Luigi ....ärgerte mich über andere Hundehalterin

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Luigi

Beitragvon Schuggi » 11.06.2013 09:11

Keine Ahnung...
aber wenn Du stetig neues Futter kaufst dann
erziehst Du Dir einen richtigen Mäkler, das solltest
Du bedenken und keinesfalls außer Acht lassen.
WB ist für mein empfinden ein gutes Futter mit dem
man nichts falsch machen kann.
Wäre ich Du würde ich bei der nächsten Bestellung ggf.
eine weitere Geschmacksrichtung probieren/hinzufügen,
man kann auch zwei unterschiedliche nehmen was Nass & TF betrift.

Solltest Du Dich dazu entscheiden die Marke nochmal zu
wechseln und hast die gleichen Probleme, dann ist Luigi
sehr wahrscheinlich ein Mäkler, und das kann sehr nervig
werden.

Schon mal überlegt ob Du für ihn kochst, wäre auch eine
Alternative, und ist gar nicht soviel Arbeit wie die meisten
denken, denn einen riesen Topf kann man klasse Portionsweise
für 14 Tage o. 4 Wochen einfrieren.


Beim Fressnapf gibt es die Truhen, hast Du ihm schon mal Pansen oder
Dergleichen angeboten? Aber lass unbedingt die Finger von den gefrorenen
Geflügelflocken die sehen super aus, sind aber voller kleiner rasiermesserscharfen
Knochensplittern.

Solltest Du Deine TÄ darauf ansprechen wird sie Dir vermutlich mit einem Schmuzeln
folgenden Satz zuflüstern:
"Vor einem vollen Napf ist noch ein Hund/Katze verhungert"! :wink:

Ich habe das ignoriert und zu menschlich gedacht und mir so den einen
oder anderen super Nörgler herangezogen :roll:

Zum "Unfug" verschlucken...
wenn es stumpfe (im Sinne von spitz) kleine Dinge sind die Magen u. Darm
passieren können ist es meist nicht so schlimm...
sollte es anders sein dann sofort ab zum TA, da gibt es dann Tropfen in
die Augen die ein erbrechen auslösen, das funktioniert aber nur wenn man
sofort handelt und gilt für alles was nicht den Magen Darm Trakt passieren
kann. Im Zweifelsfall ruf den TA an!!!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Luigi

Beitragvon sabina » 11.06.2013 18:52

iris, innerhalb einer woche kriegst du die angst vor dem autofahren sicher nicht weg...
so ein training dauert sicher 1-2 monate
dann probiers wenigstens mit dem sichtschutz auf 3 seiten :wink: manche hundis reagieren äusserst sensibel auf die vielen eindrücke in einem fahrenden auto, anuschka ist auch so eine kandidatin. anuschka ist chronisch übererregt und total sensibel, und wenn luigi meiner meinung nach bordercollie drin hat, gilt das gleiche für ihn. als ich mein ersatzauto hatte, flippte ansuchka richtig aus im auto...in meinem auto hingegen hat sie ihre box hinten im transportraum (ich fahre einen lieferwagen), sieht nicht zu fenstern raus und ist ruhig dort :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Luigi

Beitragvon Venezia » 26.07.2013 14:06

Ihr Lieben....es ist zum verrückt werden...
Luigi hatte doch von Anfang an Hautprobleme.....
das war alles gut(er bekam auch nichts mehr)......bis vor 1 Woche...da fing es wieder an mit der kratzerei :?
Auch hat er seit 5 tagen wieder leichten Ausschlag...an den Hoden und quasi am "Schritt".
Der arme Kerl kratzt und schleckt ständig.....
Nun waren wir natürlich gestern wieder bei der THP und sie verordnete uns nochmals das ganze Programm...leicht abgeändert.
Ich hatte dann gestern das Gefühl ist wäre schlimmer geworden.....Erstverschlimmerung?
Heute ist es etwas besser, aber er kratzt bzw schleckt immer noch viel dranrum.

Wir hatten ja das Futter umgestellt.....da wurde es ja besser.
Hm...leider mochte er das Futter aber nicht besonders und wir haben ganz langsam auf 5 E umgestellt. :roll:
Nassfutter(von Wolfsblut) isst er so gut wie keines mehr, ab und zu mal ein wenig.
Warum? Hab ich so einen mäkeligenFlegel??? :roll:
Aber da zeigte sich anfangs noch keine Reaktion...alles war gut
Wie gesagt...erst seit 1 Woche gehts wieder los...
Hab nun das Hypoallergen Futter davon bestellt.....mal schaun was passiert.

Oder hat es doch nix mit dem Futter zu tun?
Gräser?
Aber momentan ist doch keine Zeit dafür......????

Macht evtl. ein Allergietest Sinn?

Zum TA geh ich nicht damit, denn der würde sicher nur Cortison geben, und das lassen wir nicht machen.

Ansonsten entwickelt er sich gut....ist voll pupertär :lol: , hört schlecht.....
ich hoffe dies ist nur eine Phase.
Aber er is ein gaaaaanz lieber :love: warum haben wir das Thema Wauzi nur nicht schon viiiel früher in Angriff genommen :wink:
Ach so...Auto fahren geht etwas besser, er steigt immerhin schon manchmal selbst ein....und das spucken ist auch besser geworden, aber weg ist es nicht!
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17193
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Luigi

Beitragvon hildchen » 26.07.2013 14:20

Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Luigi

Beitragvon Khitomer » 26.07.2013 14:47

Ja, Grasmilben respektive Herbstmilben hab ich auch gedacht. Die halten sich am liebsten da auf, wo die Haut dünn ist und man schwitzt: Armbeuten, Kniekehlen usw. Das würde passen. Die wandern dann unter der Haut und werden mehr.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...


Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Luigi

Beitragvon Venezia » 26.07.2013 15:19

Grasmilben???
Aber es ist doch jetzt keine Gräserzeit......*grübel*
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17193
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Luigi

Beitragvon hildchen » 26.07.2013 16:04

Es ist nicht die Zeit für Gräserpollen - aber das Gras ist ja noch da...
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Luigi

Beitragvon Venezia » 26.07.2013 17:05

Hm....aber warum erst jetzt wieder, ich meine das Gras ist ja immer da gewesen...
Aber Luigi hat es ja erst wieder seit 1 Woche.....
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
MsJumpin
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 871
Registriert: 31.10.2009 16:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: im Süden

Re: Luigi

Beitragvon MsJumpin » 26.07.2013 17:58

Hallöchen,

vielleicht sind diese Mistviecher jetzt besonders aktiv. Probiers doch mal hiermit:

http://www.ballistol.de/13-0-Tierpflege.html. Ich reibe Pieti immer mal wieder damit ein.

Gruß Iris
Die Katzen wohnen nicht bei uns, sondern wir bei ihnen

Grüße von Iris und der Rasselbande
Sternenkater Mau, Sternenkater Simba "the Mietz", Silva, Negri, Lilly und Pieti "das Pony"

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Luigi

Beitragvon Ronjasräubertochter » 26.07.2013 19:01

armer schatz :cry: :cry: :cry:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Luigi

Beitragvon Schuggi » 27.07.2013 11:15

Venezia hat geschrieben:Hab nun das Hypoallergen Futter davon bestellt.....mal schaun was passiert.
Oder hat es doch nix mit dem Futter zu tun?


Hypoallergen auf Verdacht in
eigener Regie verfüttern :shock: ???
Keine gute Option, soviel mal dazu!
Und ich weis leider genau wovon wir hier reden...

Venezia hat geschrieben:Macht evtl. ein Allergietest Sinn?


Unter gewissen Umständen vielleicht! Man könnte sich aber auch die Mühe
machen und den Hund erstmal "selbst" versorgen, und alles Nass & TF
weg lassen um zu schauen was dann passiert...ggf. Ausschlussverfahren!

Venezia hat geschrieben:Zum TA geh ich nicht damit, denn der würde sicher nur Cortison geben, und das lassen wir nicht machen.

Bei allem Respekt, aber was ist das denn für eine (sorry) "bescheuerte" Aussage, erstrecht
wenn man null Plan hat was seinem Hund fehlen könnte bzw. fehlt :roll:
Ein guter TA würde niemals sofort mit Cortison an den Start gehen
zumindest nicht bis Wunden richtig blutig aufgebissen oder extrem aufgekratzt sind/werden!!!
Und sollte einer das tun wegen lästigen jucken, dann kann man als Halter immer
noch klar und deutlich sagen das wäre die allerletzte Option!

Und noch etwas nicht unwesentliches, nur mit einer Tierheilpraktikerin wirst Du
nie rausbekommen was Deinen Luigi immer wieder quält und erkranken lässt, und
wenn Du Dich auf den Kopf stellst. Ganz ehrlich, wenn Du Deinen TÄ nicht traust dann
lass Deinen Hund gründlich in einer TK untersuchen, stetiger Juckreiz auch wenn er "offensichtlich"
pausiert hat immer eine Ursache, nicht zu vergessen das Tiere sich auch an gewisse
Level gewöhnen können und erst wieder los legen wenn diese überschritten werden.
Ursachen gibt es leider unzählige und die sollten ohne wenn und aber von einem
TA abgecheckt werden - Punkt! Und wenn feststeht um was für eine "Baustelle" es
sich handelt, dann kann/sollte man in jedem Fall versuchen homöopathisch zu unterstützen!!!

Ich hatte Dich übrigens schon von Anfang an darauf hingewiesen das es sicher
auch keine schlechte Idee wäre Luigi auf "Diverses" testen zu lassen. Angesichts dessen
das der Hund schon immer kränkelt, seiner "unbekannten" Vorgeschichte und das eine
Deiner TÄ mit Dir schon mal das Thema angeschnitten hat, wenn ich mich recht erinnere!
Ich bin davon überzeugt das es Luigi bei Dir an nichts fehlt und genau aus diesem Grunde
stellst sich mir nämlich die Frage was denn nur mit dem kleinen Racker los ist, falls Du
verstehst was ich meine.

Alles Gute für den hübschen Luigi...
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Luigi

Beitragvon Schuggi » 27.07.2013 11:58

@Venezia
Was ich überhaupt nicht verstehe, mit Deinen Katzen flitzt
Du doch auch immer sofort zum Arzt wenn etwas ist, so zu sagen
genau wie ich... wegen fast jedem Pups :s1958:
Wo liegt der Unterschied zwischen Katz & Hund bei Dir?
Ok... ich bin bei diesen Themen extrem vorbelastet, aber
auch nur weil ich weis was alles möglich sein könnte b.z.w.
wie dicke es letztendlich auch kommen kann.
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Luigi

Beitragvon Venezia » 28.07.2013 15:44

Iris, balistol haben wir schon in Benutzung....
es ist leicht besser geworden übers Wochenende, aber eben nur leicht.

Schuggi.....nett wie immer deine Bemerkungen:-)
Du hast Recht mit den mietzen geh ich schnell zum TA.....
Da Luigi jung ist, denke ich eben man kann es erstmal mit alternativer Medizin versucheh...
Und es besteht ja in diesem Sinn jetzt keine akute Gefahr für ihn, verstehst wie ich meine...?
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Luigi

Beitragvon Schuggi » 28.07.2013 22:55

Venezia hat geschrieben:Schuggi.....nett wie immer deine Bemerkungen:-)
Da Luigi jung ist, denke ich eben man kann es erstmal mit alternativer Medizin versucheh...
Und es besteht ja in diesem Sinn jetzt keine akute Gefahr für ihn, verstehst wie ich meine...?


Stimmt, ich bin immer nett haste gut erkannt, ich sage nur
was ich denke, habe ich schon immer getan, und dazu gehören
manchmal auch Gedanken die weniger weichgespült oder rosarot sind,
nimm es doch bitte nicht persönlich...
es geht um ein Problem das Du gern gelöst haben möchtest, dazu
gehört u.a. auch ein ehrlicher Umgang miteinander inkl. der Thematik,
ein nach dem Munde reden oder jemanden womöglich unsinnig zu bestärken
hilft niemanden wirklich weiter.

Theoretisch weis ich was Du meinst, nur praktisch habe ich da
ernsthaft Probleme, und ich erkläre Dir auch warum:

1. Es ist schon sehr naiv mit "jungen Alter" zu argumentieren!

2. Und noch naiver wenn man nicht mal eine Ahnung hat was seinem
Tier überhaupt fehlt ergo woher/wodurch die Probleme hervorgerufen werden.
Erstrecht wenn ein Tier seit der Anschaffung gesundheitlich immer wieder
"angeschlagen" ist!!!

3. Wenn man nur Symptome behandelt, riskiert man ggf. das sich die
eigentliche Ursache zu einem chronischen Dilemma entwickeln kann.
Sowas passiert öfter als man denkt, und dann ist das Geschrei riesengroß,
genauso verhält es sich wenn eine Krankheit vorliegt die man im frühen
Stadium hätte komplett ausheilen können, und von "exotischen" Angelegenheiten
dir in unseren Breitengraden eher selten sind fange ich erst gar nicht an!!!

Ich könnte noch weiter aufzählen, aber das schenke ich mir....
Fakt ist und bleibt wenn man nicht weis was einem Tier fehlt
hat man zum TA zu gehen um rauszufinden wovon es betroffen ist.

Ganz ehrlich @Venezia
"...weil Luigi jung ist..." zieht mir echt die Schuhe aus!
Du bist diejenige die sich um alles sorgt was fleucht und kreucht, rettest
und kümmerst Dich beherzt um entlaufende, mutmaßlich schlecht gehaltene Seelchen
und sogar Wildtiere, das weis jeder der Deine unzähligen Threads dazu gelesen hat,
und mit Deinem Hund der aus mehr als katastrophalen Zuständen kommt, die wer weis
was in seinem Körper angerichtet haben könnten, gehst Du "nur" zum Tierheilpraktiker!
Alternativ behandeln ist ok, doch sollte man zumindest wissen mit was man es zu tun hat!!!
Und einem THP der nach wochenlangen Behandlungsmaßnahmen inkl. bekannte Hintergründe,
von sich aus nicht darauf aufmerksam macht, man sollte einen TA mit einbeziehen, wäre mir
persönlich mehr als suspekt.

Ich verstehe Dich nicht, so sehr ich mich auch bemühe...
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Luigi

Beitragvon Hollyleaf » 29.07.2013 00:26

Ich habe mir nun alles durchgelesen. Ich finde es schade (und ich mag dich sehr Iris, das weist du :kiss: ), dass du so aggressiv auf Schnuggi reagierst.
Ich lese heraus, dass sie viele (und auch unschöne) Erfahrungen gemacht hat. Sie will dir wirklich nur helfen und gibt dir so viele Tipps seit der ersten Seite hier im Thread.
Ich denke, sie meint es nicht böse. Sie will dich sicherlich nicht ärgern. Aber wenn ich mir vorstelle, ich hätte einen Hund- und ich hätte natürlich auch null Erfahrung- ich wäre für jeden Tipp dankbar. Das ist wirklich nicht böse gemeint :kiss:



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste