Armes Püppi :-(

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
bella111213
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2260
Registriert: 24.01.2008 17:45
Geschlecht: weiblich

Armes Püppi :-(

Beitragvon bella111213 » 02.02.2008 11:32

Unserem Hund Nico geht es gar nicht gut.
Er ist ein Jack Russle (Parson), 3 Jahre, und hat Probleme mit den Analdrüsen.
Seit vorgestern abend ist er ständig über den Teppich gerutscht, die ganze Nacht hat er sich dann geleckt und an der Stelle geknabbert.
Mitten in der Nacht bin ich dann noch mal aufgedstanden, hab Licht angemacht und gesehen, dass er da schon ganz wund ist.
Gestern war ich dann mit ihm beim Tierarzt, bis dahin hatte er sich schon alles aufgebissen... die Analdrüse ist auf das zehnfache angeschwollen und hängt aus einer 5-Marktstück großen Wunde heraus.. alles blutig und eitrig :-(
Die Tierärztin hat die Drüse dann ausgedrückt.. Sie war nicht voller Kot sondern die Drüsenflüssigkeit hat sich verändert, es war ganz fest und musste als Wurst herausgepresst werden... Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie der Kleine geschrien hat, ich habe ihn währenddessen festgehalten und hab nur mit den Tränen gekämpft.. :(
Es war so viel drin und so fest, dass er Dienstag noch mal zum Ausdrücken muss. Sie meinte, mehr kan man dem Hund gerade nicht antun. Also hat er jetzt erstamal Antibiothika gespritzt bekommen, entzündungshemmende Tabletten und Schmerzmittel habe ich mitbekommen.
Sonst ist er so quirlig, man merkt richtig, was für Schmerzen er hat :-(
Gleich werde ich ersteinmal einen Body für kleine Kinder holen und ihm das anziehen, damit erd a nicht mehr rankommt. Die Krause ist nicht so genial, weil er dann trotzdem über den Boden rutschen kann.
Drückt Püppi die Daumen, dass es ihm bald besser geht

Bild

Bild

Bild
Es grüßen Tizón und Isabell


user_2530
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 47936
Registriert: 06.09.2007 15:38
Geschlecht: weiblich

Beitragvon user_2530 » 02.02.2008 11:37

Oh...arme Püppi...
das tut ja schon beim lesen weh...ich kann mir vorstellen das das Schmerzen sind... :? :? :?
und als die TÄ das ausgedrückt hat...ach ich hätte wahrscheinlich mitgeheult...

Natürlich drücken wir hier ganz kräftig die Daumen und
:pfote: :pfote: :pfote: :pfote: das es übers WE wesentlich besser wird...
darfst Du denn nicht vielleicht eine Wundcreme drauf tun???

Gebe Püppi bitte ein ganz dickes Küßchen
auf die wundervoller Nase... :kiss: :kiss: :kiss:

Benutzeravatar
BKH-Katzenmama
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9671
Registriert: 06.01.2007 21:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon BKH-Katzenmama » 02.02.2008 11:52

Liebe Isabell,

es tut mir schrecklich leid...dein armer Nico-Schatz :cry:
Ich kann mir vorstellen, wie sehr du beim TA mit gelitten hast!
Hoffentlich helfen die Medikamente und die Schwellung geht ganz
schnell zurück.

Hier sind natürlich Daumen und :pfote: :pfote: auch ganz
dolle für deinen Schatz gedrückt!

Alles Liebe!
Bild
Viele liebe Grüße von Felix, Emily, Dosine Linda & Paulchen für immer in unseren Herzen

bella111213
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2260
Registriert: 24.01.2008 17:45
Geschlecht: weiblich

Beitragvon bella111213 » 02.02.2008 12:04

Danke Euch, Ihr seid lieb :-)
Nico wird die ganze Zeit schon abgebusselt....Ohren, Schnauze, Stirn... irgendwann würg ich noch ein Haarknäuel aus ;-)
Er liegt die ganze Zeit bei mir und kuschelt sich an. Dann drückt er das Gesicht an mich, als würd er sagen "ich will das ganze Elend nicht mehr sehen"
Naja, wenn der Schatz krank ist, leidet man eben mit.. wenn es mir nicht gut geht, betüdelt Nico mich ja auch immer und weicht nicht von meiner Seite :-)
Es grüßen Tizón und Isabell

Benutzeravatar
Schneckenbär
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1089
Registriert: 30.01.2006 19:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Köln

Beitragvon Schneckenbär » 02.02.2008 12:58

Hallo,

die Hündin meines Vaters hat zur Zeit das gleiche Problem, bzw. hatte es. Wir doktorn nun auch schon seit vor Weihnachten mit ihr. Unsere TÄ hat aber nicht nur die Drüsen ausgedrückt, sondern auch ein Medikament mittels einer Spritze mit abgerundetem Kopf direkt in die Analbeutel gegeben. Dieses Medikament wurde dann nach einer Woche wieder ausgedrückt, der Vorgang wiederholt und nach einer Woche das Zeugs wieder raus.

Zusätzlich haben wir noch das gleiche Medikament mit nach Hause bekommen, um ihr dann einmal täglich die Afterregion damit zu salben. AB-Spritzen und Tabletten waren natürlich auch mit von der Partie.

Sie ist zwar wieder einigermaßen auf dem Damm, aber nach der Behandlung kommt immer noch Sekret nach und sie stinkt momentan wie ein Iltis. Wir haben uns dann entschieden die Wundstellen mit Bepanthen zu salben und seit ein paar Tagen wird's langsam besser.

Das ganze bedarf also doch einer recht intensiven Behandlung, wenn die Entzündung schon recht weit fortgeschritten ist. Kann auch chronisch werden, dann müssten die Analdrüsen operativ entfernt werden. Will Dir aber keine Angst machen, hab's halt nur gelesen.

Uns hat man jetzt geraten, so ca. alle 3 Monate die Analdrüsen ausdrücken zu lassen, damit es nicht mehr so weit kommt.

Ich hoffe, dass es Eurem Nico bald wieder gut geht und wünsche natürlich an dieser Stelle gute Besserung. Das wird sicher wieder, dauert halt nur ein Weilchen. Knuddel ihn mal lieb von mir, ist auch egal, wenn Du danach ein Fellknäuel hervor bringst :D :wink:
LG
Schneckenbär
_________________________________________


miezi06
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 756
Registriert: 23.09.2006 13:29
Geschlecht: weiblich

Beitragvon miezi06 » 02.02.2008 15:08

hallo. hast dus schonmal mit so höschen für läufige hündinnen probiert?

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 02.02.2008 20:38

hallo
kenne das problem....unsere bella hat das gleiche problem :roll:
das wird jetzt heilen...GsD..
aber für später....kaum fängt der hund öfter zu schlecken am after....sofort zum TA.
wenn er schlittenfährt ist es wahrscheinlich schon erzündet.
wir kontrolieren unsere bella die drüsen alle 4 monaten.
es kann passieren das man nach dem ausdrucken der drüse in paar tagen schon wider gehen muss....

also, lieber öfter kontrolieren, als später wider heilen müssen :wink:
alles gute für dein schatz :kiss:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Ronjasräubertochter » 02.02.2008 20:43

:shock: :shock: dann mal gute besserung für den süßen :wink:
kenn dat von Ronja :( :(
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

bella111213
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2260
Registriert: 24.01.2008 17:45
Geschlecht: weiblich

Beitragvon bella111213 » 03.02.2008 15:19

Ok, hier der Zwischenstand :
Nico scheint es etwas besser zu gehen.
Er läuft zumindest wieder etwas durch die Gegend und will auch wieder raus - gestern wollte er noch nicht mal mehr vor die Tür Pipi machen gehen :-(
Er ist noch ganz weit weg von seinem alten Zustand und frisst nicht gut (noch nicht mal Leberwurst! :shock: ), aber ich denke es wird. Die Wunde sieht nicht mehr ganz so schlimm aus. Langsam wächst es zu und es eitert nicht mehr stark, nässt nur noch.
Er weiß auch schon sehr gut, dass er nicht lecken darf ;-) Ich hab ihn die ganze Zeit bei mir und wenn er sich nur zu seinem Hinterteil umdreht, guck ich ihn einmal an und er verdreht die Augen, seufzt und leckt den Kopf wieder auf die Decke ;-)
Danke Euch, ich glaube Euer Daumendrücken hilft.
Ich darf ihm nur nicht verraten, dass auch Katzenpfötchen gedrückt werden, dann dreht er am Rad - Katzen sind böööhööööse :twisted:

Liebe Grüße und schönen Sonntag Euch
Isabell
Es grüßen Tizón und Isabell

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 03.02.2008 21:28

es wäre gut die wunde mit dem kamilosan auswaschen (nur tupfen, nicht reiben)....etwa paar mal am tag....das haben wir bei unsere bella immer gemacht.
kamilosan mit wasser verdünen :wink:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 04.02.2008 07:16

Gute Besserung für den kleinen Hundemann (der is ja knuffig)..
Ich hoffe, das wird schnell besser..
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
blackrose89
Experte
Experte
Beiträge: 263
Registriert: 26.08.2007 19:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bern (schweiz)
Kontaktdaten:

Beitragvon blackrose89 » 04.02.2008 09:12

das problem hatte unser hundi auch:(
leider hat es aber nicht geholfen das zeugs nur auszudrücken! er hate irgendwan ein richtiges loch da wo sie immer uasgdrückt hatte-.aber es kam immer wieder:( man muste es dan operieren! ichhoffe bei deinem süssen heilt es bald ab!!



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste