Hausmittel gegen Übelkeit

Informationen für den Notfall (Unfall, Vergiftung, Fremdkörper verschluckt usw.)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erste Hilfe bei Katzen
Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Hausmittel gegen Übelkeit

Beitragvon Felinae » 17.01.2018 18:20

Als ich gestern nach Hause kam sah ich direkt beim Reinkommen dass einer meiner Lieblinge gekotzt hatte und das nicht nur einmal sondern insgesamt an drei Stellen.
Ich hatte zwar eine Vermutung wer es gewesen sein könnte, aber sicher war ich mir erst als mir mein Großer auf den Schoß krabbelte und unbedingt gekuschelt werden wollte, was nicht unbedingt seinen täglichen Gepflogenheiten zu dieser Zeit entspricht.
Kurz darauf verkrümelt er sich auch auf Ein Kratzbaum-Bettchen indem er sonst so gut wie nie liegt und auch zur Raubtierfütterung mochte er nicht kommen
Lange Rede kurzer Sinn Meister Yoda war es furchtbar übel. Ich habe ihn erstmal nur beobachtet und in Ruhe gelassen und einfach schlafen lassen.

Als er 5 Stunden später zumindestens ein paar Dreamies wieder fressen konnte, wusste ich auch sicher etwas wirklich ernstes konnte es wohl kaum sein.

(Hätte ich nur den Hauch des Verdachtes, dass da etwas schlimmeres hinstecken könnte, würde ich natürlich sofort zur Tierklinik fahren.)

Heute kann ich ihm auch kaum noch irgendetwas anmerken, soweit so gut, trotzdem habe ich mich gefragt was ich ihm hätte geben können und ihm die Übelkeit ein wenig zunehmen.

Ich kann mich ja in Naturmedizin oder Homöopathie überhaupt nicht aus.

Aber vielleicht weiß jemand ein sanftes Mittel, so ähnlich wie bei uns Menschen Kamillentee mit dem man seine Goldstücke in so einer Situation eine kleine Hilfestellung geben kann.
Zuletzt geändert von Felinae am 17.01.2018 18:57, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22085
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Hausmittel gegen Übelkeit

Beitragvon Räubertochter » 17.01.2018 18:53

Hallo Felinae,

das mit den Hausmitteln ist so eine Sache für sich...
Übelkeit und Erbrechen sind eine Schutzfunktion des Körpers gegen etwas was er nicht vertragen hat.
In der medizin geht man davon aus, dass es 1-2 Tage dauern kann, wenn ausser Erbrechen keine weiteren Symptome gezeigt werden und es sich dann wieder legt, dann hat die schutzfunktion ihre Arbeit erledigt.
Wichtig ist immer das Allgemeinbefinden. Kommen zum Erbrechen andere Symptome hinzu, dann ist natürlich Tierarzt oder Tierklinik erste Wahl.

Die Homöopathie verfügt über eine Reihe von Notfallmitteln bei Erbrechen, aber das ist nicht immer Nux-vomica, auch wenn man das überall liest.
Für uns Homöopathen ist der Grund entscheidend, warum erbricht das Kind ;-)
Und auch ein einmalige oder zweimaliges Erbrechen ist allein kein Grund zur Behandlung. Die selsbtheilungskräfte des Körpers sollte man immer ihre Arbeit machen lassen, zu früh einzugreifen hiesse darein zuregulieren und sie verlieren ihr Funktion.

Wenn Du noch mehr Lesen möchtes, Info beitrag von mir dazu ;-) viewtopic.php?f=128&t=30934&p=1333815&hilit=vomitus#p1333815

Viele Grüße
Stefanie

Achja Vorsicht vor vielen Kräutern, die der Hund ggf. gut verträgt sind nichts für die Katze
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Hausmittel gegen Übelkeit

Beitragvon Felinae » 17.01.2018 19:07

Den Info-Beitrag lese ich mir gleich durch, danke.

Als wir Kinder waren, bekamen wir in bei so Eintageserbrechen immer Tee und Zwieback von Mutti.

Gestern sind sowohl mein Partner, als auch ich, dauernd um den Kratzbaum herumgeschlichen. Unser Spatz tat uns einfach leid. Man möchte so gerne Linderung verschaffen.

Aber Du hast natürlich recht. Erstens darf man nicht vermenschlichen und zweitens hat es ja seinen Grund, das der Mageninhalt ausgebrochen wird und das Hirn über Übelkeit die erneute Futteraufnahme verhindert.

Also werd' ich auch beim nächsten Mal erstmal einfach nichts tun und wenn's länger anhält oder schlechter wird ab zur Klinik.

Aber ein ganz kleines bischen Glucke werd' ich wohl immer bleiben. :lol:

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22085
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Hausmittel gegen Übelkeit

Beitragvon Räubertochter » 17.01.2018 19:52

Naja Glucken, sind wir wohl alle :lol:

ich habe halt den unschätzbaren Vorteil, dass ich gezielt nach dem richtigen Mittel greifen kann, aber da es eben ja soviele Gründe gibt, warum Erbrochen wird, finde ich es auch wichtig, es nicht gelich zuzudeckeln. Ich gucke zum Beispiel immer, ob Rückzug, oder ob trotzdem aktiv. Wie sieht der kot aus etc. pp. Erbrechen ist für soviele Krankheiten "nur ein Symptom" von Vielen, dass es auch wichtig sein kann. Haut man immer gleich was drauf, kann man auch schwerwiegendes gut übersehen- by the way
wusstest Du, dass der Magen entscheidet und das Futter manchmal stunden nach der Aufnahme rausbefördert wird, ohn dass das Brechzentrum direkt beteiligt ist-sowas finde ich auch spannend. Wir haben mehr Gehirn im Körper, als nur im Schädel :wink:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Hausmittel gegen Übelkeit

Beitragvon Felinae » 17.01.2018 19:58

Räubertochter hat geschrieben:wusstest Du, dass der Magen entscheidet und das Futter manchmal stunden nach der Aufnahme rausbefördert wird, ohn dass das Brechzentrum direkt beteiligt ist-sowas finde ich auch spannend. Wir haben mehr Gehirn im Körper, als nur im Schädel :wink:


Neh, spannend, das wusste ich in der Tat noch nicht.Ich hab's bisher tatsächlich gedacht das wird immer zentral gesteuert :shock:



Zurück zu „Erste Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste