Herzfehler oder Epilepsie?

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
sumse
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 10.02.2007 14:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meck-Pomm

Herzfehler oder Epilepsie?

Beitragvon sumse » 02.07.2007 20:00

Ich hatte gestern abend voll den Horror zu Haus! Ich spielte mit Lisa (5 Mo.) undzwar mit nem Federpuschel bzw. ner Spielangel. Wie man das halt so macht die lisa ging wie wild immer hin und her , mit mal hörte sie auf wackelte immer noch mit dem Kopf als würde sie der Spielangel hinterher jagen dann kippte sie um und zuckte nur noch ich bin raus und fing zu heulen an und suchte diese scheiß nummer vom TA mein freund blieb bei der Lisa sie zuckte immer noch und jetzt kam sogar schaum aus dem Mund ich hatte so eine Panik das kann ich gar nicht beschreiben.So nun hatte ich den TA am Telefon ich sagte was sache ist ich glaube sie hatte keine Ahnung sie meinte ja mann könnte faustan spritzen aber mal ehrlich hat man sowas in der Hausapo. und dann meinte sie könnte ein epileptischer anfall sein. ... Ich fragte was wir tun sollten? mittlerweile hatte sich lisa wieder beruhigt sie lag jetzt da und atmete ganz schnell und das herz schlug wie verrückt. Das sagte ich dem TA sie meinte ja wenn es wieder käme sollte ich mich noch mal melden und dann sehen wir weiter.Ich hab so gedacht ja sag mal gehts noch wie wärs denn mal mit lang kommen oder so... Lisa hatte sich nach einiger Zeit ganz beruhigt sie war ganz fertig und hat erstmal geschlafen.Ich ließ sie natürlich in Ruhe.Heute morgen wars als wär nie was passiert.Ich dachte gestern echt das wars.So nun frage ich mich was los ist Herzfehler oder hat sie epilepsie???

edit filou: titel geändert


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 02.07.2007 20:03

Ach du schande...das tut mir so leid... :cry:

Als ich das gelesen habe das Schaum aus ihrem Mund kam hab ich auch sofort auf Epilepsie getippt...

Aber Ferndiagnosen bringen dir nichts und es sind nur Vermutungen...

Am besten du fährst mit deinem Schatz zum TA und lässt sie untersuchen...Alles Liebe und Gute für deine Fellnase...Mitfühlende Grüsse Ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 02.07.2007 20:27

bei so einem "anfall" würde ich gar nicht erst großartig telefonieren sondern gleich zum arzt fahren.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
sumse
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 10.02.2007 14:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meck-Pomm

Beitragvon sumse » 02.07.2007 20:37

das mit dem arzt ist schon logisch problem ist nur sonntags will keinen einem helfen was ich leider schon mal hatte. Da habe ich 4 stunden auf nen arzt gewartet am ende kam er zu spät...

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 02.07.2007 20:39

es gibt kliniken oder tierärzte mit 24h bereitschaft. es gibt auch notdienste am wochenende wie für uns menschen auch. ein paar nummern für den notfall sollte man immer parat haben.

aber ich hoffe, dass du heute beim TA warst und die sache aufklären konntest. was hat er denn gemeint?
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild


Benutzeravatar
sumse
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 10.02.2007 14:27
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Meck-Pomm

Beitragvon sumse » 02.07.2007 21:20

sicher war ich beim TA, die meinte könnte wohl ein Herzfehler sein. Das wars der nächste bitte.....sonst ist sie gesund sagte sie.

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 02.07.2007 21:26

sumse hat geschrieben:sicher war ich beim TA, die meinte könnte wohl ein Herzfehler sein. Das wars der nächste bitte.....sonst ist sie gesund sagte sie.


Dann musst du sie gründlich durchchecken lassen in einer Klinik wenn der TA das nicht ordentlich macht... :? Mitfühlende Grüsse Ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
SuSa
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3514
Registriert: 13.03.2007 12:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitragvon SuSa » 02.07.2007 21:30

hmmm ich will dich ja nicht irgendwie verunsichern aber wechsle vielleicht mal den ta. egal was es ist du solltest wissen wie du dich im notfall verhalten musst. wenn es epilepsie ist, gibt es sicher mittel und wege das in den griff zu bekommen. und so wie du das beschreibst klingt es schon eher nach sowas. und bei nem herzfehler... naja da zu sagen sie hat einen und sonst ist sie gesund.. was soll das? mein schatz hat auch einen herzfehler und waer im april fast von mir gegangen. gott sei dank hab ich ne supertolle ta die sich taeglich gekuemmert hat. bin eine woche lang jeden tag fuer stunden bei ihr gewesen mit dem schatz, war absolut anstrengend und auch recht teuerm, aber es hat sich gelohnt, sie hat ihn von oben bis unten durchgecheckt und nun ist er auf tabletten eingestellt. es geht ihm gut und ich bin frogh, dass ich alles moegliche gemacht habe, denn nun ist es als sei er gesund. lass deine maus bei nem gruendlicheren ta durchchecken, blut abnehmen, herz roentgen usw. das gibt mehr aufschluss. koennt mich grad so ueber die antwort der aerztin aufregen.... ich hoffe, es klaert sich alles und deine maus hat nix schlimmes. bzw falls doch, dass sie ordentlich behandelt wird. ich druecke die daumen und halt uns auf dem laufenden
SuSa mit Baby, Mausi, Rieke und Maxi und Sternenkater Casimir für immer im Herzen
Bild
Gesicht gesträubt: die Iris weit:
ein unentschlüsselbarer Blick:
auf kleinen Pfoten läuft ein Stück
von Leben mit uns durch die Zeit.
Günter Kunert

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 02.07.2007 21:35

was ist denn das für ein TA? wenn ein verdacht auf herzfehler besteht, dann müssen weitere tests angeordnet werden. wenn sie sich so verhält, und am WE nicht erreichbar ist, wieso bist du noch dort? würdest du dich von so einem arzt behandeln lassen?
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 02.07.2007 21:38

Die arme Kleine!!!
Also, ich kenn keine Epilepsie bei Tieren, aber ich hab viel Erfahrung mit Epilepsie bei Menschen. Und wenn es da zwischen Mensch und Tier einige Gemeinsamkeiten gibt, würd ich auch auf einen epileptischen Anfall tippen. Hat sie denn während des Krampfanfalls Urin abgesetzt? Denn ansonsten ist der von dir beschriebene Verlauf wie ein Grand-mal-Anfall bei nem Menschen.
Aber Ela hat das schon richtig gesagt: Ferndiagnosen sind nicht wirklich nützlich.
Dennoch: Bitte lass die Kleine nochmal genauer durchchecken. Lieber auch in einer Klinik, wo es mehr diagnostische Möglichkeiten gibt.
Und wie kommt der TA denn darauf, dass es ein Herzfehler sein könnte? Wurde geröngt, Ultraschall gemacht, etc.? Oder war ein Herzfehler schon so deutlich zu hören, dass Abhorchen gereicht hat. In dem Fall habt ihr doch sicher ein Medikament mitbekommen...
Was ich damit sagen will: Hol eine Zweitmeinung ein, am liebsten wie gesagt in einer Tierklinik.
Ich drück dir die Daumen, dass ihr schnell herausfindet, was die Ursache für diesen Krampfanfall war, damit die Kleine die richtigen Medikamente bekommen kann. Am Besten wäre natürlich, wenn es etwas total harmloses war! Daumen und :pfote: :pfote: sind gedrückt!!!
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Räubertochter » 02.07.2007 23:53

Oh j das tut mir leid für Dich, aber ich muss Ela & Annika zustimmen- achte darauf was der TA macht, sonst sofort wechseln und informiere Dich im Netz, damit Du die richtigen Fragen stellen kannst :?:
Ich kann gut nachfühlen, wie es Dir geht- kannst Du unter ronja´s Geschichte lesen.
Wir sind damit noch lange nicht durch, aber mein TA ist imme am Ball und gibt Tips & Ratschläge- Du musst Dich auf ihn oder sie verlassen können.
Und ich will Dich nicht schocken, aber unbehandelte Herzfehler führen relativ schnell zum Ende-aber für alles gibt es Medikamente.
Klingt zwar alles nach Epilepsie, aber kann es sein, dass sie irgendwas giftiges gefressen hat?? Typische Vergiftungserscheinung wäre das auch- hat sie gekotzt?
Du siehst es gibt soviel Möglichkeiten- was Du brauchst ist einen guten TA oder Tierklinik-drücke Dir die Daumen & :pfote:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste