Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Pflege von Krallen, Fell, Ohren

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Pflege von Katzenfell & Co
Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon Felinae » 16.08.2016 23:34

Da ich auch arbeiten muss, werde ich Dir morgen mehr schreiben, aber erstmal danke, dass Du bis hier schon auf meine Fragen eingegangen bist.

Ein bis zwei einfach umsetztbare Überlegungen sind mir nach Deinem letzten Post direkt eingefallen...unter anderem gefällt mir leider Euer Streu nicht. Ich habe noch nie! eine Katze erlebt die Pflanzenfaserstreu Betoninstreu vorziehen würde. (Im Tierheim erlebe ich ja zig Katzen) lass uns aber morgen darüber reden...


Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon Éoviana » 17.08.2016 13:14

Ok. Nur seit dem ich das habe macht er tatsächlich seltener wo anders hin. Hatte vorher immer das gefühl es stinkt ihm, habe nie das richtige gefunden was weder den katzen noch uns stinkt... oder in den pfötchen hängen blieb.
Ich benutze das cats best jetzt seit ca. 5 monaten. Hatte auch mal beides gleichzeitig angeboten, also das cats best und das alte gewohnte... und die klos mit cats best werden öfter benutzt. Denke das spricht doch dann dafür dass sie dort dann lieber ihr geschäft machen...?

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon Felinae » 17.08.2016 21:41

Liebe Éoviana, ganz sicher ist es so, dass vieles Streu furchtbar schlecht sind. Sie klumpen schlecht, stauben sehr und stinken nach kurzer Zeit.
Es gibt aber auch eine Reihe sehr guter Streu, wo eben das nicht passiert. Diese kleben nicht an den Füßchen und binden den Geruch viele, viele Tage lang. Natürlich kosten diese Streu auch ein paar Euro mehr, ich finde aber sie sind es wert.
Später mehr zu diesen Streusorten.
....

Ich äußere jetzt einmal eine Vermutung, die natürlich falsch sein kann, weil ich ja nur die Information habe die du hier geschrieben hast.

Du hast geschrieben, dass Dein Kater schon seit über 10 Jahren immer mal wieder unsauber ist und nicht ins Katzenklo pinkeln geht.

Immer wieder warst du beim Tierarzt und hast ihn untersuchen lassen, deshalb schließe ich eine körperliche Ursache erstmal aus.

Da er auch schon unsauber war, bevor sein Kumpel kam halte, ich auch dies nicht für die Ursache. Auch wenn Stress zwischen zwei Katzen Unsauberkeit natürlich triggern können.

Bisher hast du anhand der Stellen, wo er hin gepinkelt hat, kein Muster erkennen können, was auf so etwas wie territoriale Unsicherheit oder ähnliches hinweist. Ich halte es nicht für unmöglich, dass doch eine solche Unsicherheit vorliegt komme aber ohne die Sticker die hier einen Hinweis geben könnten oder ähnliche Indizien, muss ich auch das zunächst ausschließen.

Du hast außerdem geschrieben, dass du bereits Feliway, Zyklene und ähnliche Mittel im Einsatz gehabt hast, die im allgemeinen der seelische Beruhigung der Katze dienen sollen. Genauso sagtest du dass du es bereits mit Clickern und Spieltherapie versucht hast, was ebenfalls das Selbstbewusstsein der Katze stärken soll und ihr insgesamt zu mehr Wohlbefinden verhelfen soll. Da auch dies keinerlei Wirkung zeigte, muss ich davon ausgehen, dass die Problematik auch nicht in diesem Bereich liegt.
(Es ist aber auf keinen Fall schädlich damit weiter zu machen)

Es gibt Katzen die als Kitten nie gelernt haben auf ein Katzenklo zu gehen und ihre Hinterlassenschaften in einem Streu zu verbuddeln. Buma nutzt aber generell das Klo sehr wohl.

Ebenso gibt es Katzen, die Aufgrund von Schmerzen, die sie einst mit dem Gang auf ein Katzenklo in Verbindung brachten, nicht mehr auf ein Katzenklo gehen. Buma würde dann aber immer an andere Orte Pinkeln gehen, tut es aber nicht.

Wenn also ein eine körperliche Ursache auszuschließen ist, ein seelisches Ungleichgewicht auszuschließen ist, territoriale Unsicherheit auszuschließen ist und auch keine negativ Erfahrung das pinkeln an einen "falschen" Ort erklären können, was bleibt dann noch?

Nun, mir fällt da nur noch eine Sache ein. Es gibt eben auch Katzen die in Bezug auf ihr Klo extremst sensibel reagieren. Wenn irgendetwas sie an ihren Klo stört, z.B. an ihrem Standort, an der Größe, an der Sauberkeit oder eben an den Streu, dann suchen Sie sich ein anderes Klo.

Klassischerweise sind dies oft weiche Dinge wie Teppiche und Badvorleger und manchmal eben auch Dinge wie Schuhe oder Laptoptaschen die einen intensiven Geruch verströmen.

Was also kannst du tun?
Du kannst versuchen die Katzenklos so attraktiv zu gestalten, dass er lieber auf diese geht, als auf den Badvorleger.

Ein Mittel dafür ist eben, ein feines gut klumpendes geruchsbindendes Betonitstreu. Warum Katzen im allgemeinen Betoninstreu jeden anderen Streu vorziehen, kann ich dir auch nicht sagen, vielleicht ähnelt dieses Streu einem sandigen Boden wie er draußen vorzufinden wäre am meisten. Ich weiß nur dass wenn man Katzen ein solches Klo zur Auswahl hin stellt, sie im allgemeinen dort am liebsten drauf gehen.

Ich benutze Biocats Diamont Care http://m.zooplus.de/shop/katzen/katzens ... ats/424906 meine Katzen sind gar nicht so Streusensibel, aber ich bin extrem geruchsempfindlich und dieses Streu stinkt auch nach vielen vielen Tagen nicht. Es gibt aber auch viele andere gute, feine Streu die die Katzen genauso gerne benutzen.

Auch die Füllhöhe ist nicht unwichtig mindestens 7 cm besser 10 cm hoch sollte der Einstreu liegen. Eine meiner Katzen z.B. macht über den Rand sobald zuwenig Streu im Kistchen ist.

Natürlich ist auch die Lage der Klos nicht unwichtig. Auf dem Flur z.B. das kann für eine Klosensible Katze schon zu unruhig sein. Kann, muss aber nicht.

Ihr wohnt auf mehreren Ebenen, 4 Klos erscheinen bei zwei Katzen ja da erstmal mehr als ausreichend. Bei einer Katze die insgesamt nur instabil sauber ist, kann es aber tatsächlich sinnvoll sein, noch ein bis zwei Klos mehr aufzustellen, wenn auch nur vorrüber gehend. Am besten dort wo die meisten Klounfälle passieren.

Auch eine positive Verknüpfung mit den Katzenklo zu stärken, kann sehr viel bringen. Deshalb das mit den Leckerlis und Lob nach dem Klo Gang. Natürlich kann man das nicht jedes mal schaffen, aber ich habe es selber erlebt, wie gut das hilft, wenn es auch sehr lange dauert. Ich bin auch täglich 10 Stunden ausser Haus, weil ich arbeuten muss. (Meine Prinzessin war lange unsauber, wenn auch aus anderen Gründen als dies bei Deinem Kater der Fall ist, durch positives Verstärkungs Training ist sie heute ganz sauber, es hat aber gut 4 Monate gedauert)

Umgedreht zur attraktiven Gestaltung der Klos auf die Buma gehen soll, kannst Du versuchen die Teppiche und Badvorleger unattracktiver als Klo zu machen, indem Du z.B. Zitrusduft darauf tust oder auch einen Napf mit Katzenfutter drauf stellst (Katzen pinkeln normal nicht in der Nähe ihres Futters hin) Katzen mögen Zitrusdüfte in der Regel gar nicht.

Aber Achtung, alleine ohne die attraktive Gestaltung des richtigen Klos bringt das gar nichts. Aber wenn Buma ein tolles, mit weichen für Katzenpfötchen angenehmen Streu gefüllten Klo in der Nähe stehen hat wo sich toll budeln lässt, ist es sehr warscheinlich, dass er dies dem Teppich oder Badvorleger der so doof richt vorzieht.

Wie gesagt nur alleine der Wechsel des Streus, wird nicht den 100%igen Erfolg bringen, es ist vielmehr das drehen an vielen kleinen Schräubchen, die den Kater zur Sauberkeit erziehen könnten. Aber wenn Buma in der Gesamtsumme lernt, aufs Katzenklo zu gehen, ist viel toller als auf die Schuhe zu pinkeln, dann hast Du meiner Meinung auch nach diesen 10 Jahren noch die Chance mindestens eine sehr starke Besserung zu erreichen.

Soweit meine ersten Überlegungen zu der Lage und meine Gedanken zu Buma und seiner Unsauberkeit.

Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon Éoviana » 18.08.2016 10:02

Hallo Feliane.
Herzlichen Dank erstmal für deine Mühe, deine Fragen und Einschätzungen. Das weiß ich sehr zu schätzen. :s2445:

Also in den ersten Jahren, als ich Buma gerade erst hatte habe ich natürlich günstige Streus getestet, weil ich mich auf dem Thema noch gar nicht wirklich auskannte. Aber seit ungefähr 7-8 Jahren benutze ich keine günstigen Streus mehr, eben wegen der Geruchsbelästigung, keiner Klump- Eigenschaften, Staub etc. Ich hatte die letzten Jahre immer mal zwischen „Golden white“, „Euro pet“ gewechselt, je nach dem was im Tierbedarf shop gerade da war. Das „Bio Kats“ hatte ich auch schon zwischendurch, aber ich glaube die beiden Kater fanden die Streus nicht ganz so toll. Habe oft erlebt dass vor dem Toilettengang gemauzt wurde, dann wieder weg vom Klo, direkt wieder hin und wieder miauen bis er dann irgendwann aufs Töpfchen ging, das sagte mir das sowohl Buma als auch Murphy etwas daran nicht mochten. Und alle Streus blieben in den Ballen hängen. Die scharren zwar von innen an den Klowänden aber haben trotzdem noch Krümel in den Pfoten hängen. Und ein en Klovorleger gibt es nicht weil der liebe Buma den auch als Toilette benutzt. :P

Eben ich denke auch nicht dass es was Medizinisches ist, da die Untersuchungsergebnisse nichts brachten und er ja nicht ständig außerhalt des KaKlos Pippi macht und ja auch nicht auf Teppiche, Fußmatten, Sofas oder Sofakissen pieselt. Der TA sagte, wenn ich beobachte dass er dauernd nicht ins Klo pieselt und eben auch quasi überall hin, wird es einen medizinischen Grund geben.

Buma und Murphy mochten sich ja auch nach der Vergesellschaftungsphase, die haben gekuschelt und geschmust, zusammen gespielt. Aber irgendwann hörte es dann auf und sie leben jetzt quasi nebeneinander her und dulden sich gegenseitig. Ab und zu putzen die sich mal gegenseitig oder stupsen sich nett an wenn es Futter oder Spielzeit gibt, aber überwiegend macht jeder sein eigenes Ding.

Mit der Lage ist es so: Im EG ist es im Gäste WC da dort quasi der einzig mögliche Platz ist, denn im EG gibt es die Küche- da ist aber deren Futterstelle (und ich finde in die Küche gehört kein Katzenklo), im großen Wohnzimmer (ca. 20m²) ist die zweite Futterstelle und der große Kratzbaum mit Höhlen. Würde das Klo hier stehen hätten die keine Ruhe da im Wohnzimmer eigentlich alles stattfindet: Wir schauen dort TV, essen dort, haben da unseren Besuch sitzen...
Im 1. OG gibt es nur einen kleinen Flur, Bad und Schlafzimmer. Das Schlafzimmer ist ein Katzenfreier Raum, das war schon immer so bei uns. Da geht also außer meinem Mann und mir niemand hoch, das ist im Prinzip eine der ruhigsten Stellen im Haus.
Oben vor dem Dachboden ist erstrecht „nichts los“ da geht nie jemand hoch, weil der Dachboden nicht ausgebaut ist und somit immer zu ist. (der dient als Rumpelkammer).
Im Kellerflur ist auch nichts los, es sei denn wir haben mal Besuch und spielen unten im Raum (da ist ein früherer Partykeller, den wir für Spieleabende nutzen, was aber selten ist vielleicht 3 oder 4 Mal in einem Jahr). Dann ist da unten noch ein Katzenzimmer mit sämtlichen Klettermöglichkeiten, Höhlen, Tunneln etc. wo die zwei sich jederzeit austoben können und ich auch mit ihnen spiele.
Im Prinzip gibt es hier also gar nicht so viele Stellmöglichkeiten trotz der mehreren Etagen. Aber wenn dir auf Anhieb einfällt wo es besser wäre, bin ich dafür natürlich offen und teste es gerne. Oder ich tausche erstmal die Plätze der jetzt offenen Klos mit den geschlossenen.

Ich werde mir definitiv mal Notizen machen, wann er wo hin gemacht hat und das mit den Stickern befolgen. Heute Morgen fand ich Pipi in der Dusche und das kam bisher noch nie vor. :shock:
Spiel- und Schmusezeiten gibt es ja so oder so weiterhin, das mache ich ja nicht deswegen sondern weil es ja gut tut- den Katzen und mir. :)
Und vielleicht einfach nochmal Feliway Stecker nutzen. Schaden kann es ja nicht. Zitrusduft ist eine gute Idee, daran hatte ich noch nicht gedacht.
Auch das Loben werde ich auf jeden Fall versuchen umzusetzen.
Ich möchte auch gern nochmal testen welches Streu die zwei bevorzugen, da ich wie gesagt ja auch mal beide Streus gleichzeitig hatte, da ich vom Betoni Streu noch etwas übrig hatte und da waren die Klos mit Cats best "voller" und da wird nicht erst noch gemautz bevor man aufs Klo geht.

Ich danke dir wie gesagt vielmals für deine Mühe und deine Tipps. Ich werde sie auf jeden Fall umsetzen und hoffen es tut sich etwas.
Dann kann ich mich ja auch mal entspannen :wink:

Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon Éoviana » 18.08.2016 10:08

Ach und ich überlege ob ich den Katern nicht die Möglichkeit geben könnte, rauszugehen. Vorher haben wir immer in der 2 Etage gewohnt und als Buma ganz jung war sogar in der 4. da war also nichts mit raus gehen.
Jetzt haben wir einen Garten, der aber leider nicht eingezäunt ist... Und ich habe Angst wenn ich ihn, oder beide jetzt erlaube rauszugehen dass sie natürlich den Garten verlassen und etwas passiert... Was meint ihr..?

Ich gehe ab und zu mit Buma an der Leine in den Garten aber das geht dann ja natürlich nur wenn ich halt hier bin was ja nicht immer der Fall ist...
Könnte er damit klar kommen, allein zu gehen, ohne dass er sich verläuft, da er das ja überhaupt nicht kennt..? Habe halt Angst :(
Hier fährt ja auch ein Zug lang, also ca. 700m vom Grundstück weg, oder auch mal ein Bus oder so..


Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon Felinae » 18.08.2016 10:31

Ich kann leider erst wieder heute abend genauer auf alles eingehen.

Ungesicherter Freigang... daran scheiden sich ja die Geister... ich könnte es nicht... ich hätte zuviel Angst zumal die zwei ja Null Gefahren da draussen kennen.

Biocats hat bestimmt 20 verschiedene Streu im Sortiment....Betonin ist da auch nicht Betonin.

Wie gesagt, die meisten Katzen lieben feines, gut klumpendes, nicht richendes Streu.
Premiere hat auch viele Streu die ich nicht schlecht finde, aber auch ein paar die Meiner Meinung nach totaler Schrott sind, vorallem weil sie so schnell nicht mehr ausreichend den Geruch binden.

Das Diamons Care ist bis dato das beste was wir ausprobiert haben. Aber gut die Geschmäcker sind halt verschieden, bei Katzen wie bei Menschen ;-)

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon Felinae » 23.08.2016 21:28

Eoviana, magst Du zwischen drin erzählen wie der Stand der Dinge bei Euch ist?

Benutzeravatar
Éoviana
Experte
Experte
Beiträge: 185
Registriert: 10.08.2007 00:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meerbusch (Neuss)

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon Éoviana » 05.09.2016 12:25

Hallo, da bin ich mal wieder.
Sorry dass ich mich erst jetzt melde, wir waren im Urlaun :)

Also ich habe seit meinem letzten Post zusätzlich nochmal anderes Katzenstreu benutzt, das Diamont care. Das Klo mit dem Cats best wird trotzdem noch fleißig benutzt und es ist teilweise mehr drin als in den Klos mit dem Diamont car.
Ich habe die offenen Klos dort hin gestellt, wo vorher die geschlossenen standen. Die Standorte der Klos sind aber die selben weil ich sonst nicht wusste wohin mit den Klos da alle anderen Stellen meiner Meinung nach einfach zu "belebt" sind.
Seit dem es beide Streus gibt und die Klos getauscht sind, gab es keine Piesel- Aussetzer. Aber es ist noch abzuwarten, da ja auch oft Wochen vergehen wo nichts ist.
Ich werde einfach mal weiderhin beide Streus bereitstellen (vom cats best haben wir ja noch bestimmt 25l übrig) und schauen wie es läuft.
Hoffentlich freundet Buma sich nun damit an und lässt das Pieseln außerhalb der KaKlos :) ;)

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon Felinae » 05.09.2016 17:18

Éoviana hat geschrieben:Hallo, da bin ich mal wieder.
Sorry dass ich mich erst jetzt melde, wir waren im Urlaun


Ach ich freue mich sehr, dass Du Dich überHaupt wieder meldest.... so viele kommen nur auf eine Stippvisite her und verschwinden einfach wieder und man selber erfährt nie wie es weiter ging. :kiss:
Éoviana hat geschrieben:Also ich habe seit meinem letzten Post zusätzlich nochmal anderes Katzenstreu benutzt, das Diamont care. Das Klo mit dem Cats best wird trotzdem noch fleißig benutzt und es ist teilweise mehr drin als in den Klos mit dem Diamont car.


Wow, toll Du hast es echt versucht umzusetzen. Das finde ich klasse. :s1942:

Vielleicht ist das Cats Best auch einfach von den sonstigen Bedingungen das Lieblingsklo... Mal abwarten :roll:

Éoviana hat geschrieben:Ich habe die offenen Klos dort hin gestellt, wo vorher die geschlossenen standen. Die Standorte der Klos sind aber die selben weil ich sonst nicht wusste wohin mit den Klos da alle anderen Stellen meiner Meinung nach einfach zu "belebt" sind.
Seit dem es beide


Das ist doch voll in Ordnung. Zu viel auf einmal ändern kann auch Stress produzieren.
Éoviana hat geschrieben:Seit dem es beide Streus gibt und die Klos getauscht sind, gab es keine Piesel- Aussetzer. Aber es ist noch abzuwarten, da ja auch oft Wochen vergehen wo nichts ist.
Ich werde


Ach das wäre sooooo toll wenn's mit diesen einfacheneuen Maßnahmen ganz weg wäre, das falsch pinkeln. Ich drücke dir von ganzem Herzen die Daumen :s1958:

[quote="Éoviana"]Hoffentlich freundet Buma sich nun damit an und lässt das Pieseln außerhalb der KaKlos [/quote

Buma, Du süsser Schatz, wer seine Klos so toll her gerichtet bekommt, muss sie doch auch nutzen :kiss:


Wie geht es Dir den sonst so? Ist die Schwangerschaft sehr beschwerlich für Dich?

Benutzeravatar
minkatinka
Senior
Senior
Beiträge: 65
Registriert: 23.08.2016 20:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Immer wieder pieselt er irgendwo hin

Beitragvon minkatinka » 14.09.2016 10:08

Éoviana hat geschrieben:Ach und ich überlege ob ich den Katern nicht die Möglichkeit geben könnte, rauszugehen. Vorher haben wir immer in der 2 Etage gewohnt und als Buma ganz jung war sogar in der 4. da war also nichts mit raus gehen.
Jetzt haben wir einen Garten, der aber leider nicht eingezäunt ist... Und ich habe Angst wenn ich ihn, oder beide jetzt erlaube rauszugehen dass sie natürlich den Garten verlassen und etwas passiert... Was meint ihr..?

Ich gehe ab und zu mit Buma an der Leine in den Garten aber das geht dann ja natürlich nur wenn ich halt hier bin was ja nicht immer der Fall ist...
Könnte er damit klar kommen, allein zu gehen, ohne dass er sich verläuft, da er das ja überhaupt nicht kennt..? Habe halt Angst :(
Hier fährt ja auch ein Zug lang, also ca. 700m vom Grundstück weg, oder auch mal ein Bus oder so..


Hi Eoviana :) Unser 1. Freigänger , den haben wir mit 6 Wochen von einem Bauern geholt - er war nur 2 Wochen im Haus, zuvor bin ich ab und an mal mit der Leine hier über unser Grundstück spaziert ( mit dem Kleinen dran, logo ) :lol: - danach durfte er allein und das mit 8 Wochen - obwohl wir in einem Gewerbegebiet leben und Laster hier schon öfter mal durchdonnern, hatte er lange , lange Zeit das Grundstück nicht verlassen - später dann schon mal bis auf den Bürgersteig auch mal über die Strasse ins Maisfeld - die ganzen Jahre ( 11) ist ihm nichts passiert - er ist auch von Anfang an nie weggelaufen. Gestorben ist er letztendlich an einer Krankheit! Dann hatten wir hier, als unser Kater auch noch relativ jung war, ein Findelkind aufgenommen, war so ca. 4 Wochen jung und ganz allein - dieser Kater war einige Zeit draussen und auch im Haus - bis ihn meine Tochter zu sich in die Wohnung genommen hat. Einige Jahre war er dann eine Wohnungskatze. Als ihn meine Tochter wegen einem Auslandsstudium nicht mehr behalten konnte, haben wir ihn wieder hierhin zurückgeholt. Mit unserem Snoopy hat er sich sofort verstanden, war zuerst im Haus und auf der Terrasse aber dann schon nach ganz kurzer Zeit überall dort, wo auch Snoopy war. Jahre ist ihm nichts passiert - dann letztes Jahr. Diego hatte sich unter einen parkenden Bulli auf unserem Grundstück gelegt, der Fahrer knallte die Schiebetür zu, Diego hatte sich so erschrocken, dass er kopflos über die Strasse zum Maisfeld flitzen wollte - genau in dem Moment kam ein großer, schwarzer PKW angeschossen und hat Diego vor meinen Augen angefahren - Diego hat es nicht überlebt , ist einen Tag später auch gestorben. Ich möchte Dir mit meiner Geschichte hier nur erzählen, wie das Schicksal so spielen kann! Eine Garantie hat man nie . So schlimm auch jeweils das Ende war - die beiden hatten ein tolles Leben - sie rannten/kletterten die Bäume rauf und runter - tobten auf der Wiese, jagten Mäuse, sonnten sich ... es war herrlich, sie in Freiheit zu erleben. In jedem Fall waren es glückliche Kater:) ! Aber entscheiden muss jeder Katzenhalter das für sich selbst:)



Zurück zu „Katzen-Pflege & Hygiene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast