Humane Mausvertreibung?

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Humane Mausvertreibung?

Beitragvon Sanoi » 24.04.2015 14:22

Hi,

meine Radieschen haben ein Problem... EINE MAUS!
Bin sauer, denn ich habe letztes jahr meine Auberginen, meine Chilis usw. verloren.

Ich weiß dass es ne Maus ist, denn es ist ein Loch da und wenn ich da vorsichtig reinstochere, quiekt es.

Wie vertreibe ich die ohne teuren Kram und ohne das ich sie gleich töte?
Hab ihr Noe vors Loch gehalten, aber ich glaub das hat beide Seiten nicht interessiert :lol:

Hab jetzt Nelken verstreut, da laut Netz sie helfen sollen.
Kann mir jemand sagen ob das funktioniert oder andere Hausmittel gibt?
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de


Benutzeravatar
Finalein
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1246
Registriert: 13.04.2013 14:09
Vorname: Lia
Geschlecht: weiblich

Re: Humane Mausvertreibung?

Beitragvon Finalein » 24.04.2015 20:40

Wie wär es denn mit einer Lebendfalle. Die sind nicht teuer. Schokolade rein(da stehen Mäuse drauf) und warten bis Maus rein geht.
Noe freut sich dann, nee, war ein Witz. Du kannst sie irgendwo im Wald rauslassen, weit weg von Dir.
Bild
Liebe Grüße von den Fellnasen Mika, Shani, Finchen und Dosi Lia

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16872
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Humane Mausvertreibung?

Beitragvon hildchen » 24.04.2015 21:38

Ich fürchte da sind mehr als EINE Maus. Eine zu fangen und wegzubringen dürfte nicht die Lösung sein.
Hier habe ich ein paar Tipps gefunden:
http://www.mein-schoener-garten.de/jforum/posts/list/1361000.page
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Humane Mausvertreibung?

Beitragvon Sanoi » 24.04.2015 22:04

Danke für den Tipp :)
Ja, wir haben scheinbar einige, aber nur EINE findet es in dem bottich so toll in dem die Radieschen wachsen :( Und sie gräbt jeden Tag alles um, noch sieht man keine Knollen,. hab eben ihr ne Leiter gebaut, falls sie da festsitzt und nicht rauskommt :lol:
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
cat.s-eye
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 892
Registriert: 02.11.2005 18:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schwarzwald-Pforte ;-)
Kontaktdaten:

Re: Humane Mausvertreibung?

Beitragvon cat.s-eye » 24.04.2015 22:48

Ach das ist ein Bottich! Also dann würde ich den nochmal ganz ausräumen, Maus ins Freiland oder sonstwohin umsiedeln, und dann neu Erde einfüllen und Radieschen wieder draufsetzen.

Ach, und evtl obenrum am Rand ein kleines Zäunchen rumziehen, um einem Maus-Neueinzug entgegenzuwirken :lol:
Liebe Grüße - Angelika, die Omis Jackie (1996 - 2013 / 17 J.) und Domaris (1996 - 2014 / 17,5 J.), die blauen Teufelchen und Orocarni ("Marnie")
Bild
:katze2: Ohne ein paar Katzenhaare.....ist man nicht richtig eingerichtet :katze3:


Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3194
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Humane Mausvertreibung?

Beitragvon Sanoi » 24.04.2015 23:21

Bin mir unsicher ob die Radieschen das überleben :( Wenn sie schon wieder umziehen, sind schon 2mal umgezogen, hab aber da keine Erfahrung
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
cat.s-eye
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 892
Registriert: 02.11.2005 18:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schwarzwald-Pforte ;-)
Kontaktdaten:

Re: Humane Mausvertreibung?

Beitragvon cat.s-eye » 25.04.2015 00:28

Dann hast Du sozusagen die Wahl zwischen Pest und Cholera: die Radieschen überleben entweder die Umpflanzung nicht - oder die Maus 8)
Liebe Grüße - Angelika, die Omis Jackie (1996 - 2013 / 17 J.) und Domaris (1996 - 2014 / 17,5 J.), die blauen Teufelchen und Orocarni ("Marnie")
Bild
:katze2: Ohne ein paar Katzenhaare.....ist man nicht richtig eingerichtet :katze3:

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Humane Mausvertreibung?

Beitragvon Mozart » 25.04.2015 11:08

Das mit dem Umpflanzen wird in der Praxis nicht funktionieren.
Glaube, du musst auf die Radieschen verzichten. Dafür hast du eine gesund ernährte Maus. :D
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Humane Mausvertreibung?

Beitragvon Biene » 25.04.2015 23:33

Radieschen wachsen schnell und brauchen nur wenig Platz.
Vielleicht findest du ja ein anderes Plätzchen, wenns
mit der "Mäuseverbannung" nicht funktioniert :-)
Ansonsten fällt mir auch nur die Lebendfalle ein.
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste