Wie soll ich entscheiden?

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 08.06.2008 08:45

niemand kann mit gewißheit sagen, wann der richtige zeitpunkt ist...
mach dir keine vorwürfe...

wenn du willst kannst du in unserer regenbogenbrücke einen nachruf verfassen: http://www.katzen-album.de/forum/forum61.html
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild


Benutzeravatar
Gino
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1257
Registriert: 24.02.2008 19:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfalz, zwischen Mannheim u. Neustadt/Weinstr.
Kontaktdaten:

Beitragvon Gino » 08.06.2008 09:11

Das tut mir so leid :cry:

Du brauchst dir keine Vorwürfe machen, weil du hast immer das getan, was für dich das Richtige war!

Drück dich auch mal virtuell ...
Kati mit Julchen, Lilli und Miki - sowie Gino, Herr Nachbar und Romeo für immer im Herzen

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 08.06.2008 10:52

habe ganze zeit mitgelesen....konnte dir aber kein rat geben :oops:
....es tut mir so leid....macht dir keine vorwürfe, das hatte dein Dicker sicher nicht gewohlt :cry:

Machs gut, Dicker-Schatz....hab eine gute Reise :cry:

Bild
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Moppi 2
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 12733
Registriert: 26.09.2007 17:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Moppi 2 » 08.06.2008 11:03

Gute Reise-Dicker :cry:

Mach Dir bitte keine Vorwürfe,Du hast alles in Deiner Macht stehende getan :cry:
LG Grit & Tapsi


Katzen erreichen mühelos,was uns Menschen versagt bleibt,durchs Leben zu gehen,ohne Lärm zu machen
Ernest Hemingway

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 08.06.2008 11:11

Du brauchst dir keine Vorwürfe machen.

Bis zum letzten Atemzug durfte er bei dir, zuhause, in der gewohnten Umgebung sein.
Dein Dicker musste nicht in einer anonymen Tierklink leiden und den letzten Weg alleine gehen.
Er hat bis zu letzt gespürt, dass du nur das Beste für ihn willst.
Und er hat dir die schwere Entscheidung nur abgenommen.
Jetzt spielt er mit all den anderen Sternenkatzen im Regenbogenland.


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 08.06.2008 11:23

liebe meike
es tut mir schrecklich leid.
niemand hätte deinem dicken noch helfen können, er war schwerstens krank und seine zeit war gekommen. du hast alles menschenmögliche getan und warst bei ihm bis zum schluss. du hast alles für ihn getan und das hat er auch gewusst und gespürt, glaube mir.
die hoffnung gehört (zum glück) zu unserem leben und gibt uns immer wieder kraft, es nochmals zu versuchen und nicht aufzugeben. aber manchmal ist diese hoffnung auch ein hindernis. so hast du gestern einfach immer gegen deine hoffnung gekämpft, dass alles doch noch besser wird und du deinem dicken doch noch helfen kannst.
das ist nur menschlich und zeugt von deiner liebe zu ihm. deshalb brauchst du dir sicher keine vorwürfe zu machen!
in der ("grausamen") natur zieht sich ein krankes tier zurück und stirbt oder wird zur beute. mit unseren möglichkeiten in der haustierhaltung, in die natur quasi einzugreifen und leben auch zu verlängern ist leider auch die grosse last verbunden, zu entscheiden. und das ist wohl das schwerste überhaupt. :cry:
deinem dicken geht es jetzt gut. er ist jetzt in einer besseren welt ohne schmerzen und gebrechen. in deinem herzen wird er immer bei dir sein und weiterleben.
ich wünsche dir jetzt ganz viel kraft und trost für diese traurige zeit.
fühl dich sanft umarmt.
traurige grüsse
sabina mit morpheus
und cosmo immer im herzen

Benutzeravatar
michaela 1971
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4587
Registriert: 11.07.2007 15:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bremen

Beitragvon michaela 1971 » 08.06.2008 22:43

:s2024: Oh,das tut mir soooo leid...Gute Reise kleiner süsser...
Bild



Liebe Grüsse Michi,Bonnyu. Luna
und Billy in unserem Herzen...

Benutzeravatar
SuSa
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3514
Registriert: 13.03.2007 12:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitragvon SuSa » 09.06.2008 22:56

das tut mir so unglaublich leid. hab den ganzen thread erst jetzt gelesen und bin am heulen... du hast mien vollstes mitgefuehl. und deinem kleinen schatz eine gute reise. er kann nun wieder spielen und hat keine schmerzen mehr.
SuSa mit Baby, Mausi, Rieke und Maxi und Sternenkater Casimir für immer im Herzen
Bild
Gesicht gesträubt: die Iris weit:
ein unentschlüsselbarer Blick:
auf kleinen Pfoten läuft ein Stück
von Leben mit uns durch die Zeit.
Günter Kunert

MeikelP
Junior
Junior
Beiträge: 19
Registriert: 03.06.2008 23:25
Geschlecht: männlich

Beitragvon MeikelP » 15.06.2008 13:03

Hallo,

ich bedanke mich bei euch für eure Mithilfe und wünsche!

Aber es lässt mir keine Ruhe wie und warum er gestorben ist!!

Ich habe eben in einem anderem Beitrag ( Ivy ist Herzkrank ) gelesen das
die Katze gebrochen hat und dann alle viere von sich gestreckt hat.

Genau so wahr es bei meinem Kater.

Er hat an diesem Tag besonderst viel gegessen und ist auch mehr als die Tage zuvor viel rumgelaufen, hauptsächlich ins Katzenklo. Dieser Abend wahr
für mich schrecklich und ich glaube ich werde eine lange Zeit brauchen das zu verkraften.
Am diesem Abend bin ich für kurze Zeit beim Freund gewesen. Als ich nach Hause kam, lag er in einer Ecke und wahr voll da und schnurte als ich Ihn streichelte. Ich sah das er seit 2 Stunden nicht mehr im Klo wahr und dachte mir das ich ihm das Klo genau neben ihn stelle damit er es nicht weit hat. Er Stand schwungvoll auf und ging 2 schritte in Klo, auf einmal merkte ich das er brechen muss und er sprang förmlich aus dem Klo auf die Decke und erbrach was er vor ein paar Stunden gegessen hat.
ca. 3 Sekunden später musste er nochmal, aber in dem Moment wie ein Blitzschlag streckte er alle vier von sich und viel um. Er lebte noch und Atmete noch, ich wusste nicht was ich machen soll, vor lauter Angst suchte ich das Telefon und die Nr. vom Arzt aber ich fand das Telefonisch gleich. Ich bat sie zu kommen weil er mir ersticke und Sie meinte nur fahren sie zur TK was 10min. dauert!!! Sofort rief ich mein Freund an er soll mich in die TK fahren, weil allein wahr ich nicht fähig gewesen. Und dann ist er gestorben!!!! Und das nur weil ich ihm das Klo hingestellt habe!!!!

Ich mache mir solche Vorwürfe, warum habe ich Ihn nicht aufgerichtet!
Warum habe ich nicht in sein Maul geschaut und versucht und zu schauen ob was im Rachen ist!!! Warum Warum??? Warum haben die Ärzte nicht mit der Spritze das Wasser aus dem Bauch geholt??? Ich kann es einfach nicht verstehen!!! Ich gehöre geohrfeigt und ein verbot ein Tier zu halten!!

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 15.06.2008 14:25

liebe meike
selbstvorwürfe und schuldgefühle sind ein aspekt von trauer (trauer hat 7 gesichter oder phasen...wut, schuldgefühle, verdrängen oder nicht wahrhaben wollen, apathie etc)). ganz ehrlich, du hättest gar nichts mehr für ihn tun können!
seine inneren organe haben versagt (sog. multiorganversagen), da das wasser alles abgedrückt hat und das herz nicht mehr richtig pumpen konnte. niemand, auch nicht die beste klinik, hätte noch etwas tun können!
obwohl er dir klar vorkam, hat er die letzten minuten gar nicht mehr richtig mitbekommen, glaub mir.
leider verlaufen herzerkrankungen sehr lange stumm, d.h. ohne grosse symptome. wenn dann symptome auftreten, ist es oft schon sehr gravierend. mein cosmo war so schwer herzkrank und so lange hat niemand etwas bemerkt.
bitte versuche dich von den schuldgefühlen zu lösen. denk mal umgekehrt: wenn du ihn hättest gehen lassen, würde dir jetzt dieser gedanke schwer zu schaffen machen. etwa wie hab ich zu früh aufgegeben, hätt ich ihm doch noch helfen können, hätte er sich doch noch erholt...
dein dicker wollte in seinem zuhause gehen und das ist o.k. so. mein TA hat damals zu mir gesagt, dass cosmo nicht mehr lange lebe und das es das beste und schönste wäre, wenn er einfach zuhause "einschläft".
er hatte doch schöne 13 jahre...cosmo war erst 8, als er gehen musste...
und etwas muss man in trauer immer verdrängen sprich sich verbieten: die frage nach dem warum. es gibt keine antwort darauf...
liebe umarmung
sabina mit morpheus
und cosmo immer im herzen

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 01.07.2008 07:22

auf meikes wunsch hin gesperrt
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste