was lasst ihr Eure Katzen impfen?

Beitragvon Khitomer » 17.02.2018 19:56

Meine Bande wurde Grundimmunisiert und dann von ca 2008 bis 2011 jährlich. 2012 hab ich Parvovirus ausgelassen, weil man da so gehört hat, dass die Ipfungen viel länger halten als bisher geglaubt. Das ist aber von mir ausgegangen, nicht von den TAs.

nach 2012 haben wir dann 2015 wieder geimpft. -da waren Pelle 9, Gina 8, Rico 7 und Masai und Zora 6 Jahre alt. Damals hatte ich beschlossen, Das Impfinterval auf 3 Jahre auzudehnen. Dieses Jahr, 2018, haben die TA und ich beschlossen, gar nicht mehr zu impfen. Es gibt zwei Studien, die zeigen, dass die Impfungen noch nach 7 bzw 9 Jahren noch aktiv sind. Ausserdem haben meine katzen keinen direkten Kontakt zu anderen katzen, da sie einen von anderen Tieren abgegrenzten Aussenbereich (eingezäunter Garten) haben. So ist der Stand also heute.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Wie oft und gegen was lasst ihr Eure Katzen impfen?

Beitragvon Nurena » 17.02.2018 20:32

Also wenn Katzen nie mit fremden Katzen in Kontakt kommen , so wie bei dir Kitho
würde ich auch nicht ,bezw. In großen Intervallen impfen lassen !, :(

Ich habe hier im Forum (glaube ich) noch gar niemanden gehört der auch so wie ich totale
Freigänger hat :?:
Es würde mich interressieren wie die , falls es sie hier gibt , mit Impfungen umgehen :s2448:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22039
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Wie oft und gegen was lasst ihr Eure Katzen impfen?

Beitragvon Räubertochter » 18.02.2018 19:21

Ohje :s2453: das beliebte Beratungsthema in der Tikerheilpraxis, was und wie oft sollte ich denn...

Tja mein Lieblingssatz dazu: "Soviel wie nötig, sowenig wie möglich" 8)

Meine sind alle grunimmunisiert und thats it. Das ist auch mein Rat an meine Tierhalter, egal ob Hund oder Katze.
Wie ist die Grundvorraussetzung und auf welches Wissen stützt sich das, das man meint jährlich Impfen zu müssen?

@Felinae, warum meinst Du Du musst anders Impfen als zum Beispiel Khito oder ich? Regina, was beschäftigt Dich denn?
Die Anzahl der Impfungen oder das Wiederholungsintervall?

Wie fit seid Ihr alle in Immunologie? Das ist nämlich die Ausgangslage.
Könnt Ihr mit den Begriffen, Antikörper, Titer, maternale Antikörper, Antigen und immunologische Lücke was anfangen? :s2441:

Das wäre nämlich wichtig, um diese Frage zu beantworten- ich will Euch ja hier nicht belehren, um Gottes Willen, aber mal mit diesen Ganzen Irrtümern aufräumen wäre schon schön- also legt mal los.

Ohne googlen, was wisst Ihr über diese Begriffe, einfach frei von der Leber weg. Wenn es Euch nämlich tröstet, befragt mal Eure Tierärzte danach, die allerwenigesten können diesen Fragen Rede und Antwort stehen, das ist das Schlimme, deshalb wird nämlich eines in Deutschland, zuviel geimpft und wie der Tierarzt Dr. Streicher in seinem Büchlein schreibt- Impfpässe des Grauen gibt es jede Menge.

Legt los, ich beantworte jede Frage dazu sehr gerne :kiss:

Viele Grüße
Stefanie
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Wie oft und gegen was lasst ihr Eure Katzen impfen?

Beitragvon Nurena » 18.02.2018 19:51

Hallo Stefanie

Erstürmung kurze Frage , :kiss: mit Regina bin wphl ich die Renate gemeint :lol:

Was mir von all deinen Begriffen etwas sagt sind die Antikörper , ich muß
dazu auch sagen , ich verlasse Mich in Bezug auf die Impfwiederholungs
Intervalle voll auf meine TÄ !
Sie geht genau nach dem Prinzip vor ,welches du Stefanie hier auch anführst

„soviel wie nötig , so wenig wie möglich „

was mich beschäftigt ist das Argument , das Katzen in reiner Wohnungshaltung wenig , bis keiner
Gefahr von Ansteckung ausgesetzt sind , und darum auch nur Grundimunisiert werden müssen ..

Dazu interressiert es mich einfach wie andere Dosis von Freigängern die nicht durch Zäune oder Netze
geschützt sind mit Impfungen umgehen

Ich werde mich nicht alles ergooglen , das ist für mich ein Spezialgebiet und ich verlasse mich auf das Fachwissen von TÄ und
gut ausgebildeten HP wie du es sicher bist .

ich könnte mir aber denken , daß es für Besitzer von Rassetieren evtl nötig ist über ,
Titer, maternale Antikörper, Antigen und immunologische Lücke Bescheid zu wissen
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 674
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Wie oft und gegen was lasst ihr Eure Katzen impfen?

Beitragvon Nurena » 18.02.2018 19:51

Hallo Stefanie
:kiss: mit Regina bin wohl ich , die Renate gemeint :lol:

Was mir von all deinen Begriffen etwas sagt sind die Antikörper , ich muß
dazu auch sagen , ich verlasse Mich in Bezug auf die Impfwiederholungs
Intervalle voll auf meine TÄ !
Sie geht genau nach dem Prinzip vor ,welches du Stefanie hier auch anführst

„soviel wie nötig , so wenig wie möglich „

was mich beschäftigt ist das Argument , das Katzen in reiner Wohnungshaltung wenig , bis keiner
Gefahr von Ansteckung ausgesetzt sind , und darum auch nur Grundimunisiert werden müssen ..

Dazu interressiert es mich einfach wie andere Dosis von Freigängern die nicht durch Zäune oder Netze
geschützt sind mit Impfungen umgehen

Ich werde mir nicht alles ergooglen , das ist für mich ein Spezialgebiet und ich verlasse mich auf das Fachwissen von TÄ und
gut ausgebildeten HP wie du es sicher bist .

ich könnte mir aber denken , daß es für Besitzer von Rassetieren evtl nötig ist über ,
Titer, maternale Antikörper, Antigen und immunologische Lücke Bescheid zu wissen
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3220
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Wie oft und gegen was lasst ihr Eure Katzen impfen?

Beitragvon Sanoi » 19.02.2018 15:11

Ich könnte mir nicht vorstellen gar nicht mehr zu impfen, denn man schleppt ja Viren und Bakterien mit sich selber ein, an den Schuhen Händen usw... Man kann sowas ja transportieren ohne eine Fremdkartze angefasst zu haben. Sie hinterlässt Viren irgendwo, wo man mit Schuhen oder Händen drankommt und wenn man zu Hause ist geh der Erreger auf die Katze über indem man sie streichelt oder sie mit den Schuhen schmst :shock:
Das wäre mir da echt zu riskant, aber sowas muss natürlich jeder selber wissen.
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7552
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Wie oft und gegen was lasst ihr Eure Katzen impfen?

Beitragvon Khitomer » 19.02.2018 17:07

Sanoi hat geschrieben:ch könnte mir nicht vorstellen gar nicht mehr zu impfen


Der Grund, warum ich (bis auf weiteres) nicht mehr impfe ist nicht, dass ich gleube, meine Bande sei in ihrem eingezäunten Garten sicher vor Ansteckung, sondern dass die letzten Studien eine Wirksamkeit der Impfungen von 7 bis 9 Jahren zeigen. Meine Katzen wurden vor 3 Jahren geimpft und sind demnach für mindestens 4 bis 6 Jahre mehr geschützt. Nach dieser Zeit werde ich mir den Stand der Dinge wieder anschauen und weiter entscheiden.

Gerade bei Yokiko mit seiner Spondylose würde ich mir gut überlegen, was ich seinem Imunsystem alles zumute.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...



Zurück zu „Impfungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste