Eure Erfahrungen mit Zylkene

Homöopathie, Bachblüten & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Alternative Heilmethoden bei Katzen
Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11193
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon teufelchentf » 05.06.2018 18:25

Ich hab nich alles gelesen, daher is es lieb das du noch mal was dazu schreibst.
Wie kamst du dazu?
Warum hast du es gegeben und was is der Unterschied der beiden?
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon NinK » 06.06.2018 21:30

Zylkene kenne ich nicht, da kann ich also nichts zu sagen. Sedofer ist rein pflanzlich und hat daher keine Nebenwirkungen. Es ist eine Kautablette und sowohl Mephisto als auch Stinki haben es gefressen, freiwillig. Stinki war früher ein sehr stark verunsicherter und ängstlicher Kater. Da er ein Herzleiden hat war das natürlich denkbar ungünstig. Meine Tierärztin hat mir dann irgendwann Sedofer empfohlen und Stinki hat es über ein paar Monate hinweg bekommen. Irgendwann war es dann nicht mehr nötig weil der positive Einfluss seine Ängste echt so gut wie beseitigt hat. Er wurde immer gelassener und mutiger ohne antriebsarm oder irgendwie betäubt zu wirken. Ich kann es echt nur jedem ans Herz legen es ein paar Wochen lang zu versuchen. Einziger Nachteil: man bekommt es nur über den Tierarzt.

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7555
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Khitomer » 06.06.2018 21:39

NinK hat geschrieben:ist rein pflanzlich und hat daher keine Nebenwirkungen


Tut mir Leid, ich kann nicht anders, als dazu etwas zu schreiben. Nur ein Beispiel: Schierling ist auch rein pflanzlich und Sokrates ist damit hingerichtet worden. So viel zu "rein pflanzlich". Das hat rein gar nichts damit zu tun, ob was Nebenwirkungen hat oder nicht.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11193
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon teufelchentf » 07.06.2018 21:12

Wenn es rein pflanzlich ist und man es nur über den Tierarzt bekommt finde ich das schon seltsam. Wäre also Rezeptpflichlichtig.
Bei Yoda geht es nicht um die Ängstlichkeit.
Man muss ja immer alles etwas ganzheitlich betrachten.
Wenn ich was pflanzliches/homöopathisches möchte, geh ich nicht zum TA sondern zu ner Heilpraktikerin.
Muss aber auch dazu sagen das ich Tierarzt und Arzt geschädigt bin und mein Vertrauen hält sich extem in Grenzen.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon NinK » 07.06.2018 21:26

Vielleicht habe ich mich unglücklich ausgedrückt. Natürlich kann alles allgemein Nebenwirkungen haben wenn es falsch dosiert oder angewendet wird. Mit keine Nebenwirkungen meinte ich keine wie bei vielen anderen Mitteln die beruhigen sollen- die Tiere werden davon nicht antriebslos oder dämmerig etc. Es ist nicht rezeptpflichtig, aber so weit ich weiß liefert der Hersteller nur an TÄ. Zumindest konnte ich keine andere Bezugsquelle ausfindig machen. Stinki hat es gegen seine Angst und Nervosität bekommen, es soll zusätzlich gegen Unruhe helfen. Ich denke für Renate wäre es eine gute Alternative gewesen wegen des Urlaubs, deswegen hatte ich es eigentlich noch mal gepostet :s2451:


Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11193
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon teufelchentf » 08.06.2018 07:29

Aso, Danke für die Info.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon NinK » 08.06.2018 08:06

10 % Rabatt auf Zylkene mit dem Code WM-10

https://www.dogcatpet.de/dogcatpet-schn ... lkene.html

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22047
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Räubertochter » 11.06.2018 19:59

Hi Nina,
kannst Du mal die Inhaltsstoffe zu diesem mittel aufschlüsseln? ich drehe google grad auf Links und finde nichts, das macht mich extrem msstrauisch. Pflanzlich hin oder her-nur über Tierärzte und nirgendwo werden die Zusammensetzungen der verschiedenen Produkte aufgelistet, sehr merkwürdig.

Zu Zylkene habe ich ja schon öfter geschrieben, dass ich davon Nichts halte, weil mir Sabinas positive Erfahrungen fehlen.
Patient: Hund, keine Besserung, eigene katzen null Wirkung und was ich persönlich an zylkene nicht mag bzw. weshalb ich es nicht empfehle- jede Angst/Furcht hat eine Ursache. Zylkene dämpft und schafft wohlfühlgefühl. Deshalb denke ich, es ist eher Sabinas Verhaltenstherapie die da hilft, plus Zylkene für den Übergang. Nur das Zylkene wäre mir zuwenig. Dieselben Erfahrungen habe ich übrigens mit feliway und felifriend.
Solnafe es steckt alles ok, kaum draußen alles wie vorher-ausser ich arbeite paralell mit den Katzen, dann ist es aber der Duftstoff nur verstärkend und nicht die Umstimmung.
Viele Grüße
Stefanie
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon NinK » 11.06.2018 22:59

Ich habe leider schon lange keine Packung mehr zu Hause weil das Medikament sich selbst ja überflüssig gemacht hat. Das zeigt mir, dass es wirkt. Die Wirkstoffe sind laut Beschreibung Passiflora, Melissa und Hypericum. Ich kann im Netz wie gesagt keine andere Bezugsquelle finden, nur ein bereits beendetes Angebot bei eBay.

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Felinae » 30.06.2018 08:23

Ich hab' Zylkene mal eine Weile ausprobiert und überhaupt keine Wirkung bei meinen Stinkern davon bemerkt.

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22047
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon Räubertochter » 02.07.2018 14:15

NinK hat geschrieben:Ich habe leider schon lange keine Packung mehr zu Hause weil das Medikament sich selbst ja überflüssig gemacht hat. Das zeigt mir, dass es wirkt. Die Wirkstoffe sind laut Beschreibung Passiflora, Melissa und Hypericum. Ich kann im Netz wie gesagt keine andere Bezugsquelle finden, nur ein bereits beendetes Angebot bei eBay.


Das ist doch aber schon eine super Angabe:
Passiflora = Passionsblume
Melissa = Melisse
Hypericum= Johanniskraut

Das us vet. zeigt an, dass es ein Mittel ist, was ausschliesslich Tierärzte vertreiben dürfen (damit sie auch was von der Naturheilkunde haben :lol: ) und manche Firmen wollen uns THPs nicht- PlantaVet z.B. könnte sein, dass das von denen kommt, würde passen.

Zur Aufschlüssellung:
Alle drei Pflanzen haben eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem.
Meliss hilft sogar bei Schlafstörungen und Hypericum das Nerventonikum schlechthin
Passiosblume hat ebenfalls eine sedative Wirkung (wie Baldrian) -muss allerdings anfluten, um seine Wirkung zu entfalten.

Alle drei Mittel sorgen "nur" für eine Beruhigung in einer angespannten Lage. Können sicherlich im Einzelfall nützlich sein, z.B. silvester alternativ zu Notfalltropfen.

Mir wäre aber immer daran gelgen die Ursache zu finden und manchmal muss man eher den besitzer therapieren, damit es der Katze besser geht (duckundwech)

Liebe Grüße
Stefanie
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Eure Erfahrungen mit Zylkene

Beitragvon NinK » 02.07.2018 16:37

Hallo Stefanie!

Das mit dem therapierten Besitzer stimmt absolut, da gebe ich dir recht :s2444: bei Stinki war die Schwierigkeit nur, dass er sich die Angst selbst einzureden schien- wo also ansetzen? Ich hätte meiner Lebensgefahr besser die Tabletten mit Mausgeschmack geben sollen, der hat Stinki nämlich immer schön „getröstet“. Es hat gedauert bis er verstanden hat, dass er die Angst dadurch positiv verstärkt. Wirklich geglaubt hat er es erst, als Stinki bei einem Übernachtungsbesuch meiner Schwester völlig entspannt neben ihr saß und versuchte, ihr das Frühstück zu mopsen. Erst als meine Lebensgefahr reinkam fiel ihm plötzlich ein, dass er ja panische Angst vor Besuch hat :lol:

Aber mal im Ernst: Stinki ist tatsächlich nun wesentlich entspannter, was nicht nur an meiner guten Erziehung meines Freundes liegt glaube ich. Ganz auf Medikamente verzichten zu können ist natürlich immer besser! Mich hat es genervt, die Tabletten immer teuer und umständlich bei meiner Tierärztin kaufen zu müssen. Bis auf Prilium bekommen wir alle Medikamente die wir derzeit benötigen auch wo anders.

LG
Nina



Zurück zu „Alternative Medizin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast