Chronische Niereninsuffizienz

Nieren, Blase, Harnwege, Harnröhre, Struvitsteine, Niereninsuffizienz, Gebärmutter, Prostata

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Harnwege und der Geschlechtsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 19.04.2014 21:50

Das finde ich sehr süß von dir Mozart, dass du dir so viele Gedanken über Jerry gemacht hast. Dies war das erste mal, dass bei Jerry Blut abgenommen wurde. Ob im Magen Darm Trakt alles in Ordnung ist, wurde mir nicht gesagt. Man ist nur kurz auf die eosinophilen Granulozyten eingegangen, die ja erhöht sind. Was für Parasiten oder eine Futtermittelallergie spricht.

Habe kurz bevor Jerry mit dem brechen anfing ein anderes Futter aus probiert. Deshalb ging ich da auch von eine Unverträglichkeit aus. Außerdem muss ich zu meiner Schande gestehen, das Jerry häufiger unsere Elefantenfüsse angefressen hat ich aber nicht wusste, dass sie giftig sind. Die wurden natürlich sofort aus der Wohnung verbannt. Vorher ging er da auch nie dran.

Tom und Jerry sind keine Freigänger, gehen nur auf den Balkon. Entwurmt habe ich beide direkt nach dem Blutbild. Der Kot wurde bisher noch nicht untersucht.
Mir wurde zu dem Röntgen nur gesagt, dass seine Nieren verkalkt seien.

Meine Theorie am Anfang war, dass Jerry eine Futtermittelallergie hat, von dem häufigen Erbrechen unter Flüssigkeitsmangel litt und daher die erhöhten Nierenwerte zustande kamen.
Kenne das ja auch von Menschen, da ich aus der Pflege bin.
Diese Infos waren dem Arzt alle bekannt. Außer dem Symptom erbrechen am Morgen oder in der Nacht gab es keine. Jerry ging es wie immer gut und vor allem hat er wie immer sehr gut gegessen, selbst nach dem Erbrechen gleich wieder.

Ich bin schon ganz gespannt auf die nächsten Werte und die Sonographie.



Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon LaLotte » 19.04.2014 23:15

Ja, auf die nächste Blutuntersuchung und die Sono bin ich auch gespannt.
Aber hey, die Beiden sind zum Niederknien hübsch :s2449:
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 19.04.2014 23:21

LaLotte hat geschrieben:Ja, auf die nächste Blutuntersuchung und die Sono bin ich auch gespannt.
Aber hey, die Beiden sind zum Niederknien hübsch :s2449:



Vielen Dank. Eure sind aber auch nicht von schlechten Eltern ;-) ich liebe einfach alle Katzen :-)


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon MsJumpin » 20.04.2014 12:13

Hallöchen,
ob man hier gleich von einer CNI sprechen kann - der Krea- und Harnstoffwert sind minimal erhöht und Phophor wurde wohl gar nicht getestet. Der T4 ist auch niedriger als Norm! Viel auffälliger finde ich die erhöhten Granulozyten - evtl. doch eine Allergie? In Bozita ist in JEDER Sorte Schwein und Rind enthalten und das Ca/Ph Verhältnis ist auch nicht der Hit. Vielleicht solltest du eine andere Marke ausprobieren, z. B. Miamor "milde Mahlzeit" oder arbeite dich in die Rohfütterung "BARF" ein.
Eine zweite Meinung von einem anderen TA oder einem TH ist sicher angebracht - nicht dass mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.

Die meisten TÄ haben auch nur oberflächliche Kenntnisse von homöopathischen Mitteln - wenn sich aber doch CNI bestätigt, bitte unbedingt "Tanyas Seite" lesen, die dir schon empfohlen wurde. Hat mir auch geholfen.

Gruß Iris
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 20.04.2014 15:29

MsJumpin hat geschrieben:Hallöchen,
ob man hier gleich von einer CNI sprechen kann - der Krea- und Harnstoffwert sind minimal erhöht und Phophor wurde wohl gar nicht getestet. Der T4 ist auch niedriger als Norm! Viel auffälliger finde ich die erhöhten Granulozyten - evtl. doch eine Allergie?


Phosphat wurde getestet und beträgt 1,5 und ist damit im Normbereich. Das Bozita bekommt er jetzt erst seit 2-3 Wochen von mir. Also vor dem Bluttest. Ich habe vor seinem Erbrechen ein Futter aus dem Kaufland versucht, das angeblich laut Stiftung Warentest sehr gut bekommen hat. Danach find das mit dem Erbrechen an.

Lg Majon




Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk


Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 20.04.2014 15:35

Zuletzt geändert von Majon78 am 20.04.2014 15:55, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon MsJumpin » 20.04.2014 15:42

Versteh ich das richtig - er erbricht erst seit Bozita? Wenn ja, dann hast du doch die Lösung oder es sind Haarballen, so wie von Mozart beschrieben.

Gruß Iris
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon MsJumpin » 20.04.2014 15:44

kann die Bilder leider nicht öffnen
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 20.04.2014 15:47

Nein, er erbricht seitdem er das Futter aus dem Kaufland bekommen hat. Danach habe ich wieder Bozita gekauft, da er das früher sehr gerne gegessen hat. Die Ärztin meinte, wichtig wäre es jetzt das Futter zu wechseln auf eins, was er mag und bloß kein TF. Am besten natürlich Nierenfutter.

Haarballen erbricht er immer mal, aber dann vielleicht 3-4 mal im Monat.

Laut Ärztin wäre es auf jeden Fall eine CNI. Da sobald die Nierenwerte erhöht sind davon ausgehen kann.

Wie gesagt, schlauer werde ich wohl erst, nach dem nächsten Blutbild und Sono am 23.5.




Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 20.04.2014 15:49

Evtl geht es, wenn du die Links im Browser einfügst.

Lg


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon MsJumpin » 20.04.2014 15:51

Achso :oops: jetzt hab ichs verstanden. ok dann hast du ja eine Hausnummer am 23.05. und viele Tipps hast du auch bekommen. Lass dich nicht verunsichern von den TÄ und hinterfrage immer alles.

Schönen Sonntag noch

Lg Iris
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 20.04.2014 15:56

MsJumpin hat geschrieben:Achso :oops: jetzt hab ichs verstanden. ok dann hast du ja eine Hausnummer am 23.05. und viele Tipps hast du auch bekommen. Lass dich nicht verunsichern von den TÄ und hinterfrage immer alles.

Schönen Sonntag noch

Lg Iris


Ja ich hinterfrage auf jeden Fall alles. Deshalb, habe ich jetzt erst einmal den Arzt gewechselt.

Wünsche dir Frohe Ostern

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Mozart » 20.04.2014 16:06

Jetzt warten wir erst einmal was die nächste Untersuchung ergibt.

Zu diesem Punkt

Laut Ärztin wäre es auf jeden Fall eine CNI. Da sobald die Nierenwerte erhöht sind davon ausgehen kann.

würde ich aber fragen: ein einmaliger erhöhter Wert von Kreatinin und Harnstoff muss nicht zwangsläufig CNI bedeuten! Wichtig ist ein Verlaufskontrolle. Und wenn es eine CNI ist - da geht Frau Doktor ja davon aus, dann muss ein Nierendiätfuttermittel gegeben werden. Und da wäre es mir voll
egal, ob es auch Trofu ist, wenn die Katze sonst nichts frisst.
Zum Thema Haarballen, gucke Dir mal meine HP an zu diesem Thema: http://www.schnurr-schnurr.de/Haarballen.htm . Wenn Jerry außer der Zeit des Fellwechsels häufig erbricht, dann könnte - muss nicht - dieses Erbrechen eine andere Ursache haben.

Ja, unsere Racker sind schon komplizierte Kerlchen. :wink:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon LaLotte » 20.04.2014 18:28

Majon78 hat geschrieben:Laut Ärztin wäre es auf jeden Fall eine CNI. Da sobald die Nierenwerte erhöht sind davon ausgehen kann.
Da würde ich auf jeden Fall auch ein Fragezeichen dran machen, obwohl ich mich nicht sooo gut auskenne.
Aber bei der nächsten Blutuntersuchung seid ihr ein Stück schlauer.

B.t.w.: über den Test der Stiftung haben wir uns hier schon das Maul zerrissen :wink: http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?f=19&t=31668
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 21.04.2014 07:34

Das Fragezeichen wird bei mir immer grösser. Hab gerade mal nach dem spezifischen Gewicht gegooglet:
Spezifisches Gewicht (SG) vom Urin ist ein Maß für die Konzentrationsfähigkeit der Nieren und wird in Verhältnis mit Wasser gemessen. Wasser hat ein spezifisches Gewicht von 1000. Je konzentrierter der Urin, je höher das spezifische Gewicht. Gesunde Werte einer Katze sind 1035 - 1060. Je geringe die Konzentrations- fähigkeit der Niere desto schlechter funktionieren die Nieren. Dieser Wert ist also sehr wichtig um reduzierte Nierenfunktion in einem relativ frühen Stadium erkennen zu können.

Jerry hat einen Wert von 1038



Zurück zu „Erkrankungen der Harnwege und Geschlechtsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste