Schwarzkümmelöl - Dosierung?

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
ALF
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 06.12.2014 14:23
Geschlecht: männlich

Schwarzkümmelöl - Dosierung?

Beitragvon ALF » 12.02.2017 13:46

Meine Mutter hat mir vor kurzem eine Flasche Schwarzkümmelöl mitgebracht, und ich habe es ab und zu mal bei Heuschnupfen benutzt, und es hat toll gewirkt. Ich weiß leider nicht so viel über Schwarzkümmelöl, und wollte mich mal erkundigen in wie fern den Schwarzkümmelöl auch gut für die Haustiere sei? Ich habe in letzter Zeit viel über Schwarzkümmelöl gelesen und das es gegen jede Krankheit, Allergie hilft. Welche Dosierungen, wie anwenden usw. Würde mich über eure Erfahrungsberichte fruen.. dankeee


Benutzeravatar
markus80
Junior
Junior
Beiträge: 27
Registriert: 03.02.2014 23:14

Re: Schwarzkümmelöl - Dosierung?

Beitragvon markus80 » 12.02.2017 14:32

Schwarzkümmelöl ist natürlich sehr gesund. Was die Dosierung anbelangst, liegt ganz bei dir. Wir nehmen zum Beispiel 2 Teelöffeln am Tag, nicht mehr. Wenn man Kapseln hat, dann werden jeweils 2 Kapseln morgen und weitere zwei Kapseln abends empfohlen. Schwarzkümmelöl hilft bei vielen Krankheiten, viele Menschen benutzen alternativ.

Ägyptisch(Herkunft) sollte das Öl sein, so sagen es viele Naturheilkundler. Es könnte Dir eventuell helfen, es soll ja entzündungshemmend sein. Ich kenne kaum jemanden den das Schwarzkümmelöl geschadet hat. Manche Berichte sagen auch das s gut bei Asthma ist. Internet biete einige Berichte und Studien, schaue mal hier - https://www.heilmittelinstitut.net

Nachbestellen kannst du es auch bei Kräuterland, da kaufe ich immer -
https://www.kraeuterland.de/schwarzkuemmeloel.html
Übrigens: Wenn Katzen zu dick werden, sollten sie Mausgleichssport treiben. :D

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16933
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkümmelöl - Dosierung?

Beitragvon hildchen » 12.02.2017 14:39

Du meinst aber jetzt die Dosierung beim Menschen, nicht?
ALF sucht aber nach der Dosierung bei Haustieren.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22039
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Schwarzkümmelöl - Dosierung?

Beitragvon Räubertochter » 14.02.2017 17:34

Hallo ALF,
Herzlich Willkommen :s2445:

Leider muss ich Dir mitteilen, dass Du das Schwarzkümmelöl bei Katzen nicht anwenden kannst. Hunde, Pferde kein Problem da gibt es sehr gute Therapieerfolge, aber Schwarzkümmelöl enthält ätherische Öle, die für unsere Katzen giftig sind.

HIER findest Du ein paar Infos ( gibt davon eine Menge im Netz)

Ich hoffe das hilft Dir schon mal weiter!

Viele Grüße
Stefanie
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Iso
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2018 08:36
Geschlecht: männlich

Re: Schwarzkümmelöl - Dosierung?

Beitragvon Iso » 21.09.2018 10:00

Guten Morgen..

Über die Dosierung macht man sich doch online schlau oder man fragt einen Tierarzt.
Meine Katze zum Beispiel hat Probleme mit ihren Gelenken, deshalb waren wir auch auf der Suche nach einem passenden Mittel welches keine großen Nebenwirkungen hat.

Ich persönlich habe mich dann für das CBD Öl entschlossen.
Das Öl kann Mensch aber auch Tier nutzen, nur muss man halt schauen, dass man auch wirklich verschiedene Informationen dazu sammelt.

Meiner Katze geht es auch besser, sie humpelt jedenfalls nicht mehr so krass wie sie es schon mal gemacht hat.


Benutzeravatar
Simonn
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 11.09.2018 22:06
Geschlecht: männlich

Re: Schwarzkümmelöl - Dosierung?

Beitragvon Simonn » 04.10.2018 02:04

Iso hat geschrieben:Guten Morgen..

Über die Dosierung macht man sich doch online schlau oder man fragt einen Tierarzt.
Meine Katze zum Beispiel hat Probleme mit ihren Gelenken, deshalb waren wir auch auf der Suche nach einem passenden Mittel welches keine großen Nebenwirkungen hat.

Ich persönlich habe mich dann für das CBD Öl entschlossen.
Das Öl kann Mensch aber auch Tier nutzen, nur muss man halt schauen, dass man auch wirklich verschiedene Informationen dazu sammelt.

Meiner Katze geht es auch besser, sie humpelt jedenfalls nicht mehr so krass wie sie es schon mal gemacht hat.


So gut kann das Öl nicht sein wenn sie immer noch humpelt. Katzen heilen eigentlich schneller als Menschen.
Was du da als Besserung siehst ist nur die Zeit ihrer Genesung. IMHO



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste