HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Vorbereitung und Nachbehandlung von Operationen

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Operation und Narkose bei Katzen
Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon vilica65 » 07.06.2010 09:34

aber wie lange trennt ihr dann eur zuhause....wie lange soll das so gehen ?...für immer ? oder wie...
bitte, nicht falsch verstehen, nur ich finde das ist nicht die lösung für auf's dauer...
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna


Benutzeravatar
Momo2010
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 08.01.2010 08:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfungstadt

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon Momo2010 » 07.06.2010 09:58

Auf Dauer ist das sicherlich keine Lösung. Aber vorerst die einzige.
Ich gebe Lina nun erstmal Zeit sich wieder zu entspannen und dann sehen wir weiter.
Wie lange das gehe wird...??!!...Keine Ahnung.....!!!

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7339
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon sabina » 07.06.2010 19:08

das ist eine vorübergehende lösung :wink:
es dient dazu, die "kontrahenten" an angriffen zu hindern, die eine erneute zusammenführung erschweren würden. die tiere lernen so, sich mal wieder zu sehen und keine gefahr zu empfinden. das gibt mal den ersten impuls "ich seh den hund, aber nix passiert".
wenn sie sich so wieder sehen und auch riechen und es kommt keine aggression mehr, kein fauchen und auch kein zittern von seiten von basha, und sitzt das mit viel bestärken und leckerlis, wird der nächste schritt sein, die beiden mal vorsichtig innerhalb der absperrung zusammenzubringen. am anfang kontrolliert (basha an leine), mit viel lob und leckerchen von seiten der dosine, bis sich das auch entspannt.
wenn dann beide auch mal entspannt liegen können, etwas dösen vielleicht mit dem ehemaligen "feind" im revier und nähe, dann kann das gitter wieder abgebaut werden.
das ganze wird natürlich unterstützt mit BB und v.a. viel arbeit und zeitaufwand von momo.
und lob hat momo auch echt verdient! rat in tat umgesetzt, sich gegen andere meinungen durchgesetzt und nicht aufgegeben. hut ab :s2445:
deine fellies werdens dir danken :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7555
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon Khitomer » 07.06.2010 19:44

Momo2010 hat geschrieben:Wieso ist das denn so?? Sind das Revieransprüche ?


Ich weiss es nicht. Am Anfang war bei Ginas Jagte keine Agression dabei - hat mir auch die Toerpsychologin bestätigt. Aber jetzt sieht das anders aus - jetzt hat Gina oft einen dicken Schwanz, wenn sie doch mal einen der Joungsters erwischt. Andererseits, Gina spielt auch oft mit dickem Schwanz, wenn sie ein Stück Rinde oder einen Tannenzapfen angreift...

Es kann auch sein, dass der Garten so viel Platz und Ablenkung bietet, dass Gina sich nicht so schnell genötigt sieht, die Kleinen anzugreifen. Aber ich muss schon immer dabei sein und aufpassen und Gina ablenken, wenn sie ihr Augenmerk auf die Kleinen richtet. Bei Rico war das ähnlich, aber bei ihm sind wir schon so weit, dass wir ihn mit den Kleinen zusammen lassen können, wenn wir zu Hause sind und dann auch was anderes machen können und auch aus dem Raum gehen usw.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Momo2010
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 08.01.2010 08:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfungstadt

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon Momo2010 » 08.06.2010 09:49

Danke SABINA :love:

gestern gab es leider durch Unaufmerksamkeit meines Sohnes wieder einen Zwischenfall :cry:
Mein Sohn kam nach Hause und wollte in sein Zimmer....was auch gleich das Katzenzimmer ist.Er passte nicht auf und Basha ist mit reingeschlupft.-was ich aber eigentlich komisch finde da sie ja so Angst hat, und wenn sie mit mir im Hause ist meidet sie dieses Zimmer-....nun ja....egal wies auch war.Auf jeden Fall ist Lina wieder auf Basha los. Was man ihr aber diesmal gar nicht so übel nehmen darf da Basha in ihr Reich eingedrungen ist.
Heute ist Lina nun wieder ängstlicher als den Tag davor.Sie geht wieder nur mit mir zusammen in den Garten und miauen(blähren) tut sie nun auch wieder die ganz Zeit. :(
Also....fangen wir jetzt wieder von vorne an !!! Schöner Mist!!
Ich werde sie bis nächste Woche wieder komplett von Basha fernhalten und dann wieder versuchen sie durchs Netz ein bisschen anzunähern.Danach fahren wir erstmal eine Woche in Urlaub. Das heisst Lina hat im gesamten Haus ihre Ruhe.Wenn wir dann wieder da sind schauen wir mal wie sie sich verhält und wie wir weiter machen.


Benutzeravatar
Momo2010
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 08.01.2010 08:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfungstadt

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon Momo2010 » 12.06.2010 09:40

Update

Leider immer noch keine verbesserung eingetreten :-(
Obwaohl wir alles so machen wies uns geraten wird. Bin frustriert. Hoffentlich bekommen wir das noch hin :cry:

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7339
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon sabina » 12.06.2010 11:34

das braucht zeit :wink:
wie ist denn jetzt die lage? lina ist isoliert, hat sie denn z.z. schon sichtkontakt zu basha? wenn ja, wie verhält sie sich bei ansicht der hunde?
und wie reagiert basha?
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Momo2010
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 08.01.2010 08:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfungstadt

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon Momo2010 » 12.06.2010 13:00

Lina ist immer noch isoliert...ja....es geht nicht anders. Wenn wir versuchgen sie durch das Netz anzunähern faucht sie wieder und man sieht ihr an sie hat Panik. Allerdings kommt es jetzt auch immer öfters vor das der Kater und sie auch aneinander geraten.Emo der Kater ist ein ganz friedfertiger, aber da hat es heute auch richtig kloppe gegeben :-(
Basha und Lina bekommen beide Ihre BB. Aber weder bei Basha noch bei Lina kann ich eine positive Veränderung feststellen.
Basha hat auch immernoch tierische Panik wenn sie Linas miauen nur hört. Oder merk...oh oh....jetzt wollen die mich wieder vors Netz setzen:-(
Gegenüber Paul ist Lina jedoch völlig normal.

Wir sind jetzt zu dem Entschluss gekommen das wenn dieses ganze isolieren usw in ferner Zukunft nichts bringt muss Basha das Haus verlassen.Dies ist einfach ein unglaublischer Stress gerade hier und schränkt unsere Lebensqualiät, und auch Linas ziemlich ein.
Wobei da auch wieder die Angst ist, was ist wenn sie mit den anderen Stunk macht, nachdem wir den Hund her gegeben haben. Wie es jetzt auch mit Emo immer öfters passiert.

Ich bin mittlerweile der Meinung das Lina als Einzelkatze besser aufgehoben wäre.Lina brauch eine Bezugsperson und am besten kein anderes Tier dabei .Das sie die ganze Aufmerksamkeit bekommt.

Benutzeravatar
Momo2010
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 08.01.2010 08:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfungstadt

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon Momo2010 » 14.06.2010 11:25

Update

so...nachdem ich jetzt hier die Schnauze ein bisschen voll habe da unsere Lebensqualität dermassen eingeschränkt wird, habe ich es nun ganz anderster gemacht wie die ganze Zeit.
Heute war ich nochmals beim Tierarzt mit Lina, zum Fäden ziehen. Ich sprach mit ihm nochmal lange über dieses Problem mit ihr.Nach diesem Gespräch war ich wieder total fertig weil er auch meinte das Katze einfach neurothiker und ganz blöd gesagt Psychos sein können.Ich weis das ich für diesen Ausdruck hier bestimmt gesteiningt werde :oops:

Als ich heim kam dachte ich mir, so kann das nicht weiter gehn.Und eigentlich möchte ich auf keines meiner Tiere verzichten.
Also schnappte ich mir Lina.Zog ihr die Leine an und bin mit ihr durch den Garten udn das Haus spaziert.Ist ist zwar nur geduckt mit gelaufen aber das ist klar.Sie kennt das ja nicht mit der Leine.Am Anfang habe ich allen Tieren viiieel Leckerlis gegeben.Lina saß auf den Tisch so das sie sich nicht bedroht fühlen konnte.Sie fauchte Basha zweimal an und dann wars gut.Als Basha merkte ...huch....da ist Lina und ging sie zitternt ins Haus.Ich nahm Lina auf den Arm und ging hinterher.Setzte Lina ca 3 Meter von ihr ab und schaute was passiert.
Nichts ist passiert....Lina saß da ...Basha lag zitternt da.Aber es gab keinen Angrif von Lina ihrere Seite.Mann merkte zwar das ihr das ganze nicht so geheuer war aber sie griff nciht an.Wir gingen knapp 1 Meter an Basha vorbei und sie griff sie immer noch nicht an.Lina wollte dann in ihr Zimmer.Ich habe sie auch dahin geleitet und ihr das Geschirr wieder ausgezogen.
Doch sie kam über die Terasse ducrhs Schlafzimmer wieder zurück und wollte dem Kater hinterher in den Flur.
Also zog ich ihr das Geschirr wieder an und liess sie hinter her laufen.Als sie Basha sah legte sie sich hin und schaute weg.Ich gab ihr sofort ein paar Leckerlis und redete ruhig auf sie ein.Als sie ein bisschen da lag wieder so ungefähr 3 Meter weg von Basha nahm ich sie und legte sie ca 1,5 Meter in Richtung Basha.....legte eine Leckerlispur zu Basha und in Richtung ihrem Zimmer.Das fand sie auch gut und frass ihre Leckerlis.
Dann wollte sie wieder in ihr zimmer.Ich lies kurz die Leine los und ging zu Basha um sie zu beruhigen.Auch als Lina merkte sie ist nciht mehr an der Leine griff sie nicht an.

Ich werde dieses Konfrontationstraining nun intensiv bis Donnerstag weiter machen.Beide müssen nun wirklich merken....hey.....der andere macht mir ja wirklich nichts.Am Donnerstag Nacht fahren wir dann in Urlaub.Lina hat ihr komplett Ihre Ruhe.Und dann schauen wir mal wie es auschaut wenn wir wieder da sind.
Das ist denke ich nun der einzigste weg um zu schauen ob es mit den beiden wieder geht oder nicht.
Mein Mann steigt mir nämlich langsam aufs Dach.Und das verstehe ich.
SO ein Zirkus....ich liebe meine Tiere aber sowas geht einfach nur im begrenzten Maße.

Was denkt ihr....Gut oder nicht gut????

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7339
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon sabina » 14.06.2010 13:15

wenns klappt, ist es immer gut :wink:
allerdings bist du ein grosses risiko eingegangen, das hätte auch richtig ins auge gehen können.
diesen "konfrontationskurs" nennt man in der tierpsychologie "flooding" also den angstreizen aussetzen. ganz wichtig dabei ist, es nur kurz zu machen, BEVOR angst oder aggression eintritt (was nicht einfach zu beurteilen ist). sonst traumatisierst du die tiere noch zusätzlich. und dann ganz langsam die zeit des floodings steigern, aber wirklich ganz langsam!
dein ta scheint ja nicht gerade ein katzenfreund zu sein :evil: bekomm gleich nen dicken hals bei seiner aussage. v.a. weil ich nach wie vor denke, dass er irgendwie mist gebaut hat bei der kastra, denn vorher war lina kein "psycho" :? von einem resultat kann man immer auf die ursache rückschliessen, knurr...
also, bloss nicht übertreiben, sonst geht der schuss hintenraus!! und immer abbrechen, wenns gut ist mit ganz viel belohnung. du musst abbrechen, wenn basha zu zittern anfängt, ja, eigentlich bereits vorher. flooding ist eine extrem heikle methode in der tierpsychologie
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon vilica65 » 14.06.2010 14:21

was man aufpassen sollte, vielleicht...die bascha nicht belohnen wenn sie angst zeigt (damit bestätigt man, das sie recht hat, das sie angst hat)
das köpfchen drehen, in die andere richtung schauen - zeigt bascha das sie konfrontazion aus dem weg gehen möchte.
bascha braucht unbedingt gut zusammen gesetzte BB, vor allem für ihr selbstbewust !
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Momo2010
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 08.01.2010 08:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfungstadt

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon Momo2010 » 15.06.2010 09:51

Ja ich mache es immer nur höchstens 5 Minuten.
Ausser Lina legt sich dann entspannt zu einem.Dann lass ich sie einfach liegen.Gestern lagen beide sogar zusammen auf der Couch.Lina bei meinem Sohn auf dem Schoß(an der Leine) und Basha ca 1 meter neben drann. Wir haben ganz viel Leckerli gefüttert udn einfach geschaut was passiert.Basha ist nun soweit das sie nicht mehr zittert.Sie hat zwar merklich Angst und sucht dann auch das weite, aber mann kann sie dann auch wieder anlocken und sie kommt dann auch wirklich.
Heute morgen habe ich Lina zu mir ins Bett geholt. Sie lag dan auf mir und Basha neber dem Bett. Auch das ging ohne Angriff.Zwar hat sie mal gefaucht aber cih denke das ist vollkommen in Ordnung solange sie nicht angreift.
Ich habe meinem Sohn un auferlegt das er Lina im ganzen Haus mit sich nimmt.An der Leine versteht sich.Ich möchte das die beide sich im ganzen Haus begegnen können und merken können das der andere nichts tut.
Aber wenn er merkt es ist zuviel für sie dann soll er sie in ihr Zimmerchen tun.

Lina und Basha bekommen zur Zeit bei dieser Konfrontationsaktion BB Notfalltropfen.

Ich habe so das Gefühl das ist unsere letzte Chance....ansonsten wird das mit den Beiden ncihts mehr :-(

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: HILFE!!!!! Katze agressiv nach kastration

Beitragvon vilica65 » 15.06.2010 14:07

Momo2010 hat geschrieben:Lina und Basha bekommen zur Zeit bei dieser Konfrontationsaktion BB Notfalltropfen.

ich hoffe stark dass das nicht eure letzte chanse :wink:
nur etwas wegen notfaltropfen...sie sollten nicht zu oft gegeben werden (rat von unsere TP)
ich bin kein experte, vielleicht kann dir da auch steffi mehr sagen...

hoffe ganz fest für euch :s1958: :s1958: :s1958:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna



Zurück zu „Operation und Narkose“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste