Bitte um Rat!!! Kater ist Herzkrank und hat seltsamen Husten

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 11.01.2008 13:35

Tiger100 hat geschrieben:Danke für die vielen Reaktionen auf mein Anliegen. Bin sehr beeindruckt von der großartigen Unterstützung in diesem Forum!!

Die Dosis der Vasotop-Tablette müsste stimmen, da mein Tiger weniger als 10 kg wiegt - schon seit ich ihn habe - und alle 3 TA´s unabhängig die gleiche Dosierung verordnet haben.

Zu meinem TA habe ich großes Vertrauen. Er bemüht sich sehr, war mehrer Jahre in einer guten Tierklinik tätig und hat vor ca. 1 Jahr seine eigene Tierpraxis eröffnet. Diese Woche müsste mein TA auf einem Kongress sein, bei dem er mit anderen TA´s über den Husten meines Tigers sprechen möchte. Mal sehen, was da rauskommt.

Mein TA weiß, dass ich meinem Tiger in seinem Alter und mit seinem Herzproblem keine Narkose zumuten möchte. Werden schon eine Lösung finden, die Untersuchungen ohne Narkose durchführen zu können.

Am Mo ist mein TA wieder da - werde dann gleich mit meinem Tiger hinfahren. Werde dann berichten.

Nochmals Danke und liebe Grüße an alle!


Sorry, mit dem Vasotop hast du recht - Du hast ja 2,5 er-Tabletten - ich die 1,25...... :oops: :oops: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil..

Athma tritt oft in Verbindung mit Herzerkrankungen auf..
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 11.01.2008 17:08

hallo
kann mich den anderen nur anschliessen, unbedingt roentgen, ob er wasser auf der lunge hat!
mein kater war auch herzkrank und hat innerhalb von 3 monaten viel wasser auf der lunge entwickelt.
falls das so ist, wirst du entwaesserungsmedikamente bekommen. kann dir da lasix empfehlen, das ist fluessig und scheint nicht so bitter wie tabletten zu sein. zusaetzlich hat mein TA, als er das wasser feststellte, ein bronchien erweiterndes medikament verschrieben (eigentlich fuer hunde, aber man kann die kapseln oeffnen und die dosis fuer katzen anpassen). hab leider den namen vergessen und bin z.z. in thailand, aber wenn du die threads ueber herzerkrankungen durchliest, wirst du darauf stossen.
viel viel glueck, denke an dich und halte ganz fest die daumen, dass es harmlos ist!
lg, sabina mit morpheus
und cosmo immer im herzen

Donny
Junior
Junior
Beiträge: 26
Registriert: 31.08.2005 12:20
Wohnort: Bergheim/Erft
Kontaktdaten:

Beitragvon Donny » 11.01.2008 20:12

Hallo,
unser Gismo hatte vor Jahren auch Wasser in der Lunge, nachdem der Tierarzt die Dosis für einen Tropf u hoch angesetzt hatte. Auch er gab Medikamente zur Entwässerung und machte uns jede Menge Hoffnung. Vergeblich, unser Schatz ist einen jämmerlichen Erstickungstod gestorben. :cry:
Nachdem wir dann den Tierarzt gewechselt haben, erfuhren wir, dass eine medikamentöse Entwässerung nahezu unmöglich ist und solche Vorschläge reine Geldmacherei ist. Auch bei unserer Mandy, die Wasser im Bauch hatte, konnte man leider nicht mehr helfen. :cry:
Man denke nur an solche Behandlungen beim Menschen. Zwar kann punktiert werden, aber das Wasser bildet sich immer wieder neu.
Natürlich drücke ich hier trotzdem die Daumen, vielleicht liegt der Befund bei deinem Kater ganz anders.
Liebe Grüße
Birgit & die http://catfamily-five.com/
Wenn Menschen nicht denken, dass Tiere fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17202
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 11.01.2008 21:29

Da muss ich Birgit widersprechen.
Entwässerungsbehandlung beim Menschen geht sehr gut mit Medikamenten wie z. B. Lasix. Es kommt natürlich darauf an, wo das Wasser sitzt und welche Ursachen es hat. Wenn es beim Menschen z. B. im Bauch sitzt, hat das viel eher den Grund, dass die Leber nicht richtig arbeitet (bei Leberzirrhose etwa), und da nützen Entwässerungstabletten dann auch nicht so stark wie eine Punktion, aber unnütz sind sie nicht!
Bei einer Katze kann Wasser in der Lunge/im Bauch auch ganz verschiedene Ursachen haben. Im schlimmsten Fall kann es FIP sein, und da kann man gar nichts mehr machen.
Ist es aber eine Herzinsuffizienz (Herzschwäche), können Entwässerungstabletten sehr wohl helfen, wie auch einige andere hier sicher bestätigen können.
Wenn aber der Grund ist, dass Euer erster TA die Dosis für einen Tropf zu hoch angesetzt hat, was ein schwerer Behandlungsfehler ist, dann können Entwässerungstabletten natürlich nichts mehr bewirken!
Also, Kopf nicht hängen lassen!
Ich denke, dass Tiger mit seinem TA gut beraten ist!
Ich drück die Däumchen!
hildchen
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 12.01.2008 16:53

hallo
da geb ich hildchen voellig recht! entwaesserung wirkt schon, falls die diagnose moeglichst rechtzeitig sprich frueh erfolgt und die dosierung stimmt!
mein cosmo ist leider ein trauriger fall von falscher medikamenteneinstellung. bei seinem schweren herzfehler wurde die entwaesserung viel zu niedrig angesetzt und ein billiges medikament gegeben (furodrix tabletten). als ich feststellte, dass cosmo bauchatmung hatte und ich notfallmaessig zum TA wollte, war dieser in den ferien. ich zu einem anderen, der mir eh sehr empfohlen wurde, und der hat geroetgt und festgestellt, dass cosmos lungen bereits zu dreiviertel gefuellt waren mit wasser. er hat ueber die vorherige medikamentierung nur den kopf geschuettelt und sofort umgestellt auf lasix fluessig, was zwar teurer, aber besser ist. zudem sollte ich die medis auf 2 mal pro tag dosieren, da ein konstanterer medikamentenspiegel im blut erreicht wird.
die wirkung war verblueffend, cosmo bluehte foermlich auf! die bauchatmung war nach 4 tagen weg und er musste eindeutig viel mehr aufs klo und wasser lassen als vorher.
also kopf hoch und mal ruhigen blutes abwarten, was die untersuchungen herausbringen.
lg, sabina mit morpheus
und cosmo immer im herzen


Benutzeravatar
Tiger100
Junior
Junior
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2008 16:01
Geschlecht: weiblich

Reizhusten meines Tiger´s ist besser geworden.

Beitragvon Tiger100 » 16.01.2008 23:22

Hallo!

Wie versprochen melde ich mich mit der glücklichen Nachricht:
Meinem Tiger geht es schon viel besser.

Ich war am Montag mit meinem Tiger bezüglich seines Reizhustens beim TA. TA hat große Untersuchung bei meinem Kater gemacht - EKG und Röntgen - alles ohne Narkose - war kein Problem.

Gott sei Dank - kein Wasser in der Lunge.

Mein TA hat festgestellt, dass mein Tiger eine Erkrankung der Atemwege hat und mir Bisolvon Pulver mitgegeben.

Seit Montag gebe ich ihm jetzt 1x täglich eine Messerspitze von dem Pulver und es geht ihm schon viel besser. Er hat seit gestern kein einziges mal mehr gehustet. Außerdem frisst er plötzlich viel mehr und ist wesentlich aktiver.

Scheint, als haben wir endlich die Ursache seines Reizhustens gefunden.
Muss meinem Tiger jetzt bis Montag das Pulver geben und dann meinem TA über die Ergebnisse informieren. Danach werden wir alles weitere besprechen.

Mal sehen, wie es meinem Tiger bis Montag geht - schaut jedenfalls gut aus :D

Vielen Dank für eure Untersützung.

Werde euch natürlich gerne weiter informieren.

Alles Liebe,
Dani

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 16.01.2008 23:30

Oh das ist schön, dass es sowas Harmloses ist und die Ursache für den Husten gefunden wurde! :D ... :s1969: Einen dicken Knuddler an deinen Tiger!!

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
catwalk
Experte
Experte
Beiträge: 228
Registriert: 03.12.2007 19:19
Geschlecht: männlich
Wohnort: Vielbach, Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon catwalk » 17.01.2008 03:08

Na Gott sei Dank, daß es deinem Tiger wieder besser geht.
Aber nicht gleich immer in Panik geraten, wenn eine Katze hustet.
Beim Putzen verschlucken die Katzen sehr viele Haare und das reizt schon man zu husten, aber trotzdem gut, wenn man aufmerksam bleibt und darauf achtet, ob es zuviel des "hustens" ist.

Viele Grüße

Catwalk. :s2466:
Bild
Nicht wir erziehen unsere Katzen, sondern unsere Katzen erziehen uns!
Eine Katze gehorcht nur, wenn sie dazu Lust hat.
Wäre es anders, wäre sie ein Hund.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 17.01.2008 07:35

na, das hört sich schon besser an....super, es freut mich für euch :D
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 17.01.2008 07:51

Biosolvon ist super - damit wird das schon..

Klasse...
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 17.01.2008 10:06

Hey Dani, das hört sich doch gut an :D . Das freu mich für Dich und die Maus :D .

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 17.01.2008 14:21

na klasse!!!
gott sei dank nur ein gewoehnlicher husten, das nenn ich wirklich ne gute neuigkeit!
freu mich mit euch und nen knuddler an den tapferen.
lg, sabina mitmorpheus
und cosmo immer im herzen



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste