Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Magen, Darm, Leber, Galle, Durchfall, Erbrechen etc

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Verdauungsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Bonny
Experte
Experte
Beiträge: 153
Registriert: 01.12.2006 15:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon Bonny » 14.11.2016 10:18

Hallo,
unser Sammy hatte letzte Woche eine komplizierete Zahn OP, bei dem sein Kiefer gebroachen ist und it einer Cercalge (Faden) fixiet wurde. Ausserdem wurde ihm noch an der Seite eine gutartiges Fettgeschwulst entfernt. 3 Stunden Narkose war es trotzdem lt. TA. Es ging ihm danach den Umständen entsprechend. Er sollte eine Halskrause tragen und hat sich dabei fast umgebracht. Also habe ich ihm einen Bpystrampler angezogen.. Das klappt gut, allerdings mag er diesen auch nicht besonders und stellt sich dermaßen an, dass er kaum einen Schritt damit geht. D.h. ich setze ihn vor seienn Napf: er frißt, Ich setze oihn ins Klo: er pieselt auch artig rein. Allerdings, und das macht mir nun Sorge, hat er seit der OP keinen Kot mehr abgesetzt. Er darf wegen der Zähne nur Naßfutter fressen. DIE TA meint, dass das Nassfutter nciht so reichhaltig ist, weshalb die Katzen wesentlich weniger oft Stuhlgang haben. Ich soll es mit Milch, Öl und allem versuchen, was katzen eigentlich nciht gut vertragen. Aber auch das half gar nichts. Er wollte partout nicht machen. Also habe ich ihn heute moren zum TA gebracht, da meien TA meinte, sie macht ihm dann eben leider einen Einlauf. Gerade mit der Hilfe gesprochen: Es geht ihm ganz gut, aber gekotet hat er trotz Einlauf noch nicht :( Er tut mir so leid, da er so viel Stress hat mit seinen 10 Jahren.

Nun meine Frage: WIe lange kann es ca. dauern, bis eine Katze nach einem Einlauf kotet? Und kann auch Streß oder mangelnde Bewegung die Ursache für eine Verstopfung sein? Ansonsten ging es ihm ja ganz gut, der Bauchn war auch weich. Aber es ist ein Kater und er "leidet" unter diesem Strampler, da er sichn auch nicht richtig putzen kann. Er muss den noch bis Freitag tragen, wegen der Naht.
ach ja, trinken von selbt tut er auch nciht, da er sich eben kaum bewegen will. Aber er bekommt momentan nur Naßfutter

Oder was könnte eurer Erfahrung nach die Ursache sein?

Danke für eure Antwort


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16959
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon hildchen » 14.11.2016 13:15

M. E. kommen da mehrere Ursachen zusammen: kaum Bewegung, wenig/nicht trinken, Narkosenachwirkungen und das Unwohlsein, in dem Strampler zu stecken.
Ich halte die Daumen, dass es mit dem Einlauf jetzt bald klappt!
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
biggi139
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 575
Registriert: 24.05.2012 20:22
Vorname: Brigitte
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon biggi139 » 14.11.2016 13:27

Hildchen hat ja schon eine Zusammenfassung der moeglichen Ursachen geschrieben.
Laut meiner Erfahrung klappt es zeitnah mit dem Stuhlgang nach einem Einlauf.
Vielleicht ist der Kot durch das wenige Trinken recht hart. Es kann vom Ta auch manuell geholt werden.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein Geschenk in sich.

Benutzeravatar
MerleCat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1701
Registriert: 11.12.2011 20:40
Geschlecht: weiblich

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon MerleCat » 14.11.2016 15:06

Du kannst es auch mit Lactulose probieren.....einfach mit ins Nassfutter....

Benutzeravatar
Bonny
Experte
Experte
Beiträge: 153
Registriert: 01.12.2006 15:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon Bonny » 14.11.2016 15:28

Hallo,
danke für die Nachrichten. Sowas habe ich mir schon gedacht, dass er sich nciht wohlfühlt. Aber irgendwann sollte er einmal gehen. Habe gerade die Nachricht vom TA erhalten, dass er noch immer nicht gekotet hat trotz zweimaligem Einlauf. Ich habe gesagt, dass er total sensibel ist und wenn er sich nciht wohlfühlt auf stur schaltet. Aber die TA meint er muss bei ihr bleiben in der großen Box mit Katzenklo und es hat ncihts mit wollen sondern können zu tun.
Bis letzte Woche vor der OP hat er aber nie Probleme gehabt und nun hat man ihm Zähen gezogen, den Kiefer gebrochen udn noch den Knubbel entfernt an der Seite, den Halskragen aufgesetzt bei dem er sich fast stranguliert hat ( den ahbe ich jetzt abgemacht) und er hat ja nun den Strampler an, der ihm bis über den Bau geht mit Halbarmen. Findet er alles nicht so toll. Aber er müsste och schon längst gemacht haben nach 2 Einläufen?

der TA hat ihn schon geröngt und meinte er sei total verstopft. er hängt nun noch auch noch am Tropf, damit er Flüssigkeit bekommt. Aber das alles hilft nix. Im Röntgenbild war sonst ncihts weiter zu sehen. Sie meinten, dass die Verstopfung wohl noch nicht ganz hinten ist und es daher mit dem Klister auch nciht so gut funktioniert.

Er sit ganz alleine da und ich mache mir große Sorgen, was er alles durchmachen :x :( muss seit letzter Woche.


Benutzeravatar
Bonny
Experte
Experte
Beiträge: 153
Registriert: 01.12.2006 15:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon Bonny » 14.11.2016 15:29

Nochmal eine Vollnarkose um den Darm zu entleeren, will ich keinesfalls. Ist ja erst 1 Woche her

Benutzeravatar
biggi139
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 575
Registriert: 24.05.2012 20:22
Vorname: Brigitte
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon biggi139 » 14.11.2016 16:35

Mach Deinem Ta. Mal den Vorschlag mit den Fingern nachzuhelfen. Gummihandschuh an, Vaseline auf den Handschuh. Ich war dabei als meine Siamkatze verstopft war und ihr so geholfen wurde.
Eine Narkose ist da überflüssig.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein Geschenk in sich.

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16959
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon hildchen » 14.11.2016 16:37

Armes, armes Kerlchen! :cry:
Mir selber ging es als junger Mensch so, dass ich nicht "konnte", wenn ich nicht zu Hause war. Der Höhepunkt war einmal eine Rundreise durch GB, wo wir im Auto schliefen und uns nur auf öffentlichen Toiletten erleichtern konnten - da ging es 14 Tage lang nicht! Vielleicht hat er da auch so einen psychischen Stopp?
Aber wenn die TÄ sagt, dass es noch nicht hinten im Darm steckt, dann kann es ja eigentlich auch noch nicht raus! :?:
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon Felinae » 15.11.2016 09:09

Ich konnte gestern nicht so schreiben wie ich gerne wollte, hab' das mit Deinem Schatz aber mit verfolgt.

Einlauf bei der Katze habe ich bei meinen GsD noch nicht selber erlebt.

Hat sich denn inzwischen was getan? Die Peristaltik wird durch den Stress, die Angst und die Bewegungsarmut sehr reduziert sein. Ich fürchte das braucht einfach Geduld. Vielleicht hilft ein bischen Feliwaysprey das er sich besser entspannen kann? Es wird im jedenfalls nicht schaden und wie hier schon gesagt wurde, Laktose ins Futter, auch das wirkt abführend.

Was ich meinem Tierarzt strickt untersagen würde und wovor ich unbedingt warnen will, ist Rizinusöl oral zu verabreichen. Das wirkt zwar stark abführend, ist aber ein Krichöl das am falschen Platz gelandet, schrecklichen Schaden verursacht. Wenn davon auch nur ein paar Tropfen in die Lunge geraten und das geht ganz schnell ist die Katze dem Tode geweiht.
Ich sage es weil gerade ältere Tierärzte es immer noch mal zum Einsatz bringen. Ich hab' den Kampf um so eine Katze, wo das Öl einmal den falschen Weg nahm, mitverfolgt und das war wirklich schlimm.

Bitte melde Dich wenn Du neues hörst. Meine Daumen sind fest für Euch gedrückt!

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon Felinae » 15.11.2016 20:29

Hier noch immer keinen guten Nachrichten :?

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3230
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon Sanoi » 15.11.2016 20:55

Vielleicht Trauma? Ich konnte nach meinem Autounfall 14 Tage nicht und ich hab normal gegessen und getrunken :/
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon Felinae » 17.11.2016 23:10

Bonny, ich muss so oft an Euch denken...wie geht es Sammy :? Ich mache mir Sorgen

Benutzeravatar
Bonny
Experte
Experte
Beiträge: 153
Registriert: 01.12.2006 15:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon Bonny » 29.06.2017 10:59

Hallo,
danke für die vielen Meldungen und sorry, dass ich so lange nicht mehr geantwortet habe. Es ist viel passiert und wir hatten sehr viel Stress. Sammy geht es soweit gut, aber wir machen uns trotzdem Sorgen, da nun etwas Neues aufgetreten ist... aber nun einfach mal kurz von Beginn an, wie es uns erging.

Sammy konnte schließlich nach der ganzen Prozedur aufs Klo gehen und ich war sehr erleichtert. Wir hatten allerdings erst kurze Zeit später einen Umzug anstehen und mir grauste davor, da dies nochmals Stress bedeutete. Aber wir mussten raus aus dem Haus, da wir in eine andere Stadt ziehen mussten. Wäre alles nicht so tragisch gewesen. Aber wir mussten übergangsweise von einem Haus mit 236qm in eine 3,5 Zimemr Wohnung ziehen mit 123qm, da unser Haus, welches wir gerade bauten, nicht fertig wurde.

Also haben wir die Tiere eingepackt und sind 400km quer durch Deutschland gereist. In xder Wohnung angekommen ( diese hatte ich in einem Raum komplett mit Katzensachen uns meinen Sachen ausgestattet, damit sie den geruch gleich am 1. Tag von usn hatten ). So langsam lebten sie sich ein, unsere Katze Cinderella, hat das besser weggesteckt. Aber die Aussengeräusche in einem Mietshaus sind emens anders, sodass die Katzen regelmässig zusammenzuckten, wenn sich draußen auf dem Flur was tat. Auch konnten die Katzen sich nciht mehr so gut aus dem Weg gehen, da ihnen nur noch 2 Zimmer zur Verfügung standen statt 7 Zimmer. Aber so langsam entspannten sie sich. MIr taten sie aber jetzt schon leid, da ich ja wußte, dass nohc einmal ein Umzug nach kuzer Zeit satttfinden würde in unser neues Haus.

Im Februar aber dann, also ca 2 Mon nach dem Einzug, bekam unser Kater breiigen Durchfall, 1 mal am Tag als er aufs Klo ging. dabei hatte er ab unsd zu helles Blut dabei. Geschätzt vlt. 1 x in der Woche, sonst war der Stuhl einfach nur weich. Beim TA reinigte man die Analdrüsen die scheinbar völlig vestopft waren, außerdem wurden Kotuntersuchungen gemacht. Aber es war alles ok.
Er bekam ein Antibiotika und eine Paste.
Nachdem es nicht besser wurde, riet mir der TA das Futter auf Allergiefutter umzustellen um zu sheen, ob es daran liegen könne. Nun habe ich 2 Katzen und es ist schwierig imemr aufzupassen was wer frißt und so hat Sammy, der eh nicht alles frißt, auch noch sein altes begehrtes Futter ergattern können. Der TA aber meint, dass man das Konsequent durchhalten muss um festzustellen ob es eine Lebensmittelunverträglichkeit ist.
BIs heute ist es so geblieben udn etliche Blutuntersuchungen und Kotuntersuchungen ergaben nichts. Nun sind wir letzte Woche erneut umgezogen in unser haus und die Tiere haben nun viel mehr Platz als vorher. Inzwischen hat Sammy 200gramm abgenommen und frißt eher schlecht. Aber sein sonstiges Verhalten ist normal. Er spielt udn schmust und schnurrt etc.. aber das macht mir schon große Sorgen. Kann es denn sein, dass er durch den ganzen Stress mit der OP letztes jahr und dem engen raum in der Wohnung verbunden mit Stress und dem erneuten Umzug, derart reagiert, dass er diese Stresssymptome zeigt? hat hier jemand eien ähnliche Erfahrung gemacht? Ich bin echt hilflos. Als nächstes steht erneut ein Ultraschall an. Seit min 2 Wochen ist auch kein helles Blut mehr dabei, sondenr nur alles breiig.

Wäre sehr dankbar für euren Rat.

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7340
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon sabina » 29.06.2017 11:42

wie alt ist sammy denn??
wann wurde die letzte blutuntersuchung gemacht?
lass mal seine bauchspeicheldrüsenwerte bestimmen, das wird im normalen blutbild nicht erfasst :wink:
ich krieg immer ein zähneknirschen beim wort "allergiefutter" :? das ist so der standart, wenn der ta nicht mehr weiterweiss. allergiefutter enthält fast keine wertvollen nährstoffe mehr.
ich hab eine ähnliche odyssee hinter mir mit meinem morpheus. immer df, er vertrug nur noch schonfutter und gegartes huhn. schlussendlich hab ich den ta gewechselt, der bestimmte dann morpheus' fPLi (es gibt 2 BSD-werte) und der war massiv erhöht.
auf was wurde der kot denn untersucht? wie lange hast du kot gesammelt?
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Bonny
Experte
Experte
Beiträge: 153
Registriert: 01.12.2006 15:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: Trotz Einlauf keinen Stuhlgang, brauche Rat

Beitragvon Bonny » 29.06.2017 12:18

Also die letzte Blutuntersuchugn war Anfang der Woche. Die TA rief gestern an. Alle Werte im grünen Bereich. Manche an der Grenze aber diese Werte, so meinte sie, seien nciht tragisch. Dabei ist Bauchspeicheldrüse und der Nierenwert untersucht worden. Den Kot habe ich 3 Tage gesammelt.
Da wurde der parasitentest und dieser andere Test gemacht.

Was hatte deiner denn? Mein Katerwill einfach nur sein altes Futter fressen und Leckerlis fressen, das darf er aber nicht. Aber egal was ich ihm gebe der Stuhl ist breiig und nicht hart. Aber er sollte nicht noch weiter abnehmen.

Ach ja, Sammy wird morgen 11 Jahre. Ich dachte, ob es vielleicht am Alter liegt. Da frisst man ja schonmal weniger und nimmt eher ab. Aber unsere Katze ist genauso alt und die frißt udn frißt.



Zurück zu „Erkrankungen der Verdauungsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste