Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du :arrow: Rassekatzen-Portraits
Benutzeravatar
Sita
Experte
Experte
Beiträge: 261
Registriert: 13.10.2008 15:06
Vorname: Sabine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 35

Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Sita » 27.12.2017 16:46

Hallo zusammen,


ich mache hier einfach mal ein neues Thema auf, habe noch nicht so das richtige gefunden wo ich mich evtl hätte dran hängen können.


Wir mussten leider unsere Sita mit geschätzetn 17 Jahren aufgrund eines Magentumors einschläfern lassen.
Daraufhin wollten wir erstmal keine Katze haben. Haben auch alle Kratzbäume, Spielsachen und Co. verschenkt.

Na ja, nun ist es schon eine Weile her und ich stelle fest ich hätte doch wieder gerne eine Katze.

Ich würde auch wieder eine/zwei aus dem Tierschutz nehmen.

Beim stöbern auf dieversen Seiten ist mir nun eine Sphynx-Katze zu Gesicht gekommen.
Ich muss ja gestehen, die würde mich sehr interessieren. Sie sind nur im TS dünn gesät. Und noch dazu habe ich gelesen das man sie in D nicht mehr züchten darf, mache ich mich dann strafbar wenn ich eine aus dem Tierschutz nehme ??? Denke doch nicht !

Allerdings hätte ich auch gerne einen Kumpel für die Katze.
Nun habe ich schon mitbekommen das es manchmal aufgrund des Charakters nicht so einfach ist einen "passenden" Kumpel zu "organisieren".
Ich nehme mal stark an das man zu einer "Nacktkatze" auch am besten einen "Naggedei" als Kumpel nimmt.
Oder was würde noch passen ? Eine Rex Katze ?

Hat hier jemand im Forum Sphynxkatzen ( Rexkatzen ) ? Wie sind die so vom Charakter her?

Wir hatten halt mit Sita eine doch recht ruhige Katze, aber auch keine Schlaftablette.

Mein Bruder hat sich eine Perserkatze geholt, da habe ich festgestellt das die mir zu ruhig sind.
Auch BKHs gefallen mir nicht.
Allerdings brauche ich auch die Bengalen meiner Kollegin nicht ;)

Nur mal zum vergleich ob eine Sphynx dann überhaupt passen würde.

Was auch noch dazu kommt: wir haben zwei Hunde ( 10 und 14 Jahre alt ), beide kannten Sita, das war nie ein Problem.
Sita war damals zuerst da, dann zogen die Hunde ein.

Da ich gerne wieder eine/zwei ältere Katze/n aufnehmen möchte hoffe ich das das "so rum" alles klappt, Hunde schon im Haushalt, dann Katze/n dazu.


Wenn im TS eine Katze sitzt die ihre Artgenossen nicht mag und gerne alleine bleiben möchte hätte ich da nichts dagegen.
Bedingung ist halt das sie eine reine Wohnungskatze ist.

Bei den Beschreibungen die ich bisher zu dieser Rasse gefunden habe stand immer nur "Abgabebedingung: nur an Halter die dieser Rasse gerecht werden" oder "Nur an Menschen die mit ihnen umgehen können" oder aber auch "Nur an Kenner dieser Rasse und ihrer Besonderheiten".

Ich nehme jetzt mal an das es dabei in erster Linie um den "Pflegeaufwand" geht, oder?

Man liest auch das Spyhnxkatzen sehr inteligent sind.
Jooo, Sita war auch nicht dumm ... Aber dennoch hat Sita sich nicht die Dosen alleine aufgemacht wenn ihr langweilig war ...
Was heißt das nun ? Werden Sphynxkatzen zu Bestien wenn sie sich mal einen Tag alleine beschäftigen müssen und nicht ständig neue Kunststücke und Co. lernen ( müssen ) ?

Ich möchte eine Katze, mit der man sich auch beschäftigt, aber wenn man mal krank ist und nicht kann nicht gleich Angst um den Haushalt haben muss, als Beispiel. Ich hatte auch nie als Kind den Wunsch Raubkatzendompteur im Zierkus zu werden ...
Es sollte alles "im Grünen Bereich" liegen was das Beschäftigen der Katze angeht.
Wir gehen ja auch arbeiten. Aber ich denke nicht das hier jemand 24 h, 7 Tage lang ausschließlich da ist um seine Katze zu bespassen.

Vielleicht kann jemand was zu dieser Rasse sagen.
Vielleicht wohnt auch jemand in Mittelhessen der die Rasse hat wo man mal vorbei schauen dürfte um sie mal live zu erleben.

Danke Euch schon mal.

Liebe Grüße, Sabine
Liebe Grüße

Sabine


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7289
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon sabina » 27.12.2017 18:07

am besten fragst du mal deinen ta :wink:
der gibt dir eine neutrale antwort plus infos über die physischen besonderheiten dieser rasse wie z.b. die sensible haut.
es tönt so, wie wenn 2 etwas ältere katzis aus dem tierheim zu dir passen könnte. die haben schon die jugendlichen flausen aus dem kopf. da du arbeitest, würd ich dir schon zu 2 katzis raten, evtl. solche, die sich aus dem th schon kennen und mögen. gerade etwas ältere katzis haben es viel schwerer, ein neues daheim zu finden. das ist so schade, denn ich finde ältere katzis einfach nur toll, gefestigt und so dankbar für ein neues zuhause
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Sanoi » 27.12.2017 19:25

Also zum Charakter kann man nie pauschalaussagen machen.
Klar gibt es Zuchtvorgaben je nach Rasse, aber nicht jede Katze erfüllt die, in jeder redseeligen Rasse wirst du schüchterne finde.
In jeder wilden Rassen auch zurückhaltende.
Seriöse Orgas beraten dich da und es gibt auch viele online-Tier"heime" wo du schaun kannst welche zu dir passen könnte und welch 2 vielleicht zusammen passen.
Mir hat man z.b. mal gesagt hol keine Katze wenn du en wilden Kater hast... von wegen, unsere Noe ist wilder wie Yokiko und passt daher perfekt zu ihm XD So hat er einen zum rangeln. Aber 3farbige sollen eh en bissl wilder sein (wobei man das nicht pauschalisieren kann, ich kenne aber keine ruhige bisher).
Tasso hat z.b. auch ein online-shelter oder suche nach Rassekatzen Hilfe bei google, da gibt es ein paar Adressen wo Rassekatzen in Organisationen und Tierheimen gelistet sind.
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16824
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon hildchen » 27.12.2017 19:25

Das sind viele Fragen auf einmal, und ich versuche einfach mal, ein paar Überlegungen beizusteuern. Grundsätzlich - ich habe nichts gegen Sphynxkatzen, sie sind genau so liebe, anhängliche Wesen wie andere Katzen, obwohl ich - ehrlich gesagt - für mich lieber eine Katze habe, mit der ich fellbedingt besser Kuscheln kann. Und Schönheit liegt wie immer im Auge des Betrachters. Was ich allerdings nicht mag, sind Züchter, die diese Wesen ohne die für eine Katze absolut notwendigen Schnurrhaare züchten, und das auch noch mit voller Absicht! Und so ein Fellmäntelchen hat ja durchaus seine von der Natur beabsichtigten Vorteile, wie Wärme im Winter und Schutz vor der Sonne im Sommer.

Aber Du willst ja (zum Glück!) nicht züchten, sondern einem so lieben Wesen ein warmes und liebevolles Zuhause geben. Was ich so über die Sphynx weiß, ist dass man sie auf keinen Fall als Einzelkatze halten sollte, wenn man berufstätig und so viel außer Haus ist. Sie sollte dann mindestens eine andere Katze (sie soll vom Charakter her passen, muss nicht auch eine Sphynx sein) zur Gesellschaft haben, denn diese Tiere brauchen Gesellschaft und Unterhaltung, besonders, da sie wegen ihres Fells ja auch eine reine Hauskatze bleiben muss. Freigänger suchen sich ja oft draußen einen Kumpel. Wie wäre es denn mit einer anderen Orientalin, wie z. B. Thai oder Siam, sie sind auch nicht träge und nicht so wild wie Bengalen, aber sie quatschen gerne ihrer Dosi die Ohren voll, und auch sie brauchen Gesellschaft, wie eigentlich jede Katze, die kein Freigänger oder absoluter Einzelgänger ist. Und auch unter "Senfkatzen" (zu denen jeder seinen Senf beigetragen hat) gibt es die verschiedensten Charaktere, von tranig bis wild, sind aber daher auch gelegentlich "Wundertüten". Meine beiden z. B. sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht.

Ich bin mal gespannt, wie Du Dich entscheidest, bitte erzähl uns, wie es weitergeht! Das Wichtigste hast Du schon mal: den Wunsch, wieder eine Katze bei Dir zu haben!
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Sita
Experte
Experte
Beiträge: 261
Registriert: 13.10.2008 15:06
Vorname: Sabine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 35

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Sita » 28.12.2017 16:59

Hallo zusammen,

ich danke euch für eure Antworten :)

Ich war ja auf der Suche nach einer älteren Katze aus dem TS, auch was was nicht gut vermittelbar ist, da Älter oder eben nicht die schönste, da kam dann ja die Sphynxkatze ;)
Meine Freundin sagte mir das z.B. rote, dreifarbige, Langhaarige und deren Mixe und Reinrassige Katzen gut zu vermitteln sind.
Dachte halt so ne nackische ist bestimmt schwer zu vermitteln, wenn wir zusammen passen kann ich mir das schon vorstellen, die arme Maus hat auch ein gutes Heim verdient. Und ich habe schon vermehrt festgestellt das wir den Hang zu den "Nicht-gängigen-Rassen, Typen und Charakteren" haben ;)
Denke es steckt schon was dahinter wenn sie in D nicht mehr gezüchtet werden dürfen. Dachte halt es geht dabei hauptsächlich um das fehlen der Schnurhaare.

Gezielt vom Züchter würde ich mir jetzt diese Rasse nicht suchen.
Natürlich habe ich auch meinen Favortit als Rasse, so sage ich z.B. immer mal das ich irgendwann mal gerne eine Ragdoll hätte. Aber nun gezielt danach suchen mag ich nicht, da gibt es halt einfach zu viele arme Mäuse im TS. Mein Mann schwärmt für BKHs und Main Coons.

Wir, bzw. mein Mann möchte auch nur wieder eine Wohnungskatze. Das ist halt so ein heikles Thema, Katze/n und drinnen :(
Daher natürlich auch zwei, sofern die zukünftige nicht wieder wie unsere Sita alleine bleiben möchte.

Habe noch in einem Tierheim etwas näher an uns dran einen Kater gefunden der nur drei Beinchen hat.
Das werde ich mal mit meinem Mann besprechen, den Kerl kann ich mir hier auch gut vorstellen.

Ich werde berichten was aus unseren Plänen das wieder eine Katze einziehen soll so wird.

Bis demnächst :)

Liebe Grüße
Liebe Grüße

Sabine


Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Sanoi » 28.12.2017 17:05

Schau mal, hier solche Seiten meinte ich:
http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/

Hatten wir auch überlegt als Choco starb... leider sind viele in der Familie Allergiker und da ist es meist mit nur "vermeintlichen" Rassekatzen etwas schwer :/
Ich reagier schon en bissl auf Noe, stark aber auf Hauskatzen, da möchte ich nicht das Risiko eingehen so eine zu holen und dann wieder abgeben zu müssen.
Finde es aber immer sehr schön wenn jemand, der es kann, auch macht :)
Kenne sonst nur viele die immer sagen wie toll es ist ein Tier aus dem Tierheim zu nehmen und dann kommt doch eins vom Züchter, obwohl sie vorher immer das verurteilt haben :?
Aber prinzipiell find ich es immer gut wenn man sich vorher Gedanken macht, wie du, was man gerne möchte und wie eine Katze zum leben passt :)
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16824
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon hildchen » 28.12.2017 17:37

Ich finde Eure Überlegungen richtig toll, eine bzw. zwei Katzen zu holen, die Euch wirklich brauchen, weil sie wegen Behinderung/Alter etc. schwer zu vermitteln sind! Ich habe mal gehört, dass schwarze Katzen, egal welchen Alters, immer am längsten im TH sitzen. Wir hatten hier vor längerer Zeit auch mal ein Dreibeinchen im Forum, ich weiß aber nicht, wer es war. Da gab es Videos, wie der Kleine munter herumsprang und eigentlich alles tun konnte, was andere mit 4 Beinen auch konnten.
Jetzt verstehe ich auch Deine Überlegung von wegen Sphynx, die sehen ein bisschen wie etwas aus, das man eigentlich eher nicht haben möchte - aber da gibt es viele echte Liebhaber, die da ganz begeistert davon sind, desegen wirst Du sie kaum als ungewollt im TH sitzen sehen.
Ich halte Dir die Daumen, dass Dich die Richtigen finden!

@Saskia: Wie unterschiedlich man doch reagieren kann! Meine erste Katze vor sehr vielen Jahren war eine reinrassige Siam (die heute Thai heißen), und auf die habe ich so furchtbar allergisch reagiert, dass ich sie nicht behalten konnte! Erst Jahre später habe ich mich getraut, wieder eine Katze zu nehmen, die mir leid tat, weil man das Baby hatte ertränken wollen. Und: nicht die geringste Reaktion! Und auch jetzt habe ich "Hauskatzen", die sogar bei mir im Bett schlafen können, ohne dass mir auch nur die Nase juckt.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Sanoi » 28.12.2017 17:50

Ja ich weiß, das ist oft ganz unterschiedlich.
Bei mir fing das ganze mit Noe an, vorher wusste ich nicht einmal das ich allergisch bin, Choco war ja Allergikerkatze und Gina als Sibi galt ja auch als Allergiegeeignet (Mein Schwager hat Asthma und ist auch katzenallergiker).
UNd dann kam Noe... naja, aber gott sei dank ist es bisher nur entzündungen im Auge und manchmal leichte Kopfweh bzw. Lichtempfindlichkeit, das geht noch ;)

Übrigens, hast du Facebook?Es gibt eine Gruppe zu dem Squinxkatzen in Not
https://www.facebook.com/groups/1525465877743939/about/
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2269
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Felinae » 01.01.2018 21:05

Also, da ich bevor ich in dieses Forum kam, war ich ja auch in anderen Foren unterwegs und dort gab' es auch eine sehr glaubwürdige Züchterin die viel zu den Sphynxe erklärt hat.

Danach ist der Pflegeaufwand viel geringer als im allgemeinen erzählt wird. Einzig das Krallenschneiden ist wohl ein echtes muss. (Die Krallen sind etwas anersals die "normaler" Katzen.Das Waschen ist eher etwas was das Leben der Katze erleichtert aber nicht überlebenswichtig ist .

Charakterlich sind es,wie die meisten Katzen mit einem Spritzer orientalischem Blut, agile und neurierige Tiere.

Ihr fehlendes Fell sorgt dafür, das sie eine höheren Energie bzw. Futterbedarf haben und in der Regel eben gerne an Wärme Plätzchen z.B. unter der Pullis oder die Bettdecke ihrer Dosis schlüpfen.
Die Mischung aus Clown und anhänglichem wärmebefürftigem Wesen verzaubert ihre Anhänger.

Übrigens kann man sie problemlos mit felligen Katzen halten, Hauptsache die Charaktere passen.

Persönlich mag ich nur den Charakter der Sphynxe, ich finde man muss eine Mutation nicht fördern, wenn sie doch eher Nachteile als Vorteile für die Tiere mit sich bringt und sei es nur der Schutz den ein Fell bietet.

Soviel zu den Nackis.

Aber wenn ich die weiteren Posts richtig verstehe, dann bist Du ja keines weg's fixiert darauf.

Bei Katzen aus dem Tierschutz musst Du halt einfach ein bischen mehr Zeit investieren um Dein Wunschkätzchen zu finden. Aber mit etwas Zeit und Einsatz findest dort wirklich fast alles.

Bei uns sitzt z.B. gerade eon Birmchen und ein Norweger.

So ganz ist mir ehrlich gesagt noch nicht klar, wie Dein Traumkätzchen sein soll. Ein bischen erschwerend kommt ja die Sache mit der Hundeverträglichkeit dazu.

Aber ich finde es super schön das Du den Platz nicht unbesetzt lassen willst. Ich drücke ganz fest Daumen das Euch das Schicksal bald zu Eurem Traumkätzchen bringt :kiss:

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Sanoi » 01.01.2018 21:19

Nicht nur der vermehrte Futterbedarf, sie müssen wohl auch einen sensiblen Darm haben, so habe ich es in einer Tiersendung mal gehört.
Und mit Sonne muss man aufpassen. Man sagt zwar immer "Katzen wissen was ihnen gut tut", aber es gab auch schon gesunde mit Hitzschlag ;) und diese neigen wohl, durch das fehlende Fell zu Sonnenbrand.
Bei sowas würd ich übrigens nie Züchter fragen sondern neutrale Dokus oder ähnliches schaun. Züchter wollen oft einiges nicht wahr haben z.b. hat mir eine Perserhalterin mal erzählt das die fast nasenlose Katze nichts schlimmes sei, sie sei natürlich, da man ihr ja nur Augen und Nase oft saubermachen müsse...
Oder auch einige Thai/Siamzüchter die nichts über das typische schielen hören wollen, was für diese Rasse als typische Erkankung gilt.
Seit diesen Erfahrungen google ich lieber, schaue Dokus oder lese Berichte XD
Halt möglichst viele Meinungen um mir eine eigene zu bilden.
Denn auch viele Halter sind da nicht neutral wenn sie Fan einer Rasse sind ;)
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2269
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Felinae » 01.01.2018 21:43

Naja, natürlich hast Du recht damit das jeder Züchter seine Rasse "schön" redet, aber die "normalen" Sphynx Liebhaber bestätigten es im Prinzip.

Das mit der Haut ist natürlich richtig, dass Fell bietet ja auch Schutz vor der Sonne.

Auch bei meinen eigenen Rassekatzen gibt es "natürliche Schwachstellen" beide Rassen haben z.B. nur wenig bis keine Unterwolle. Sehr tiefen Temperaturen sind sie damit weniger geschützt ausgesetzt als unsere gute EHK vom Bauernhof :)

Aber gut wer sich Rassekatzen holt sollte sich eh immer vorher über die Rasse erkundigen und gut darauf achten was der Züchter an Gesundheitsvorsorge betreibt.

Das erspart ggf. spätere Enttäuschung und Tierarztbesuch.

Benutzeravatar
Sita
Experte
Experte
Beiträge: 261
Registriert: 13.10.2008 15:06
Vorname: Sabine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 35

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Sita » 05.02.2018 11:09

Hallo zusammen,


sorry, war ein paar Tage nicht hir im Forum.

Zuerst einmal suche ich eigentlich "nichts bestimmtes".
Mir ist die Farbe egal, das Alter fast egal, am liebsten zwei Mädels. Rasse egal, denke aber das wird eine ganz normale EKH, denn die sind ja am meisten vertreten im TH.
Mir geht es darum das wieder eine Katze einzieht. Sie muss nicht mega präsent sein und 24h auf meinem Schoss liegen wollen ;)
Der Aspekt war halt das mir schon was fehlt und der zweite das ich einer armen Maus aus dem Tierheim ein Heim geben würde.
Mich schreckt es nicht ab wenn da zu lesen ist "scheu/braucht lange zum eingewöhnen/kein Kampfschmuser/...".
Bei Sita hat es damals etwa ein Jahr gebraucht bis sie zu einem kam.

Ich kann es verstehen das es Katzen gibt die durch ev schlechte Behandlung misstrauisch sind und sich erstmal zurück ziehen.

Ich möchte kein Kitten, das ist was was mich eher "abschreckt". Hatte noch nie ein Katzenjungtier. Nehme gerne die ältere Katze die weiß wie alles "funktioniert". Nicht falsch verstehen, liest sich jetzt bestimmt etwas s**blöd :?

Denke auch für unsere Hunde wäre eine ruhigere Katze besser. Kann mir jetzt nicht vorstellen das sie von einem Wirbelwind angetan wären ;)

Mein Bruder hat eine Perserkatze, das wäre aber auch nichts für mich. Die war schon als Kitten "Scheintod". Ich weiß ja jetzt nicht ob die einfach so sind oder ob diese halt extrem ist, aber da habe ich halt festegestellt das ich das schon sehr komisch finde.

Wir hatten im Stall wo ich mal Einsteller war immer aus dem TH die nicht vermittelbaren Katzen die keiner haben wollte weil sie keine Schmuser oder absolut nicht zutraulich waren. Fand das super das die zu uns in den Stall gezogen sind. Jede Katze hat die Zeit bekommen die sie brauchte, und siehe da, sie wurden alle zutraulich und ließen sich schmusen. Manche genossen es richtig das die Einsteller immer mal präsent waren und sie gekrault wurden.

Es kam jetzt leider was privates dazwischen. Daher bin ich auch mit meinem Mann noch nicht im Katzenhaus gewesen um einfach mal die Tiere kennen zu lernen.

Über diese genannte FB-Seite habe ich gesehen das Sphynx Katzen ja eine richtige Fangemeinde haben :shock: Glaube die braucht man aus dem TH nicht retten, die finden anscheinend sehr schnell ein neues Zuhause.
Liebe Grüße

Sabine

Benutzeravatar
Nurena
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 17.01.2018 15:42
Vorname: Renate
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Nurena » 05.02.2018 11:26

oh , das ist ein interessanter Thread, ich habe ihn aber noch
Nicht ganz durchgelesen !
Von Sphynx Katzen habe ich keine Ahnung , und kenne sie nur von Bildern , auch in
Unserer Tierhilfe Katzenstation gab es nie einen Kontakt !!
Also werde ich mich erst mal informieren um hier mitzureden :wink:
Liebe Grüße
Renate und Nuri Bild

Benutzeravatar
Mondtau2
Experte
Experte
Beiträge: 164
Registriert: 25.01.2018 15:44
Vorname: Diana
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Mondtau2 » 05.02.2018 11:52

Unser Katzenlaufrad eine Sphynx Züchterin abgekauft. Durch Zufall hatte sie die Anzeige in Ebay von mir gelesen. Sie wohnt grad mal 2 Ort weiter als wir. Da ich nie auf der Suche nach einer Nacki war, wusste ich das natürlich nicht.
Ich hab dann etwas mit ihr erzählt, und es sind super soziale Katzen, deren Haut sich wie Pfirsich anfühlen. Wir werden sie auch mal besuchen, da ich die Rasse interessiert.

Die Züchterin meinte aber: Sie würde niemals eine in Einzelhaltung oder in eine Katzenhaushalt geben, indem keine andere Sphynx sei, denn die würden gern immer unter ihresgleichen sein. Sehr temperamentvoll, sie meinte wie kleine Äffchen. :kiss:
Sehr Menschenbezogen und kuscheln am liebsten mit ihresgleichen.

Fand die Aussagen sehr vernünftig. Zu meinen würde keine Sphynx passen, aber wenn man 2 davon hat, glaub ich kann das total viel Spaß bedeuten.
Bild

Benutzeravatar
Mondtau2
Experte
Experte
Beiträge: 164
Registriert: 25.01.2018 15:44
Vorname: Diana
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Sphynx Katze ? Oder anderes Naggedei ? Oder ???

Beitragvon Mondtau2 » 05.02.2018 11:53

ach so: Sie barft die Tiere. Leckerli gibt's aber alles was ihnen schmeckt.
Bild



Zurück zu „Katzen-Rassen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste