Ich muß Euch was erzählen.....

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Athari
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2011 11:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: östlich von München

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Athari » 22.01.2014 22:39

Man kann aber auch alles so drehen das es bösartig wird. Es hat niemand was von dreckig gesagt. Das war lediglich eine Frage von vielen nicht beantworteten die keine Unterstellung sondern ein Denkanstoss war.

Wenn es den Tieren gut geht ......Super! Aber dann bitte nicht wegen Verhaltensauffälligkeiten, pinkelein oder anderen Sachen "jammern" (sorry mir fiel nix harmloseres ein).
Liebe Grüße von Catharina mit Teddy,Giulia und dem Sternchen Charly
Bild


Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Venezia » 22.01.2014 22:40

Conny
Und ganz besonders interessant finde ich die fragen von Alex, die du ja leider ignoriert hast, was eigentlich all deine älteren sorgenkätzchen machen, von denen wir seit Monaten nichts gelesen haben.

Also das is hier ja eigentlich nicht das Thema. kann die Frage aber gern beantworten.
Meinen Mietzen geht es allen gut.
Mit älterem Sorgenkätzchen meinst Du wohl Giulia?
Ihr geht es den Umständen entsprechend gut, sie bekommt Ihre Medies und ist gut "eingestellt".
Hab ich weitere ältere Sorgenkätzchen? mir is nix bekannt.

ber - und spätestens da solltest du doch verstehen, dass viele hier denken, dass du deinen Tieren nicht mehr gerecht werden kannst -

Echt? Denke das viele?

Sorry Conny, aber ich finde Deine Bemerkungen unverschämt!!
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Athari
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2011 11:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: östlich von München

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Athari » 22.01.2014 22:43

Unverschämt ist nur das, das man Leuten nur weil sie anderer Meinung sind unterstellt sie seien genau das. Lasst doch bitte jedem das seine !!!
Liebe Grüße von Catharina mit Teddy,Giulia und dem Sternchen Charly
Bild

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Venezia » 22.01.2014 22:45

bevor deine tierliebe aus dem Ruder gelaufen ist.

Ne....aber DAS is unverschämt zu behaupten!
Sie kennt mich nicht persönlich......aber solche Dinge posten....geht gar nicht....sorry
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Hollyleaf » 22.01.2014 22:46

Du hast ein Über 200qm-Haus?Supi, wer hält das eigentlich sauber?Katzen und Hunde - vor allem, wenn ALLE Freigänger sind, machen Dreck


Benutzeravatar
Athari
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2011 11:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: östlich von München

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Athari » 22.01.2014 22:50

Ich seh da keine Anschuldigung. Du bist doch Alt genug um zu Wissen das man manche Meinungen nicht ändern kann. Du hast dein Ding bis jetzt durchgezogen, ob mit positiven Meinungen oder negativen. Warum wird jetzt dann angefangen sich für die Meinung anderer zu interessieren und aus jedem Wort das höchst Schlimmste rausgesaugt Und umgeschrieben/interpretiert?!
Liebe Grüße von Catharina mit Teddy,Giulia und dem Sternchen Charly
Bild

Benutzeravatar
Katzenmutt
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2689
Registriert: 17.08.2007 09:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zuhause

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Katzenmutt » 22.01.2014 22:56

Das kannst du gern unverschämt finden. Allerdings teile ich auch dazu deine Auffassung nicht. :wink: wüsste nicht, was ich unverschämtes geschrieben hätte.

Vielleicht hilft es, wenn ich es ein bisschen eingrenze: es geht überhaupt nicht darum, dass eines deiner Tiere hungert, im Dreck spielen muss oder medizinisch nicht versorgt wird. Das bezweifelt hier sicher niemand. Aber einem Tier gerecht zu werden heißt nunmal mehr als füttern, zum Tierarzt gehen und platz zu haben.

Sicher - den meisten der Tiere, die du in den letzten Jahren aufgenommen hast, ging es bevor sie zu dir kamen schlechter. Nur: wieviel Zeit kannst du dir wirklich für jedes einzelne Tier nehmen, für eigene schmuse- oder spielrunden ohne dass die anderen dabei sind?! Wer hat es weiter vorn ausgerechnet wieviele stunden pro Tag du schon mit anderem befasst bist??!

Sicher: wenn ein Tier auffällt, weil es humpelt, schlechter frisst oder sonstwas hat, bist du aufmerksam, fragst hier und anderswo nach, gehst zum Tierarzt usw. Alles zeit, die du im Normalfall nicht hast, die von der Aufmerksamkeit für alle anderen wieder abziehen musst.

Das ist jetzt nicht auf dich gemünzt, soll nur als Metapher dienen: die Hunde, die bei obdachlosen leben, sind oft glücklicher als mancher "normaler stadthund". Einfach weil er mehr zeit, mehr Aufmerksamkeit von seinem Menschen hat. Das ist der Punkt, um den es mir geht: ich persönlich finde es aus Sicht der Tiere gesehen sinnvoller, sich um eine begrenzte Anzahl intensiv zu kümmern, statt um eine Vielzahl, bei denen dann "nur noch" die überlebenswichtigen Bedürfnisse eine Rolle spielen.
Viele Grüße von Don Camillo und Pepone sowie Dosine Conny

Benutzeravatar
Katzenmutt
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2689
Registriert: 17.08.2007 09:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zuhause

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Katzenmutt » 22.01.2014 22:58

Venezia hat geschrieben:
bevor deine tierliebe aus dem Ruder gelaufen ist.

Ne....aber DAS is unverschämt zu behaupten!
Sie kennt mich nicht persönlich......aber solche Dinge posten....geht gar nicht....sorry


Iris, ich verstehe nicht, warum du dich so angegriffen fühlst. Du bezeichnest dich selbst als pflegestellenversager. Genau das meine ich damit. Dass du tierlieb bist und dich extrem um Tiere bemühst, stelle ich nicht infrage. Aber wie eben geschrieben, es ist ein schmaler grat. zwischen gut gemeint und gut gemacht.
Viele Grüße von Don Camillo und Pepone sowie Dosine Conny

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon LaLotte » 22.01.2014 23:01

Bild

Bevor sich hier die Gemüter weiter erhitzen, möchte ich alle Schreiberinnen und Schreiber in diesem Thread an die Punkte 7 a. und 7 i. der Nutzungsbedingungen erinnern:

Behandel andere Nutzer respektvoll und freundlich. Bleibe sachlich und halte dich ans Thema. Unterlasse persönliche Angriffe gegen andere Nutzer...

Halte das Niveau aufrecht. Insbesondere behandele andere Nutzer respektvoll und freundlich. Starte keine persönlichen Angriffe gegen andere Nutzer. Werde nicht beleidigend. Denkt daran, dass hier eine GEMEINSCHAFT zusammenfindet. Es geht um das "miteinander", nicht um das "gegeneinander". Beschimpfungen, Beleidigungen oder Verunglimpfungen von anderen Teilnehmern des Forums oder Dritten haben in diesem Forum NICHTS zu suchen. Das Gleiche gilt für Drohungen gegen andere Teilnehmer des Forums oder Dritte.
Lege Zurückhaltung und Gelassenheit an den Tag - beantworte eventuelle persönliche Angriffe gegen deine Person nicht mit Gegenangriffen.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Biene » 23.01.2014 00:16

Eigentlich sitzen wir doch alle in einem ähnlichen Boot.

Wir sind alles tierliebe Menschen, die vor allem am Wohl der Tierchen interessiert sind.

Wenn der Bauer von neben an kommt und mir was von wegen Haltung usw. erzählen will, obwohl seine Katzen nur zum Mäusefang dienen, ja...da würd ich auch nicht großartig drüber nachdenken.

Aber hier meint es niemand böse mit dir.Hier würde sofort jeder mit dir mitfiebern, ginge es einem Plüschi von dir schlecht. Mal ehrlich, ist denn wirklich jeder Zweifel der hier gefallen ist so unberechtigt? Ich denke jedem von uns wurde schon mal "auf die Finger geklopft". Jeder trifft vielleicht mal falsche Entscheidungen, vor allem wenn Gefühle im Spiel sind. 

Ich an deiner Stelle würde mir die Punkte zu Herzen nehmen und einfach mal darüber nachdenken, ob vielleicht nicht doch ein paar Punkte zutreffen. Einfach deinen Tieren zuliebe.
Geht's wirklich allen mit der Situation gut? DAS ist doch die wichtigste Frage.

Und...du würdest schon dafür sorgen das Bärlie ein schönes Zuhause bekommt, da bin ich mir sicher.
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Saavik » 23.01.2014 01:33

@Melli - es hätte mich ja wirklich gewundert, wenn Du mal nicht Deinen Senf dazu gibst...

Ich weiß nicht, wer bei Euch zu Hause die Wohnung sauber hält, aber das ist Arbeit - und mit steigenden qm und steigender Tierzahl wird das nicht weniger sondern mehr Arbeit und zwei Hunde machen die doppelte Arbeit beim Hund sauber machen und ein Hund, der Draußen bei schlechtem Wetter tobt, saut sich nun mal ein, das ist kein Vorwurf, sondern eine Feststellung.
200qm machen rein rechnerisch die 4fache Arbeit wie 50qm, das sollte selbst Dir klar sein...!

Ich habe mit keiner Silbe erwähnt, das es Dreckig ist, sondern nur gefragt, wie Iris es neben der Arbeit, Schlafen, Kochen, Tieren, Kindern und Mann schafft, auch noch das ganze Haus sauber zu halten, denn ich hab weniger als die Hälfte von ihrer Hütte - vom Garten wollen wir gar nicht Reden, Rasenmähen, Blumen und Bäume pflegen etc erfordert ebenfalls einiges an Zeit - und bin damit ausreichend eingedeckt, und ich hab auch weniger als die Hälfte an Tieren und keine Kinder, die etwas zu Essen, Hausaufgabenkontrolle und Lernhilfe, geschweige denn Spielzeit möchten...
Da Du ja meine Postings akribisch verfolgst (ich weiß, das Du mit "Meckern" mich meinst, was beweißt, das Du nicht alles von mir zu lesen scheinst, denn ich schreibe sehr wohl auch andere Beiträge, die interessieren Dich nur nicht und insgesamt sind es entschieden weniger als Deine, da ich nicht überall mitreden muss), weißt Du sicherlich noch die Zeitaufstellung, da noch Reinigung des Hauses miteingefügt lässt noch weniger Zeit für Tiere und die restliche Familie...

Ach ja: Du wirfst uns vor, die wir kritisch sind, das wir bei Iris nicht ein und aus gehen und nicht wissen, wie toll sie das macht... tust Du das?! Weißt Du, wie es tatsächlich ist und ob alles so toll läuft, wie es hier den Anschein erweckt?
Du behauptest, ein schlaues, gescheites Mädchen zu sein... dann weißt Du sicherlich auch, das man Bilder so machen kann, das man Kruschecken nicht sieht, ne Wollmaus ist schnell mal weggeräumt... wie gesagt, ich behaupte nicht, das es sowas da gibt, aber ich kann auch nicht behaupten, das es das nicht gibt, ich war ja noch nicht da...

So, da es hier um Iris und Bärli geht, kannst Du alles weitere per PN an mich richten!
Hier habe ich lediglich geantwortet, um Dir - mal wieder - zu zeigen, das Du etwas mit aller Gewalt lesen WILLST, was letztlich gar nicht gemeint ist und nicht da steht, aber man kann auch etwas einfach nicht so sehen wollen, wie es ist...
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
Finalein
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1246
Registriert: 13.04.2013 14:09
Vorname: Lia
Geschlecht: weiblich

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Finalein » 23.01.2014 08:21

:s2439: Huhu,

ich habe mich jetzt hier mal so durchgelesen und finde es, meine Meinung, teilweise sehr schade, wie Ihr miteinander umgeht.
Bei all dem, ist mir ein anderer Gedanke gekommen und ich hoffe inständig, daß ich keinem jetzt auf den Schlips trete.
Es ist ja bekannt, daß es Animal Hording gibt, Menschen die Tiere sammeln, mit guten Absichten. Irgendwann wächst ihnen das dann über den Kopf.
Von der Gefahr weiß man und kann man sich Gedanken drüber machen. Ich persönlich kenne Venezia nicht, denke aber, daß das hier nicht der Fall ist. Mir geht es auch oft so, ich könnte sie alle aufnehmen, nur mein Mann steuert dagegen, sonst hätten wir wahrscheinlich noch mehr Tiere. Ich finde es großartig, sich um Tiere zu kümmern, solange man die eigene Grenze erkennt.
Bei uns, mit drei Katzen und Fischen ist diese Grenze erreicht. Finanziell geht nicht mehr. Bei Venezia ist diese Grenze vielleicht höher. Jeder hat da seine eigene Grenze, denke ich.
Wir hatte schon mehrere Katzen aus dem Tierheim, auch welche, die schon lange da waren. Uns hatte man von einer Katze erzählt, die seid 10 J. im TH ist, blind. 10 Jahre und was für ein katzenleben. Auch das ist Tierschutz, sie lebte in einem nicht wirklich sehr großen Raum mit 25 anderen Katzen zusammen. Da regt sich keiner drüber auf. Ich frage mich, ob sie wirklich so leben wollte? Sie hatte kaum Ausweichmöglichkeiten. :(
Venezia hat 200 qm, Platz zum ausweichen und ein großes Gelände. Das alles hatte die blinde Katze im TH nicht und die anderen, die dort schon seid Jahren sind. @ Venezia, ich spreche Dich jetzt mal persönlich an. Ich denke, Du weißt, wo Deine Grenze ist und das solltest Du nicht aus dem Auge verlieren, sonst ist Deinen Tieren nicht geholfen.
Ich finde es schön, daß Du so vielen Tieren einen Platz gibst, nicht nur in Deinem Haus, sondern auch in Deinem Herzen.
Überdenke, ob Du allem gerecht wirst, auch Bärli oder wie immer er dann heißt. Für ihn wäre bestimmt noch ein Platz zu finden.
Wichtig ist, denke ich, in Ruhe darüber nachzudenken, ob Du allem gerecht werden kannst. So kannst Du mit Deiner Familie entscheiden, bleibt er, oder suchen wir etwas anderes :?: :?:
Und ich denke auch, daß es wichtig ist, daß Du Dir Gedanken machst über die Grenze. Wieviel Tiere kannst Du aufnehmen, denen es dann noch gut geht? Alles was dadrüber geht, muß weitervermittelt werden. Oder darfst Du dann nicht mehr aufnehmen. Dann hast Du ein gutes Gewissen, weil Du weißt, daß keiner zu kurz kommt. Wenn Du schreibst, daß Du ein Pflegestellenversager bist, dann legst Du damit eigentlich schon fest, daß immer mehr kommen können.
Bei der Pflegestelle, wo wir unseren herhaben, war die Grenze bei 8 Katzen gesetzt. Das ist nicht immer einzuhalten, es waren jetzt auch mal mehrere da. Und auch ein Hund, der aber inzwischen vermittelt wurde. Im allgemeinen halten sie die Zahl aber ein, damit sie allen noch gerecht werden können.
Wenn Du das, was Du tust, mit gutem Gewissen tun kannst, auch im Hinblick darauf, daß es Deinen Tieren gut geht, dann ist es ok. :)

Ich wünsche Dir, daß Du weise entscheidest und viel Kraft und Freude bei und mit Deinen Tieren. LG Lia
Bild
Liebe Grüße von den Fellnasen Mika, Shani, Finchen und Dosi Lia

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon mary1katze » 23.01.2014 08:39

Eigentlich halte ich mich meist aus solchen Diskussionen raus, da sie immer irgendwie ausufern, was ich sehr schade finde. Man kann einen erwachsenen Menschen nicht ändern, diese Erfahrung musste ich schon einige Male machen. Dennoch werde ich diesmal was dazu schreiben. :s2453:

Ich denke, trotz der vielen Tiere geht es den Katzen und Hunden bei Iris gut und noch besser, als irgendwo im Tierheim zu versauern (wo manchmal wirklich sehr viele auf kleinstem Platz ausharren müssen) Der Platz zumindest ist bei Iris gegeben. Mir würde es ebenso sehr schwer fallen, wenn ich so ein armes Wesen vor mir hätte. Dennoch könnte ich niemals so viele Katzen und Hunde haben, weil es zeitlich und finanziell nicht möglich wäre, ebenso würde meine Familie da nicht mitmachen. :? Trotzdem sollte man Iris so lassen wie sie ist, es wird sich trotz aller Kommentare nichts ändern. Ich hoffe mal, sie wird selbst wissen, wann genug sein sollte. Was ich dazu sagen muss, kenne ich die früheren Umstände bei Iris nicht, was z. T. hier angeführt wird. :roll:

Ich glaube aber, dass bei den Freigänger-Katzen die intensive Beziehung zum Menschen nicht so im Vordergrund steht. Was natürlich nicht heissen soll, dass sie keine Arbeit machen (Tierarzt, nachts mehrere Kloos im Haus, Füttern usw.) Ich hatte früher nur Freigänger-Katzen, davon war eine Mieze (ein Sorgenkätzchen) die ersten Monate nur drin und war eine super liebe Schmusekatze, hat mit uns gespielt usw. Sobald sie dann nach draussen durfte, erkannte ich Schnurri nicht mehr. Sie wollte nur noch bedingt mit uns spielen (was vorher als Wohnungskatze oberste Priorität bei ihr hatte) auch war sie nicht mehr so schmusig wie vorher. Sie war viel lieber immer mit den anderen unterwegs, als daheim bei uns. Die Freigängerkatzen waren eigentlich nur drin, wenn es regnete oder kalt war und wenn sie Hunger hatten. Und natürlich nachts. Damals hatten wir fünf Katzen. Was aber auch nur ging, weil sie Freigänger waren.

Wenn ich jetzt meine beiden anschaue, die Wohnungskatzen mit eingezäunten Freigang sind, es ist ein Unterschied zwischen Tag und Nacht. Sie sind voll auf mich bezogen, wollen ständig spielen und beschmust werden. Zu den zwei´n würde ich mich niemals trauen, eine dritte Katze, geschweige Hund dazu zu nehmen (auch wenn ich noch gerne ein oder zwei Katzen haben möchte, aber den beiden zuliebe lasse ich es). Ich will damit sagen, dass man die vielen Freigängerkatzen bei Iris nicht mit Wohnungskatzen vergleichen kann, wo wahrscheinlich zumindest meine zwei verzogenen Gören soviel Arbeit machen, wie 8 Freigänger. :wink:

Ich habe trotzdem Respekt vor Iris, wie sie das alles unter einen Hut bekommt, ich würde es nicht schaffen. :roll:
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

Benutzeravatar
Flava
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 570
Registriert: 10.07.2008 07:11

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon Flava » 23.01.2014 09:30

Das ist ja hier ganz furchtbar Offtopic geworden...

Ich hatte nicht den Eindruck, dass irgendjemand Iris was Böses hier will - aber wie jetzt schon mehrere sagten, viele Menschen können so viele Fellchen UND dazu noch die ganzen anderen Lebensumstände eben nicht stemmen bzw. wollen das auch gar nicht. Das mit dem "besser als im TH" ist ja auch so eine Sache, da muss man abwägen, ob es dem einzelnen Fellchen gerecht wird. Sylvi hab ich ja auch "vorm TH gerettet", ideal ist die Situation bei uns sicher nicht. Für mich stand aber fest - auch damals mit Cao schon: Wenn es nicht funktioniert, dann wird ein anderes Zuhause gesucht.
Ob Iris' Fellchen glücklich sind, kann ICH nicht beurteilen, aber ich denke, dass sie sich um alle sorgt und kümmert.

Hier klang aber auch eine andere Sorge an, die ich noch mal aufgreifen möchte: Was passiert, wenn...? Und das ist durchaus eine berechtigte Frage. Ihr erinnert euch doch noch, was nach Frau Webers Tod los war. Ich möchte jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber jeder mit so vielen Tieren sollte einen Plan B in der Tasche haben, damit sie in jedem Fall versorgt sind, wenn irgendwas mit Dosi ist. Und es ist ja eine vollkommen andere Sache, ob ich mich um eine oder zwei Miezen kümmere oder um viele.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Ich muß Euch was erzählen.....

Beitragvon teufelchentf » 23.01.2014 11:16

Ich versteh nicht wirklich, warum man sich hier tatsächlich noch wundert.

Iris wird weiterhin mit dem "Herzen" handeln und nicht mit dem Verstand.
Das ist eine Tatsache, die man nicht leugnen kann.

Ich finde eher diejenigen befremdlich, die immer noch meinen, dass es in Ordnung ist, wenn man immer wieder
Unruhe in die eigen Gruppe bringt und Tiere über Tiere aufnimmt und applaudieren anstatt mal den Verstand einzuschalten.

Ich arbeite selbst im Tierschutz und ich sehe vor ORT und nicht in fb oder irgendwelchen Foren etc. das Leid der Tiere.
Aber ich stelle meine Tiere an die erste Stelle.
Alles andere muss hinten anstehen, auch wenn es mir das Herz zerreißt.
Ich kann nicht alle Tiere retten und ja, ich kann (und muss) mit diesem Gedanken klar kommen, ansonten habe ich im
Tierschutz nichts zu suchen, da mir sonst der Blick für die Realität fehlt.

Und es gibt wirklich genug Ehrenamtliche Arbeiten die man verrichten könnte, wenn man denn wollte.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste