HCM bei jungem Kater

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Minchen86
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 03.02.2013 19:54
Geschlecht: weiblich

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon Minchen86 » 05.02.2013 17:45

Klar, ich halte auf den laufenden.. hoffe natürlich nur mit guten nachrichten!
Ist es bei euch auch so das man seinen "schweren" Atem mal mehr, mal weniger sieht!? Ich denke zur zeit immer das schlimmste.. ahhh, das dauert wohl noch bis ich nicht auf alles panisch reagiere!


Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon Kuro » 05.02.2013 17:48

Schwerer Atem hält sich bei Shiyuu glücklicherweise regulär in Grenzen. Das war immer nur nach'm Toben. Und durch die Medikamente ist da seit Monaten gar nichts mehr mit Hecheln gewesen.
Und ja, es braucht Zeit. Und bei jeder nicht ganz üblichen Sache ist dann dennoch die Sorge sofort da, man schaut mit Argusaugen und macht sich oft mehr nen Kopf als nötig ist. Aber das ist normal. ^^
Your life depends on your ability to master words.

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2194
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon Yve1981 » 05.02.2013 18:43

Das schwere Atmen hatte Tigger nur selten und nur im Sommer ab 30 Grad.
Gehechelt hatte er mit den Medikamenten gar nicht mehr.
Wenn er Angst hatte (in der Box auf dem Weg zum TA) hat er immer den Mund ganz weit aufgemacht, aber ansonsten nie.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon teufelchentf » 05.02.2013 21:13

Ich kenne das schwere Atmen von der Katze einer Bekannten, er bekam damals auch das Atenolol (zu anderen Medikamenten).
Es kommt denke ich auch auf den Krankheitsgrad des Tieres an.

Hattest du mal gefragt wg der Vorhofgröße des Herzens?
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Minchen86
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 03.02.2013 19:54
Geschlecht: weiblich

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon Minchen86 » 06.02.2013 12:41

Es ist nicht richtig hecheln.. man sieht dan brustkorb nur so stark in bewegung :( aber auch nur manchmal..
Ne, werd aber morgen die Röntgenbilder wieder zum TA bringen und dann nochmal nach genaueren Daten fragen, bzw. ob ich davon ne kopie haben kann, wenn ich mal warum auch immer zum anderen notdienst muss, man weiß ja nie.. vom ersten befund zw vor dem herzultralschall hab ich auch ne abschrift.

Gibt es eigentlich irgendwo finanziell hilfe, die man bei sowas beantragen kann? Wohl eher nicht oder?
Hab nämlich auch noch zwei muckels, die eine hat gerade auch nen wewechen, das alles immer auf einmal kommt..


Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2194
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon Yve1981 » 06.02.2013 18:55

Minchen86 hat geschrieben:
Gibt es eigentlich irgendwo finanziell hilfe, die man bei sowas beantragen kann? Wohl eher nicht oder?
Hab nämlich auch noch zwei muckels, die eine hat gerade auch nen wewechen, das alles immer auf einmal kommt..


Ich meine mal gelesen zu haben, dass der Tierschutz in manchen Orten einen unterstützt. Weiß es aber nicht genau.
Aber du kannst ja den TA mal fragen, ob er einer Ratenzahlung zustimmt.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon teufelchentf » 06.02.2013 20:06

TA fragen würde ich auch mal wg der Ratenzahlung, drück euch die Daumen das es klappt.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Minchen86
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 03.02.2013 19:54
Geschlecht: weiblich

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon Minchen86 » 13.02.2013 11:30

Hallo mal wieder.. Heute Nacht dachte ich es geht zu ende mit dem kleinen :( Er war so am jappsen.. :( Heut noch mal bei TA gewesen und nochmal Röntgen, Lunge ist leider immer noch Flüssigkeit, also erstmal wieder mehr zum entwässern :shock: aber sind auch noch nicht an der Grenze und er soll viel trinken! Hat evtl auch ne Infektion in den Broinchen :cry: er nicht gerade alles mit! Jetzt hüpft er wieder rum wie ein junger gott :)
Sagt der TA es einem, wenn es keinen Sinn mehr macht? Ich meine will ihnen nicht hergeben und würde auch alles machen das er noch ganz lange bei mir bleibt, aber will ihn auch nicht leiden lassen.. oh man

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: AW: HCM bei jungem Kater

Beitragvon Katzelotte » 13.02.2013 11:43

Oh je, was für eine Nacht.

Schön, dass es ihm wieder besser geht.

Ich denke, dass ihm "nur" die Infektion zu schaffen macht.

Gute Besserung dem Süssen.

Ja, ein guter Arzt würde es dir sagen.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon teufelchentf » 13.02.2013 11:43

oha, dieses auf und ab ist schreckelich, kann mir das gut vorstellen.
Darf ich mal fragen wie viel er von dem Entwässerungsmittel bisher bekommt?

Was ich dir noch raten kann ist Apis, aber da soll sich Steff mal bei dir melden, ich schreib sie mal eben an,
damit sie dir was empfiehlt, hab ich auch zu Hause.

Ich denke schon das der TA dir sagt wann es keinen Sinn mehr macht.
Der größte Feind ist hier das Wasser!
Daher sollte man versuchen das in den Griff zu kriegen.

Ich drück euch alle Daumen und Pfoten :s2445:
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon LaLotte » 13.02.2013 11:54

Oh Mann, die letzte Nacht muss furchtbar für euch beide gewesen sein!
Aber schön, dass es dem kleinen Knurpsel jetzt wieder besser geht :D
Wird die Infektion der Bronchien behandelt?

Ja, normalerweise wird der TA dir sagen, wenn er meint, dass dein Katerchen sich nur noch quält.
Auch unsere Schätze geben uns meist deutlich zu verstehen, wenn sie nicht mehr können.
Aber so weit ist es ja GsD noch gar nicht, denn heute geht es im ja wieder gut!
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: HCM bei jungem Kater

Beitragvon sabina » 13.02.2013 15:31

ich wünsche dem kleinen gute besserung! :s1958:
die entwässerung ist total wichtig, denn sonst nehmen die atembeschwerden nicht ab.
mein sternenkater cosmo war schwer herzkrank und ich kenne dieses auf und ab leider bestens :(
als cosmo auf 2 mal am tag entwässerung umgestellt wurde, und zwar auf lasix flüssig, ging es ihm besser, auch mit der atmung. cosmo bekam damals 0,3 ml lasix morgens und abends, so bleibt der spiegel konstanter.
wire frisst er denn? hat er guten appetit? wenn du merkst, dass er "mäkelt" oder sich oft schüttelt oder "züngelt", solltest du an übelkeit denken, das ist leider ein möglicher nebeneffekt einer herzerkrankung (eine sog. stauungsgastritis oder auch hepato-renales syndrom genannt). leider weisen einem viele ta's nicht auf diese übelkeit hin...
wie sind denn seine leber- und nierenwerte, sind die in ordnung?
ich halte euch ganz fest die daumen!
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste