Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17198
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon hildchen » 04.10.2010 14:36

Mitzi hat geschrieben:Vielleicht könnte einer von den Admins den Thread in das Forum für Herzerkrankungen verschieben??? Glaube da ist es jetzt besser aufgehoben oder?

Viele liebe Grüße :-)


Mach ich. :wink: Weiter gute Besserung!
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon sabina » 04.10.2010 15:21

super, dass sie gut frisst 8) 8) 8)
herzkranke katzis leiden oft unter übelkeit und erbrechen und da hätte man was tun müssen. aber so ist das nicht nötig, klasse :D
du kannst deiner omi noch etwas schwere arbeit abnehmen, indem du sie regelmässig bürstest. putzen ist sehr anstrengend und bis die medikamente ihre volle wirkung entfaltet haben, kannst du sie da etwas entlasten :wink:
und dass sie nicht mehr einknickt mit den hinterläufen, ist auch super! das heisst, ihr herz ist schon etwas entlastet.
gut, dass ihr blut verdünnt wird! musste ich bei cosmo auch machen, aber damals bekam ich "nur" aspirin kinder (1/8 tablette alle 4 tage) und das ist sehr bitter. cosmo hat sich gegen die medieingabe immer sehr gewehrt, das war nicht schön.
dann knuddel deine tapfere omi mal lieb von mir und weiter so! ihr seid ein klasse team!
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 04.10.2010 22:18

Oh je ich verzweifel grad schon wieder :cry: :cry:

Der Abend heute war einfach grausam....Meine Eltern sind in Urlaub und ich war ab vier Uhr heute nachmittag bei meinen Eltern um mich um Ursi zu kümmern. Und gerade eben passierte es wieder. Sie lag auf meinem Schoss und fing wieder an zu zucken. Dann zog sie den Kopf in Richtung Brust und rollte sich wie ein. Ich dachte sie stirbt. Danach guckte sie sich wie erschrocken um und atmete wieder normal weiter. Sobald sie wieder im Tiefschlaf war dasselbe von vorne. Dann sprang sie irgendwann von meinem Schoss. Stand kurz und kippte wieder um. Dann ging sie zu ihrem Näpfchen und hat ordentlich gefressen. Dann setze sie sich in den Flur. Auf einmal guckte sie als würde sie eine Fliege oder so verfolgen..dann war sie wieder weg. Zog sich wieder so seltsam zusammen, zuckte und schaute mich dann wieder mit großen Augen an.
Bin dann kurz nach mir nachhause um mein Katerchen rein zu lassen. Habe mir jetzt Sachen geholt und schlafe heute hier. Als ich wieder hier hin kam, hat Ursi sich unter die Kellertreppe verkrochen. Dort steht auch ihr Klöchen. Sie wollte dort partout nicht weg. Fauchte mich an als ich sie dazu bewegen wollte nach oben zu kommen. Naja habe sie jetzt dort sitzen gelassen. Gerade war wieder ein gepolter. Dann sass sie vor ihrem Klo. Sie wird wieder umgefallen sein :cry: Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Am liebsten hätte ich sie genommen und hätte sie erlösen lassen. Ich bin fix und fertig.
Was soll ich denn nur machen? Ist es vielleicht doch besser sie zu erlösen? Ich weiss es einfach nicht :(

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17198
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon hildchen » 04.10.2010 22:32

Sie erlösen zu lassen - das ist die schwerste aller Fragen für uns!
Ich denke, wenn sie sich verkriecht, will sie ihre Ruhe haben. Aber wirklich wissen, ob es ihr so schlecht geht, dass sie über die Regenbogenbrücke gehen möchte, kannst Du noch nicht.
Gib ihr noch ein bisschen Zeit.
Sie wird es Dich wissen lassen, wann ihre Zeit gekommen ist.
Ist natürlich ganz schrecklich, diese Entscheidung treffen zu sollen für die Katze Deiner Eltern, wenn die in Urlaub sind. :cry:
Vielleicht vermisst sie ja Deine Eltern auch sehr.
Wie gesagt, gib ihr Zeit...
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon LaLotte » 04.10.2010 22:37

Ruhig. Gib sie noch nicht auf!
Ich könnte diesen Zustand auch nicht mit ansehen. Ich würde mir die Maus schnappen, die Befunde und die Medis, und würde in die TK fahren. Bei dem Kardiologen erreichst du wohl niemanden, oder?
Mensch, ich drücke ganz fest die Daumen! Ihr seid schon so einen steinigen Weg gegangen. Das schafft ihr auch noch :s1958:
Liebe Grüße
Dagmar


Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 04.10.2010 22:54

Ich will das auch nicht. Vor allem nicht bevor meine Eltern sich nicht verabschieden konnten.
Ich verstehe einfach nicht...die letzten Tage sah es wirklich so aus als ginge es bergauf und dieser Abend ist so schlimm wie ich es noch nicht erlebt habe. Trotz alledem frisst sie immer wieder zwischendurch. Ich glaube auch nicht dass sie Schmerzen hat. Dann würde sie wohl maunzen oder? Und fressen doch schon gar nicht?! Sie will sogar noch raus. Aber das lasse ich sie in dem Zustand natürlich nicht. Habe ihr ihr Klöchen jetzt aus dem Keller nach oben geholt. Jetzt liegt sie auch hier oben.
Die Kardiologin ist diese Woche in Urlaub. Wir wollen Montag telefonieren wie es ihr geht. Die Tierklinik (jedenfalls die vernünftige) ist so weit von hier (denke an die Fahrt für sie) und ganz ehrlich - was sollen die jetzt grad machen? In letzter Zeit war sie so oft bei Tierärzten. Sie muss jetzt mal zur Ruhe kommen. Das wühlt sie jedes Mal furchtbar auf und ihr Hinterbeinchen tut ihr dann jedes mal wieder weh. Deswegen muss ich jeden Arztbesuch einfach abwägen versteht ihr? Ich werde den Tag morgen abwarten. Es ist doch komisch dass das immer nur abends auftritt oder? Ach man wenn Tiere doch nur sprechen könnten...

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17198
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon hildchen » 04.10.2010 23:07

Maunzen würde sie bei Schmerzen sicher nicht, denn Katzen verbergen Schmerzen mehr als wir uns das vorstellen können. Maunzen tun sie höchstens mal, wenn wir ihnen gerade auf die Pfote treten.
Aber so lange sie frisst, ist doch noch alles okay.
Warte ab. Gib ihr Deine ganze Zuneigung.
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 05.10.2010 14:54

Ich habe gerade mit der Tierklinik telefoniert. Es könnte sein, dass sie irgendeinen Tumor o.ä. im Kopf hat. Dafür müsste man eben ein CT bei ihr machen. Aber ich werde sie nicht mehr in Narkose legen lassen. Das schafft die kleine Maus nicht mehr. Die Tierärztin sagte, ich solle dann die Tabeltten komplett + Felimazole einmal weglassen für 4-5 Tage und gucken wie es ihr damit geht. Mit dem Felimazole fing der ganze Spuk ja an. Mein damaliger Haustierarzt meinte allerdings, da würde er keinen Zusammenhang sehen von Feli und den "Krämpfen". Da sie aber ohne die Herzmedikamente wieder komplett auch während des laufens wegknicken würde, haben wir uns jetzt dazu entschieden, einfach erstmal nur das feli wegzulassen. Ich würde wenn überhaupt eher damit einen Zusammenhang vermuten. Den 2. Tag nachdem sie das bekommen hat, fing sie erstmals an, dass sie das hintere Beinchen wegstrekte und das ganz steif war. Vorher hatte sie das nicht. Achso...und das Atenolol werde ich jetzt nochmal vierteln, d.h. sie bekommt jetzt nur noch 1/8 Tabl. Mal sehen. Hoffentlich wird es damit besser. Dann müssten wir sie nur auf Carbimazol umstellen, was ich ja eh so wollte und dann müsste es gut sein.
Ich bin gespannt was die nächsten Tage bringen werden :(

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Cuilfaen » 05.10.2010 15:43

Ich kann leider keine guten Tipps beisteuern, aber ich drücke einfach fest die Daumen :s1958:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 06.10.2010 21:16

Es ist kaum zu glauben. Unsere Kleine ist seit heute frei von ihren Krämpfen.Das erste mal seit ca 3 Wochen.
Am Dienstag haben wir zum ersten mal ihre Felimazole weggelassen. Da kippte sie zwar immer noch heftig um aber trotzdem schon nicht mehr so grausam wie am Montag. Man bemerkte also schon eine Besserung. Und heute war absolut gaaaaaaaar nix mehr. Manchmal zuckt sie während des schlafens ein bisschen, aber das kann auch die "träumerische Mäusejagd" sein und manchmal schaut sie ein bisschen benebelt. Lt Packungsbeilage dauert es auch ca 7 Tage bis das feli komplett abgebaut ist. Aber sonst gefällt sie mir 1000 mal besser. Sie will immer raus, frisst, ihre Atmung ist auch viel ruhiger geworden. Sie hatte immer eine Pressatmung finde ich. Ich bin so froh, obwohl ich immer nocht Angst hab dass es doch nochmal passiert. Aber es sieht ja tatsächlich so aus als wäre das Feli der Auslöser gewesen. Das haben wir von Anfang an vermutet. Als sie zum 2. mal Feli bekommen hatte, wurde auf einmal ihr linkes Hinterbeinchen wie steif und es tat ihr weh. Am nächsten Tag ging es dann besser aber dann fing sie auf einmal an sich zu überschlagen, was ja noch viiiiiiiel schlimmer war. Ich habe diesen meinem ehemaligen *piep*Tierarzt darauf angesprochen, ob das davon kommen könnte. Nein das wäre unmöglich :twisted: . Wären wir nicht mit ihr in der Klinik gewesen und hätte die neue Ärztin uns nicht den Tip gegeben es einfach dann ohne das Feli zu probieren, hätten wir sie vermutlich früher oder später einschläfern lassen. Den alten Tierarzt werd ich erstmal anrufen und zur Schnecke machen. Gar nicht auszudenken wenn wir unsere kleine Maus deswegen über die Regenbogenbrücke hätte gehen müssen :evil: !!!!
Aber jetzt freu ich mich erstmal wie ein Honigkuchenpferd :s1969: :s1969:

Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Yezariel » 06.10.2010 21:24

Habe gerade mal den Thread nachgelesen!

Toll, dass es ihr besser geht!!! :s1969: Ich freu mich für Euch! Und schön, dass Du nun dadurch auch eine gute TÄ Deines Vertrauens gefunden hast!!

Drück die Süße mal von mir!!!
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Khitomer » 06.10.2010 21:24

Das hört sich richtig toll an! Das zeigt wieder mal, dass man in solchen Fällen, wo der eingene TA nicht so "richtig will", unbedingt eine 2. Meinung einholen.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon LaLotte » 06.10.2010 21:31

Ich freu mich mit :s1969: Das klingt erstmal sehr gut!
Mitzi hat geschrieben:Den alten Tierarzt werd ich erstmal anrufen
Ja, mach das auf jeden Fall. Vielleicht nicht zur Schnecke machen, dann macht er sofort dicht. Aber er sollte wissen, wie falsch er gelegen hat. Vielleicht bleibt etwas bei ihm hängen und in einem anderen Fall handelt er vielleicht anders.
Liebe Grüße
Dagmar

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon user_4480 » 06.10.2010 22:09

:s1969: :s1969: :s1969:

Nun hab ich Gänsehaut. Ist das schön!!! Achja!!! Freu mich sooooo doll für euch!!

Man sieht mal wieder, wie wichtig es ist, sich im Zweifelsfall eine Zweitmeinung einzuholen :s1957:

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 07.10.2010 10:23

Habe gerade mit dem alten Tierarzt nochmal gesprochen. Er meinte wir sollen nochmal 2-3 Wochen warten ob sie tatsächlich keine Ausfallerscheinungen mehr hat. Wenn das dann der Fall ist, will er eine Meldung an das Bundesamt machen, da so eine Nebenwirkung ja noch nicht aufgelistet ist in der Packungsbeilage. Aber ich bin mir sicher, dass sie weiter keine Ausfälle mehr hat, schliesslich sind die mit dem Medikament auch gekommen. Weil die Ausfälle ja auch abends nach der Tabelettengabe extrem aufgetreten sind, meinte er auch, dann muss es vom Feli kommen. In ca 3 Wochen soll erneut der T4 Wert bestimmt werden und dann versuchen wir es ggf. mit Carbimazol. Zu diesem Tierarzt geh ich natürlich nicht mehr aber ich werde ihn noch drüber informieren ob die Ausfallerscheinungen weiter weg geblieben sind, so dass er diese Meldung macht. Nicht dass noch irgendwelche anderen Fellpopos diese Ausfallerscheinungen bekommen und keiner eine Erklärung dafür hat und im schlimmsten Fall nachher noch eingeschläfert werden :?

Viele Grüße von mir und der kleinen Ursi :s2439:



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste