Entwässerung bei HCM

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Entwässerung bei HCM

Beitragvon teufelchentf » 29.09.2009 11:50

Hallo an alle !

Gibt es hier jemanden der sich auskennt mit der Entwässeerung bei HCM?

Angefangen haben wir mit einer 1/2 Tablette Dimazon, was auch eine Weile ok war...dann musste wir es auch 2x täglich 1/2 Tablette erhöhen weil er anfing zu husten...

Dann habe ich gehört das man mit dem Entwässern etwas "spielen" kann und habe morgens 1/2 Tablette gegeben und alle 2 Tage auch Abends...

Aber ich hab das Gefühl das es meinem Schatz nich ausreicht daher habe ich die Dosierung erst mal wieder auf 2x täglich ne 1/2 Tablette gesetzt...

Problem is ja das es die Höchstdosisi is...

Was passiert wenn das Wasser sich trotzdem vermehrt?

Was gibt es noch für Möglichkeiten?

Apis kenne ich inzwischen zwar auch, bin aber noch laie...

Wäre super wenn hier noch andere ihre Erfahrungen preis geben würden...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


Benutzeravatar
Carrie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3360
Registriert: 13.01.2008 14:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das willste wissen, wa?!

Beitragvon Carrie » 29.09.2009 13:35

Also mein Paula hat damals ja auch Dimazon bekommen und ich hatte eine Vorgabe vom TA wie ich "spielen" darf.
Bei mir war der Spielraum aber höher, wenn ich mich recht entsinne von min 1/4 bis max 2 Tabletten... ich habe ihr dann in schlimmen phasen lieber auch 3 mal am Tag was gegeben aber dafür halt weniger...

Alternative Idee habe ich keine, ich weiß aber das Steffie (Räubertochter) was an Globoli dafür gibt... schreib ihr doch mal ne PN :)

Ansonsten würde ich den TA mal fragen, oder der Spielraum wirklich so klein ist oder du mehr als eine Tablette geben kannst, wenn du das gefühl hast, es tut not!
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 29.09.2009 13:37

Steffi weiß schon Bescheid ;O) danke!

Heisst das du hast am Tag mehr als eine ganze Dimazon gegeben (10mg) ?

Die TA bei der letzte TK hat mir gesagt mehr wie 14mg pro Tag dürfte nich...
(war ne Ausnahme das ich dort war und sie musste in einem Buch nachlesen..)
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Carrie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3360
Registriert: 13.01.2008 14:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das willste wissen, wa?!

Beitragvon Carrie » 29.09.2009 13:40

also ich nehme mal an das es von denen nur diese norm größe gibt...
aber ja, ich habe definitiv mehr als eine tablette gegeben, zumindest zu den zeiten wo es not tat!

aber bei 14 mg die man darf und 10 mg die eine tab hat, kannst du ja also schon mal locker ne 1/4 mehr geben, die lassen sich doch ganz gut teilen :)

würde abe schon den Doc nochmal fragen ob du nicht zumindest 1,5 darfst wenn es ihm nicht so gut geht!
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 29.09.2009 13:43

Ich geb ja jetzt erst mal wieder morgens und abends...wenns net besser wird dann red ich mit dem TA ...

Mir gehts nur darum ob es eine Alternative gibt bzw ob noch was machbar is wenn das Wasser sich vermehren würde...
Mach mir halt Sorgen :oops:
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 29.09.2009 13:45

Letzte Möglichkeit wäre, das Wasser mit einer Spritze rauszuziehen... wenn nix mehr geht, kann man das versuchen.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 29.09.2009 13:46

Hatschmann hat geschrieben:Letzte Möglichkeit wäre, das Wasser mit einer Spritze rauszuziehen... wenn nix mehr geht, kann man das versuchen.


:cry: OMG darf ich nich drüber nachdenken...

Ich hab momentan glaube ich Angst um jeden meiner Mäuse...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 29.09.2009 13:49

Vielleicht schlägt das Mittel nicht so richtig an... sprich doch nochmal mit deinem TA, ob ihr ein anderes Medikament
ausprobieren solltet... vielleicht ein anderes Diuretikum oder eine andere Herztablette?

Das mit der Spritze wird wirklich nur bei ganz schlimmen Fällen gemacht... das ist nicht der Regelfall :wink:

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 29.09.2009 13:52

Bin ja selbst Schuld, war ja ok bis ich angefangen hab zu reduzieren...hatte gelesen das man damit "spielen" kann...
er kriegt jetzt mal ne Woche wieder normale Dosis und wenns nich besser wird müssen wir eh zum TA...

Muss mich dann mal kundig machen was die Höchstdosis is seiner Meinung nach...

Hab halt gedacht hier gibts mehr Erfahrungswerte... :?
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Carrie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3360
Registriert: 13.01.2008 14:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das willste wissen, wa?!

Beitragvon Carrie » 29.09.2009 13:59

teufelchentf hat geschrieben:Hab halt gedacht hier gibts mehr Erfahrungswerte... :?


kommen bestimmt noch :D
Bild

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 29.09.2009 14:54

sorry, tanja, da kann ich nicht mitreden :oops:
ich hab nie mit der entwässerung "gespielt", daher kann ich dir keine erfahrungswerte bieten.
hmmm, mein ta fand, dass das dimazon flüssig besser sei als tabletten...und 2 mal pro tag sicher viel besser als nur einmal wegen dem medikamentenspiegel im blut, der nicht absinken sollte.
aber ich weiss, dass steffie auch variiert mit ronjas entwässerung :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 29.09.2009 14:57

Ja aber da is auch die Diagnose anders...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 29.09.2009 15:28

welche diagnose jetzt?
ronja hat HCM, aber stimmt, cosmo hatte DCM (plus nen thrombus im herzen)...
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste