Wir bekamen die Diagnose HCM

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Nurena » 18.01.2018 16:14

Hallo Hexe :D
Gerade habe ich gelesen welche Sorgen dirdein Sammy macht , und die vorläufige
Diagnose HCM ist nicht sehr beruhigend !
Dennoch , selbst mit HCM , wenn es sich Am 25.1. bestätigt, kann Sammy ,mit der richtigen Medikamenthösen
Einstellung ,noch ein gutes Leben bringen !
Im Freundeskreis lebt ein Kater der mit 10 Jahren diese Diagnose bekam und jetzt mit 16 Jahren noch ein
normales zufriedenes Katerleben lebt :s2446:
So ein Beispiel sollte dir Hoffnung geben ,

außerdem lebe ich selber als Mensch seit 18 Jahren mit der
Diagnose, kann man m
Natürlich nicht genau vergleichen,doch gerade das unterschiedliche Befinden an verschiedenen Tagen
kennt auch der Mensch , und ich denke , Sammy wird sich an solchen schlechten Tagen richtig Verhalten
und seine Aktivitäten Herzschonend zurückfahren , dazu gehört auch wenig essen und trinken : :s1986:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild


Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2269
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Felinae » 18.01.2018 16:42

:shock: Du hast eine HOCM. :shock: Das ist echt heftig. Aber es ist auch beeindruckend das Du dadurch ein wenig berichten kannst, wie sich das anfühlt und was es bedeutet.

Das ist wenn ich mich recht entsinne auch beim Menschen in der Regel eine Krankheit die vererbt wird oder?

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Nurena » 18.01.2018 17:40

Beim Menschen ist das eher selten eine Gen gesteuerte Erkrankung,
Gibt es aber wohl auch ,
Bei mir ist sie durch einen Schweren Herzinfarkt mit nicht reparablem
Herzmuskelschaden entstanden ,
Meine Herzmuskeltätigkeit beträgt nur 34 %, ich kann dir aus Menschlicher Sicht natürlich
viel beantworten , nur denke ich kann man das sicher nicht eins zu eins mit einem
Betroffenen Fellchen vergleichen ! :?

Sprich das doch mal bei deinem TA an , als vet. hat er da sicher eine gute Vergleichsmöglichkeit :s2456:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Hexe25
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.01.2018 12:09
Vorname: Gabi
Geschlecht: weiblich

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Hexe25 » 25.01.2018 09:19

Heute haben wir unseren Termin zum US. Ich hoffe Sammy spielt mit. Seit gestern morgen ist es wieder schlechter. Fressen und Trinken geht gar nicht. Bioserin nimmt er zum Glück an. Vielleicht müssen die Medikamente anders eingestellt werden. Am Dienstag war er so gut drauf, hat gefressen, getrunken, ist auf die Katzenterasse gegangen, war viel bei uns im Wohnzimmer. Diese Schwankungen sind so schlimm.
Drückt uns die Daumen für heute Nachmittag.
VG Gabi und Sammy

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Nurena » 25.01.2018 10:46

ich werde ganz fest an Euch denken , und drück alle Daumen , das der US ohne
Zuviel Streß abläuft :love:
Diese Schwankungen im Befinden sehe ich als normal an , zumindest beim Menschen !
Sprich das trotzdem unbedingt an
Viel Glück , daß der Befund erträglich ist :s2445:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild


Hexe25
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.01.2018 12:09
Vorname: Gabi
Geschlecht: weiblich

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Hexe25 » 25.01.2018 12:09

Danke Renate

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Nurena » 25.01.2018 13:02

Hexe25 hat geschrieben:Danke Renate


hier habe noch einen Link der sehr gut Beschreibt was
Im Herz der Kaatze bei HCM geschieht , und warum US so wichtig ist

http://www.tierkardiologie.lmu.de/besit ... athie.html

Wie Erblich diese Erkrankung bei Katzen ist war mir nicht bekannt , beim Menschen
Ist das wohl nicht der Fall :?
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2269
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Felinae » 25.01.2018 16:22

Hallo Gabi, seit ihr schon zurück? Wie ist es Euch ergangen? Was sagen die Ärzte?

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7289
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon sabina » 25.01.2018 17:27

ich denke auch fest an euch!!!
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Hexe25
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.01.2018 12:09
Vorname: Gabi
Geschlecht: weiblich

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Hexe25 » 25.01.2018 18:28

Hallo,
Wir sind aus der Tierklinik zurück. Bevor wir in die Klinik führen war auf einmal der Schalter wieder bei ihm umgelegt. Er trank, hat gefressen und war munter. Die Autofahrt hat ihm dann zugesetzt und schlug auf die Atmung.
Die Kardiologin ist nicht sehr zuversichtlich. US hat sie nicht gemacht auf ihm noch mehr Aufregung zu ersparen. Die Medikamente sind erhöht worden. 1/2 Betablocker, 1/2 ACE Hemmer und 2 Dimazon pro Tag. Wenn aber die schlechten Tage am Stück länger werden sollten wir uns mit dem Gedanken beschäftigen, ihn zu erlösen, dann er würde sich dann quälen. Ich bin fix und fertig. Sammy ist doch erst Jahre :(

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2269
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Felinae » 25.01.2018 18:39

:cry: :cry: :cry: ich hatte so gehofft ihr kommt mit besseren Nachrichten zurück. Es tut mir so leid.
Aber gibt nicht auf, sondern geniesse seine guten Tage.
Vielleicht hat er doch noch viel mehr Zeit als diese düstere Prognose vorhersagt.

Hexe25
Junior
Junior
Beiträge: 39
Registriert: 07.01.2018 12:09
Vorname: Gabi
Geschlecht: weiblich

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Hexe25 » 25.01.2018 18:48

Nein ich gebe nicht auf. Es soll ja auch Wunder geben. Ihm tut frische Luft so gut und es wäre so schön wenn er im Frühjahr wieder mit den anderen in den Garten könnte, mein kleiner Schatz

Benutzeravatar
Mondtau2
Experte
Experte
Beiträge: 164
Registriert: 25.01.2018 15:44
Vorname: Diana
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Mondtau2 » 25.01.2018 19:07

Das klingt schlimm. HCM ist so ne doofe Diagnose.

Fühl dich mal gedrückt auch wenn es nur virtuell ist :s2431:
Bild

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7289
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon sabina » 25.01.2018 22:19

das tut mir sehr leid.
ich kenne diesen schock der diagnose ja, schon 2 mal.
aber schau, es gibt so viele katzis, die der diagnose trotzen :wink: als ich mit morpheus den herz-US gemacht hatte, haben die mir was von möglichem herz-tumor erzählt. hat sich aber nicht bewahrheitet :wink:
du musst einfach seine atmung immer gut im auge behalten und den kaliumspiegel bei einer so hohen entwässerung. vielleicht könnte ja dein stamm-ta zu euch nach hause kommen, damit ihm der stress eines ta-besuches erspart bleibt? bei uns gibt es inzwischen auch mobile ta-praxen, wenns jetzt um nur sowas wie eine blutkontrolle gehen würde :wink:
nimm jeden tag als geschenk und freue dich an jedem guten tag, den er hat.
gib ihm leichtes futter und was immer er haben möchte. bürste ihn, denn sich selbst putzen ist sehr anstrengend für herzkranke katzis.
und sonst geniesst euch, der frühling kommt bald und er wird sicher freude an sonne und frischer luft haben.
ich drück dich. es ist noch nicht aller tage abend!
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Wir bekamen die Diagnose HCM

Beitragvon Nurena » 25.01.2018 22:48

Ach liebe Hexe :cry: ich drück dich , so sehr habe ich gehofft , das durch den US viel Angst und
Sorge genommen werden könnte , und nun ging das nicht wegen des Streßes den der Kleine nicht erträgt .

Du darfst aber nicht aufgeben , oft vertun sich auch die Ärzte mit ihren Prognosen , und jetzt von Erlösen zu sprechen
Seh ich nach deinen bisherigen Beschreibungen als verfrüht an ,!
Sicher werdet ihr ihn nicht leiden lassen , aber ihr kennt ihn und seht wie es ihm geht !

Was die Sabina geschrieben hat kann ich auch unterstützen , Atmung und Kalium , frische Luft hast du selber gemerkt tut gut
Die erhöht den Sauerstoffgehalt im Blut .
Genießt jeden Tag mit ihm , aber versucht auch ihn nicht nur als krank zu behandeln , er sollte soviel Normalität wie
möglich spüren , und Eure Liebe :love:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste