Endoskopie geschafft!

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7571
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Nächster Schritt Endoskopie?

Beitragvon Khitomer » 22.02.2011 10:02

mach es wie ich: frag deinen ta, was er machen würde, wenn es seine katze währe. so, wie du es beschreibst, hat sie schon etwas mehr probleme als rico. mit rico machen wir ja gar nichts, auch keine ab. aber einfach rum probieren - da kann ich dich gut verstehen, da hätte ich glaub auch bedenken. sprich nochmals mit deinem ta.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt Endoskopie?

Beitragvon Mozart » 22.02.2011 10:07

Ja, das ist eine gute Idee Khito. :s1958:

Habe da noch eine Frage: Ist ein Ultraschall vom Bauchraum gemacht worden?

Ich persönlich würde eine Endoskopie machen lassen. Die Narkose ist kurz, und
man ist dann einen Schritt weiter.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Elvira und Annika
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1977
Registriert: 23.12.2009 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blankenheim

Re: Nächster Schritt Endoskopie?

Beitragvon Elvira und Annika » 22.02.2011 10:25

....hab gerade ein Denkpause eingelegt und mir vorgestellt, wenn es einer meiner Katzen wäre :roll: Dann hätt ich mich doch für die sichere Variante entschieden, die Endoskopie, denn das herumdoktern und mal sehn und ob es das dann ist, fänd ich auch blöd und würde gegebenfalls die Sache nur rauszögern und man wäre ständig beim TA. Das wäre auch Stress. So hätte man eine sichere Diagnose und könnte direkt gezielt behandeln . Und du hast recht, die Kosten könnten dann ähnlich ausfallen, wenn nicht sogar mehr im Endeffekt, wenns zum Schluss das AB nicht helfen würde. Und wenns doch "nur" eine Bronchitis sein sollte, du hast aber die Gewissheit dann, dass man alles andere auch auschliessen kann. Du wirst das schon machen, der TA wird dich schon gut beraten, toi,toi,toi!!!!!!!

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt Endoskopie?

Beitragvon Räubertochter » 22.02.2011 11:32

Carrie hat geschrieben:p.s.
das es eine Allergie im Zusammenhang auf Futter ist, wage ich einfach mal auszuschließen.
Beim letzten Husten Vorgestern abend hatte sie das Nassfutter nichtmal angeguckt
und das Trofu scheidet eh aus, da bekommen sie seit ewigkeiten immer das gleiche...

Gut ich werde das weiter beobachten aber ich denke nicht das es am Futter liegt


ok, wenn Du das doch schon ausschliessen kannst.
Ich kam ja nur drauf, weil Eiweisse bei Katzen Allergieauslöser sein können und das Almo ja geradezun platzt vor Eiweißen.

Haltet mich alle für bekloppt, aber ich würde mir nen THP suchen, aber das ist ein ganz andere Weg und ich kann zu wenig für so einen schwerern Fal.
Das Einzige was ginge wäre das Akute zu behandeln, aber das wäre nichts denke ich.
Echt ne schwierige Entscheidung :s2453:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
Carrie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3360
Registriert: 13.01.2008 14:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das willste wissen, wa?!

Re: Nächster Schritt Endoskopie?

Beitragvon Carrie » 22.02.2011 18:50

Also ich habe Montag ja wirklich locker ne halbe Stunde mit meinem TA gesprochen und ich denke er würde auf jeden Fall eine Endoskopie machen.
Wir haben ja alle Möglichkeiten besprochen, auch die einfach nichts zu tun etc und er findet es einfach am Sinnvollsten der Sache so richtig nachzugehen um dann zu wissen was sie wirklich hat als einfach rumzuprobieren. Wir sind ja noch nicht soooo lange bei dem TA, bzw hatten bisher außer Impfen nichts aber wenn ich ihn richtig einschätze ist er nicht so für mal hier und mal da probieren sondern die Sache "richtig anpacken" und dann auch richtig zu behandeln.
Ach ich weiß es auch nicht, muss da wohl noch ein paar mal drüber schlafen, derzeit entscheide ich mich alle paar Minuten neu...
Bild


Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt Endoskopie?

Beitragvon Räubertochter » 23.02.2011 00:08

Da kann ich gut verstehen, ginge mir auch nicht anders- denk an Dich :s2445:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
Carrie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3360
Registriert: 13.01.2008 14:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das willste wissen, wa?!

Re: Nächster Schritt Endoskopie?

Beitragvon Carrie » 25.02.2011 12:42

So, wir haben uns entschieden
Wir werden Lissy endoskopieren lassen und es geht heute in einer Woche los.
Bin echt gespannt was dabei raus kommt...
Bild

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt Endoskopie?

Beitragvon Cuilfaen » 25.02.2011 12:58

Immer gut, wenn eine Entscheidung getroffen ist, find ich - das "dazwischenhängen" ist viel ätzender.
Ich bin auf jeden Fall auch sehr gespannt, was bei der Endoskopie raus kommt und ich drücke für den Eingriff und das Ergebnis natürlich ganz fest die Daumen!!!
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Nächster Schritt Endoskopie?

Beitragvon LaLotte » 26.02.2011 00:08

Dem schließe ich mich an. Wenn die Gedanken so haltlos im Kopf herum wirbeln, das ist richtig blöd.
Ich drücke die Daumen, dass die Endoskopie ein Ergebnis bringt, was sich auch gut behandeln lässt!
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Endoskopie geschafft!

Beitragvon Cuilfaen » 04.03.2011 10:53

heute ist also der Tag. Daumen sind gaaaanz fest gedrückt!!! :s1958:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Carrie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3360
Registriert: 13.01.2008 14:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das willste wissen, wa?!

Re: Endoskopie geschafft!

Beitragvon Carrie » 04.03.2011 10:54

So, wir sind zurück.
Man war ich angespannt, bin hier seit gestern wie angestocken rumgelaufen und haben sehr schlecht geschlafen.

Die erste Nakose reichte nicht ganz, also sollte sie per Kateter eine Vertiefung bekommen, aber der ging und ging nicht rein also wurde so nachgespritzt :?
Und wenn man dann zuguckt wie die mit dem langen Metallteil in die Katze gehen *ihhhhgittigitttt*

Aber gut, das Resultat ist entscheiden: Asthma schließt der TA aufgrund der Probe aus, definitiv sind Bakterien da
also geht das ganze nun zum Labor und die Untersuchen das und dann gibt es wohl ein speziellen Anibiotika
und damit sollten wir das dann auch weg bekommen
das ist nun allerdings "nur" die erste Einschätzung vom TA, er sagt wir müssen halt genau gucken sobald die Ergebnisse da sind!
Ich bin irgendwie froh das was an Bakterien da ist, denn ich denke das ist dann heilbar und vielleicht sogar recht fix und simpel und viel viel Besser als eine Allergie oder Asthma!

Nun schläft die Maus ganz friedlich ihren Rausch aus, habe sie schön warm auf eine Heißdecke gebettet und Lars ist mit Johanna raus damit sie auch noch eine weile Ruhe hat, wobei sie eh im Sz liegt und Johanna da nicht spielen muss :)

P.S. Lissy hat ja schon immer Probleme mit Ihrem Tränen-Nasen kanal die wir Homöopathisch gut im Griff haben, aber ich habe bei der Gelegenheit mal gucken lassen. Der Kanal ist zwar da aber sooooo fein und oben am Auge auch nicht auffindbar das der TA nicht spülen konnte, bzw wir beschlossen haben das wir ihr das dann nicht antun müssen da es ja nun auch schon Jahre so gut klappt. Dabei hat er allerdings festgestellt das sie eine Entzündung am dritten Augenlied hat und nun soll sie 14 Tagen min 3x Täglich Augentropfen bekommen. Aber gut, das ist bei dem ganzen hier wohl wirklich nur eine kleine Nebensache!
Bild

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Endoskopie geschafft!

Beitragvon Cuilfaen » 04.03.2011 10:58

Oh! Schon rum! Hatte eben noch an euch denken müssen.

Erstmal: super wenn es wirklich "nur" Bakterien sind und die mit einem AB in den Griff zu bekommen sind!!!
Viel Besser als so eine blöde Allergie oder Asthma *freu*
Fürs Laborergebnis drück ich die Daumen!
Und dafür, dass sie den Rausch bald hinter sich hat auch!
Und dafür, dass die Augenentzündung auch ratz fatz weg ist!
:s1958: :s1958: :s1958:

Auf jeden Fall schön, dass ihr es hinter euch habt! :kiss:
Drück dich und einen Knuddler an die tapfere Maus! :kiss:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Endoskopie geschafft!

Beitragvon vilica65 » 04.03.2011 13:18

es ist schön das ihr es jetzt hinter euch habt
hoffe das die labor ergebnise *gute ergebnise* sind und das ihr dann ruhe habt
knuddel wenn das mäuschen *wieder da* ist :kiss:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Endoskopie geschafft!

Beitragvon sabina » 04.03.2011 13:45

ha, überstanden 8)
und ich finde auch, ihr habt das bestmögliche ergebnis bekommen :D
vielleicht höängt das sogar ein bissi zusammen, der hartnäckige infekt mit dem zu dünnen tränenkanal...die belüftung der lunge ist vermutlich etwas herabgesetzt auf der seite, wo das nasi so fein ist, kann ich mir vorstellen.
jedenfalls sind das gute nachrichten, jetzt heisst es die maus schön betüddeln und die entspannung nach diesem bauchwehmachenden tag geniessen :D
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
wizard
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6833
Registriert: 06.07.2006 12:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Endoskopie geschafft!

Beitragvon wizard » 04.03.2011 14:51

bakterien... das wärs doch!! :s2444:

schneggschen pennt sich jetzt in ruhe aus und dann gehts weiter.
gut, dass du die untersuchung hast machen lassen..
mona mit lincoln und awi... ** und merlin ist immer bei uns **
Bild



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste