HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
malie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2060
Registriert: 14.02.2011 15:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nord-westlich in Deutschland
Kontaktdaten:

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon malie » 16.01.2012 12:02

Ach Du liebe Zeit! Das tut mir so leid zu lesen!
Mit der Krankheit selbst habe ich auch gsd keine Erfahrungen – aber Du hast in der Richtung ja schon professionelle Antworten bekommen.
Ich drücke so die Daumen, dass es Pascha bald besser geht und er nach hause kann. Vor allem aber, dass er soweit stabilisiert werden kann, dass Ihr noch eine lange und gute Zeit miteinander habt.
Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück.(Mary Bly)

Bild


Benutzeravatar
brina
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 15.01.2012 14:11
Geschlecht: weiblich

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon brina » 16.01.2012 14:40

Da bin ich wieder. Kleiner Zwischenbericht:

War heute Morgen mit Jimmy beim TA wegen dem erbrechen. Der hat ihm blos eine Spritze gegeben gegen die Übelkeit und mir noch 3 Tabletten für den Abend falls es wiederkommen sollte. Mehr nicht. Aber es geht ihm ja auch schon besser, er schnurrt wenigstens wieder :)

Zu meinem Grossen sorgenkind Pascha:
Ich hab bisher leider noch nichts neuen von der Klinik gehört. Das ständige warten macht mich irgendwann noch völlig kirre... Melde mich wenn ich mehr weiss wieder.

Danke für die Lieben Worte und das Dauemndrücken, tut gut zu sehen dass man damit nicht ganz alleine ist. :s2445: :s2445: :s2445:

Benutzeravatar
malie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2060
Registriert: 14.02.2011 15:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nord-westlich in Deutschland
Kontaktdaten:

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon malie » 16.01.2012 15:22

Ist ja schon mal gut, dass es Jimmy besser geht! :s2453:
Ein Sorgenkätzchen reicht :?
Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück.(Mary Bly)

Bild

Benutzeravatar
*4cats*
Experte
Experte
Beiträge: 141
Registriert: 04.01.2012 20:13
Geschlecht: weiblich

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon *4cats* » 16.01.2012 15:49

Ach man, du arme - hier sind auch alle Daumen gedrückt :s1958: !!
Viele Grüße
Steffi

Erziehung bei Katzen ist ganz einfach - nach wenigen Tagen machst du das, was sie wollen!
- G. Cooper -

Benutzeravatar
brina
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 15.01.2012 14:11
Geschlecht: weiblich

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon brina » 16.01.2012 17:57

So endlich kam ein Anruf vom Behandelnden Kardiologen von meinem Pascha. Er kann sich nicht erklären warum er so doll erbrechen musste und hat gesagt ich könne ihn morgen schon Heim holen, weil er findet er solle die Zeit die er noch hat zu Hause verbringen weil's ihm hier wöhler ist, ist ja klar.
Aber immer dieser ich nenn's mal unterton.. In jedem Gespräch sagt er mir dass er nicht mehr lange leben wird. Das macht mich fertig! es gibt doch auch "Kämpfer"?! Freue mich auf jedenfall erstmal dass er Morgen heimkommt, auf die Medis ist er mittlerweile ein wenig eingestellt (Laut Pflegerin) und auch so ist er stabil und hatte seither niemehr Atemnot. Morgen um 10:00Uhr steh ich also auf der Matte und hol meinen Schatz Heim. :s2449: :s2449:


Benutzeravatar
malie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2060
Registriert: 14.02.2011 15:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nord-westlich in Deutschland
Kontaktdaten:

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon malie » 16.01.2012 18:56

Ja klar gibt es Kämpfer!!!
Hol den Süßen erst mal heim, dann fühlt er sich auf jeden Fall wohler.
Mehr als Daumen drücken kann ich leider nicht, weil ich einfach keine Ahnung von dieser Krankheit habe. :cry:
Ich wünsche Euch alles Liebe und hoffe, dass Pascha ein guter Kämpfer ist.
Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück.(Mary Bly)

Bild

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon vilica65 » 16.01.2012 19:36

dann wünsche ich euch viele jahre noch zusammen :wink:
katzen kämpfen und das wird dein pascha auch
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon Mrs Spock » 17.01.2012 00:36

Freut mich sehr, dass du Pascha nach Hause holen kannst.

Und auch ich drücke die Daumen, dass ihr noch eine schöne Zeit miteinander verbringen könnt.

brina hat geschrieben: auf die Medis ist er mittlerweile ein wenig eingestellt (Laut Pflegerin) und auch so ist er stabil und hatte seither niemehr Atemnot


Das klingt doch gut :D .

Alles Liebe für deinen Pascha :kiss: .
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
brina
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 15.01.2012 14:11
Geschlecht: weiblich

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon brina » 17.01.2012 07:46

Der Tag ist da.bin total hibbelig.muss den kleinen Jimmy gleich zur kastration bringen und danach gehts direkt in die Klinik Pascha abholen.freu mich schon auf Heute Abend,wenn ich meine beiden babys wieder bei mir hab.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon teufelchentf » 17.01.2012 08:25

Bis die Medis eingestellt sind können schon ein paar Wochen vergehen, der Körper muss sich ja erst mal umstellen.

Was bekommt er denn jetzt an Medikamenten?
Drück euch die Daumen!
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon sabina » 17.01.2012 12:09

daumen sind gedrückt für kastra und für sascha :D
ja, bitte, mich würde auch brennend interessieren, was er an medikamenten bekommt!!
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
MerleCat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1701
Registriert: 11.12.2011 20:40
Geschlecht: weiblich

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon MerleCat » 17.01.2012 13:29

Schön dass er Heim darf.Er wird kämpfen,da bin ich mir sicher.Für die Kastra sind die Daumen gedrückt :s1958:

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon Venezia » 17.01.2012 14:07

Ich drück auch ganz feste die Daumen mit.....(wir haben morgen Kastra Termin). :s1958:
Obwohl....jetzt hat er es ja bestimmt schon hinter sich?

Und auch für Deinen Kämpfer drück ich gaaanz dolle... :s1958: :s1958:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon mary1katze » 17.01.2012 14:24

Habe bisher still mitgelesen und drück Dir für Pascha ganz, ganz fest die Daumen :s1958: :s1958:

Der kleine Jimmy wird sich ganz bestimmt super schnell erholen. Morgen saust er schon wieder durch die Gegend.
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

Benutzeravatar
brina
Senior
Senior
Beiträge: 98
Registriert: 15.01.2012 14:11
Geschlecht: weiblich

Re: HCM im Endstadium mit gerademal 3 1/2 Jahren

Beitragvon brina » 17.01.2012 15:40

So hier sind wir 3 wieder.

Phu ich merke, dass ich körperlich ziemlich müde und fertig bin zur Zeit. Ist ja klar wenn ich seit 1 Woche nichtmehr richtig Schlafen konnte. Aber das legt sich jetzt hoffentlich wieder.

Zum kleinen Jimmy. Er hat seine Kastration sehr gut überstanden, konnte ihn schon um 11:15 Uhr wieder beim TA abholen. Er mauzt zwar etwar rum, aber alles in allem scheint er gut fit zu sein dafür dass er eine Narkose hatte. Jetzt muss ich ihn blos noch öfters abhalten davon an der WUnde zu lecken. Gefressen hat er schon wieder. Zum Glück, gestern wollte er ja nichts aber heute früh, da tat er mir richtig leid dass ich ihm nichts geben durfte.

Zu Pascha: Was soll ich sagen?! Er ist vom Wesen her immernoch stark verändert im gegensatz zu "Früher". Er ist halb abgemagert ( wiegt noch 4,8 Kilo obwohl er ein riesen grosser Kater ist und früher so um die 5,5-6kilo und dabei nicht dick war), hat immernoch diese leeren Traurigen/Müden Augen,liegt nur rum und Mauzt wenn ich ihn aufheben will. Wollte ihn ins Bettchen legen, weil das früher einer seiner Lieblingsplätze war. aber er wollte nicht, lieber im Kratzbaum unten ins Loch "verkriechen". Gefressen hat er nicht arg viel, was auch eher dem gegenteil von früher entspricht,da kam er ständig zum Betteln und hat sogar rohe Zwiebeln geklaut wenn man sie nicht ausser Reichweite für ihn gelegt hat. Jetzt, hab ihm Nassfutter gegeben, er hat es hauptsächlich nur abgeleckt aber nicht viel gegessen und ist jetzt wieder am vor sich hin Dösen. Ich hoffe sehr, dass es sich stetig bessert und man merkt, dass er hier bleiben will. Ich hoffe einfach ich tu immer das richtige für ihn und er nicht denkt dass ich ihn quäle.
Der Kardiologe hat mir wieder 2x vermittelt wie schwer die Krankheit ist und er wüsse nicht wie lange er noch lebt. Einmal ins Gesicht und einmal Brieflich.
Zitat :"Ich muss einfach wiederholen, dass das Grundproblem im Herz weit forgeschritten und nicht heilbar ist."
Ohne Worte...

Zu Seiner Medikation: Der Kardiologe meinte es wäre das beste wenn wir bei dem Studienmedikament bleiben würden.So Bekommt er nun:
2x täglich 1/2 Tablette Furozenol
2x täglich 1 Tablette Studienmedikamente ( wie die genau Heissen würden, weiss ich leider nicht)
Es ist zwar sehr sehr schwer noch dass er die Tabletten nimmt, sie hatten auch in der Klinik mühe ihm diese zu verabreichen, aber mit einer Leckeren Sandwich-creme drumrum nimmt er es auch wenn's etwas länger Dauert.



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste