wirklich Astmaanfall???

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
woelkchen
Senior
Senior
Beiträge: 57
Registriert: 05.07.2008 21:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saarland

Beitragvon woelkchen » 05.07.2008 22:12

Hatschmann hat geschrieben:
ivonne 83 hat geschrieben:ich würde ja verrückt werden. ich glaub ich würde alle tierärzte anrufen in der nähe...


Wir alle würden in so einer Situation Panik schieben... aber genau das sollte Woelkchen jetzt nicht tun... sondern ruhig bleiben, damit Karlo nicht noch nervöser wird :wink: Hilfe ist doch unterwegs!


Ja, danke dass könnte ich nun schon gar nicht gebrauchen. Bin relativ ruhig, kann jetzt eh nichts tun. Danke! Vorgestern war es auch noch schlimmer, vielleicht bin ich deshalb etwas gelassener.
Danke noch !!


Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 05.07.2008 22:13

woelkchen hat geschrieben:
Hatschmann hat geschrieben:
ivonne 83 hat geschrieben:ich würde ja verrückt werden. ich glaub ich würde alle tierärzte anrufen in der nähe...


Wir alle würden in so einer Situation Panik schieben... aber genau das sollte Woelkchen jetzt nicht tun... sondern ruhig bleiben, damit Karlo nicht noch nervöser wird :wink: Hilfe ist doch unterwegs!


Ja, danke dass könnte ich nun schon gar nicht gebrauchen. Bin relativ ruhig, kann jetzt eh nichts tun. Danke! Vorgestern war es auch noch schlimmer, vielleicht bin ich deshalb etwas gelassener.
Danke noch !!


finde auch du wirkst relativ ruhig... berichte weiter bitte.
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!

Bild

Benutzeravatar
woelkchen
Senior
Senior
Beiträge: 57
Registriert: 05.07.2008 21:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saarland

Beitragvon woelkchen » 05.07.2008 22:16

Hatschmann hat geschrieben:
woelkchen hat geschrieben:Am Montag saßen wir im Garten und er kam hinzu, also Freigänger, wohnen aber sehr verkehrsberuhigt, hätte ich was mitbekommen, da er nie weit vom Haus wegläuft.Hatte da schon einen komischen Blick drauf, aber nichts mit Atemnot.
Die Rippen sind auch in Ordnung, der TA hat ihn auch darauf hin untersucht, nichts.


Wenn er dir da schon komisch vorkam, ist vielleicht doch was passiert. Ich würde ihn nochmal gründlich untersuchen lassen, ob mit der Lunge wirklich alles in Ordnung ist... vielleicht eine Lungenprellung... oder das Zwerchfell... Manchmal sammelt sich auch erst nach einiger Zeit Luft oder Wasser...

Ist schon seltsam, dass es sich so verschlechtert hat und er kaum noch Luft bekommt trotz der Medikamente.


Finde ich auch, es müsste doch was anschlagen!
Die haben ihn gestern ja schon wieder auf den Kopf gestellt, weiß auch nicht mehr.

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 05.07.2008 22:20

woelkchen hat geschrieben:Finde ich auch, es müsste doch was anschlagen!
Die haben ihn gestern ja schon wieder auf den Kopf gestellt, weiß auch nicht mehr.


Das Beste wäre wirklich nochmal eine gründliche Untersuchung! Bin gespannt, was der TA gleich sagt... Wenn er weiter nix macht, würd ich Karlo packen und doch in die Tierklinik fahren.... Wenn sowohl das Kortison, als auch die lungenerweiternden Medis nicht anschlagen, muß da was anderes ein... ich würde nochmal eine Röntgenaufnahme machen... nicht dass er einen Lungenkollaps hat.

Benutzeravatar
woelkchen
Senior
Senior
Beiträge: 57
Registriert: 05.07.2008 21:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saarland

Beitragvon woelkchen » 05.07.2008 22:21

Tierarzt hat sich gerade gemeldet, mach mich schnell fertig und in 10 min. ist sie in der Praxis, dann, bis bald, werde nachher, auch wenn es spät wird, wieder hier melden,
danke für eure moralische Unterstützung!!


user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 05.07.2008 22:22

woelkchen hat geschrieben:Tierarzt hat sich gerade gemeldet, mach mich schnell fertig und in 10 min. ist sie in der Praxis, dann, bis bald, werde nachher, auch wenn es spät wird, wieder hier melden,
danke für eure moralische Unterstützung!!


Ja... melde dich und alles Gute für Karlo!!!!! Meine Daumen sind gedrückt :pfote:

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 05.07.2008 22:22

Dann mal kräftig die Daumen gedrückt Bild

Benutzeravatar
woelkchen
Senior
Senior
Beiträge: 57
Registriert: 05.07.2008 21:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saarland

Beitragvon woelkchen » 05.07.2008 22:23

Hatschmann hat geschrieben:
woelkchen hat geschrieben:Finde ich auch, es müsste doch was anschlagen!
Die haben ihn gestern ja schon wieder auf den Kopf gestellt, weiß auch nicht mehr.


Das Beste wäre wirklich nochmal eine gründliche Untersuchung! Bin gespannt, was der TA gleich sagt... Wenn er weiter nix macht, würd ich Karlo packen und doch in die Tierklinik fahren.... Wenn sowohl das Kortison, als auch die lungenerweiternden Medis nicht anschlagen, muß da was anderes ein... ich würde nochmal eine Röntgenaufnahme machen... nicht dass er einen Lungenkollaps hat.


Ja, so kann es nicht weitergehen, da hast du Recht. Mit Röntgen werd ich ihr auch sagen, vielleicht doch Wasser nach ein paar Tagen jetzt. Mal sehen,
Tschaui

Benutzeravatar
woelkchen
Senior
Senior
Beiträge: 57
Registriert: 05.07.2008 21:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saarland

Beitragvon woelkchen » 05.07.2008 23:55

Hallo Leute,

bin wieder da, aber mit zittrigen Händen und ohne Kater Karlo, der hat es leider nicht gepackt, Lunge ist mit Wasser vollgelaufen und hat schon Todesschreie von sich gegeben.
Alles Quälerei nur für seinen eigenen Egoismus nützt nichts.

So, bis morgen
LG Woelkchen

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 05.07.2008 23:56

Das tut mir sehr leid... :cry:

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17202
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 06.07.2008 00:00

Liebes Wölkchen,
lass Dich mal ganz lieb drücken.
Es tut mir so leid mit Karlo!
Der spaziert jetzt gerade über die Regenbogenbrücke und da geht es ihm gut. Keine Schmerzen mehr, er wird wieder spielen wie ein junges Kitten.
Und wenn Du einen Stern zwinkern siehst, ist es ein Gruß von ihm.
Traurige Grüße
hildchen

PS: und bitte komm morgen wieder!
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
Fellnasi
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 686
Registriert: 26.06.2008 15:31
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Fellnasi » 06.07.2008 00:03

:cry: Das tut mir sehr leid! :cry:

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 06.07.2008 00:04

Das tut mir sehr leid - für Ihn und für dich :cry:

Benutzeravatar
woelkchen
Senior
Senior
Beiträge: 57
Registriert: 05.07.2008 21:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saarland

Beitragvon woelkchen » 06.07.2008 00:06

Ich habe ja so was schon gestern geahnt, man will es aber doch nicht wahr haben. Man denkt der TA weiß was zu machen ist, weiß er auch, aber die Ursache ist nicht geklärt.

Bin zu tiefst trauig, aber wir haben ihm doch noch schöne 7 Jahre seines Lebens geschenkt und ihn liebevoll versorgt.

Er war nämlich ein Findelkind und ziemlich mitgenommen. Wir päppelten ihn erst mal wieder auf und versorgten ihn beim TA und ließen ihn kastrieren.
Seit dem lebte er bei uns und vielen anderen.

Muß mich noch ein bisschen aufweinen.
Danke noch für die tröstenden Worte, weiß es zu schätzen.

LG Woelkchen

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 06.07.2008 00:12

woelkchen hat geschrieben:Ich habe ja so was schon gestern geahnt, man will es aber doch nicht wahr haben. Man denkt der TA weiß was zu machen ist, weiß er auch, aber die Ursache ist nicht geklärt
Bin zu tiefst trauig, aber wir haben ihm doch noch schöne 7 Jahre seines Lebens geschenkt und ihn liebevoll versorgt.

Er war nämlich ein Findelkind und ziemlich mitgenommen. Wir päppelten ihn erst mal wieder auf und versorgten ihn beim TA und ließen ihn kastrieren.
Seit dem lebte er bei uns und vielen anderen.

Muß mich noch ein bisschen aufweinen.
Danke noch für die tröstenden Worte, weiß es zu schätzen.

LG Woelkchen


War er denn dein einziger Kater?
Oder hast du noch mehrere?



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste