Flocke hat ein neues Zuhause gefunden

Suche / Biete mit Happy-End

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1375
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon Miracle » 19.06.2010 21:45

Khitomer hat geschrieben:Wenn du noch mehr investieren möchtest, bis du einen neuen Platz gefunden hast -vielleicht mit dem Hintergedanken, dass es dann plötzlich doch geht - kannst du die Türe zu Flockes Zimmer durch eine Gittertüre ersetzen.


Hmmm, wäre zu versuchen, muss mal kucken, wo es sowas gibt. Möglichkeit dem Blickfeld zu umgehen wäre da.

Khitomer hat geschrieben: Reviere regelmässig tauschen


Das geht leider nicht, da der Raum in dem Flocke sich derzeit aufhält das Büro meines Mannes ist und da haufenweise teures Equipement (PC, Musik u.a.) steht. Und Biba markiert doch leider und hat da schon mehr als ein Gerät ruiniert. Drum ist dieses Zimmer für ihn ohne Aufsicht tabu. Und ein anderes Zimmer mit Tür (außer WC und Bad) haben wir nicht.

Khitomer hat geschrieben: Wie hat es Flocke denn mit den anderen Katzen?


Das ist schwer zu sagen, sie brummt auch bei den Beiden, wenn sie zu nah kommen. Aber man merkt schon, dass es nicht dieselbe Angst ist. Bei Biba sind die Reaktionen eindeutig heftiger. Zusammen in einem Zimmer (Flocke und Kibi) hatten wir schon mehrfach mal versucht, aber es läuft auch immer auf Flucht und sicheren Abstand hinaus.

Nur mit Leckerlies in der Hand kann man Flocke auch in die Nähe der anderen locken. Da ist dann sogar Biba kein Hindernis. Aber ich kann Flocke ja nicht rund um die Uhr füttern :roll: Und sobald ich kein Futter mehr in der Hand habe husch und weg - wenn es nicht so traurig wäre müßte man fast lachen.


Aber von hier mal vielen Dank für die vielen Tipps. Klar geb ich die Hoffnung nicht auf, nur ehrlich, wenn ich einen Platz für Flocke finde, werde ich ihr ein friedliches Leben in einer neuen Heimat gönnen. Denn ich bezweifle, dass es hier so schnell klappen wird, wenn ich auch alles versuchen werde, die Zeit, die sie bei uns lebt für sie erträglich zu machen.
Astrid und
Bild


Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2623
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon muffyotti » 19.06.2010 23:09

:s2439: flocke sieht doch auf den fotos ganz friedlich aus.gebe sie in guten händen und bei lieben menschen hin.P.S;vielleicht überlegst du dir es noch einmal mit flocke. :s2431: :s2434: :s2486:
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰


Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1375
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon Miracle » 20.06.2010 14:07

muffyotti hat geschrieben: flocke sieht doch auf den fotos ganz friedlich aus


Hi Doris,

es ist ja auch nicht Flocke, die aggresiv ist sondern Biba. Flocke ist lieb und verspielt und hat nur einfach viel zuviel Angst und zeigt diese halt auch.

Und Biba und die anderen sind da eben, wie das in der Natur so ist, unerbittlich. Die Schwachen werden unterdrückt. Kennt man ja auch von Kindern, dass die Schwächsten in der Gruppe von den Starken immer geärgert werden. Nur hat man bei Kindern durch Reden eben doch einen leichteren Einfluss als bei Katzen.

Wobei man natürlich auch bei Biba nicht behaupten kann, er würde nicht ganz friedlich aussehen
Bild
er ist der Dunkle :wink: und trotzdem ärgert er Flocke eben immer.


Aber ich habe mir das mit der Gittertür mal überlegt. Mein Papa hat mal Schreiber gelernt und ich denke da sollte doch was zu machen sein. Vielleicht kann man Flocke dadurch das Gewöhnen ein bißchen leichter machen. Ist halt nur die Frage, ob es Biba weniger agressiv macht, aber probieren kann ich es ja mal. Werde morgen mit Papi mal reden.
Astrid und
Bild

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon vilica65 » 20.06.2010 19:26

das ist aber ein herziges foto...so süss :love: :kiss:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1375
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon Miracle » 11.07.2010 15:19

So, ich hab jetzt mal, mit Hilfe meines Mannes und meines Vaters eine Gittertür zwischen die Streitenden gemacht. Wir haben uns verschiedene Konstruktionen in diversen Katzen- und anderen Tierforen angekuckt und uns dann dafür entschieden im Baumarkt eine billige genormte Zimmertür zu kaufen, diese auszusägen und in den Ausschnitt ein Gitter (Estrichmatte) einzupassen.

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild

Jetzt heißt es abwarten, ob es was bringt. Wenn wir zuhause sind haben wir die Tür ja offen und da halten sich die Streitereien in Grenzen. Allerdings sind wir auch immer mit Wasserpistolen ausgestattet, sodass Biba doch eher zurückhaltend mit seinen Angriffen ist. Außerdem schränkt natürlich auch die extreme Hitze derzeit alle Aktivitäten sehr ein. Da liegen alle 4 fast den ganzen Tag in einer kühlen Ecke und dösen.

Leider ist das Zimmer in dem wir Flocke derzeit halten nicht weit einsehbar von der Tür aus. Mehr als 80% des Zimmers befinden sich außerhalb des Blickfeldes. Und sobald Biba auch nur zu sehen ist läuft Flocke aus dem Blickfeld. Mal sehen, ob das so bleibt, wenn sie sich an die Tür gewöhnt hat.


Nichtsdestotrotz gilt zumindest derzeit mein Aufruf weiter. Sollte sich irgendwo in nächster Zeit ein schönes ruhiges Zuhause für Flocke finden, dann würde ich ihr die Stresssituation hier nicht weiter zumuten.
Astrid und
Bild


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon LaLotte » 11.07.2010 16:10

Ich finde es gut, dass du den Versuch mit der Gittertür gemacht hast. Ob es Früchte trägt, vermag ich nicht zu sagen, aber zumindest ist es für Flocke angenehmer und streßfreier, wenn ihr nicht da seid.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7558
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon Khitomer » 11.07.2010 17:10

Sieht gut aus, eure neue Tür! Masai ist Am Anfant auch immer sofort die Treppe rauf gerannt, wenn Gina sich blicken liess. Er hat aber mit der Zeit heraus gefunden, dass sie ihm da nichts machen kann. Ich hab dann auch angefangen, ihnen Leckerchen zu füttern, jedem auf seiner Seite des Gitters.
falls du Flocke jetzt noch einen Platz einrichten kannst, wo sie sich versteckt fühlt aber trotzdem durch das Gitter raus sehen kann... Vielleicht etwas erhöht...
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1375
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon Miracle » 11.07.2010 17:29

Khitomer hat geschrieben:falls du Flocke jetzt noch einen Platz einrichten kannst, wo sie sich versteckt fühlt aber trotzdem durch das Gitter raus sehen kann... Vielleicht etwas erhöht...


Auf dem letzen Bild kann man es vielleicht erkennen, da steht am Ende des Zimmers ihr Kratzbaum. Da liegt sie eigentlich ganz gerne drauf und kann sich unten in der Höhle auch verstecken. Ich werde es eben weiter beobachten, was anderes bleibt mir ja nicht übrig. Und versuchen Ihr Selbstbewußtsein zu stärken. Iss nur sehr schwierig, weil sie mich persönlich wohl auch nicht soooo sehr mag. Außer als Futterlieferant da bin ich der Liebling. Aber ich hab´s ja schon geschrieben, ich kann sie ja nicht mästen nur um sie an mich zu gewöhnen.

Leckerli füttern geht schon immer - auch ohne Tür - direkt nebeneinander. Weil, da bin ich ja dabei. Unsere Probleme liegen immer nur in der Situation - Biba trifft auf Flocke und kein helfender Mensch ist in der Nähe. Dann greift Biba sie an und dann stellen sich auch die anderen auf dessen Seite.

Im Bezug auf das Vertrauensverhältnis Mensch/Flocke hat mein Mann die besseren Chancen. Von ihm läßt sie sich schon viel eher streicheln und anfassen. Liegt aber ggf. an der Tatsache, dass sie sich in seinem Büro aufhält und er ja abends immer 5-6 Stunden da mit ihr drinnen ist. Sobald ich komme kommen die anderen Katzen mit, vielleicht mag sie mich deshalb nicht so besonders.


Gehe ich in das Zimmer zu Flocke und mache die Tür zu, kann ich draußen mit Protestpieseln aus Eifersucht von Biba rechnen. Und hier fruchten leider keinerlei Bestrafungen, ich glaub da hab ich wirklich schon alles ausprobiert.
Astrid und
Bild

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16984
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon hildchen » 11.07.2010 17:51

Bestrafungen bringen bei Katzen eh nichts, da sie die Bestrafung nicht im Zusammenhang mit ihrem Verhalten sehen, besonders, wenn das schon mehr als 20 Sekunden zurück liegt.
Bei Katzen erreichst Du eher etwas mit Belohnung, wenn die unmittelbar auf das erwünschte Verhalten erfolgt, z. B. vorbeigehen ohne Fauchen - ein Leckerli.
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1375
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Re: Neues Zuhause gesucht

Beitragvon Miracle » 11.07.2010 18:57

hildchen hat geschrieben:Bestrafungen bringen bei Katzen eh nichts, da sie die Bestrafung nicht im Zusammenhang mit ihrem Verhalten sehen, besonders, wenn das schon mehr als 20 Sekunden zurück liegt.
Bei Katzen erreichst Du eher etwas mit Belohnung, wenn die unmittelbar auf das erwünschte Verhalten erfolgt, z. B. vorbeigehen ohne Fauchen - ein Leckerli.


Also gerade was das Markieren in der Wohnung angeht, hab ich das auch mit der Belohnungsmethode versucht, also immer wenn er auf dem Katzenklo war ein Leckerli, aber es scheint ihn nicht wirklich zu interessieren. Manchmal geht er den ganzen Tag brav auf´s Klo und an anderen Tagen wird fleißig markiert.

Erkennbar sind allerdings bestimmte Situationen, wie z. B. er ist wach und will spielen und ich bin müde (vorzugsweise mitten in der Nacht), oder er will Schmusen und ich muss noch arbeiten (eben abends wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und ja noch kochen,waschen,putzen muss). Da wird dann so richtig demonstrativ und nach Ankündigung vor meinen Augen irgendwo an die Wand gepieselt.

Ich hab auch schon versucht eben direkt wenn ich nach Hause komme zuerst mit ihm zu schmusen und zu spielen, aber das bringt auch nichts. Wenn es nach ihm geht, soll ich, wenn ich zuhause bin einfach nur irgendwo sitzen, wo er sich dazulegen kann. Ob das der Sessel vor dem TV oder der Bürostuhl vor dem PC ist, ist ihm egal, hauptsache ich sitze und stehe nicht wieder auf :roll:
Astrid und
Bild

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1375
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Flocke hat ein neues Zuhause

Beitragvon Miracle » 29.12.2011 13:28

Nach nun inzwischen fast 2 Jahren in denen sich an der Situation nichts geändert hatte, habe ich nun endlich doch noch ein schönes neues Zuhause für die kleine Flocke gefunden.

Sie wohnt jetzt bei einem guten Freund alleine in einer 3 Zimmer Wohnung und hat viel Platz zum Spielen und Toben und braucht auch in den Ruhephasen keine Angst mehr vor Angriffen zu haben.

Es wird zwar bestimmt noch eine ganze Zeit dauern, bis sie völlig ohne dauernde Hab-Acht-Stellung leben kann, aber an seinen Schilderungen man merkt von Tag zu Tag wie es besser wird.

Es war echt nicht leicht die Kleine gehen zu lassen, aber es war eindeutig das Beste für sie. Und auch hier ist etwas mehr Ruhe und Frieden eingekehrt. Der Stress war ja nicht nur für Flocke sondern auch für Biba extrem groß. Die TÄ meinte auch, es war höchste Zeit. Wir hatten ja bereits mehrfach versucht neue Dosis zu finden, aber es scheiterte immer daran, dass alle, die bereit waren sie aufzunehmen bereits eine Katze haben. Und Flocke ist eindeutig eine Einzelgängerin.
Astrid und
Bild

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16984
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Flocke hat ein neues Zuhause gefunden

Beitragvon hildchen » 29.12.2011 13:53

Das ist ja wunderbar - für alle! :s2445:
Dann kann ich hier schließen, in dem Fall tu ich das besonders gerne!
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.



Zurück zu „Erfolgreich vermittelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste