Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Cuilfaen » 28.09.2010 10:14

Ich drück die Daumen für den Termin beim Kardiologen!
Und ich finds toll, dass ihr der Sache auf den Grund gehen wollt!
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild


Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Ronjasräubertochter » 28.09.2010 11:46

drücke die :s1958: :s1958: :s1958: :s1958:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Enija
Senior
Senior
Beiträge: 50
Registriert: 25.01.2008 22:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hannover

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Enija » 28.09.2010 11:55

Ich wünsche euch alles alles nur erdenklich gute !!!!!

lg Enija
*Freunde sind Unersetzlich*

Bild

Lg, Enija mit Minca, Mausi & Mia

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 29.09.2010 13:03

So nun haben wir endlich eine Diagnose. Die kleine Maus ist tatsächlich Herzkrank. Die Herzscheidewand ist stark verdickt und der Herzmuskel ist wohl so gerade eben noch im normbereich aber stark grenzwertig. Bin ja irgendwie froh, denn nun haben wir endlich eine Diagnose. Die Tierärztin sagte, dass sie wohl stark davon ausgeht, das diese Lähmungserscheinungen daher kommen. Sie hat aber zum Glück noch keine Wassereinlagerungen und auch keine Thromben in der Aorta. Aaaaber es sei auch nicht ausgeschlossen, dass die Lähmungen von der Lendenwirbelsäule kommen. Aber eben eher vom Herzen. Sie bekommt jetzt 1x tgl.1/4 Plavix 75mg oder auch Clopidogrel genannt und 1x tgl Atenolol. Kortison sollen wir zum Glück komplett rausnehmen und das Lanitop auch. Und dann mal sehen wie es ihr damit geht....
Die Tierärztin sagte, dass es ein wenig dauern kann, bis die Medikamente wirken. Wir telefonieren in 8 Tagen nochmal und schauen dann wie es ihr geht. Ich hoffe nur, dass die trotzdem recht schnell wirken, da die kleine uns ja nicht noch die Treppe runterfallen soll wegen diesen Lähmungen :roll:

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon LaLotte » 29.09.2010 13:08

Boah, endlich! Natürlich tut es mir leid, dass deine Maus herzkrank ist, aber endlich habt ihr mal eine Diagnose!
Ich habe keine Erfahrungen mit Herzerkrankungen, aber ich habe schon so oft mitbekommen, dass es den Fellpopos mit den richtigen Medikamenten wieder richtig gut geht.
Ich drücke euch fest die Daumen :s1958:
Liebe Grüße
Dagmar


user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon user_4480 » 29.09.2010 13:58

Und ich erst :s1958: Das werdet ihr schaffen :s2431:

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Venezia » 29.09.2010 14:01

Ja, endlich ne Diagnose.....
aber ich habe schon so oft mitbekommen, dass es den Fellpopos mit den richtigen Medikamenten wieder richtig gut geht.

Genau, so ist es bei Micky.....er ist auch herzkrank. Es hat zwar ne Weile gedauert bis er auf die Medikamente angesprochen hat, aber seit er "richtig eingestellt ist" gehst ihm den Umständen entsprechend gut.
Die von Dir genannten Medikamente sagen mir jetzt nichts.....
ich hoffe sie helfen Deiner Süßen.
Drücke feste die Daumen :s1958: und wünsche eine schnelle gute Besseung!
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Khitomer » 29.09.2010 14:22

Das Atenolol ist ein Beta-Blocker. der setzt die herzfrequenz herunter und damit auch den Blutdruck. Dadurch muss das herz weniger hart arbeiten und die Lungen werden weniger belastet. Das bekommt Gina auch respektive ihres Heisst Atenor. Ist sicher das gleiche.

Ginas Atenor schmeckt richtig scheusslich. Wenn du Probleme hast, es zu geben, dann versuch doch mal, die Tabletten mit einer Zuckerglasur zu überziehen. Das hat bei gina sehr geholfen, die Akzeptanz für die Tabletten zu verbessern.

Ich drück euch die Daumen!
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon sabina » 29.09.2010 19:02

so, jetzt ist die richtige diagnose da 8)
zwar nicht schön, aber wenn man den feind erstmal kennt, kann man ihn auch richtig bekämpfen :wink:
es dauert tatsächlich etwas, bevor die medikamente wirkung zeigen. in der zwischenzeit solltest du nicht allzu wild mit ihr spielen :wink:
die medikamente sollten immer zur etwa gleichen tageszeit eingegeben werden, also z.b. immer um 8 uhr morgens. so bleibt der medikamentenspiegel im blut konstant.
sehr gut ist, dass sie kein wasser auf der lunge hat, das ist super positiv!
zur sorgfältigen kontrolle sollte trotzdem 1-2 mal pro jahr ein kleines lungenröntgen gemacht werden. falls sich dann eines tages doch wasser bildet, kann sofort mit einer entwässerung entgegengewirkt werden :wink:
frisst sie gut?
dann betüdel die kleine mal schön :kiss:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Khitomer » 29.09.2010 20:27

Kommt mir grad noch in den Sinn... Achte auf die Atemfrequenz, wenn die Kleine schläft oder ruht. Die sollte zwischen 20 und 40 Atemzüge sein. Sie sollte mit ruhigen Zügen atmen, nicht mit kurzen, hastigen. Letzteres ist ein Anzeichen für Wasser in der Lunge. Das hat mir meine TA gesagt, könne ich zur Kontrolle machen.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 29.09.2010 21:03

Hört sich ja doof an aber wie gesagt ich bin eigentlich froh, dass bei schallen heute was rausgekommen ist, denn sonst hätte sie nun weiter das blöde Kortison bekommen ... Wie du schon sagtest Sabina, nun können wir den Feind bekämpfen :twisted:

Die Tierärztin aus der Klinik war echt super. Die hat alles ganz toll und verständlich erklärt und war so lieb zu ihr. Unser bl... Tierarzt meinte ja, man könne bei der Katze solche Untersuchungen nicht machen, da sie ja sooooooooooo unkooperativ ist. Und was hat sie gemacht???!! Rein gar nix...gebrummt aber das wars auch schon und das darf sie auch .. wusste ich doch.. ich kenn doch meine Katze!! Die Fahrt war allerdings seeeeeeehr stressig für sie. Hin ging noch aber zurück lag sie schon nur noch und hatte nen Herzschlag...hola die Waldfee :roll: !! Jetzt tut ihr wieder das linke Beinchen weh und es ist ganz steif aber das hat sie immer wenn sie vom Tierarzt kommt...und immer links. Morgen wird das wieder weg sein. Kommt wohl auch von ihrer Krankheit. Jetzt schläft sie schon den ganzen Tag aber gut wir waren auch von neun bis ein Uhr unterwegs, das ist natürlich eine Tortur für so eine Omi

Das Plavix ist übrigens ein Mittel zur Blutverdünnung. Alternativ hätten wir ihr auch alle 3 Tage ASS 100 geben können. Das Plavix ist eigentlich ein Mittel aus der Humanmedizin und es ist wohl erst vor ein paar Jahren rausgekommen, dass es auch bei Katzen wirkt und dazu auch nicht auf den Magen geht und besser verträglich ist für Katzen. Ist ein bissel teurer, so ca 30 Euro für 30 Tabl. Aber sie bekommt ja nur 1/4 Tabl. am Tag, da sprengt das jetzt auch nicht mehr das Budget, wo sie ja auch so einen empfindlichen Magen hat. Ausserdem brauchen wir da nicht so lange warten nach absetzen vom Kortison. Wenn wir ASS gegeben hätten, hätten wir 7-10 Tage erstmal warten müssen. Das Plavix können wir ihr direkt ab morgen geben.
Das Atinorol hat sie heute schon zum ersten Mal bekommen. In Leberwurst verpackt war dieses viertel Stückchen Tablette ratz fatz weggeputzt. Aber falls sie da irgendwann nicht mehr drauf "reinfällt"ist auch nicht son Problem, da ich ihr die Schilddrüsentablette mit der Pinzette eh direkt weit ins Mäulchen gebe, könnte ich die anderen beiden auch noch "mitgeben" So ganz genau zur selben Zeit geht eben meist schlecht, weil ich ja extra bei meinen Eltern dafür rum muss aber denke so ne Stunde dazwischen wird sie nicht direkt aus der Bahn werfen

@Sabina: Ja fressen tut sie sehr gut. Sie hat jetzt in 4 Wochen schon 600 Gramm zugenommen. Sie wiegt jetzt wieder 4,4 kg und sieht jetzt normal schlank aus. So könnte sie bleiben.Aber durch das Kortison wird sie auch mehr Hunger gehabt haben. Mal sehen wie es jetzt wird. Aber im Allgemeinen auch vom Fell sieht sie wieder richtig toll und so schön " kuschelig "aus .
Spielen tut sie eh nicht mehr so wirklich viel, sie will lieber schmusen oder sich auf der Terasse im Strandkorb sonnen...So ein richtiges Rentnerleben eben :wink: . Die TÄ sagte, wir sollen wie Kitomer schon sagte auf die Atemfrequenz achten und ob sie hechelt, denn das hecheln wäre ein Zeichen für die Wasseransammlung. Das mit dem Röntgen ist ein guter Tip aber ehrlich ich möchte das der Maus nicht noch 2x im Jahr zumuten, da sie echt schon alle 3 Monate zum Blutabnehmen muss wegen der SD-Überfunktion und für das Röntgen muss sie in NArkose weil sie da nicht still genug hält. Dann tut ihr wieder ihre Lendenwirbelsäule weh usw., das geht nicht aber ich werd sie natürlich gut beobachten

Ich hoffe nur, dass es damit jetzt alles klappt und sie ihr Rentnerdasein noch schmerz und stressfrei geniessen kann ...aber das schaffen wir :wink:

So jetzt hab ich wieder nen halben Roman geschrieben ;-) Werde mal weiter berichten, wie sie so auf die Medis anspringt ...

VlG :s2036:

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon LaLotte » 01.10.2010 21:41

Das hört sich sooo gut an. Ich freu mich für euch :D
Es lebe der mündige Patien(tenbesitzer) Bild
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Cuilfaen » 01.10.2010 22:37

Mitzi hat geschrieben: ...aber das schaffen wir :wink:

Ja, das werdet ihr :kiss:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 04.10.2010 12:10

Hallo ihr :-)

so, unsere Ursi bekommt nun seit 5 Tagen ihre Herzmedikamente. Hmmm..bin mir ein wenig unsicher. Also einerseits habe ich das Gefühl, es wird besser, andererseits weiss ich auch nicht so genau. Also sie knickt nun nicht mehr plötzlich mit den Beinen weg und "überschlägt" sich oder so. Was ja schonmal super ist. Wir hatten ja immer Angst, sie könnte mal die Treppe runterstürzen. Das hatte sie nur noch am 1. Tag der Tablettengabe aber gut, so schnell kanns ja nun wirklich nicht wirken. Aber jetzt hat sie manchmal im Schlaf, dass sie anfängt heftig zu zucken. Mir fällt auf, dass ihre Pupillen dann ganz groß sind. Sie maunzt dann auch und guckt einen sofort an. Als hätte sie dann Angst. Sie atmet dann auch schneller. Das dauert wirklich nur Sekunden und dann ist vorbei. Kann das sein, dass das so wie ein Übergang ist von den Lähmungserscheinungen zum Normalzustand? Wisst ihr wie ich meine? So als hätten die Tabletten ihre Wirkung noch nicht voll entfaltet (kann ja sein, dass das noch ein paar Wochen dauert) ?! Sie hat das auch meistens abends ist mir aufgefallen. Aber das zucken ist mir definitv lieber als dieses komplette wegkippen mit den Hinterbeinchen. So geht es ihr super. Sie schläft nur viel aber das liegt wohl an den Beta Blockern wie ich gelesen habe. Und einen guten Hunger hat sie ;-). Aber das kann sie auch vertragen.
Was haltet ihr von Vitasprint. Habe gelesen, dass es Leute gibt, die das noch unterstützend geben. Oder soll ich vielleicht erstmal noch ne Woche warten? Nicht dass das zu viel auf einmal wird?
Vielleicht könnte einer von den Admins den Thread in das Forum für Herzerkrankungen verschieben??? Glaube da ist es jetzt besser aufgehoben oder?

Viele liebe Grüße :-)

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon user_4480 » 04.10.2010 12:47

Hallo ihr!

Also erstmal super, dass es so gut läuft :D Freu mich sehr für euch!
Zu deiner Frage: Ich denke, dass sind Nebenwirkungen. Ich kenne das von mir, als ich meine Tabletten angefangen habe zu nehmen. Ich bin Nachts aufgewacht, weil ich heftig gezuckt habe, hatte oft Herzklopfen und auch dreimal etwas gesehen, was garnicht da war ("Socke schau mal, wo kommt denn diese getigerte Katze her :lol: ). Ich war also in einem ähnlichen Zustand wie deine "kleine". Aber wenn du di Gedanken machst, ist es nie verkehrt, den Tierarzt anzurufen :)

Zu Vitasprint kann ich dir leider nichts sagen, aber wenn es auch eine Chemiebombe ist und nicht unbedingt notwendig, würde ich sie nicht unnötig mit Tabletten füttern.

LG und alles Gute :)



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste