Katzen im Falle eines Brands - wie in den Transportkorb bekommen?

Wohnung, Haus, Garten, Pflanzen, Urlaub, Wohnungs-/Hauskatze - Freigang

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Wohnungshaltung, Freigang und begrenzter Freigang
Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Katzen im Falle eines Brands - wie in den Transportkorb bekommen?

Beitragvon SONJA » 16.08.2017 14:26

Hallo,

bei uns hat es neulich im Haus gebrannt :shock:

Hotti und ich hörten ein nerviges, leises, subtiles "düdeln" (erst dachten wir, es sei eine Auto-Alarmanlage in der Ferne, dann dachten wir ein Wecker, dann ein Telefonklingeln). Als wir dann noch branntigen Geruch feststellten, fiel der Groschen - das sind Rauchwarnmelder :!: :!: :!:

Hotti ist sofort los und hat gesucht - fand den Ursprung dann in einer Wohnung im Erdgeschoß (wir wohnen im 3. Stock). Er hämmerte wie wild gegen die Tür aber es öffnete niemand. Er brüllte dann zu mir hoch, ich solle sofort die Feuerwehr rufen. Tat ich dann. Der Feuerwehrler brüllte mich dann an, ich solle sofort alle Nachbarn aus dem Haus rausschaffen (war wie eine verbale Watsche, vermutlich um bei mir die nötige Dringlichkeit auszulösen). Ich zog mir also eine Jacke über, schlüpfte in die Hausschuhe und wollte die Katzen "fangen" - inzwischen war Hotti wieder oben um sich auch eine richtige Hose und Jacke überzuziehen (wir waren ja alle schon im Schlaf-Dress) und meinte, die Katzen bleiben in der Wohnung (er konnte das soweit einschätzen, dass wenn die Feuerwehr gleich da ist, die Flammen nicht so schnell bei uns im 3. Stock landen würden).
Wir haben dann alle Nachbarn eingesammelt und versuchten weiterhin die Tür im EG auf zubekommen. Dann kam aber zum Glück auch schon die Feuerwehr.

Tja, aber was soll ich sagen - von den Katzen war sowieso nichts mehr zu sehen. Kein Wunder.

Gebrülle und gegen-die-Tür-Gehämmere im Treppenhaus, ich total aufgeregt mit der Feuerwehr telefonierend (aufgrund der schlechten Verbindung - ich war zu einem Wagen unterwegs durchgeschalten worden) auch schon eher schreiend... Da sind die beiden Herren weg - unter dem Sofa (bzw. bei uns IM Sofa). Da kommen die auch nicht mehr raus und wir nicht ran.

Nun ist es für uns ja GSD sehr glimpflich ausgegangen, außer der Tatsache, dass das ganze Haus immer noch erbärmlich stinkt ist uns nichts passiert (die betroffene Dame ist letzte Woche aus dem künstlichen Koma aufgewacht und hat wie durch ein Wunder überlebt).

Aber was, wenn man wirklich akut von Flammen betroffen wäre??? Wie soll man da an die Katzen rankommen???
Die Frage stelle ich mir seitdem ständig - das ist einfach unrealistisch, dass ich da mit ihren Transportkörbchen auftauche und die beiden da rein bekomme...

Das macht mich richtig fertig! :(


Hier noch der Zeitungsartikel dazu: http://www.focus.de/regional/muenchen/p ... 63995.html



liebe Grüße,
Sonja
...


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16925
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Katzen im Falle eines Brands - wie in den Transportkorb bekommen?

Beitragvon hildchen » 16.08.2017 15:16

Oh - da hast Du gerade einen meiner schlimmsten Alpträume geschildert! :shock:
Zum Glück ist es ja noch glimpflich ausgegangen bei Euch.
Ich bekomme z. B. Mariechen ja eh schon kaum in einen Transportkorb, wenn alles ruhig ist - in so einer Paniksituation hätte ich null Chance. Bei der behäbigen Lilly würde das schon eher gehen, aber ich habe keine Ahnung, wie sie sich in einer solchen Situation verhalten würde. Und ich würde dann zitternd und heulend auf der Straße stehen und vor Angst um meine geliebten Mädels wohl den Verstand verlieren...
Ich habe zwar überall Rauchmelder, aber der schrille Warnton würde die Panik sicher auch noch verstärken. Da bräuchte ich einen vollautomatischen Katzeneinfänger.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22039
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Katzen im Falle eines Brands - wie in den Transportkorb bekommen?

Beitragvon Räubertochter » 17.08.2017 08:46

Oh man Sonja,
was für ein Alptraum. Gott sei Dank ist das glimpflich abgelaufen. Wir hatten hier vor kurzem einen Schwelbrand, der sich zum Glück selbst gelöscht hatte uns hat nur der beißende Kunststoffgeruch geweckt. Seitdem frage ich mich das auch ständig- 5 Katzen rauswerfen und Katzenklappe schliessen-schafft man das? wir wohnen ja im Doppelhaus und da würde das ggf. wohl fixer gehen, aber wenn man die KK nicht schliesst riskiert man ja dass die Damen und Herren dann natürlich zurücklaufen. Aber man muss sie auch erstmal finden, denn grad wenn es laut und hektisch wird beamen die sich ja sonst wohin :s2453: :( bin ich froh, dass bei Euch nichts passiert ist. :s2453:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja & Pauli

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3069
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Katzen im Falle eines Brands - wie in den Transportkorb bekommen?

Beitragvon Mrs Spock » 18.08.2017 23:51

Erstmal: Gott sei Dank ist bei euch alles gut ausgegangen.

Ich habe mir oft darüber Gedanken gemacht. Und es macht mir große Angst. Gerade weil meine beiden so panisch gegenüber dem Transportkorb reagieren (der übrigens im Keller steht). Und man selbst ist ja in so einer Situation auch nicht gerade die Ruhe selbst :roll: .

Momentan wohne ich in der 4. Etage, ziehe aber im Oktober ins Erdgeschoss. Meine Hoffnung: Fenster auf und hoffen, dass die Süßen rausspringen.

Es ist wohl sehr schwierig bis kaum möglich, ängstliche und von Natur aus schutzsuchende Tiere aus einem brennenden Gebäude zu bringen. Wollen wir hoffen, dass uns allen dies nie im Ernstfall passiert!
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Ste11a
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 12.08.2017 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Frankfurt

Re: Katzen im Falle eines Brands - wie in den Transportkorb bekommen?

Beitragvon Ste11a » 21.08.2017 14:24

Irgendwie denke ich seit paar Tagen auch genau an dieses Thema.Ich würde vermutlich alle Türen und Fenster offen stehen lassen, in der Hoffnung, dass sich meine beiden Miezen in Sicherheit bringen würden. Denn in die Transportbox würde ich die so schnell auch nicht kriegen, da sie sich verstecken, wenn sie merken, dass wir uns komisch verhalten..

Aber im 3. Stock oder gar höher alle Fenster öffnen und die Tür offen lassen? ... Das stell ich mir unpraktisch vor, falls es (lebensmüde) Diebe dann ggf ausnutzen wollen.
Auf solche Fälle kann man sich denke ich schwer vorbereiten. Denke dass das auch der Grund ist, wieso viele Besitzer ihre armen 4-Beiner in der Wohnung lassen, wenn es brennt... In dem Fall könnt ich denke ich niemals wieder 'normal' weiter leben. Die Haustiere sind immerhin Familienmitglieder...
Aber es freut mich dass es immerhin in diesem Fall noch ganz gut ausging bei euch. Wenn ihr umzieht, dann unbedingt ins tiefere Stockwerk..


Benutzeravatar
NinK
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 538
Registriert: 11.06.2017 11:34
Vorname: Nina
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Osnabrück

Re: Katzen im Falle eines Brands - wie in den Transportkorb bekommen?

Beitragvon NinK » 10.11.2017 18:36

Das ist wirklich eine gute Frage, über die wohl viele Katzenbesitzer nachdenken. Ich wüsste auch nicht, wie ich meine geliebten Wohnungstyrannen im Fall der Fälle einfangen sollte. Ich würde wahrscheinlich auch Fenster und Türen öffnen und versuchen, sie wenigstens nach draußen zu bekommen. Wobei meine drei regelmäßig Medikamente benötigen und ich nur hoffen kann, sie zeitnah auch zurück locken zu können...

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Katzen im Falle eines Brands - wie in den Transportkorb bekommen?

Beitragvon Felinae » 02.01.2018 18:07

Ich mag' da gar nicht dran denken. Aber es hängt sicher davon ab, wie viel Zeit man hat um das Haus zu verlassen.

Bei einem Mehrfamilienhaus, wo ggf. einige Minuten Zeit sind, da hätte ich vielleicht die Chance, weil 2 sind Ruck Zuck eingetütet die zwei anderen müsste ich unterm Bett verzerren.
In so einem Fall würde ich da gar nicht erst versuchen das mit Ruhe anzugehen, da zählt jede Sekunde, aber ob ich es schaffen würde die zwei zu schnappen, bevor es zu spät ist... :cry:



Zurück zu „Katzen-Haltung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste