HCM

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
edlina
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2008 09:33

Gute Kardiologie Tierärzte in Berlin

Beitragvon edlina » 05.11.2008 12:16

Hallo Ihr lieben Katzenfreunde!
Da ich hier neu bin, weiss ich nicht, wie ich hier jemanden finden soll.
Also wenn Ihr gute Kardiologen kennt in Berlin, am besten Nähe Charlottenburg, wäre ich Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir die mitteilt,
da ich die Diagnose DCM bekommen habe und im halben Jahr da doch noch mal zum Spezialisten gehen will. Geht ncht früher, da Gonzi erst mal Narkose wegstecken muss.Liebe Grüssse Edlina


edlina
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2008 09:33

Beitragvon edlina » 05.11.2008 12:19

habe leider den Fehler gemacht eine Hausbesuch zu machen. Was macht der Kerl? Haut mit Spritze im Hintern ab. Tja und nun hasst er sie alle.
Wird zum Kampftierkater und ich ärgere mich so über mich selbst.
Er war ganz lieb am Anfang, aber da hat er Trauma und leider nie wieder vergessen. Klein. aber oho

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Gute Kardiologie Tierärzte in Berlin

Beitragvon Mozart » 05.11.2008 12:29

Edit Mozart:habe es hierhin verschoben; bitte nicht immer einen neuen
Thread starten - danke! :wink:


edlina hat geschrieben:Hallo Ihr lieben Katzenfreunde!
Da ich hier neu bin, weiss ich nicht, wie ich hier jemanden finden soll.
Also wenn Ihr gute Kardiologen kennt in Berlin, am besten Nähe Charlottenburg, wäre ich Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir die mitteilt,
da ich die Diagnose DCM bekommen habe und im halben Jahr da doch noch mal zum Spezialisten gehen will. Geht ncht früher, da Gonzi erst mal Narkose wegstecken muss.Liebe Grüssse Edlina


Was sagt denn der Haustierarzt - er kennt doch bestimmt einen
Tierkaridologen? Ansonsten muss Du ein bisschen googlen, oder
Du rufst die Tierärztekammer in Berlin an. Hier der Link: http://www.tieraerztekammer-berlin.de
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 05.11.2008 12:29

Hallo,

also ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.... unbedingt zum Kardiologen und das würde ich auch nicht auf die lange Bank schieben :?
Wenn der TA keinen vernünftigen Herzultraschall mit Farbdoppler gemacht hat ..... würde ich lieber auf Nummer sicher gehen und mir die Expertenmeinung holen. Wieso war dein Kater für die Untersuchungen denn in Narkose ?

Herzerkrankungen sind sehr schwer zu diagnostizieren und sollten IMMER vom Spezialisten festgestellt und bestätigt sein :!:

DCM ist das genaue Gegenteil der HCM und KANN tatsächlich durch Taurinmangel entstehen. Das folgert man daraus das die DCM seitdem man in den letzten Jahren vermehrt auf Tauringabe achtet, rückgängig ist.
Jedoch sollte man auch mit der Tauringabe nicht übertreiben, es besteht der leider noch nicht erforschte/bestätigte Verdacht das eine Überdosierung von Taurin auch schädlich fürs Herz sein KANN......

Zur Tablettengabe kann ich auch nur empfehlen diese unbedingt genau nach Anweisung des Kardiologen zu machen. Dieser wird dir i.d.R. die genaue Dosierung und Tageszeit sagen, zu dieser Tageszeit sollte die Gabe dann immer erfolgen (+/- 60 Minuten ist okay).

Hier eine Liste mit den Kardiologen die auf HCM und Co. spezialisiert und zertifiziert sind http://www.collegium-cardiologicum.de/

Unter Mitgliederliste, dann Untersucherliste findest du alle Mitglieder nach PLZ sortiert.
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen

edlina
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2008 09:33

Beitragvon edlina » 05.11.2008 12:52

Mensch danke..weiss halt nur nicht, wie Untersuchung gehen soll ohne Narkose..aber werde die eine Tierätztin anrufen..


Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 05.11.2008 13:51

edlina hat geschrieben:Mensch danke..weiss halt nur nicht, wie Untersuchung gehen soll ohne Narkose..aber werde die eine Tierätztin anrufen..


Nimm' am besten direkt mit einem Kardiologen Kontakt auf und sprich auch vorab am Telefon das Problem "Kampfkater" an !

Ich würde aber, ehrlich gesagt, erst einmal abwarten ob sich dein Kater dort
auch sooo schlimm aufführt. Ist doch wie bei uns Menschen auch, dem
einen Arzt vertraut man dem anderen nicht. Nur wir können es sagen, die Katzen können sich halt nur wehren :wink:
Ich habe bei meinem Kampfkater die Erfahrung gemacht, dass der Kardiologe anscheinend genau der Richtige für meinen Balou ist.
Der ist eigentlich auch Extrem-Kampfkater, beim Herzdoc braucht man ihn aber noch nicht einmal mehr festhalten :shock: er bleibt einfach
auf dem Behandlungstisch sitzen :shock: sogar bem rasieren :shock: :shock:

Ich bin gespannt was der Kardiologe sagt und drück auf jeden Fall die Daumen :wink:
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen

edlina
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2008 09:33

Beitragvon edlina » 05.11.2008 14:25

Jetzt habe ich tatsächlich meine alte Ärztin wiedergefunden, man warum so weit weg? Habe ihr Fax geschrieben, ob Sie einen guten Kardiologen kennt. Die sind alle so weit weg, muss doch aber auch einen in Charlottenburg geben.

Benutzeravatar
ChrisSu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 702
Registriert: 23.02.2007 13:30
Vorname: Chris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon ChrisSu » 05.11.2008 15:59

Echt keiner in deiner Nähe ?

Gut, unser Kardiologe ist auch in der Nachbarstadt und man muß dorthin auch ein Stück fahren .......
Liebe Grüsse,
Chris mit Bolle und Cookie - Teddy, Lucas und Balou für immer im Herzen

Benutzeravatar
Quincy
Senior
Senior
Beiträge: 53
Registriert: 07.11.2008 19:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitragvon Quincy » 07.11.2008 20:04

Hallo Edlina,

tut mir leid für Deinen Kater. Zu Fortekor. Fortekor gibst Du bitte 1x täglich und am Abend. Fortekor ist ein erprobtes Mittel bei Herz- und Nierenerkrankungen (CNI) der Katze . Mein Kater Nicky hatte CNI und bekam Fortekor und nun hat mein Kater Quincy Mitraklappeninsuffizienz und Aortenstenose sowie ein Lungenödem.
Quincy bekommt seit Januar Fortekor2.5 eine halbe Tablette täglich- das dient der Entlastung des Herzens und senkt den systemischen Blutdruck, deshalb bitte immer am Abend eingeben und immer zur selben Zeit. Wobei eine Stunde hin oder her nicht die große Rolle spielt. 2x täglich wird Fortekor auf keine Fall eingegeben! Die Dosis wird dem Schweregrad der KRankheit und dem Körpergewicht des Tieres angepasst.
Dimazon 10mg gebe ich seit das Wasser in der Lunge festgestellt wurde- das war am 20.08.08. Zur Zeit bekommt er täglich 2x 5mg Dimazon. Man kann und muß es bis zum Ende geben. Die Wahrscheinlichkeit, dass man nicht mehr eben muß ist sehr gering. Wenn das Herz einmal dekompensiert ist, bleibt einem nichts anderes mehr übrig.
Eine Kardiologin findest du in der Tierklinik. sie ist nicht weit von dir weg oder? Dr. Skorowski ist eine Korphäe auf diesem Gebiet! Es gibt in Berlin nicht viele Kardiologen- leider! Ich wohne in Lichtenrade und habe mir die Fr. Dr. Kirchhoff in die Praxis von meinen Tierarzt kommen lassen. Sie hat ein mobiles Ultraschallgerät- ein Farbdoppler. Ohne Ultraschall gibt es keine genaue Diagnose.
Das war es auf die Schnelle. Wirklich gute Antworten in diesen Dingen bekommst Du im Herzforum LMU der Münchner Tierklinik. Es antworten Dir Kardiologen! Auf der Site gibt es alle Infos über Herzerkrankungen
Drück Dir alle Daumen für Dein Katerchen

LG Liz

edlina
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2008 09:33

Beitragvon edlina » 08.11.2008 01:06

Hallo Liz!
Vielen Dank für Deine Nachricht. Da ich immer Schichtdienst habe, kann ich es ihm nur morgends geben. Und ich bin echt verzweifelt, weil ich den Gonzi nicht gleich wieder in Narkose setzen kann. Er lässt sich doch nicht anfassen, aber ich habe mir diese Ärztin schon rausgesucht, werde sie mal anrufen. Man drücke Dir auch die Daumen mit Deinen Mäusen und wie bekommt Ihnen das Mittel? Und geht es Ihnen gut soweit? Ja, sie sagen, es geht nicht mehr weg, aber ich gebe mich damit noch nicht zufrieden. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Lg zurück

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 08.11.2008 10:07

HI!
Immer erst mal voll gut durchatmen...
Gleiches Probem hatte ich vor gut einem Jahr...
Mein Kater hat HCM und mich hat die Diagnose voll niedergeschmettert...
Aber erstaunlicher Weise kommt mein Kater damit besser klar als ich ;O)

Auf alle Fälle einen TA suchen dem du vertraust....mit deinen Medikamenten kenne ich mich leider nich aus da meiner andere nimmt und auch das HCM hat nicht das DCM...

Aber hier wirste gut beraten und bist in guten Händen...mich haben sie hier damals auch super runter geholt als ich an der Dekce klebte vor Panik ;O)

Gute Besserung deinem Schatz ...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Quincy
Senior
Senior
Beiträge: 53
Registriert: 07.11.2008 19:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitragvon Quincy » 08.11.2008 12:42

Hallo Edlina,
eigentlich wird das Fortekor am Abend gegeben. Die Begründung liegt in der Wirkungsweise von Fortekor. Aber bespreche das mit deiner Kardiologin. Möglicherweise ist bei DCM auch ein anderes Mittel angesagt. Warum mußt du deinen Kater in Narkose versetzen? Wegen dem Ultraschall?
Wenn sich das Schätzchen nicht anfassen lässt ist das natürlich grauenvoll. Mein Nicky war auch so ein Kampfkater. Kannst du ihn nicht selbst halten? Ultraschall ist ja nun nichts Schlimmes. Es tut nicht weh.
Wenn er nur Angst hat, dann erkundige Dich mal wegen Resc.-Tropfen. Bachblüten helfen ängstlichen Tieren. Der Ultraschall ist wichtig- ohne wirst Du nicht wissen, was Dein Katerchen hat.

Was die Verträglichkeit angeht. Es dauert immer ein bisschen, bis die Katze sich an das Mittel gewöhnt hat. Seit er Fortekor nimmt, geht es meinem Schätzchen blendend. Keiner würde annehmen, dass diese Katze so schwer krank ist. Er tobt hier durch die Hallen, da fliegen die Fetzen :D
Mach dir bitte um Nebenwirkungen keine Sorgen, Fortekor ist erprobt und wird seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Bei Hund und Katze! Am Anfang wird er etwas müde sein. Das gibt sich aber wieder. Noch etwas- 1 Fortekor 5 ist eine sehr hohe Dosis! Was wiegt dein Kater? Mein Kater wiegt 5.5 Kilo und bekommt nur 1/4 der Dosis. Ich habe die Fortekor 2.5 - die lassen sich prima teilen und mein Schätzchelchen frisst mir das Teil wie ein Leckerli aus der Hand :wink:

Gut wird das aber nicht mehr, da. DCM nicht heilbar ist. Du kannst es nur verzögern. Aber ganz ehrlich, ohne Ultraschall ist ja noch nicht mal sicher, dass es DCM ist.
Also kannst du wirklich hoffen. Mit viel Glück und guter Pflege, hast du noch ein paar schöne Jahre mit deinem Fellmonsterchen.
Ich drücke alle Daumen, dass du bald Ergebnisse hast.

Nachtrag- habe eben gelesen, dass du dir Sorgen wegen veränderter Blutwerte machst. Also, das Fortekor ist da nicht so dramatisch. Du mußt auf keinen Fall alle Augenblicke ein neues Blutbild haben. Glaube mir, ich habe weder bei meinen Nicky, noch hier bei Quincy ein verändertes Blutbild gehabt. Bei Quincy lasse ich alle 3 Monate eines machen, ber nur wegen Dimazon. Muss sicherstellen, dass er keine Verschiebung des Mineralhaushaltes hat. Da er seit Januar Fortekor nimmt, kann ich sicher sagen- es hat sich nichts verändert. Kannst also ganz beruhigt sein.

Mir ging es bei Nicky damals genau so wie dir. Ich hatte fürchterliche Angst, dass ihm die Tabletten schaden. Das war einfach dumm von mir. Mein Nicky könnte vielleicht noch leben. Aber er war auch der totale Stresspatient. Hat Pillen gehasst und Tierärzte noch mehr :roll:

Liebe Güße
Liz

edlina
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2008 09:33

Beitragvon edlina » 08.11.2008 20:11

Ihr seid so lieb....aber wir sind einfach anders. Manche Menschen betrachten es eben nur als Tier. Ja Liz, es wurde ein Ultraschall gemacht, auch eine Herzärztin wohl an dem Tag da, aber kein Doppler Ultraschall, deshalb bin ich eben auch verunsichert. Er wiegt 4,3 Kilo und sollte eine Dosis von einer halben Tablette bekommen bei Fortekor 5, ich hatte aber hier soviel gelesen, dass mir die Dosis zu hoch erschien. Nun hat die Ärztin gesagt, ich soll doch lieber 1/4 geben. Ich habe natürlich schon Bachblüten ausprobiert, aber der Kleine hat Trauma, seid des blöden Hausbesuchs. Wo der mit der Spritze im Po abgehauen ist und nun flippt er total aus. Selbst eine Beruhigungspille hilft nichts. Und will ihn auch nicht so vollstopfen mit allem Kram. Zu Hause ist er der liebste, süsseste Kater der Welt, liebt die Natur, liebt das Wasser und ist ein ganz fröhlicher Kandidat. Es geht ihm auch gut soweit, hoffe, dass wir noch viele Jahre haben, trotz alledem. Aber immer diese blöde Angst. Aber Ihr lebt damit auch und finde es toll, dass Ihr mir solche aufmunteren Worte schenkt.
Danke Euch von ganzem Herzen. :love:

edlina
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2008 09:33

Beitragvon edlina » 08.11.2008 21:16

...und letzter Tierarzt hat mich nicht Ernst genommen, mich als nervend empfunden..hat echt Telefon aufgelegt, obwohl wir per Du waren..bin sehr enttäuscht, hatte zwei mal geträumt, dass er mir stirbt..und wenn ich so verrückt spiele, ist auch was...ich sehe es als Warnung..ich hoffe...und denke das man mich auch gewarnt hat. Ich werde Euch weiter berichten..
Ich liebe Ihn so sehr ...und meine Felicia und Lucia....mit denen ich schon die Leucose durch hatte...sie fehlen mir sehr...auch ganz dicke liebe Grüsse edlina

edlina
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 05.11.2008 09:33

Beitragvon edlina » 08.11.2008 22:10

Lucia..ist trotz Leucose im dritten Stadium 12,5 Jahre und meine Felice 16,5 Jahre alt geworden, hatte sie in einer Truhe eingesperrt, also man muss sich das so vorstellen, dass ich Sie eingeklemmt habe und den Widerstand nicht gescheckt habe und von dem Tag ging es Berg ab. Da habe ich Trauma weg und denke, habe sie getötet. Habe Silva Mind Controll gelernt und gebe mich mit Aussagen der Ärzten niemals zufrieden, es gibt auch Dinge ausserhalb der Vorstellungskraft, bearbeite auch schon Herz von Gonzi und ich danke Euch nochmals, dass Ihr mir helft diese Angst zu überwinden. Wir werden in einem halben Jahr, oder drei Monate die Aussagen des Kardiologen hören. Für alle Tips freue ich mich sehr..sehr....Danke Ihr Lieben, die mich verstehen können.
edlina



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste