Neue Virusmeldung! Neuigkeiten!

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
spike
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1862
Registriert: 29.09.2005 08:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bedburg-Hau
Kontaktdaten:

Re: Neue Virusmeldung! Neuigkeiten!

Beitragvon spike » 17.02.2009 15:49

Lea-Coonie hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,
möchte Euch keinen Schrecken einjagen,aber diese email bekam meine Freundin(Züchterin) wiederum von einer befreundeten Züchterin. Mit ihrem Einverständnis möchte ich sie veröffentlichen.
Mein Cayenne ist auch an so einem ominösen Virus verstorben im letzten Jahr.

Hier nun die Nachricht
Guten Morgen ,



ich möchte eine Viruswarnung durchgeben , da ich mitbekommen habe , das es nun auch andere Städte erreicht .



Dieser Virus äussert sich mit Niesen , dann Niesattaken , dann bei Uns war es so innerhalb von 3-4 Std. starkes Sabbern (schlucken , kratzendes Geräusch ) Hohes Fieber , dann 2-3 Tage später Nasenausfluss .

Trotz sofortiger Trennung und Quarantäne waren innerhalb von 2 Wochen alle großen Katzen mit Krankeitssymtomen . Komisch ist meiner kleinesten die ältesten Babys hatten zu dem Zeitpunkt nur die erste impfe die haben es nicht bekommen mhhh . Nachdem bei uns über die hälfte erkrankt ist haben wir die Mütter mit Babys zu meiner Freundin (die im Nebenhaus wohnt ) ausquatiert. Von unseren 9 Kitten hat es nur einen Kater erwischt der wieder bei Uns ist in der Gruppe . Das ganze geht jetzt schon seit 6 Wochen und bis auf Niesen sind alle wieder fit !! Gott sei Dank !! Es hat bei Uns in Menden , Iserlohn ganz arg eingeschlagen unser Tierheim mußte dicht machen , ein Norweger züchter hat 8 Babys verlohren Tag für Tag , ein Perserzüchter 2 Erwachsene und 2 Babys ein Briad Hundezüchter sind die Welpen verstorben . Dazu kommen noch das dieser Virus nicht nur Katzen betrifft sondern auch noch Hasen, Hunde u.s.w



Es handelt sich hier nicht um den sogenannten Katzenschnupfenkomplex : das heißt weder herpes , Calici , clamydien u.s.w . Genauso sind nicht die Augen betroffen , oder das der Rachen entzündet ist , auch nicht das man blässchen auf der Zunge hat oder sonstiges !!



Auch wenn es mich nicht wirklich tröstet , das meine Tierärztin gesagt hat " Mensch sei froh , dich hat es nur angekratzt , andere hat es schlimmer getroffen " kann mich das wirklich nicht trösten .



Wir haben mit den Laboren Laboklin , Med Vet , Biofocus gesprochen ob ein Abstrich sinn machen würde konnten die dieses nur verneinen , da sie nur den Katzenschnupfenkomplex testten können also auf Herpes Calici u.s.w.



Abgedeckt worden sind unsere : marboycl = das hilft nur für den Rachen (damit der Reiz zum würgen und sabbern aufhört ) also die Bakterien die sich draufsetzen ,

Amoxiclav = gleich für die Tonne !! Zitromax zweimal 6 Tage und nach 5 Tagen nochmal 6 Tage . Bisolvon = für den Roder damit der sich löst als unterstützung , Viruvetsan spitzen wer es kann sonst unters Futter und Engystol ins Trinkwasser . Diese Mittel haben nur die Bakterien getötet und die anderen Mittel Köperabwehr gefördert .BEI UNS !! Den Virus schafft keiner sondern nur die eigene Abwehr und das muss man aussitzen *heul* Nun wie gesagt bei uns ist alles bis auf mal Niesen alles weg *dreimal Klopf auf Holz !!



Ich weiß von meiner Tierärztin das weder eine Antibiogram , noch Feliserin , noch Interferon , noch Baytril , oder oder oder hilft , die Katzen (Tiere) müssen da allein durch man kann nur die begleiterscheinungen behandeln und beten , mehr nicht !! So , da der Virus jetzt weiterzieht das heißt ich weiß Richtung Holland sind mehrer Züchter betroffen , Richtung Osten , Holland selber hat sich das Virus auch breit gemacht , dazu kommt noch Dortmund , Essen wo ich von akuten Fällen weiß . Leider auch schon mit Todesfällen Sad((



Bitte passt auf sobald eine Katze niest sofort raus Kitten und Mütter sofort trennen am besten wonanders bei Freunden unterbringen oder oder oder . Mit diesen Virus ist nicht zu Spaßen es sind schon zuviele Babys und Welpen und große Katzen verstorben Sad((
Bitte aufmerksam lesen und gegenfalls bei mir melden ich kann es an die Verfasserin weitergeben.



Hier Wonnie!!Es war der Artikel hier.........
'Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.


http://www.bkh-von-krohne-kleve.de


user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Neue Virusmeldung! Neuigkeiten!

Beitragvon user_1310 » 17.02.2009 15:50

spike hat geschrieben:
Lea-Coonie hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,
möchte Euch keinen Schrecken einjagen,aber diese email bekam meine Freundin(Züchterin) wiederum von einer befreundeten Züchterin. Mit ihrem Einverständnis möchte ich sie veröffentlichen.
Mein Cayenne ist auch an so einem ominösen Virus verstorben im letzten Jahr.

Hier nun die Nachricht
Guten Morgen ,



ich möchte eine Viruswarnung durchgeben , da ich mitbekommen habe , das es nun auch andere Städte erreicht .



Dieser Virus äussert sich mit Niesen , dann Niesattaken , dann bei Uns war es so innerhalb von 3-4 Std. starkes Sabbern (schlucken , kratzendes Geräusch ) Hohes Fieber , dann 2-3 Tage später Nasenausfluss .

Trotz sofortiger Trennung und Quarantäne waren innerhalb von 2 Wochen alle großen Katzen mit Krankeitssymtomen . Komisch ist meiner kleinesten die ältesten Babys hatten zu dem Zeitpunkt nur die erste impfe die haben es nicht bekommen mhhh . Nachdem bei uns über die hälfte erkrankt ist haben wir die Mütter mit Babys zu meiner Freundin (die im Nebenhaus wohnt ) ausquatiert. Von unseren 9 Kitten hat es nur einen Kater erwischt der wieder bei Uns ist in der Gruppe . Das ganze geht jetzt schon seit 6 Wochen und bis auf Niesen sind alle wieder fit !! Gott sei Dank !! Es hat bei Uns in Menden , Iserlohn ganz arg eingeschlagen unser Tierheim mußte dicht machen , ein Norweger züchter hat 8 Babys verlohren Tag für Tag , ein Perserzüchter 2 Erwachsene und 2 Babys ein Briad Hundezüchter sind die Welpen verstorben . Dazu kommen noch das dieser Virus nicht nur Katzen betrifft sondern auch noch Hasen, Hunde u.s.w



Es handelt sich hier nicht um den sogenannten Katzenschnupfenkomplex : das heißt weder herpes , Calici , clamydien u.s.w . Genauso sind nicht die Augen betroffen , oder das der Rachen entzündet ist , auch nicht das man blässchen auf der Zunge hat oder sonstiges !!



Auch wenn es mich nicht wirklich tröstet , das meine Tierärztin gesagt hat " Mensch sei froh , dich hat es nur angekratzt , andere hat es schlimmer getroffen " kann mich das wirklich nicht trösten .



Wir haben mit den Laboren Laboklin , Med Vet , Biofocus gesprochen ob ein Abstrich sinn machen würde konnten die dieses nur verneinen , da sie nur den Katzenschnupfenkomplex testten können also auf Herpes Calici u.s.w.



Abgedeckt worden sind unsere : marboycl = das hilft nur für den Rachen (damit der Reiz zum würgen und sabbern aufhört ) also die Bakterien die sich draufsetzen ,

Amoxiclav = gleich für die Tonne !! Zitromax zweimal 6 Tage und nach 5 Tagen nochmal 6 Tage . Bisolvon = für den Roder damit der sich löst als unterstützung , Viruvetsan spitzen wer es kann sonst unters Futter und Engystol ins Trinkwasser . Diese Mittel haben nur die Bakterien getötet und die anderen Mittel Köperabwehr gefördert .BEI UNS !! Den Virus schafft keiner sondern nur die eigene Abwehr und das muss man aussitzen *heul* Nun wie gesagt bei uns ist alles bis auf mal Niesen alles weg *dreimal Klopf auf Holz !!



Ich weiß von meiner Tierärztin das weder eine Antibiogram , noch Feliserin , noch Interferon , noch Baytril , oder oder oder hilft , die Katzen (Tiere) müssen da allein durch man kann nur die begleiterscheinungen behandeln und beten , mehr nicht !! So , da der Virus jetzt weiterzieht das heißt ich weiß Richtung Holland sind mehrer Züchter betroffen , Richtung Osten , Holland selber hat sich das Virus auch breit gemacht , dazu kommt noch Dortmund , Essen wo ich von akuten Fällen weiß . Leider auch schon mit Todesfällen Sad((



Bitte passt auf sobald eine Katze niest sofort raus Kitten und Mütter sofort trennen am besten wonanders bei Freunden unterbringen oder oder oder . Mit diesen Virus ist nicht zu Spaßen es sind schon zuviele Babys und Welpen und große Katzen verstorben Sad((
Bitte aufmerksam lesen und gegenfalls bei mir melden ich kann es an die Verfasserin weitergeben.



Hier Wonnie!!Es war der Artikel hier.........


aso ... ich dachte Deine Meldung bezieht sich auf einen anderen Virus :oops: ... man ... das ist ja echt Mist ! :?

Benutzeravatar
Lea-Coonie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7700
Registriert: 27.08.2008 06:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Re: Neuer Erreger

Beitragvon Lea-Coonie » 17.02.2009 18:04

spike hat geschrieben:Jetzt ist es wohl amtlich:

Neuer Erreger bedroht das Leben von Haus u. Rasskatzen.
In der neuen "Katzen Extra" ist ein Datenerfassungsblatt beigefügt und ein Bericht über den neuen Erreger.

Es wird also was getan um schnell neue Behandlungmöglichkeiten und Erkenntnisse zu sammeln. Alle betroffenen Tierhalter werden aufgefordert mitzuwirken und diesen Bogen ausgefüllt an die Virologie der Tierärztlichen Fakultät der LMU-München zu senden. Übrigens sind auch Hunde und Nager von dem neuen Erreger betroffen.

Es wird sogar darum gebeten euthanasierte Tiere direkt nach München ind die Phatologie zu schicken :cry:

lg Sabine


Oh prima,es geht voran :s1958:
Für immer im Herzen,Cayenne,Billy,Biyou und Lisa
Bild



LG Jutta und Lea

Benutzeravatar
Becky1981
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 587
Registriert: 15.08.2008 22:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gütersloh
Kontaktdaten:

Beitragvon Becky1981 » 22.02.2009 20:59

Huhu,

ich habe soebend den Artikel gelesen und mit wird gerade ganz schwarz.
Vor 2 Wochen fing unser Kastrat an, 2 Tage etwas zu husten. Dies klang aber nach weniger Zeit ab. Dann fing unser Adagio an mit niesen und Husten und röcheln. Aber sonst war er komplett fit. er hat gefressen und verhielt sich auch sonst ziemlich normal. Naja, vllt, hat er mal ne Stunde mehr, als sonst geschlafen. Fieber hatte er nicht. Waren natürlich beim Tierazt. Diese hörte ihn ab und sagte, das sie so nichts auffälliges bemerken kann. Die Lunge war auch frei. Es scheint also nur oberflächlich zu sein. Er hat darauf eine Antibiotikumspritze bekommen und für die nächsten Tage Antib. Tabletten. Aber irgendwie möchte es nicht richtig besser werden. Der Hsuten und das röcheln ist zwar wech, aber niesen tut er immer noch. Aber sonst geht es ihm gut. Seit heute fängt auch unsere Aspasia mit niesen an! Kann es denn dieser Virus sein? Sollte ich morgen nochmal zum Tierarzt und sie darüber aufklären? Was kann ich denn jetzt alles zur Immunstärkung geben? Habe jetzt wirklich Angst! Bitte um schnelle Antwort!
Man kann sein Leben ohne Tiere verbringen, nur lohnt es sich nicht und das Leben ist nur halb so schön! Mein kleiner Kajano und mein grosser Xolani, ihr werdet immer in unseren Herzen weiterleben!

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19920
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Beitragvon Mackica » 22.02.2009 21:37

Nu erstma keine Panik. ;)
Trotz aller Schreckensmeldungen über diesen schrecklichen Virus.... auch die simple, ganz normale kleine Erkältung ist ja momentan allgegenwärtig.
Und du schreibst ja selber dass keiner Fieber hatte. Wenn ich das richtig verstanden hab geht dieser Virus um den es in dem Bericht geht ja mit hohem Fieber einher.
Wenn du dich zu sehr davor fürchtest ruf einfach deinen TA morgen nochmal an und frag nach würde ich vorschlagen. Aber mach dich nicht verrückt. Ich gehe mal davon aus bei dem was du beschreibst dass sie sich einfach nur einen ganz ordinären Schnupfen eingefangen haben. :)
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild


Benutzeravatar
Becky1981
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 587
Registriert: 15.08.2008 22:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gütersloh
Kontaktdaten:

Beitragvon Becky1981 » 22.02.2009 21:38

Hier ist der Bericht: http://www.brkv.de/html/cms/index.php?Tierarzt:Neuer_Erreger

Also dieses Schluckproblem und das Röcheln hatten unsere auch. und Adagio ist jetzt nur noch am Niesen. Das Röcheln und dieses Schlucken macht er bisher nicht mehr.
Man kann sein Leben ohne Tiere verbringen, nur lohnt es sich nicht und das Leben ist nur halb so schön! Mein kleiner Kajano und mein grosser Xolani, ihr werdet immer in unseren Herzen weiterleben!

Benutzeravatar
Becky1981
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 587
Registriert: 15.08.2008 22:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gütersloh
Kontaktdaten:

Beitragvon Becky1981 » 22.02.2009 21:44

Mackica hat geschrieben:Nu erstma keine Panik. ;)
Trotz aller Schreckensmeldungen über diesen schrecklichen Virus.... auch die simple, ganz normale kleine Erkältung ist ja momentan allgegenwärtig.
Und du schreibst ja selber dass keiner Fieber hatte. Wenn ich das richtig verstanden hab geht dieser Virus um den es in dem Bericht geht ja mit hohem Fieber einher.
Wenn du dich zu sehr davor fürchtest ruf einfach deinen TA morgen nochmal an und frag nach würde ich vorschlagen. Aber mach dich nicht verrückt. Ich gehe mal davon aus bei dem was du beschreibst dass sie sich einfach nur einen ganz ordinären Schnupfen eingefangen haben. :)


Naja, so wie ich es jetzt lesen konnte, tritt nicht bei jeder Katze Fieber auf. Ansonsten würden alle Symptome passen. Nur komisch, das es unseren Adagio am schlimmsten erwischt hat.Unsere Soraya hatte dieses Niesen schobnmal vor 4 Wochen. Danach unser Sallyvan, dann Adagio und seit heute auch Aspasia. Und das Antibiotikum hilft ja auch nicht richtig. Vorallem ging es bei den Katzen ziemlich schnell. bei Adagio hat es in wenigen Stunden ziemlich schlimm bekonnen. Am morgen hatte er noch nichts. Erst am späten Nachmittag fing er aufeinmal mit dem Niesen, Röcheln und schlucken an. Teilweise hat er auch aus dem Mund geatmet. Am nächsten Morgen sind wir dann gleich zum Tierarzt. Am Mittwoch fing er an und am Donnerstag sind wir dann zum Tierarzt.
Man kann sein Leben ohne Tiere verbringen, nur lohnt es sich nicht und das Leben ist nur halb so schön! Mein kleiner Kajano und mein grosser Xolani, ihr werdet immer in unseren Herzen weiterleben!

Benutzeravatar
Lea-Coonie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7700
Registriert: 27.08.2008 06:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitragvon Lea-Coonie » 23.02.2009 06:07

Huhu Becky,das hört sich bei Euch GsD nach einer Erkältung an.
Mein Kater Cayenne hatte diesen Virus und er ist mit den normalen Erkältungssymthomen nicht zu vergleichen.
Er hatte kein Fieber sondern Untertemperatur aber fingerdicker Speichel lief ihm ununterbrochen aus dem Mäulchen es war ein Bild des Schreckens.
Ich glaube nicht das Du dir Sorgen machen mußt,obwohl verstehen kann ich dich. :s1958:
Drücken die Daumen und Pfoten das die Bande schnell wieder gesund wird.
Für immer im Herzen,Cayenne,Billy,Biyou und Lisa

Bild







LG Jutta und Lea

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 23.02.2009 12:53

Klar, man gerät in Panik wenn man so etwas liest. Aber: es gibt
immer noch die harmlosen Erkältungen. Und ich würde auch sagen,
dass es so bei Euch ist.
Aber um auf Nummer sicher zu gehen - gehe zum Doc, dann bist Du
auch beruhigt.

Gute Besserung wünschen wir. :s2431:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Becky1981
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 587
Registriert: 15.08.2008 22:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gütersloh
Kontaktdaten:

Beitragvon Becky1981 » 23.02.2009 19:32

Also Speicheln tut keiner der Schnupfnasen. Die Nase ist komplett trocken. Aber wenn sie eine normale Erkältung hätten, dann wären sie doch etwas schlapp, oder? Naja, haben heute in der Apotheke erstmal etwas für die Stärkung des Immunsystems bestellt. Das bekommen sie jetzt erstmal einige Tage mit unters Futter. Seit eben fängt nun auch unsere Cashira mit dem Niesen an.
Man kann sein Leben ohne Tiere verbringen, nur lohnt es sich nicht und das Leben ist nur halb so schön! Mein kleiner Kajano und mein grosser Xolani, ihr werdet immer in unseren Herzen weiterleben!

Benutzeravatar
Lea-Coonie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7700
Registriert: 27.08.2008 06:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitragvon Lea-Coonie » 24.02.2009 08:03

Becky1981 hat geschrieben:Also Speicheln tut keiner der Schnupfnasen. Die Nase ist komplett trocken. Aber wenn sie eine normale Erkältung hätten, dann wären sie doch etwas schlapp, oder? Naja, haben heute in der Apotheke erstmal etwas für die Stärkung des Immunsystems bestellt. Das bekommen sie jetzt erstmal einige Tage mit unters Futter. Seit eben fängt nun auch unsere Cashira mit dem Niesen an.


Ist klar bei so einer Katzenbande das es reihum geht,leider. :?

Drück weiter Die Daumen das sie schnell wieder fit sind. :s1958:

Mit speicheln meinte ich den Speichelfluss aus dem Mäulchen.
Für immer im Herzen,Cayenne,Billy,Biyou und Lisa

Bild







LG Jutta und Lea

Benutzeravatar
Becky1981
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 587
Registriert: 15.08.2008 22:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gütersloh
Kontaktdaten:

Beitragvon Becky1981 » 24.02.2009 19:50

Ja, ich wusste was du mit den Speicheln meinstest. Aber ich denke mal, du hast meine Antwort auf das Wort *Schnupfnasen* bezogen, gelle? Aber das sie aus der Nase nicht speicheln können, ist mir natürlich klar! Ich habe nur meine Bande gerade als Schnupfnasen genannt! :wink: :D
Niesen tun sie immer noch. Aber wie gesagt, sonst geht es allen gut. Ab heute bekommen sie erstmal Echinacea C30 mit unters Futter. Vllt. hilft es ja ? Vielen Dank fürs Daumen drücken! Ist wirklich schrecklich, wenn man ein ansteckendes Virus im Hause hat und dazu noch soviele Tiere aufeinmal betroffen sind! Ach die Mäuse tun mir wirklich leid. :cry:
unser Adagio hat durch das Nase lecken, nun auch noch eine wunde Nase. Aber gottseidank blutet es nicht mehr.
Man kann sein Leben ohne Tiere verbringen, nur lohnt es sich nicht und das Leben ist nur halb so schön! Mein kleiner Kajano und mein grosser Xolani, ihr werdet immer in unseren Herzen weiterleben!

Benutzeravatar
Lea-Coonie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7700
Registriert: 27.08.2008 06:01
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitragvon Lea-Coonie » 24.02.2009 19:58

Becky1981 hat geschrieben:Ja, ich wusste was du mit den Speicheln meinstest. Aber ich denke mal, du hast meine Antwort auf das Wort *Schnupfnasen* bezogen, gelle? Aber das sie aus der Nase nicht speicheln können, ist mir natürlich klar! Ich habe nur meine Bande gerade als Schnupfnasen genannt! :wink: :D
Niesen tun sie immer noch. Aber wie gesagt, sonst geht es allen gut. Ab heute bekommen sie erstmal Echinacea C30 mit unters Futter. Vllt. hilft es ja ? Vielen Dank fürs Daumen drücken! Ist wirklich schrecklich, wenn man ein ansteckendes Virus im Hause hat und dazu noch soviele Tiere aufeinmal betroffen sind! Ach die Mäuse tun mir wirklich leid. :cry:
unser Adagio hat durch das Nase lecken, nun auch noch eine wunde Nase. Aber gottseidank blutet es nicht mehr.


Fühl dich mal gedrückt :kiss:
es wird schon wieder.
Für immer im Herzen,Cayenne,Billy,Biyou und Lisa

Bild







LG Jutta und Lea

Minousche
Junior
Junior
Beiträge: 29
Registriert: 23.10.2007 20:23
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Minousche » 12.03.2009 23:45

Oh Gott,

mein Katerle nieste, hatte eine Niesattacke, Augentränen, war aber beim Tierarzt.
Er bekam eine Spritze und die Globoli Lachesis D12 und Hepar sulfuris D12 kann ich geben, die hatte ich schon mal verschrieben bekommen.
Jetzt hat er wieder tränende Augen und er niest, aber nicht hintereinander
sondern ab und zu, und die Augen werden auch besser.
Nasenausfluss hat er nicht.
Muss ich trotzdem Angst haben?

Liebe Grüsse Minousche

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 13.03.2009 09:44

Wenn er nur ab und zu mal niest, dann würde ich mir keine Gedanken machen.
Sein Allgemeinbefinden ist ja sonst gut. :wink:
Aber vielleicht solltest Du ihn noch mal dem Doc vorstellen.
Ist mit dem Tränenkanal alles okay?
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste