Wer will was von Tapsi sehen? Hausbau und was sagt er dazu?

Auch für Gäste einsehbar

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
Hier kann jeder seine Fotos veröffentlichen (natürlich nur jugendfreies Material), bitte achtet auf die Wahrung der Urheberrechte und vermeidet Traffic-Klau!
Maximale Bildbreite und max. Bildhöhe: 640 Pixel
Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: Wer will was von Tapsi sehen? Hausbau und was sagt er dazu?

Beitragvon Felinae » 21.04.2017 16:27

Khitomer hat geschrieben:Kennst du Tapsis Geschichte? Er war am Anfang sehr scheu und hat sich überhaupt nicht anfassen lassen.


Nein, ich kannte Tapsis Geschichte nicht. Ich war damals ja auch noch nicht hier im Forum. Danke für die Info.


Khitomer hat geschrieben:Meine übliche Frage ist natürlich - was sagt Tapsi dazu


Jetzt macht dieser Satz auch endlich Sinn für mich.

Mit Tapsis wird via Tierkommunikation gesprochen.
Machst Du das selber ulze oder lässt Du das über jemanden machen?


Benutzeravatar
ulze
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 819
Registriert: 21.09.2011 00:06
Vorname: Ulrike
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Wer will was von Tapsi sehen? Hausbau und was sagt er dazu?

Beitragvon ulze » 22.04.2017 14:55

Felinae hat geschrieben:
Khitomer hat geschrieben:Kennst du Tapsis Geschichte? Er war am Anfang sehr scheu und hat sich überhaupt nicht anfassen lassen.


Nein, ich kannte Tapsis Geschichte nicht. Ich war damals ja auch noch nicht hier im Forum. Danke für die Info.


Khitomer hat geschrieben:Meine übliche Frage ist natürlich - was sagt Tapsi dazu


Jetzt macht dieser Satz auch endlich Sinn für mich.

Mit Tapsis wird via Tierkommunikation gesprochen.
Machst Du das selber ulze oder lässt Du das über jemanden machen?


Ja. Tapsi war ein mißhandelter und traumatisierter Kater. Er war vermutlich ca. 3 Jahre in einem Raum eingeschlossen, wohl mit seinen Geschwistern, der Raum war dunkel, kein Tageslicht, nichts, dann kam wohl regelmäßig ein Mann und hat sich an den Katzen (wohl vor allem Tapsi) ausgelassen. Mit Händen und Füßen. Danach war Tapsi 1,5 Jahre im Tierheim. Dann kam er zu uns. Wir haben sehr sehr viel an ihm und mit ihm gearbeitet. Blockaden, Traumatas lösen, viiiiiieeeel Liebe, ihm die Freiheit geschenkt. Und ich glaube das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Er kommt auf den Schoß, ich kann ihm Zecken entfernen, bürsten, überall anfassen, er fordert seine Schmuseeinheiten, er kommt wenn ich rufe,....nur hochnehmen mag er (noch) nicht, das muss auch nicht sein, da mögen manch andere Katzen auch nicht. Und bei Fremden bleibt er nach wie vor vorsichtig, was ich nicht schlimm finde.

Ja, ich mache auch Tierkommunikation, bin durch Tapsi dazu gekommen. Habe mehrere Kurse gemacht und finde es echt toll.
Nur bei Tapsi selbst lasse ich es nach wie vor machen. Ich bin dankbar für diese Möglichkeit, die Empfehlung kam hier aus dem Forum!!
Es ist so wie mit eigenen Kindern, man ist selbst zu emotional dabei. Bei anderen hat man genügend Abstand um objektiv zu sein.
Ohne die Tierkommunkation wüssten wir vieles nicht und es ist eine super Möglichkeit Sachen zu klären und zu verstehen, für Mensch und Tier.
Liebe Grüße von Uli & Tapsi


Zurück zu „Öffentliche Foto-Pinnwand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste